Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Seid ihr verärgert über die Milliardärsfamilien?

102 Beiträge, Schlüsselwörter: Spenden, Elite, Reiche, Transparenz, Notre Dame, Charity

Seid ihr verärgert über die Milliardärsfamilien?

23.04.2019 um 12:55
@RayWonders

Wenn ich also für ein Tierheim spende, dann ist das Kacke! Weil es schließlich Menschen gibt, denen es schlecht geht.


melden
Anzeige

Seid ihr verärgert über die Milliardärsfamilien?

23.04.2019 um 14:20
@allmotlEY
Vorallem wenn du auch noch reich bist, dann ist es doppelt kacke!


melden

Seid ihr verärgert über die Milliardärsfamilien?

23.04.2019 um 16:55
allmotlEY schrieb:Wenn ich also für ein Tierheim spende, dann ist das Kacke! Weil es schließlich Menschen gibt, denen es schlecht geht.
könnte zumindest hinterfragt werden..

wenn ich z.b.persönlich 100Euro zum spenden zur Verfügung hätte und alles einem Tierheim spende und nicht ans DRK, UNICEF, UNHCR oder gegen den Hunger in der Welt. da gäbe es sicher nicht wenige die fragen ob mir die Menschen denn so wenig wert sind und ob ich das Aufteilen meines Reichtums vielleicht nicht auch anders vollziehen könnte..

es ist also nicht das Spenden ans Tierheim großer Mist, sondern dass ich es nicht anders aufteile und auch mehr an andere Organisationen gebe, wenn ich es denn doch habe auf meinem Konto (und es vielleicht dort schon seit Jahren ungenutzt verbleibt)..


melden

Seid ihr verärgert über die Milliardärsfamilien?

23.04.2019 um 17:04
@allmotlEY

ich hab z.b.eine Bekannte, die ist sicher ein wenig verärgert, dass ich so selten an ÄrzteOhneGrenzen spende, weil das eine ihrer Prioritäten ist..


melden

Seid ihr verärgert über die Milliardärsfamilien?

23.04.2019 um 20:17
@RayWonders

Jeder Mensch tickt anders. Wenn mir ein Gebäude sehr am Herzen liegt, spende ich dafür. Obwohl es irgendwo Menschen schlecht geht.

Die Beweggründe gehen niemanden was an. Und mein Vermögen auch nicht. Jede Spende ist gut.
Hier den moralischen Zeigefinger zu heben, finde ich unpassend.


melden

Seid ihr verärgert über die Milliardärsfamilien?

23.04.2019 um 23:48
Missesfee schrieb:Wie vermessen unverschämt und ich finde auch arrogant, ist es Menschen vorzuwerfen ,das sie Geld spenden um einen Kulturhistorisches Denkmal zu retten/ wiederherzustellen.
So wie ich es verstanden habe, wirft man dies niemandem vor, man wirft ihnen vor, relativ große Beträge lieber für die Restauration eines Gebäudes bereit zu stellen, statt für leidende Menschen.
RayWonders schrieb:Mit 100Millionen kann man doch auch ein Haus (oder mehrere) bauen das preiswerte Wohnungen anbietet, theoretisch?
Theoretisch könnten die die Bewohner sogar kostenlos wohnen lassen oder ihnen sogar etwas fürs wohnen bezahlen.
allmotlEY schrieb:Es kehre jeder vor seiner Tür, und die Welt wäre sauber.
Und wenn jeder nur an sich denkt, dann is auch an alle gedacht. :)
allmotlEY schrieb:Jeder Mensch tickt anders. Wenn mir ein Gebäude sehr am Herzen liegt, spende ich dafür. Obwohl es irgendwo Menschen schlecht geht.

Die Beweggründe gehen niemanden was an. Und mein Vermögen auch nicht. Jede Spende ist gut.
Hier den moralischen Zeigefinger zu heben, finde ich unpassend
Yap, das unterschreib ich mal so.

mfg
kuno


melden

Seid ihr verärgert über die Milliardärsfamilien?

23.04.2019 um 23:57
Sungmin_Sunbae schrieb:allmotley schrieb:
Was für ein Käse. Eine Spende am Vermögen zu messen.
---
Was für ein Käse, so eine Antwort zu geben.
Kann ich auch machen, diese art von Argumentation :inu:
Nichts für ungut, aber @allmotlEY hat Recht, das ist wirklich Käse. Erst sagst du, du willst kein Bittsteller sein, willst nicht auf das Wohlwollen von Reichen hoffen

(Nachweis:)
Sungmin_Sunbae schrieb am 20.04.2019:Ich habe es ja auch lange gemacht, weil ich diese Überzeugung habe, gleich, dass ich jetzt nicht andere damit unbedingt ungefragt nerve und ich im Hinblick auf die gesellschaftliche Ethik/Moral sehr differenziere und ich einen anderen Ansatz habe, als auf die gunst von Reichen zu hoffen.
Sungmin_Sunbae schrieb am 20.04.2019:Dein Ansatz ist unrealistisch und auf wohlwollen aus und macht dich zum bittsteller.
sprichst aber den Wert einer Spende in Höhe von 100 € ab, weil du es an einen Wert eines Vermögens bemisst und glaubst, dass sie ruhig mehr geben können.

Dann so viel zu einem nicht benötigten Diskussionspartner, so glänzt du hier mit schamloser Respektlosigkeit, in der du deinen Diskutanten ständig etwas absprichst, was wohlgemerkt sehr wenig mit Sachlichkeit zu tun hat.
Sungmin_Sunbae schrieb:Aber sag mal, kannst du sinnerfassend lesen?
Nicht nur, dass du den Kontext dieser Aussage außen vorlässt, du definierst auch noch die Intention die dahinter ist, einfach nach deinem Gutdünken.
Und zu guter Letzt noch mal:
Sungmin_Sunbae schrieb:Was für ein Käse, so eine Antwort zu geben.
Kann ich auch machen, diese art von Argumentation :inu:
Es ist nun mal Käse und er interpretiert nicht nach Gutdünken, auch wenn du das glauben machen willst.


melden

Seid ihr verärgert über die Milliardärsfamilien?

24.04.2019 um 00:36
@sunshinelight
Dein persönlicher Rachefeldzug endet hier jetzt.
Ich habe deine Beiträge gemeldet.


melden

Seid ihr verärgert über die Milliardärsfamilien?

24.04.2019 um 08:43
@RayWonders
Du willst also sozusagen vorschreiben, dass reiche Familien spenden MÜSSEN?
Dir ist schon klar, dass nicht jede Millionärs- oder Milliardärsfamilie so drauf sind wie Trump oder die Geissens oder?


melden

Seid ihr verärgert über die Milliardärsfamilien?

24.04.2019 um 12:04
CICADA3301 schrieb:Du willst also sozusagen vorschreiben, dass reiche Familien spenden MÜSSEN?
Darum geht es mir nicht - weil ich mir sicher bin, dass jede reiche Familie spendet..

es geht hier ausschließlich darum, ob man eine Emotion verspürte, als man erfuhr dass diese Familien scheinbar ganz ohne Probleme einfach mal 100Millionen bereitstellen können während woanders in der Welt Mangel herrscht.

Es geht also um das Verhältnis von Vermögen/Spenden.
Wenn ich jeden Monat 1Million Euro verdiene und gegen den Hunger 10Euro spende, was ist das wert im Gegensatz zu einer 4-köpfigen Familie mit nur 1 Einkommen die jeden Euro zweimal umdrehen muss, die aber dennoch auch 10Euro spendet..

sicher vom Betrag her sind beide 10Euro gleich viel wert für die Hilfsorganisation..
aber derjenige mit dem größeren Vermögen ist egoistischer in meinen Augen..


melden

Seid ihr verärgert über die Milliardärsfamilien?

24.04.2019 um 12:11
RayWonders schrieb:als man erfuhr dass diese Familien scheinbar ganz ohne Probleme einfach mal 100Millionen bereitstellen können
Das sollte ja eigentlich jedem klar gewesen sein, dass ein Milliardär problemlos ein paar hundert Millionen spenden kann.

mfg
kuno


melden

Seid ihr verärgert über die Milliardärsfamilien?

24.04.2019 um 12:11
@RayWonders
Ach. Jetzt verstehe ich dich.
Sorry ich habe es vorhin falsch aufgefassst weil es mich an 2 so alte englischen Menschen erinnerte, die meinten, wenn man z.b. 10 Millionen Pfund im Lotto gewinnt, sollte man 9 Millionen spenden MÜSSEN weil man von einer Millionen leben kann.
Sorry mein Fehler.
Das mit den 100 Mio sagst du wegen den Brand der Notre Dame, richtig? Wo eine reiche Familie mal aus den Ärmel 100 Millionen Euro gespendet hat. Auf Facebook gabs da auch schon Beiträge, wo die Leute nicht verstehen, dass ne reiche Familie für ne Kirche 100 Millionen Euro spendet, aber wohl für hungernde Kinder 0.


melden

Seid ihr verärgert über die Milliardärsfamilien?

24.04.2019 um 12:15
@RayWonders
Warum unterstellst du Reichen eigentlich, dass sie nichts für die Wohlfahrt spenden? Wenn du wüsstest, wieviel die spenden, allein schon wegen Steuervorteilen.

https://www.galileo.tv/weltweit/14-millionaere-haben-gerade-angekuendigt-mindestens-ihr-halbes-vermoegen-zu-spenden/

Finde das unverschämt von dir.


melden

Seid ihr verärgert über die Milliardärsfamilien?

24.04.2019 um 12:15
CICADA3301 schrieb:Auf Facebook gabs da auch schon Beiträge, wo die Leute nicht verstehen, dass ne reiche Familie für ne Kirche 100 Millionen Euro spendet, aber wohl für hungernde Kinder 0.
das stimmt ja sicherlich nicht, auch hier bin ich mir sicher spenden die reichen Familien eine Menge (daher enthält auch meine erste Umfrage-Antwort diese Begründung).

es bleibt aber dabei, dass wenn man 100Millionen ansparen kann, man während dieser Zeit ebend seine Priorität auf das Sparen setzte und nicht darauf dass das Geld entweder einfach unter die Leute kommt oder sogar für gemeinnützige Zwecke eingesetzt wird. letztendlich war das aber dann doch nicht egoistisch und es war und ist aber immer gut, finde ich, wenn es Personen und Organisationen gibt die viel Sparen um dann eben in solchen Situationen wo es gebraucht wird jmd.zu haben der einspringen kann und zahlen kann..


melden

Seid ihr verärgert über die Milliardärsfamilien?

24.04.2019 um 12:16
Funkystreet schrieb:Warum unterstellst du Reichen eigentlich, dass sie nichts für die Wohlfahrt spenden? Wenn du wüsstest, wieviel die spenden, allein schon wegen Steuervorteilen.
lies bitte meine Beiträge, ich unterstelle das nicht - im Gegenteil..

es geht um das Verhältnis von Vermögen/Spenden..


melden

Seid ihr verärgert über die Milliardärsfamilien?

24.04.2019 um 12:16
@RayWonders
Ich sag es offen und ehrlich.
Glaube ich wäre eher wie Dagobert Duck.
Hätte ich Abermillionen würde ich eher in mein eigenes Leben investieren und das Geld gut anlegen dass ich nie mehr arbeiten müßte. Spenden würde ich persönlich nicht.


melden

Seid ihr verärgert über die Milliardärsfamilien?

24.04.2019 um 12:17
Funkystreet schrieb:Wenn du wüsstest, wieviel die spenden, allein schon wegen Steuervorteilen.
Wegen Steuervorteilen zu spenden macht aber nich wirklich Sinn.

mfg
kuno


melden

Seid ihr verärgert über die Milliardärsfamilien?

24.04.2019 um 12:18
RayWonders schrieb:es geht um das Verhältnis von Vermögen/Spenden..
Ja, laut meiner Quelle ist es sogar die Häfte ihres Vermögens. Sie haben sogar selber eine wohltätige Organisation gegründet, um gegen Krankheiten und Armut vorzugehen (Giving Pledge heißt sie).


melden

Seid ihr verärgert über die Milliardärsfamilien?

24.04.2019 um 12:20
@Funkystreet

das zeigt es gibt eine Menge reiche die ihre Priorität auf Wohltätigkeit setzen..

wenn aber jemand mehr als 100Millionen Euro auf seinem Sparkonto hat, könnte man vermuten die Priorität ist eine andere?


melden
Anzeige

Seid ihr verärgert über die Milliardärsfamilien?

24.04.2019 um 12:23
o.o

Probleme kann man haben...

@kuno7
Doch, das ist gerade das Interessante. Wenn man zum Beispiel ab 1000 Euro 33% Steuer auf sein Einkommen zahlen muss, aber man hat ein Einkommen von 1010 Euro, dann spendet man 11 Euro davon, damit man auf 999 Euro kommt und somit einen geringern Prozentsatz Steuer zahlen muss.


melden
423 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt