weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.07.2012 um 10:30
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Wieso glaubst Du, dass Gefühlsübertragungen kommunikativ wertvoller sind als Worte? Unsere Gefühle sind genauso konditioniert wie unser VErstand, solange Du mit dem EgoMindverstand identifiziert bist...
Diese Übertragungen können nicht lügen, wie Worte, wir (die Menschen von denen ich rede) bekommen die Übertragungen nur bewusst mit was ohnehin sowieso übertragen wird.
Der gegenseitige Level wird jeweils ausgeglichen, man syncronisiert sich und das bekommt
man bewusst mit.

Wenn Sirod, um nur ein Beispiel zu nennen traurig ist und diese sich mit mir syncronisiert wird
ihr Liebe, Freude, Ausgeglichenheit in Form von spürbaren Schwingungen übertragen.
Die Level gleichen sich aus, was der eine mehr hat gibt dieser bereitwillig ab weil der andere es in diesem Mom. benötigt.

So funktioniert der Austausch.

Ihr aber tauscht Euch aus über Erfahrungen die andere machen müssen. Wenn EM in diesen sauren Apfel hat beissen müssen ist es ihre persönliche Erfahrung die sie zu diesem Zeitpunkt
durchleben muss. Es wird ihr durch die Resonanz gezeigt. Aber hier ist dann auch Schluss.

Leben und leben lassen.

LG Tenet


melden
Anzeige
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.07.2012 um 10:43
@tenet
Ihr aber tauscht Euch aus über Erfahrungen die andere machen müssen.Text
Das sehe ich anders. Hier in diesem Thread kann und darf ich mich über Erfahrungen austauschen, die ich gemacht habe. Und die anderen ebenso. Es geht hier nicht um Verurteilung, sondern um Klärung und Aufklärung.
Es geht hier nicht in erster Linie um die Person EM, sondern um die Wirkungen, die sie auf Menschen ausübt.

Auf dem EsoMarktplatz laufen jede Menge Fakes herum und suchen sich ihr Publikum unter oftmals verzweifelten Menschen. Vielen sog. Gurus geht es nur um Beweihräucherung, Macht und Abhängigkeit. Viele solcher Anhänger landen mit Psychosen in Psychiatrischen Kliniken.
DAs wäre mir auch mal fast passiert vor vielen Jahren mit einem BioEnergetik-Guru.
Und in der Klinik Grönenbach wurde mit Bert-Hellinger-Methoden die Klientel in den WAhnsinn getrieben...alles im Namen einer Sado-Maso-Spiritualität.

Um solche Dinge geht es hier unter anderem auch..

Ja, auch z.B., warum man auf dem WEG so oft manisch wird und in der Psychiatrie landet.
Dieser Thread hat anderes zu bieten, als das Thema EM, aber sie ist ein typischer Repräsentant dieser Gattung und als solche einfach ein gutes Anschauungs"material", an dem man seine Unterscheidungsgeister schulen kann.
Es geht darum, die Unterdrückungsmechanismen zu erkennen, die auch häufig im Guru-Gewand auftreten.
Es geht nicht darum, Menschen ihre Spirituellen Erfahrungen zu nehmen. Die Dinge werden nur an ihren rechten Platz gerückt - Das ist mein Anliegen.
Verstehst Du mich? :)


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.07.2012 um 10:49
@TheLolosophian
Ja, ich verstehe Dich. :lv:


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.07.2012 um 10:56
@tenet
Nachtrag: Wenn ich von "manisch" spreche, will ich damit auch sagen, dass die psychiatrischen Diagnosen wie alles auf seiner jeweiligen relativen Ebene auch eine Berechtigung haben.
Von einer höhren Ebene aus gesehen wird das jedoch wieder aufgehoben.
Es geht nur darum, sich mit Diagnosen nicht zu identifizieren.

Glaube mir, ich hatte Dutzende von Diagnosen....lach... und im Mich-damit-identifizieren war ich Weltmeister.

Als ich in der Psychiatrie arbeitete, habe ich mir mit Wonne das Pschyrembel reingezogen, es hat nie lange gedauert...ein Zusammenbruch nach dem anderen...lach...alles a n g e l e s e n ,
HalliHallo der Allmächtige würde sagen "angeglaubt"...haha.:D
:


melden
Paulette
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.07.2012 um 10:58
@TheLolosophian
@allfredo
DANKE allfredo für diesen Text!
Das war es, was ich mitzuteilen suchte, liebe Diskordian.
Bei der sogenannten Erleuchtungskrankheit handelt es sich um eine ganz "normale" geistige Verwirrung, eine psychische Entgleisung gepaart mit körperlichen Schmerzphänomenen, die NICHT das Geringste mit Erleuchtung zu tun haben!
allfredo schrieb:Werte diskordian

mit der von dir angesprochenen E.M. aus dem WIR habe ich auch so meine Erfahrungen ( die bis zum Staatsanwalt gingen ).

Du irrst jedoch !

Da ist keine "Erleuchtungskrankheit".

Da ist noch nicht mal die Spur einer "mystischen" Erfahrung .

Da ist aus einer intensiven psychischen Deformation entstandene ADAPTION von Fremderklärungen zum Bau einer LEGENDE .

Diese LEGENDE soll schützen ( und was könnte mehr schützen , als eine ja unwiderlegbare Legende von "Erleuchtung" )

Das da einfach nur hohles Geschwätz ist ( aber eingekleidet in soooop "spirituell" klinges Begriffsratatuille ), kann wohl nur jemand erkennen , der erstens eigenes ( ja unerklärbares ) zum Vergleich kennt , und wer im direkten Gespräch einfach die richtigen Fragen stellt.

Als dies mit mir geschah , dies direkte Nachfragen , wurde überdeutlich , dass da nicht die geringste Substanz einer tatsächlich stattgefundenen EINsicht in das EIGENTLICHE war ( wie ich es so gern nenne ).

Da ist nur ein heftig erkranter Mensch , der sich vor den immensen Schmerzen einer chronischen Nervenerkrankung in eine schützende Fluchtburg der Möchtegernerleuchtung geflüchtet hat .

Interessant ist in diesem Kontext , wie sehr diese "Fluchtburg" all die armen unwissenden Sucher zu faszinieren vermag . So oder so .
Denn da ist ja immerhin was fassbares . und nicht immer dieses "Unerklärliche" .


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.07.2012 um 11:09
@Paulette_
Paulette schrieb:Das war es, was ich mitzuteilen suchte, liebe Diskordian.
Keiner kann glaubhaft mitteilen wenn dieser es nicht selbst erlebt hat, schon gar-keinen Empathen.

Dann begegnen wir uns ab jetzt auf dieser Ebene und wir können uns konstruktiv unterhalten.
:lv:


melden
Paulette
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.07.2012 um 11:29
@TheLolosophian
Ok - ich weiss, worauf Du hinaus willst und auf welcher Wolke du positioniert bist. Kommt mir bekannt vor...Du willst uns armen gackernden Bodenhennen verklickern, dass es vom Leuchtturm Deines NonplusultraHigh aus gesehen garnichts von alledem gibt, über was wir hier versuchen zu reden. Keine Krankheit, keine Erfahrung, nichts...
Ok- aber warum erscheinst Du hier, wenn es Dich gar nicht gibt?
Was willst Du verhindern?
Hast Du ein Problem? :)
Wenn ja, teile es mit uns.
Wenn nein, tue dasselbe.
Stelle Dein Licht nicht unter den Scheffel, Dear!



liebe Diskordian,
in Italien kann es in den Moanten Februar bis April empfindlich kühl und ungemütlich sein.
Dann stellt man dort Lichter unter den Scheffel um seine Füße zu wärmen.
Meine liebe Omilein sagte häufig:
"Wer immer warme Füße hat wird niemals krank!"
Wenn ich also "mein" Licht unter den Scheffel stelle, dann einzig aus dem Grund, mit warmen Füßen auf einem kühlen Boden unbeirrbar stehen zu können und dabei gesund zu bleiben ;-)

p.s. deine Spekulationen über meine Namenswahl seien dir unbenommen, doch lass dir flüstern, die hier Schreibende hat in diesem Forum gute Freunde entdeckt, die sie aus früheren Begegnungen in anderen Foren in herzlicher Erinnerung hat. Diesen wollte sich die hier Schreibende erkennend zeigen, von Herz zu Herz. Es war also lediglich ein Namensspiel im Kreise der Freunde.
Wer das Spiel nicht durchschaut, weil er nicht zum Kreise der Eingeweihten gehört kann da natürlich seinem wertenden Verstand in die Beurteilungsfalle gehen und das für erkannte Wahrheit halten ;-)

@tenet
tenet schrieb:Keiner kann glaubhaft mitteilen wenn dieser es nicht selbst erlebt hat, schon gar-keinen Empathen.

Dann begegnen wir uns ab jetzt auf dieser Ebene und wir können uns konstruktiv unterhalten.
:lv:
licht


melden
allfredo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.07.2012 um 11:37
@Paulette_

:-)


melden
Paulette
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.07.2012 um 11:46
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Mit Gott verbunden und dabei normal zu bleiben/sein, das wäre geniale Kunst
M.E. ist das einzige Anzeichen für wahrhafte Erkenntnis und Verbindung mit Gott (sich selbst)
das ganz normale ( im Sinne von natürliche) Leben zu leben.
Alles andere sind Verirrungen des Verstandes ;-)

Herzensgruß und gutes Gelingen


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.07.2012 um 11:54
TheLolosophian schrieb:Na du bist gut - schick ihn mir mal vorbei, damit ich ihm salutieren kann...hahaha:)
Brauch ich nicht, steht immer neben dir. ;) hi Diskordia @TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Ich sags mal weniger pathetisch:. Erst wenn das Ego vollends den Geist aufgegeben hat, bist Du voll erkenntnisfähig. d.h. ist das sog. dritte Auge geöffnet bzw. stehst Du im Gewahrsein und in diesem wächst Du erkenntmässig kontinuierlich in die Weite.
danke ^^ . genau das "dritte Auge" sieht gleichzeitig nach innen und nach aussen.
TheLolosophian schrieb:Den Tod kannste nicht ehren, wann denn, - bevor Du/Ego stirbst gibts keinen Tod und "hinterher" erst recht nicht. Und vorher und nachher gibts auch nicht..
Von der Seite des Ego's betrachtet aber schon. Denn der Tod ist ja was das Ego zeit seines Lebens fürchtet, seine Auslöschung, in die Nichtexistenz. Das ist was es vermeiden will und deshalb kümmert es sich um das Wohlbefinden des Körpers da es dieser quasi in manifestierter Weise ist (->"Ich").

Ego ist die Ordnung der Welt. Stirbt das Ego, stirbt die Welt.
Stirbt das Ego nur halb, kann es sich wohl selbst beim Sterben zusehen und bleibt in halb gestorbenen Zustand wie eine sterbende Sonne als Supernova, unfähig die Dunkelheit (des Chaos) zu erkennen.

Es gibt vor dem Tod und nach dem Tod für mich, denn erst nach dem Tod erkennt man dass es keinen Tod gibt, indem die Illusion der matrix erkannt wird und wenn dieser "Unterschied" behoben ist.


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.07.2012 um 12:01
@Paulette_
Ich lasse mich nicht bluffen.


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.07.2012 um 12:08
@snafu
Es gibt vor dem Tod und nach dem Tod für mich, denn erst nach dem Tod erkennt man dass es keinen Tod gibt, indem die Illusion der matrix erkannt wird und wenn dieser "Unterschied" behoben ist.Text
Solange es für dich so ist, bist du noch nicht in der vollen Gegenwart angekommen.
Solange ein Gedanke an vor dem Tod und nach dem Tod da ist, ist Konzept, - also du g l a u b s t nur, dass es so sein könnte, denn sicher bist Du Dir nicht, da du keine Erfahrung hast.

In meiner Gegenwart gibt es keine Identifikation mehr mit dem Körper, obwohl ich merke, dass er immer mehr - mit steigendem Gewahrsein - zum wonniglichsten Tempel des Heil. Geistes wird...
Wieder ein Paradox, welches den Verstand übersteigt. Mit der Desidentifizierung von Krankheit, Elend, Tod, gibt es kein Sterben, ich werde zum reinen Bewusstsein....


Hab grade was gefunden von SEIN.de - die sind immer spirituell cool drauf:
http://www.sein.de/archiv/2009/august-2009/nicht-ohne-meinen-guru.html

Bitte lesen, bevor jemand auf die Idee kommen könnte, sich m i r hinzugeben....lach....obwohl ich nichts dagegen hätte auf einer gewissen Ebene - die auf der nächsten wieder aufhebbar wäre...hahahahaaaaa
Giggle gröhl und schenkelklopft Diana


melden
allfredo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.07.2012 um 12:19
zur ego-auslösch / transform idee

wo nix is , kann nix ausgelöscht werden .

es gibt gar kein dauerhaftes "ich" .
es gibt in der lebens-"geschichte" einen permanenten fluss von im augenblick auftauchenden "ich"!bildern . die dann , ähnlich wie in der film-projektion , durch ähnlichkeiten zum vorherigen bild in der zwangläufig vergröbernden erinnerungsverarbeitung erst den eindruck eines permanten "ich"s ( in bewegung ) erzeugen .

doch DA ist kein "Ich" ( nur eine Idee/Profektion/Illusion davon ).

also - was sollte da ausgelöscht werden können ? ein einzelnes "Ich"-bild ? das doch ohnehin bereits durch ein neues , und noch ein neues , und noch , und ersetzt wurde ?


melden
allfredo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.07.2012 um 12:20
TheLolosophian schrieb:mit steigendem Gewahrsein
hmmm .
das hört sich nach ner romantischen idee an

weder gibt es ( im persönlichen ) so etwas wie Gewahrsein , noch gar eine Steigerung dessen , was da halt IST .


melden
Paulette
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.07.2012 um 12:23
@tenet
tenet schrieb:Ich lasse mich nicht bluffen.
hahahaha.......das, was glaubt sich nicht bluffen zu lassen ist DER Bluff par exelence.......lache!!!


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.07.2012 um 12:25
@Paulette_
Lache ruhig, sind eh nur Laute von Dir, steckt keine Gedankenkraft hinter.

Aber das weist Du ja selbst.


melden
allfredo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.07.2012 um 12:28
Gedankenkraft ?
was ist das denn ?

hört sich auch nach ner romantischen Idee an .


melden
Paulette
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.07.2012 um 12:29
@tenet
tenet schrieb:Lache ruhig, sind eh nur Laute von Dir, steckt keine Gedankenkraft hinter.
Was ist denn Gedankenkraft?
Wenn der Verstand mittels Gedanken mit voller Kraft gegen die Wand rennt?

p.s. hier ist lautloses Lachen, still und friedlich ;-)


melden
Paulette
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.07.2012 um 12:29
@allfredo
;-)


melden
Anzeige
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.07.2012 um 12:33
@Paulette_
@allfredo
na wir sind ein Team......FREU
Das freut mich welches IHR euch so gut versteht.

Dabei wirds wohl auch bleiben.

Ziehe Dir einfach nen paar Schlappen an den da ist kein Licht was du unter den Scheffel stellen könntest.


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden