Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Rundfunkbeitragsservice, bezahlt ihr?

192 Beiträge, Schlüsselwörter: GEZ, Rundfunkbeitrag, Zwangsvollstreckungen

Rundfunkbeitragsservice, bezahlt ihr?

01.09.2017 um 10:07
@Apoplexia
Dann ist doch alles im grünen Bereich :)


@Geisonik
Schau dir mal Leute wie Suzie Grime oder Tarek Tesfou (?) an, die werden von unseren Gebühren bezahlt


melden
Anzeige

Rundfunkbeitragsservice, bezahlt ihr?

01.09.2017 um 10:15
Apoplexia schrieb:Erstaunlicherweiße habe ich ein ganzes Jahr (2016) keinen Cent an die GEZ gezahlt.
Erst als mir mit Gerichtsvollzieher etc pp gedroht wurde habe ich 105 euro von 2016 nachbezahlen müssen...wesentlich weniger als wenn ich sie regelmäßig gezahlt hätte.

Werds dieses Jahr genauso machen. :D
Irgendwie kann ich mir das jetzt nicht so ganz vorstellen. Könnte es sein, dass diese 105,-- € irgendwelche "Eintreibungsgebühren" sind und gar nicht die eigentliche sogenannte GEZ betreffen?


melden

Rundfunkbeitragsservice, bezahlt ihr?

01.09.2017 um 10:15
@emz
Es wurde doch nur gedroht, ein Gerichtsvollzieher hat ihr scheinbar keinen Besuch abgestattet. Wenn ich das richtig verstand


melden

Rundfunkbeitragsservice, bezahlt ihr?

01.09.2017 um 10:19
@emz
Keine Ahnung...

Auf jeden fall musste ich für 2016 nur 105 Euro zahlen. Mehr kam nicht trotz Mahnungen Mahnungen und noch mehr Mahnungen. Entweder haben die nen gewaltigen Fehler gemacht oder es ist ihnen egal...


melden

Rundfunkbeitragsservice, bezahlt ihr?

01.09.2017 um 10:27
KFB schrieb:Schau dir mal Leute wie Suzie Grime oder Tarek Tesfou (?) an, die werden von unseren Gebühren bezahlt
Habe die beiden Namen mal bei Google eingeworfen und nur nen haufen YouTube sachen gesehen


melden

Rundfunkbeitragsservice, bezahlt ihr?

01.09.2017 um 10:31
@Geisonik
Ist richtig, die Formate finden sich auch nur(?) auf Youtube


melden

Rundfunkbeitragsservice, bezahlt ihr?

01.09.2017 um 10:32
Ich betrachte den Beitrag als Teil eines Anachronismus.

Öffentlich-rechtliche Medien sind heute BEI WEITEM nicht mehr die einzigen Informationsmöglichkeiten.
Und wirklich neutral sind sie auch nicht. Kein Berichterstatter ist 100% neutral.
Deshalb sollte man sich genau ansehen und gegenchecken, welche Quellen was, wie und warum berichten.
Auch kostenlose Medien wie Blogs können hochwertige, gute und seriöse Berichterstattung bieten, aus der ganzen Welt.
Man ist nicht mehr auf ARD oder NDR Info angewiesen.
Die angebliche Neutralität ist für mich sowieso einer der größten Witze überhaupt - von einer staatlichen Zwangsabgabe abhängige Einrichtungen, deren Leitungsgremien mit Parteisoldaten besetzt sind...neutral, klar :D

Allerdings zahle ich trotzdem einen gewissen Beitrag, weil mir es mir der Stress nicht wert ist, dagegen Widerstand zu leisten.
Zu viel unnötiger Aufwand, die Angelegenheit ist mir nicht wichtig genug.

Lustig finde ich es allerdings immer, wenn Freunde, Bekannte und andere Leute Wutausbrüche bekommen, weil sie irgendwann erwischt wurden und hunderte Euros nachzahlen müssen. Klingt vielleicht gemein, aber selbst Schuld, sie haben halt gepokert und verloren.

Abschaffungsmaßnahmen würde ich voll unterstützen.


melden

Rundfunkbeitragsservice, bezahlt ihr?

01.09.2017 um 10:33
@KFB
@Apoplexia

Es scheint wohl recht unterschiedliche Formen der GEZ-Eintreibung zu geben, wenn man den verschiedenen Berichten Glauben schenken mag. Es muss also auch nicht immer der Gerichtsvollzieher sein, der da auftaucht. Ob es mit den 105,-- € für das vergangene Jahr dann auch gut ist, oder ob da noch was nachkommt, es bleibt abzuwarten.

In einem Fall, den ich mitbekommen habe, hat eine Stadtverwaltung, die die Eintreibung der GEZ vornimmt, einer Nichtzahlerin schlicht und einfach das Bank-Konto gesperrt, als sie meinte, auf nichts reagieren zu müssen. Das kann dann schon mal recht "schmerzhaft" werden, wenn man so gar kein Bargeld mehr zuhause hat, der Kühlschrank leer ist und das Wochenende vor der Tür steht :D .


melden

Rundfunkbeitragsservice, bezahlt ihr?

01.09.2017 um 10:43
@KFB
Ich kenne die Formate nicht, daher kann ich da nichts weiter zu sagen.

Im Allgemeinen kann man aber festhalten das auch im TV und im Radio Dinge gezeigt werden die mir nicht passen. Das ist mir aber lieber als garkein Gegenpol zum privatisierten Programm.


melden

Rundfunkbeitragsservice, bezahlt ihr?

01.09.2017 um 10:44
emz schrieb:In einem Fall, den ich mitbekommen habe, hat eine Stadtverwaltung, die die Eintreibung der GEZ vornimmt, einer Nichtzahlerin schlicht und einfach das Bank-Konto gesperrt, als sie meinte, auf nichts reagieren zu müssen. Das kann dann schon mal recht "schmerzhaft" werden, wenn man so gar kein Bargeld mehr zuhause hat, der Kühlschrank leer ist und das Wochenende vor der Tür steht :D .
Haargenau das ist mir vor ein paar Jahren widerfahren. Freitagmittag das Konto gepfändet. Und im Endeffekt müsste ich nach langem hin und her nicht mal zahlen.


melden

Rundfunkbeitragsservice, bezahlt ihr?

01.09.2017 um 10:46
@pinkpony
@emz
Wohnt ihr bzw. die betreffende Person in der Großstadt oder an einem Großstadt nahem Raum?

Hab da nämlich so meine eigene Theorie..


melden

Rundfunkbeitragsservice, bezahlt ihr?

01.09.2017 um 12:34
Apoplexia schrieb:Wohnt ihr bzw. die betreffende Person in der Großstadt oder an einem Großstadt nahem Raum?
Nein. Die Stadt in der ich lebe hat unter 100.000 Einwohner.


melden

Rundfunkbeitragsservice, bezahlt ihr?

01.09.2017 um 12:41
@pinkpony
Das ist noch zu viel.

Ich hab da so eine Theorie das Menschen in extrem ländlichen Gegenden nicht sonderlich belangt werden.
Ich wohne in einem Ort mit 250 Seelen... Seither hatte keinerlei probleme mehr mit der GEZ


melden

Rundfunkbeitragsservice, bezahlt ihr?

01.09.2017 um 16:10
@Apoplexia

Einen Grund für diese Theorie hast du auch?
Offengesagt würde mich das einigermaßen wundern, wenn man ländliche Gegenden ausnehmen würde.


melden

Rundfunkbeitragsservice, bezahlt ihr?

01.09.2017 um 16:26
@emz
Naja, seid dem ich hier wohne habe ich keine Probleme...

in Stgt damals schon.

Vielleicht sind die leute hier auch nur besonders faul...


melden

Rundfunkbeitragsservice, bezahlt ihr?

01.09.2017 um 16:57
Apoplexia schrieb:Vielleicht sind die leute hier auch nur besonders faul...
Du denkst aber jetzt nicht, dass die Zahlungsaufforderungen für die sogenannte GEZ von jeder Gemeinde nach ihrem eigenen Gutdünken eingetrieben wird.


melden

Rundfunkbeitragsservice, bezahlt ihr?

01.09.2017 um 17:20
@emz
Nein das denke ich gewiss nicht, es verwundert mich nur.


melden

Rundfunkbeitragsservice, bezahlt ihr?

01.09.2017 um 23:58
Zwangsbeiträge von allen sammeln für Formate, die einige gar nicht sehen wollen, Kritiker der Sendungen abweisen / blockieren oder einfach mal beschimpfen und verunglimpfen, der Rundfunkservice:

https://www.youtube.com/watch?v=QIdX0mDoEck


melden

Rundfunkbeitragsservice, bezahlt ihr?

10.09.2017 um 21:17
Kc schrieb am 01.09.2017:Ich betrachte den Beitrag als Teil eines Anachronismus.
Genau richtig erkannt. Bravo

Anarchie deßhalb, weil die Behörde meinen Antrag auf Befreiung wegen Hartz IV im Jahr 2013, grundlos ablehnte. Danach machte ich auch nur auf Ablehnung.
.Und der Brief vom Amtsgericht, den ich inzwischen geöffnet habe, ihn mir aber nicht durchlas, weil zu viele Seiten.

Gestern am Samstag kam wieder ein Brief vom Beitragsservice 50656 Köln.
Der bleibt vorerst auch ungeöffnet-


melden
Anzeige

Rundfunkbeitragsservice, bezahlt ihr?

04.10.2017 um 10:26
Kippt der Rundfunkbeitrag? : Zahlen nur bei Empfang!
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/bundesverwaltungsgericht-faellt-urteil-zu-rundfunkbeitrag-15224632.html
Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat eine Entscheidung zum Rundfunkbeitrag gefällt, die bahnbrechend sein könnte: Die Richter stellten fest, dass der Rundfunkbeitrag für Hotel- und Gästezimmer nur erhoben werden darf, wenn die Zimmer auch eine Empfangsmöglichkeit bieten. Nur dann sei die Zahlung des zusätzlichen Rundfunkbeitrags mit dem Grundgesetz vereinbar (Az: BVerwG 6 C 32.16).
Und schon wittern einige Morgenluft, hoffen auf eine weiterreichende Durchlöcherung der Gesetzgebung. Allerdings sieht es damit dann doch nicht so gut aus, wenn man liest:

https://www.welt.de/wirtschaft/article169250557/Das-bedeutet-das-neue-Urteil-zum-Rundfunkbeitrag.html
Normalnutzer können den Rundfunkbeitrag von 17,50 Euro monatlich aber auch künftig nicht mit der Begründung verweigern, sie hätten kein Empfangsgerät oder schalteten ARD, ZDF und die dritten Programme niemals ein. Die Beitragspflicht ist seit einer Reform zum 1. Januar 2013 nicht mehr an das Vorhandensein von Radio, Fernseher oder Internet-Empfang geknüpft, sondern nur an die Wohnung. Diese Regelung führe „grundsätzlich dazu, dass auch derjenige Inhaber, der auf jegliche Empfangsmöglichkeit verzichtet, der Beitragspflicht“ unterliege, unterstreicht das oberste deutsche Verwaltungsgericht noch einmal seine frühere Rechtsprechung.


melden
109 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt