Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Welche Substanz sollte ab sofort legal und frei verkäuflich sein?

123 Beiträge, Schlüsselwörter: Kiffen, Gras, LSD, Speed, Heroin, Kokain, THC, Weed, Peace, H, Haschisch + 38 weitere

Welche Substanz sollte ab sofort legal und frei verkäuflich sein?

01.07.2013 um 08:35
@Vapour
Alles oder Gar Nichts.
Warum wird in Heroin und Opium in der Umfrage unterschieden? Meinst du Opium in Reinform? Zum Rauchen oder wie?


@tic
@Fluttershy
Hmpf verstehe ich jetzt nicht wirklich, wie man sich für XTC aber gegen LSD-25 aussprechen kann.
Selbst bei reinem MDMA (lassen wir mal Streck -und Panschstoffe außen vor) ist LSD "ungefährlicher", es ist quasi nicht möglich eine Überdosierung hinzubekommen.

"körperlich und geistig runtergewirtschaftet" - Gilt aber nicht für die meisten der hier aufgezählten Dinge. H und Koks mal außen vor gelassen.
Bewusstsein erweiternde Substanzen wirken körperlich fast nicht und werden maßlos unterschätzt und zu wenig gewürdigt, zudem wird gern alles über einen Haufen geworfen...

Spreche mich aber immer noch gegen eine Legalisierung aus, der Staat bekommt so doch schon sein Stück vom Kuchen ab, kein Bock auf Steuren -.-

Drogenkonsum? Ausreden braucht man dafür nicht, auch keine Rechtfertigungen.
Und ja das mit dem "Verpassen" ist Realität, wer nur die Abgestumpftheit von Alkohol kennt, verpasst wirklich etwas Einschneidendes.


...la vie en rose...


melden
Anzeige

Welche Substanz sollte ab sofort legal und frei verkäuflich sein?

01.07.2013 um 08:41
@Vapour
Ups: Habe mich für LSD-25 ausgesprochen.

Alice in the Sky with Diamonds....Open your Mind!


melden
psykodellic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welche Substanz sollte ab sofort legal und frei verkäuflich sein?

01.07.2013 um 08:44
@Flaky
Flaky schrieb:Alice in the Sky with Diamonds
???

Meinst du nicht eher Lucy?


melden

Welche Substanz sollte ab sofort legal und frei verkäuflich sein?

01.07.2013 um 08:47
drogen verblödet die menschen - es führt zu depressionen und andern psychischen erkrankungen also warum sollte man drogen legalisieren .... es sei denn man will eine geisteskranke gesellschaft haben.


melden

Welche Substanz sollte ab sofort legal und frei verkäuflich sein?

01.07.2013 um 08:48
@psykodellic
abgewandelt, sorry -> "lokaler Insider" ;)

Ja Lucy.


melden
psykodellic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welche Substanz sollte ab sofort legal und frei verkäuflich sein?

01.07.2013 um 08:51
@-Therion-

So und jetzt liest du dir erstmal noch mal ein paar Wissenschaftliche Berichte darüber durch bevor du so einen verallgemeinerten Bullshit hier von dir gibst.
Wahrscheinlich bist du absolut uninformiert so wie du hier schreibst.
Wärst du es, würdest du versuchen ein paar Fakten zu bringen. Aber das tust du ja nicht.

Aber egal, die BÖSEN Drogen sind gaaaanz schlecht. Lieber kippt man sich Literweise Bier rein das den ganzen Körper schädigt..wohooo


@Flaky

achso :D


melden
Vapour
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welche Substanz sollte ab sofort legal und frei verkäuflich sein?

01.07.2013 um 08:53
@Flaky
Flaky schrieb:@Vapour
Alles oder Gar Nichts.
Warum wird in Heroin und Opium in der Umfrage unterschieden? Meinst du Opium in Reinform? Zum Rauchen oder wie?
1. Meine ich das Opium so wie es als Pflanze wächst, ob man es nun in der Pfeife raucht oder als leckeren Tee zubereitet (Mal angenomme Das er lecker schmeckt^^).

2. Mein ich das Heroin wie es dank Bayer heut zu tage hergetellt wird, und das es in seiner üblichen darreichungsform entweder auf dem Blech graucht, in der Pfeife geraucht, als Lösung gespritzt oder auch als Line gesnieft werden kann was mit Opium meines wissens nach nicht möglich ist.

:p


melden
psykodellic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welche Substanz sollte ab sofort legal und frei verkäuflich sein?

01.07.2013 um 08:55
@@-Therion-
-Therion- schrieb: es sei denn man will eine geisteskranke gesellschaft haben
Du hast wohl schon seit einer Weile nicht mehr aus dem Fenster geschaut oder?
Das haben wir schon längst. Allerdings liegen dafür ganz andere Gründe als der Drogenkonsum vor.


melden

Welche Substanz sollte ab sofort legal und frei verkäuflich sein?

01.07.2013 um 08:59
psykodellic schrieb:So und jetzt liest du dir erstmal noch mal ein paar Wissenschaftliche Berichte darüber durch bevor du so einen verallgemeinerten Bullshit hier von dir gibst.
Wahrscheinlich bist du absolut uninformiert so wie du hier schreibst.
Wärst du es, würdest du versuchen ein paar Fakten zu bringen. Aber das tust du ja nicht.

Aber egal, die BÖSEN Drogen sind gaaaanz schlecht. Lieber kippt man sich Literweise Bier rein das den ganzen Körper schädigt..wohooo
ach ja .....


Abhängigkeitserkrankungen (Alkohol, Medikamente, illegale Drogen)
Als Abhängigkeitserkrankungen werden Krankheitsformen bezeichnet, die mit dem Missbrauch bzw. der körperlichen oder psychischen Abhängigkeit von bestimmten Substanzen (Alkohol, Opiate, Kokain, Medikamente, halluzinogene Substanzen usw.) Nach derzeit gültigen, internationalen Definitionen haben Abhängigkeiten von Stoffen Krankheitswert und werden nicht als Charakter- oder Willensschwäche bewertet.

Ein Missbrauch von Drogen, Medikamenten oder anderen Stoffen liegt dann vor, wenn deren Konsum psychische oder körperliche Folgeschäden hervorruft. Der Übergang zur Abhängigkeit ist fließend.


Im Extrem dominiert der Konsum den Alltag und es besteht nur noch eine geringe oder gar keine Fähigkeit mehr, den Verbrauch aus eigener Kraft zu beenden. Langfristiger Konsum kann auch erhebliche körperliche, geistige oder psychische Schäden hervorrufen.


melden

Welche Substanz sollte ab sofort legal und frei verkäuflich sein?

01.07.2013 um 09:00
Wenn überhaupt hätte nur "natürliche" Drogen eine rechtfertigung, überhaupt erhältlich sein zu dürfen. Denn sie haben einen gewissen kulturellen einfluß seit einiger Zeit, zudem nützlich (Hanf fürTextielherstellung) - denn alle schreien, dass sie damit zurechtkommen würden, und man diese Mneschen nicht bevormuden düfte sowie ja dann sowieso der Reiz verloren geht, sobald es legal ist.
Alles chemisch/künstliche gleicht ja eher einer vergiftung.

Für mich sind das natürlich nur ausrenden und eigentlich hätte ich das ganz gerne, aber das müssten diese Menschen auch die vollständige Verantwortung für sich tragen. Für einen der nicht trinkt und auch nicht raucht ist es unvorstellbar, warum man sich das antut für einen kleinen Kick von kurzer Dauer. Aber dann hätten wir hier nur Matschbirnen, die rumphelosophieren und ungeeeignet sind für Arbeit. Drogen sind schädlich - der einzige nutzen hat der Verkäufer...


melden
psykodellic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welche Substanz sollte ab sofort legal und frei verkäuflich sein?

01.07.2013 um 09:04
@-Therion-

So hört sich das doch schon anders an.
Wollte dich nicht angreifen bloß ich mag es überhaupt nicht wenn jemand in einer Diskussion so etwas einwirft ohne Fakten zu bringen ;)

Da musst du aber auch noch sagen das es Unterschiede gibt. Manche machen nur geistig oder körperlich abhängig. Andere wiederum beides..

@RobbyRobbe
RobbyRobbe schrieb:nur Matschbirnen, die rumphelosophieren und ungeeeignet sind für Arbeit.
Aha, und was ist mit den hochqualifizierten Fachkräften die täglich mal nen Joint rauchen?
Gerade der Cannabiskonsum zieht sich durch alle Sozialen Schichten. Egal ob Arzt, Anwalt, Richter, Polizist, Koch, Bäcker usw. Und du willst mir jetzt erzählen das diese Leute nicht arbeitsfähig sind?

Man sollte die einzelnen Drogen schon unterscheiden und nicht alles über einen Kamm scheren.


melden

Welche Substanz sollte ab sofort legal und frei verkäuflich sein?

01.07.2013 um 09:17
Man sollte ein differenzierteres Bild von ,,Drogen" entwickeln.

Zunächst mal: So genannte Drogen sind auch Kaffee und Tee. Trotzdem nicht verboten.

Wir sollten also mit diesem Begriff vorsichtig sein, der so undifferenziert und bedeutungsschwer geschwungen wird und uns lieber jeweils mit den einzelnen Arten von ,,Drogen" befassen und sie nach ihrer nachgewiesenen Gefährlichkeit und ihrem nachgewiesenen Suchtpotenzial beurteilen.


Kaffee und Tee besitzen eine sehr milde Wirkung und auch kein wirkliches Suchtpotenzial (auch, wenn das gerne parodiert wird) und insgesamt eine sehr, sehr geringe Gefährlichkeit, sie sind deshalb, trotz ihres Drogenseins, frei überall erhältlich, unproblematisch.

Zwei weitere, frei zugängliche Substanzen: Alkohol und Tabak.


Es steht außer Frage, dass Alkohol und Tabak potenziell vor allem über einen längeren Zeitraum und bei regelmäßigem Konsum schwere, körperliche Schäden verursachen können, bis hin zum Tod.
Auch das Abhängigkeitspotenzial schätze ich als hoch ein, es liegt nicht nur an den Stoffen allein, sondern an ihrer Stellung in der Gesellschaft - Alkohol und Tabak sind überall zu bekommen, in rauen Mengen und ihr Konsum vergleichsweise breit akzeptiert, er gilt als lässig, cool, edel, je nach Umgebung, Zusammenhang und Häufigkeit.

Gerade darin liegt die schwere Gefahr, in ihrer Akzeptanz und Verfügbarkeit.


Cannabisprodukte bewirken zeitweilig, je nach Art und Qualität, Rauschzustände, mal stärker, mal weniger stark, außer den ganz scharfen Gegnern stimmen aber, wie mir scheint, die meisten darin überein, dass sie entweder nur ein sehr geringes Suchtpotenzial haben oder gar keines, wie auch zahlreiche Gelegenheitskonsumenten beweisen, ebenso, wie Studien, die regelmäßig verkünden, wieviele Millionen Menschen auch in Deutschland schon mindestens einmal gekifft haben oder ab und zu kiffen.

Im Gegensatz zu Alkohol und anderen Drogen sind noch keine Cannabistoten bekannt, auch halten sich die Meldungen über Gewaltverbrechen unter Einfluss von Cannabis in den Medien sehr in Grenzen.

Der Konsum ist gewöhnlich weitaus geringer, als Tabakkonsum.

Vergleichen wir diese drei Gruppen mal, dann würde ich die Gefährlichkeit so einordnen:

Kaffee/Tee
Cannabis
Alkohol/Tabak


Mit den anderen Stoffen kenne ich mich zu wenig aus, um sie bewerten zu können, doch denke ich, dass sich auch bei denen anbietet, sie nach ihrem Sucht- und Schadenspotenzial zu bewerten.


Auch sollte man im Blick halten, obwohl das natürlich insgesamt für die Gesellschaft irrelevant ist, dass nicht alle Menschen gleich auf die entsprechenden Stoffe reagieren.


melden

Welche Substanz sollte ab sofort legal und frei verkäuflich sein?

01.07.2013 um 09:17
psykodellic schrieb:Man sollte die einzelnen Drogen schon unterscheiden und nicht alles über einen Kamm scheren.
die grundsätzliche frage ist doch warum nimmt man überhaupt drogen ? ich denke genau darin liegt eigentlich das problem und ist ansich, zumindest für mich ein anzeichen dafür, dass die jenigen welche zu drogen greifen sowieso schon ein psychisches problem haben wenn sie das bedürfnis dannach haben aus iher realität fliehen zu können/müssen.

das betrifft nicht nur drogen sondern natürlich auch alkohol, medikamente ectr.


melden
Vapour
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welche Substanz sollte ab sofort legal und frei verkäuflich sein?

01.07.2013 um 09:20
@RobbyRobbe
RobbyRobbe schrieb:Wenn überhaupt hätte nur "natürliche" Drogen eine rechtfertigung, überhaupt erhältlich sein zu dürfen. Denn sie haben einen gewissen kulturellen einfluß seit einiger Zeit, zudem nützlich (Hanf fürTextielherstellung) - denn alle schreien, dass sie damit zurechtkommen würden, und man diese Mneschen nicht bevormuden düfte sowie ja dann sowieso der Reiz verloren geht, sobald es legal ist.
Alles chemisch/künstliche gleicht ja eher einer vergiftung.

Für mich sind das natürlich nur ausrenden und eigentlich hätte ich das ganz gerne, aber das müssten diese Menschen auch die vollständige Verantwortung für sich tragen. Für einen der nicht trinkt und auch nicht raucht ist es unvorstellbar, warum man sich das antut für einen kleinen Kick von kurzer Dauer. Aber dann hätten wir hier nur Matschbirnen, die rumphelosophieren und ungeeeignet sind für Arbeit. Drogen sind schädlich - der einzige nutzen hat der Verkäufer...
- Achja, wieso soll man bei solchen argumenten überhupt noch ernsthaft VERSUCHEN zu erklären ?

- Ich tue es trotzdem !

- Natürliche Drogen also ? - Ich weise gerne darauf hin das FAST ALLE diese Drogen die oben aufgeführt sind aus der Natur stammen ! Haschisch, Meskalin, Kokain Psilocybin, Amphetamin, Heroin, Opium !!

- - -> Ausnahme sind lediglich Benzodiazepine, X-T-C, LSD und Khatamin.

- Für Exakte beweis führung bitte mich exiplizit darauf hinweisen ^^


melden

Welche Substanz sollte ab sofort legal und frei verkäuflich sein?

01.07.2013 um 09:28
psykodellic schrieb:Aha, und was ist mit den hochqualifizierten Fachkräften die täglich mal nen Joint rauchen?
Gerade der Cannabiskonsum zieht sich durch alle Sozialen Schichten. Egal ob Arzt, Anwalt, Richter, Polizist, Koch, Bäcker usw. Und du willst mir jetzt erzählen das diese Leute nicht arbeitsfähig sind?
Ob die dann nach Jahrelangen Kosum bei plötzlichen Entzug immer noch so produktiv sind, möchte ich gerne belegt haben. Ich will nich zu einem Arzt gehen, dessen Arbeitsleistung an einem Joint hängt.
-Therion- schrieb:die grundsätzliche frage ist doch warum nimmt man überhaupt drogen ?
Das bedarf es nicht (für viele) - soetwas wie einen Grund. So wie mache sich ein Glas Bier nach einem Tag geben, so ziehen die anderen eine Line - das ist doch schön :)
Das beste Argument ist immer noch, dass Menschen es damit begründen, dass sie erwachsen sind und selber entscheiden könnten, was sie mit sich anstellten - und Drogen verhelfen eine wohl erwachsen zu sein.

@Vapour
Sorry, ich muss meinen Post ergänzen - Opiate und Morphine gehören in die Arzneikiste beim Arzt^^
Wenn es nach mir gehen würde, würde keins der sachen je legal werden

Zu Tabak und Alk
Diese sind zutanten in verscheiden Produkten - was wäre Wein ohne Alkohol, welcher schon Jahrtausende von Menschen produziert wird und das weltweit. Was wäre der Schwarzwälder Kirschtrote ohne Alk? Oder Mellissengeist Klosterfrau? Viele alltägliche Produkte enthalten Alkohol und sind bei vielen Sachen essienteller Bestandteil - nicht nur für Geschmack oder "Alkwirkung", sondern wegen eines effektes, welcher nur vom Alkohol ausgelöst werden kann z.B. in starken Hustensaft

Tabbak? Ist doch kuuuuuhl zu rauschen :troll:


melden
psykodellic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welche Substanz sollte ab sofort legal und frei verkäuflich sein?

01.07.2013 um 09:36
@-Therion-

Der Konsum von Drogen - ich sprech in dem Fall von Cannabis - hat nichts mit einem psychischen Problem zu tun. Klar gibt es Fälle wo es zu trifft. Das will ich absolut nicht abstreiten. Aber es ist eher ein geringer Teil der es deswegen tut.

Bei dem größten Teil würde ich sagen das es einfach Neugier ist.
Und wie es beim Alkohol oder Tabak auch ist, gefällt es dem einen und dem anderen nicht.

Aus der Realität entfliehen.
Ich weiß nicht ob das hier so zutrifft.
Klar nimmt man Dinge anders wahr als sonst aber das heißt ja nicht das man alle möglichen Farben und Formen sieht wenn man durch die Stadt läuft. Da liegt mMn auch das Problem. Diejenigen wo es noch nie probiert haben stellen sich das immer total krass vor weil sie es so z.B. aus Filmen kennen.
Da fehlt es einfach an Aufklärung.

@RobbyRobbe
RobbyRobbe schrieb:Ob die dann nach Jahrelangen Kosum bei plötzlichen Entzug immer noch so produktiv sind, möchte ich gerne belegt haben. Ich will nich zu einem Arzt gehen, dessen Arbeitsleistung an einem Joint hängt.
Das ist es ja grad. Cannabis macht - WENN ÜBERHAUPT!!! - geistig abhängig aber NICHT körperlich.
RobbyRobbe schrieb:welcher schon Jahrtausende von Menschen produziert wird und das weltweit
Also ist alles was die Menschheit schon sehr lange macht auch unbedingt gut? So wie Krieg? Macht man ja auch schon immer und das weltweit.
Bitte benutz bessere Argumente als sowas. Du siehst wie aus der Luft gegriffen das ist.
RobbyRobbe schrieb:z.B. in starken Hustensaft
Cannabis: Übelkeit, Erbrechen, Kachexie, Schmerztherapie, bei Depressionen, bei vielen Autoimmunerkrankungen, wie beispielsweise Multipler Sklerose, Morbus Crohn usw.


melden
Vapour
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welche Substanz sollte ab sofort legal und frei verkäuflich sein?

01.07.2013 um 09:37
@Kc

-
Kc schrieb: außer den ganz scharfen Gegnern stimmen aber, wie mir scheint, die meisten darin überein, dass sie entweder nur ein sehr geringes Suchtpotenzial haben oder gar keines
- Dazu muß ich leider sagen das es ausnahmen gibt ! Je nachdem wie oft, wieviel und wie regelmäßig gekifft wird gibt es durchaus Menschen die eine echtes Suchtpotential entwichkeln können (Sie haben es defenitiv entwichkelöt, diese Fälle die ich meine). Ohne jetzt zu sehr ins Detail gehen zu wollen muß ich leider sagen ich habe leider schon einige male beobachten müssen wie diese Menschen nach langem, regelmäßigem Haschisch-konsum verschiedene arten von Entzugssymptomen entwickelt haben. In form von Aggressivem Verhalten / extremer Unruhe, nervosität / Schlaflosigkeit und Zittern, e.t.c.. Es mag noch mehr Symptome geben aber es war ja auch nur ein Beispiel.

-
Kc schrieb:Auch sollte man im Blick halten, obwohl das natürlich insgesamt für die Gesellschaft irrelevant ist, dass nicht alle Menschen gleich auf die entsprechenden Stoffe reagieren.
- Natürlich ist jeder Mensch anders und so reagieren unterschiedliche Mneschen auch unterschiedlich auf die verschiedenen Substanzen.


melden
Vapour
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welche Substanz sollte ab sofort legal und frei verkäuflich sein?

01.07.2013 um 09:49
@psykodellic
@RobbyRobbe
@-Therion-
@Kc
@neonbible
@tic
@Lilith
@Flaky

- Was mich am jetzigen Zeitpunkt in der Umfrage am meisten überrscht ist die tatsache das ganze 54% der Personen auf eine "Substanz" geklickt haben anstatt "Ich nehme kein Drogen auszuwählen" ! (Somit wären theoretisch 54% für eine legalisirung der entsprechenden Substanz).


melden

Welche Substanz sollte ab sofort legal und frei verkäuflich sein?

01.07.2013 um 09:52
@Kc
Zum Thema Cannabis verweise hier gerne auf einen alten Beitrag von mir:
Die meisten Potheads wissen leider nicht, dass Cannabis (schon beim Erstkonsum) eine schwere Psychose nach sich ziehen kann. Diese kann auch Jahre nach dem Erstkonsum auftreten. Weiterhin können bestehende psychotische Symptome noch verstärkt werden.

Die Wahrscheinlichkeit liegt bei ~1:2000 was aber mMn garnicht so gering ist.

http://www.drugcom.de/aktuelles-aus-drogenforschung-und-drogenpolitik/11-03-2011-langzeitstudie-cannabis-foerdert-psycho...

Natürlich kann auch Alkohol Psychosen hervorrufen, jedoch nur bei jahrelangem Dauerkonsum und nicht schon beim Erstkonsum.

Aber was interessiert das die Kiffer? Erst mal chilln und einen Rauchen. Danach gucken wir weiter und haben die Gefahr vergessen. Es heißt nicht umsonst: "Kiffen macht gleichgültig." - "Mir doch egal!"
Umfrage: Alkohol VS. Cannabis (Beitrag von Fennek)

Also es gibt neben Überkonsum und Abhängigkeit noch weitere Gefahren.


melden
Anzeige

Welche Substanz sollte ab sofort legal und frei verkäuflich sein?

01.07.2013 um 09:53
@Vapour
Man kann auch eine eine legalisierung befürworten und trotzdem keine Drogen nehmen.
Zum Beispiel wenn man damit geld machen will


melden
170 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt