Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wird der Islam zu recht kritisiert?

13 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Umfrage, Meinung
Seite 1 von 1

Wird der Islam zu recht kritisiert?

28.12.2017 um 16:01
Zu recht? oder zu unrecht? wie denkt ihr? Ja oder Nein?


melden
Anzeige
Ja
45 Stimmen (92%)
Nein
4 Stimmen (8%)

Wird der Islam zu recht kritisiert?

28.12.2017 um 16:01
Darf man eurer Meinung nach den Islam kritisieren?


melden

Wird der Islam zu recht kritisiert?

28.12.2017 um 16:08
Man darf alles kritisieren..


melden

Wird der Islam zu recht kritisiert?

28.12.2017 um 16:09
bestimmte Menschen mögen das aber nicht...
im Bezug auf den Islam
@Niemanden


melden

Wird der Islam zu recht kritisiert?

28.12.2017 um 16:11
@DasMietz
Ja das stimmt. Was macht man da jetzt.


melden

Wird der Islam zu recht kritisiert?

28.12.2017 um 16:13
Niemanden schrieb:Was macht man da jetzt.
:-) eine erneute umfrage....


melden

Wird der Islam zu recht kritisiert?

28.12.2017 um 16:14
na, lieber nicht :-)


melden

Wird der Islam zu recht kritisiert?

28.12.2017 um 16:17
Also ich finde das wäre ne Umfrage wert. :)


melden

Wird der Islam zu recht kritisiert?

28.12.2017 um 16:21
Niemanden schrieb:Also ich finde das wäre ne Umfrage wert. :)
Danke :-)

heute wohl nicht mehr... aber vielleicht stellt sich jemand zur verfügung die umfrage zu machen ^^


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird der Islam zu recht kritisiert?

28.12.2017 um 16:24
Kritisiert klar. Mit der Hetze siehts aber ganz anders aus.


melden

Wird der Islam zu recht kritisiert?

28.12.2017 um 18:19
Religion muss immer in aus einem kritischen Blickwinkel betrachtet werden - negative ... wie positiv.

Die Eltern einer nahen Bekannten z.B. sind Mitglieder der Zeugen Jehovas , wirklich nette Leute... haben zwei tolle Menschen auf die Welt losgelassen, sind selbstständig und vernünftig. Der Glaube ist so gut wie nie ein Thema ... außer das Gespräch wechselt unterschwellig auf die die Existenzfrage und dessen Richtigkeit und Führungsanspruch als Weltreligion, oder so ähnlich. An sich keine große Sache, doch merkt man schnell, dass sie keinerlei Kritik zulassen. .. . und was mir auch noch übel aufstößt ist, man nimmt nicht am besinnlichen ( nicht dem Kommerzwahn ) Weihnachtsfest teil ... was für Kinder und auch für getriebe Erwachse die schönste/erholsamste Zeit des Jahres dastellen kann.
Geburtstage werden auch total gänzlich ignoriert ... was beides nur bedeutet, sich bedingungslos der Religion unterzuordnen ... der einzelden Mensch zählt nicht mehr, die eigene Geschichte und der persönliche Wert wird eiskalt ausgelöscht. Nur der Hochzeitstag darf gefeiert werden.

Je nach Gewicht und Sichtweise eines Gläubigen, kann Religion durchaus ein Werkzeug sein um Halt im Leben zu finden, keinen Frage ... nur dieses blinde "Hinterherlaufen" mit einer Denkweise und dem daraus resultierende Verhalten ist mehr als befremdlich. Nur unser ist der einzig-richtige Gott und Schöpfer. Punkt. aus. Gespräch beendet ...und wenn dann noch Politik und Religion verknöpft sind, wie beim Islam, mit einem gewissen Gewaltpotenzial, bei dem Frauen und auch die sonstigen Menschenrechte ( im jeweiligen Land ) nicht bis kaum vorhanden sind .... MUSS grade diese Religion kritisch beäugelt werden. Man darf nicht so naiv sein, zu glauben, dass diese Menschen ihre Religion und dessen Regel nur als "stummer Begleiter" dient - blutiger Fanatismus & auch Politische Unterdrückung hatten wir Hierzuland schon vor nicht zu allzu langer Zeit...


melden

Wird der Islam zu recht kritisiert?

28.12.2017 um 18:25
Sie wird zurecht kritisiert aber nicht jeder, der sie kritisiert, kritisiert um zu kritisieren ^^
Viele nutzen es für ihre Agenda um gegen menschen zu hetzen.
Und im hinblick auf eine sachliche Auseinandersetzung, sind die wenigstens überhaupt in der Lage, sich darüber fundiert zu äußert. Ich bin Atheist mit islamischen wurzeln und ich kann versichern, dass die meistens weder die Terminologie noch die narrative ( die hälfte davon, weiß wahrscheinlich nicht einmal, was ein narrativ ist :D ) im klassischen Islam einem klar ist, was ja kein Problem wäre, wenn man die Religionskritik auf der perspektive des Humanismus kritisieren würde, aber nein, manche müssen sich auch nicht zu Islamexperten hochstilisieren. Finde das immer sehr amüsant ^^


melden
Anzeige

Wird der Islam zu recht kritisiert?

28.12.2017 um 18:28
@TheBlob

Da kann ich nur stumm applaudieren. Hast du geradeaus sehr wertvoll ausgedrückt. Danke für deinen Beitrag.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

286 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt