Umfragen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wahlalter auf 16 Jahre senken?

122 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Demokratie, Wahlen + 6 weitere

Wahlalter auf 16 Jahre senken?

02.08.2020 um 12:44
Erwachsene gelten als voll Strafmündig und Straffähig, sind voll Geschäftsfähig, sind Volljährig und wir halten sie somit für Reif genug bsp. Kraftfahrzeuge führen nachdem eine entsprechende Ausbildung/Eignung(Fahrstunden, Theorie, Prüfung) abgelegt wurde, eine Ehe zu schließen, Verträge abzuschließe usw. usf.
Seid ihr auch der Meinung, ein 14 jähriger wäre Reif genug einen Sattelschlepper zu führen? Alle 14 Jährigen wären wenn sie was ausfressen automatisch wie Erwachsene zu behandeln? Sollen 14 Jähre dann generell wie Erwachsene behandelt werden?
Das Erwachsenensein bringt Rechte(bsp. Wahlrecht) aber auch eine ganze Menge Plichten mit sich.
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Das Bundesverfassungsgericht hat im Januar 2019
den bisherigen Wahlrechtsausschluss von Menschen
mit Demenz, für die eine
rechtliche Betreuung mit
der Besorgung „aller Angelegenheiten“ eingerichtet
wurde, für verfassungswidrig erklärt.
Was uns nur sagt das hier Recht wider dem gesunden Menschenverstand vorliegt, das hier Änderungsbedarf an der Verfassung ist oder schlicht die Rechtsauslegung der Richter äußerst fragwürdig ist.


1x zitiertmelden

Wahlalter auf 16 Jahre senken?

02.08.2020 um 13:05
Zitat von JaimeJaime schrieb:Erwachsene gelten als voll Strafmündig und Straffähig, sind voll Geschäftsfähig, sind Volljährig und wir halten sie somit für Reif genug bsp. Kraftfahrzeuge führen nachdem eine entsprechende Ausbildung/Eignung(Fahrstunden, Theorie, Prüfung) abgelegt wurde, eine Ehe zu schließen, Verträge abzuschließe usw. usf.
Das stimmt so pauschal eben nicht. Es gibt durchaus Erwachsene die eben nicht voll Geschäftsfähig sind.
Geschäftsunfähig sind häufig Personen mit geistiger Behinderung, mit bestimmten psychischen Krankheiten und bei schwerer Suchterkrankung:

Demenz (z. B. Alzheimersche Krankheit, vaskuläre Demenz oder senile Demenz)
geistige Behinderung, wie z. B. Minderbegabung
Schizophrenie während der akuten Erkrankungsphase oder bei schwerem chronischen Verlauf
Alkoholkrankheit (siehe: Korsakow-Syndrom) oder Drogenmissbrauch, wenn infolge der Sucht bereits schwerwiegende cerebrale Veränderungen eingetreten sind
Manie, wenn die Person sich in einer akuten manischen Phase befindet
Quelle: Wikipedia: Geschäftsfähigkeit (Deutschland)


1x zitiertmelden

Wahlalter auf 16 Jahre senken?

02.08.2020 um 13:45
Kommunales Wahlrecht gibt's hier in Schleswig-Holstein bereits seit 2013. Seitdem ist das Land noch immer nicht untergegangen.

"Aktiv wahlberechtigt ist jeder Deutsche, der das 16. Lebensjahr vollendet hat und seit mindestens sechs Wochen seinen (Haupt-)Wohnsitz in Schleswig-Holstein hat.
(Das Wahlalter wurde auf Beschluss des Landtags vom 26. April 2013 auf Antrag der Fraktionen der PIRATEN, SPD, Bündnis 90/Grünen und der Abgeordneten des SSW von 18 auf 16 Jahre gesenkt.)

Passiv wahlberechtigt, also wählbar, ist jeder Wahlberechtigte, der mindestens 18 Jahre alt ist und seit mindestens sechs Monaten in Schleswig-Holstein wohnt."

Quelle und mehr:

https://www.wahlrecht.de/landtage/schleswig-holstein.htm


melden

Wahlalter auf 16 Jahre senken?

02.08.2020 um 14:06
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Das stimmt so pauschal eben nicht. Es gibt durchaus Erwachsene die eben nicht voll Geschäftsfähig sind.
Wobei ich aber bei denen auch der Meinung bin das die nicht wählen dürfen sollten. Nur wer eine gewisse Reife erreicht hat, wie man sie normalerweise bei einem 18 Jährigen voraussetzt und im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte ist sollte wählen. Jemand der nichtmal mehr weis wer er ist, wo er ist und was er will, wählen zu lassen ist eine farce.
Ich hab prinzipiell nichts dagegeben das 14 Jährige wählen dürfen. Aber nur wenn man dann eine entsprechende geistige Reife mit 14, Volljährigkeit mit 14 voraussetzt, wenn man mit 14 als Erwachsen gilt und behandelt wird, mit alles daraus erwachsenen Konsequenzen.


1x zitiertmelden

Wahlalter auf 16 Jahre senken?

02.08.2020 um 18:56
Zitat von JaimeJaime schrieb:Wobei ich aber bei denen auch der Meinung bin das die nicht wählen dürfen sollten. Nur wer eine gewisse Reife erreicht hat, wie man sie normalerweise bei einem 18 Jährigen voraussetzt und im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte ist sollte wählen. Jemand der nichtmal mehr weis wer er ist, wo er ist und was er will, wählen zu lassen ist eine farce.
Ich hab prinzipiell nichts dagegeben das 14 Jährige wählen dürfen. Aber nur wenn man dann eine entsprechende geistige Reife mit 14, Volljährigkeit mit 14 voraussetzt, wenn man mit 14 als Erwachsen gilt und behandelt wird, mit alles daraus erwachsenen Konsequenzen.
Halte ich für noch schwieriger umsetzbar, da müsste dann ja jeder erstmal getestet werden und wer legt dann fest wer geistig reif genug ist. Menschen in einer Demokratie das Wahlrecht entziehen kann man nicht an geistiger Reife fest machen meiner Meinung nach. Dann lebt man schon in einer Diktatur wenn man sowas einführt.


1x zitiertmelden

Wahlalter auf 16 Jahre senken?

02.08.2020 um 20:09
Wahlalter herabsetzen halte ich für den kläglichen Versuch neue Wählergruppen zu rekrutieren. Junge Menschen wissen in vielen Fällen nichtmal was sie für einen Beruf lernen wollen geschweige denn welche Partei sie wählen sollen. 18 finde ich ist früh genug. Sollte man definitiv beibehalten.


1x zitiertmelden

Wahlalter auf 16 Jahre senken?

02.08.2020 um 21:16
Zitat von DerFremdeDerFremde schrieb:Wahlalter herabsetzen halte ich für den kläglichen Versuch neue Wählergruppen zu rekrutieren.
Wieso neu? Kinder sind schon immer dagewesen.


melden

Wahlalter auf 16 Jahre senken?

02.08.2020 um 21:27
@McMurdo

Zu welchen Zeiten durften Kinder in Europa an Wahlen teilnehmen? Da kläre mich mal auf :D
Und das Mittelalter zählt nicht, auch wenn man da mit 12 als Volljährig galt, so fehlte es an demokratischen Wahlen.


1x zitiertmelden

Wahlalter auf 16 Jahre senken?

03.08.2020 um 08:16
Zitat von DerFremdeDerFremde schrieb:Zu welchen Zeiten durften Kinder in Europa an Wahlen teilnehmen? Da kläre mich mal auf :D
Bisher noch gar nicht, durften Frauen aber lange Zeit auch nicht. Dennoch waren auch Frauen ja schon immer da und es gibt ja auch damals schon keinen vernünftigen Grund diese von Wahlen auszuschliessen. Das war halt immer nur machterhalt der Priveligierten. Mit Demokratie hatte das wenig zu tun


melden

Wahlalter auf 16 Jahre senken?

03.08.2020 um 23:02
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Halte ich für noch schwieriger umsetzbar, da müsste dann ja jeder erstmal getestet werden und wer legt dann fest wer geistig reif genug ist. Menschen in einer Demokratie das Wahlrecht entziehen kann man nicht an geistiger Reife fest machen meiner Meinung nach. Dann lebt man schon in einer Diktatur wenn man sowas einführt.
Wir testen so wie es jetzt ist bei 18 Jährigen auch nicht ob die geistig Reif sind, wir setzen es eben voraus. Aber ich sage es jetzt einfach mal so. Wem ich nicht zutrauen kann ein KFZ zu führen, wem ich nicht für voll halte(geschäftsfähig, schuld- und straffähig usw.) den kann ich auch nicht, wenn es um die Geschicke eines ganzes Landes geht für voll nehmen.

In einer Diktatur leben man, wenn ein einziger allein herrscht. Aus einer Demokratie wird keine Diktatur nur weil nicht jeder wählen darf. Demokratie heiß Volksherrschaft und nicht "jeder darf Wählen". Bsp. in der attischen Demokratie einer der ersten überhaupt die bis heute als Vorbild dient durften soweit ich weis nur Vollbürger wählen, da lebten mehr Menschen im Antiken Athen die nicht Wählen durften weil sie eben keine Vollbürger waren als die es durften und trotzdem wars eine Demokratie.


2x zitiertmelden

Wahlalter auf 16 Jahre senken?

03.08.2020 um 23:07
Zitat von JaimeJaime schrieb:und trotzdem wars eine Demokratie.
Genau. Es war eine Demokratie. Nach damiligen Gesichtspunkten, weil Frauen noch viel weniger Rechte hatten und Sklaven mehr als Ware denn als Menschen agesehen worden sind. Heutzutage hat das rein gar nichts mehr mit einem modernem Demokratieverständnis zu tun.
Zitat von JaimeJaime schrieb:Wir testen so wie es jetzt ist bei 18 Jährigen auch nicht ob die geistig Reif sind, wir setzen es eben voraus. Aber ich sage es jetzt einfach mal so. Wem ich nicht zutrauen kann ein KFZ zu führen, wem ich nicht für voll halte(geschäftsfähig, schuld- und straffähig usw.) den kann ich auch nicht, wenn es um die Geschicke eines ganzes Landes geht für voll nehmen.
Was würde es genau bringen wenn man nur die "geistig reifen" wählen lassen würde? Wer würde festlegen was geistige Reife ist? Ich denke die Linken würden es anders festlegen als die Rechten. Die Liberalen anders als die Konservativen usw.

Und das wäre keine Demokratie mehr. In einer Demokratie wählt das Volk und nicht der Teil des Volkes der einem passt.


2x zitiertmelden

Wahlalter auf 16 Jahre senken?

04.08.2020 um 00:33
Zitat von Ldex97Ldex97 schrieb:Genau. Es war eine Demokratie. Nach damiligen Gesichtspunkten, weil Frauen noch viel weniger Rechte hatten und Sklaven mehr als Ware denn als Menschen agesehen worden sind. Heutzutage hat das rein gar nichts mehr mit einem modernem Demokratieverständnis zu tun.
Demokratie ist Demokratie egal wie man sie versteht. Und nur weil nicht jeder zu jederzeit wählen darf ändert das nicht an dem Fakt das es eine Demokratie ist und es wird auch keine Diktatur draus, weil das Wahlrecht nicht jeden und alles ausnahmslos einbezieht.
Zitat von Ldex97Ldex97 schrieb:Was würde es genau bringen wenn man nur die "geistig reifen" wählen lassen würde? Wer würde festlegen was geistige Reife ist? Ich denke die Linken würden es anders festlegen als die Rechten. Die Liberalen anders als die Konservativen usw.

Und das wäre keine Demokratie mehr. In einer Demokratie wählt das Volk und nicht der Teil des Volkes der einem passt.
Dann mal als Gegenfrage, WARUM sollten nur Menschen wählen dürfen? Warum lassen wir nicht auch unsere Hunde, Katzen, Pferde usw. wählen, immerhin sind die von den politischen und rechtlichen Entscheidungen der Regierung ja durchaus auch betroffen? Wenn wir uns nicht auf gewisse geistige Reife, ein Maß an Intelligenz, Entscheidungsfähigkeit und Vernunft einigen können, worauf dann? Haben dann Menschen egal in welchem Geisteszustand einfach nur ein Wahlrecht, weil sie Menschen sind und Tiere keines weil man sie wie Sklaven, wie Ware betrachtet?


1x zitiertmelden

Wahlalter auf 16 Jahre senken?

04.08.2020 um 07:03
Zitat von JaimeJaime schrieb:Wir testen so wie es jetzt ist bei 18 Jährigen auch nicht ob die geistig Reif sind, wir setzen es eben voraus.
Ich will ja auch keine Tests, du willst sie ja, also musst du auch darlegen wie du sowas testen willst. Wer ist überhaupt in der Lage wählen zu können und wer legt dann fest das derjenige es dann auch ist?
Bis 21 kannst du auch noch nach Jugendstrafrecht verurteilt werden, manche Menschen die noch wesentlich älter sind können auch nur eingeschränkt Schuldfähig sein , usw. Nur ist das eben auch nicht an einem Tag entschieden.
Zitat von JaimeJaime schrieb:Wem ich nicht zutrauen kann ein KFZ zu führen, wem ich nicht für voll halte(geschäftsfähig, schuld- und straffähig usw.) den kann ich auch nicht, wenn es um die Geschicke eines ganzes Landes geht für voll nehmen.
Die Geschicke des Landes lenken ja auch andere, nämlich die Politiker und Parteien die gewählt wurden.
Zitat von Ldex97Ldex97 schrieb:Genau. Es war eine Demokratie. Nach damiligen Gesichtspunkten, weil Frauen noch viel weniger Rechte hatten und Sklaven mehr als Ware denn als Menschen agesehen worden sind. Heutzutage hat das rein gar nichts mehr mit einem modernem Demokratieverständnis zu tun.
So ist es, man stelle sich mal vor es dürften hier nur alle ab 30 Jahre wählen.
Zitat von JaimeJaime schrieb:Demokratie ist Demokratie egal wie man sie versteht.
Dann war die DDR wohl auch eine Demokratie.
Zitat von JaimeJaime schrieb:Haben dann Menschen egal in welchem Geisteszustand einfach nur ein Wahlrecht, weil sie Menschen sind und Tiere keines weil man sie wie Sklaven, wie Ware betrachtet?
So ist es, wenn man Volksherrschaft ernst meint gehört jeder Bürger eines Landes zum "Volk" und nicht nur diejenigen die willkürlich dazu gezählt werden.


1x zitiertmelden

Wahlalter auf 16 Jahre senken?

05.08.2020 um 01:38
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Ich will ja auch keine Tests, du willst sie ja, also musst du auch darlegen wie du sowas testen willst. Wer ist überhaupt in der Lage wählen zu können und wer legt dann fest das derjenige es dann auch ist?
Nein ich will keine Tests, du verstehst es einfach nicht oder willst es nicht verstehen. Bei jemanden der bsp. schwer dement ist, keine Verträge abschließen, keine Geschäfte tätigen kann, der einen Beistand/Vormund braucht der für ihn entscheidet. Was willst du da Testen?
Entweder jemand kann er oder er kann nicht. Entweder jemand kann für sich Entscheiden oder er hat jemand anderen der das für ihn macht. Jemand der nichtmal für sich selbst Entscheiden kann soll dann etwa mit seiner Stimme eine Entscheidung für über 80 Millionen Menschen treffen?
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Dann war die DDR wohl auch eine Demokratie.
Ja bei euch möglicherweise schon kA ob in der DDR alle wählen durften aber wenn es so gewesen wäre, oder wenn ein derartiges Staatswesen alle wählen lassen würde, dann wäre es für euch ja scheinbar eine lupenreine Demokratie. Ich hingegen sage, das es auf das politische System ankommt, Gewaltenteilung, unabhängige Gerichte, Meinungsvielfalt in form eines Mehrparteiensystem, Achtung der Menschenrechte, freie gleiche und geheime Wahlen uvm. Ob da jetzt 30, 50, 70 oder 90% Wahlberechtigt sind ist da erstmal vollkommen unerheblich. Jeden wählen zu lassen finde ich sogar undemokratisch, denn wie gibt denn ein Säugling oder ein schwer Dementer seine Stimme ab? Im Endeffekt führt das dazu das Eltern, Vermundspersonen, Pflegeheimleiter usw. mehr Stimmrecht haben als andere, weil sie für andere ihre Stimme mehrfach abgeben, somit sind es keine gleichen Wahlen mehr. Nehmen wir den Extremfall, ein Einziger wird zum Vater/Mutter/Vormund des Volkes erklärt und wählt sich selbst. Das wär dann eine Diktatur!
Auf der anderen Seite werden bei einer Wahlumfrage nur ein paar tausend zufällig ausgewählte Menschen befragt um eine sehr gute Prognose für eine Wahl, für die Stimmung im Land zu bekommen. Das ist nichtmal ein zehntel Promille der Bevölkerung, welches fast das gleiche Ergebnis liefert als hätte das Volk gewählt. Denkst du keine gleichen Wahlen und radikale Parteien die bei jugendlichen freudig Fischen gehen wären ein Gewinn für die Demokratie in einem alle dürfen wählen System?
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:So ist es, wenn man Volksherrschaft ernst meint gehört jeder Bürger eines Landes zum "Volk" und nicht nur diejenigen die willkürlich dazu gezählt werden.
1. Hast du dir den Satz von mir richtig durchgelesen?
2. Es geht nicht um die Frage wer zum Volk gehört, sondern wer Wahlberechtigt ist.


2x zitiertmelden

Wahlalter auf 16 Jahre senken?

05.08.2020 um 09:51
Zitat von JaimeJaime schrieb:Nein ich will keine Tests,
Wie willst du dann feststellen ob jemand reif genug ist wählen zu können?
Nur weil jemand kein Auto fahren kann heist das ja nicht er könne sich in der Frage der politischen Willensbildung nicht entscheiden. Welche Kriterien müssen daran angelegt werden ob jemand im Stande ist zu wählen?
Zitat von JaimeJaime schrieb:Jeden wählen zu lassen finde ich sogar undemokratisch, denn wie gibt denn ein Säugling oder ein schwer Dementer seine Stimme ab?
Durch sie stellvertretend Personen.
Zitat von JaimeJaime schrieb:Endeffekt führt das dazu das Eltern, Vermundspersonen, Pflegeheimleiter usw. mehr Stimmrecht haben als andere, weil sie für andere ihre Stimme mehrfach abgeben, somit sind es keine gleichen Wahlen mehr. Nehmen wir den Extremfall, ein Einziger wird zum Vater/Mutter/Vormund des Volkes erklärt und wählt sich selbst. Das wär dann eine Diktatur!
Das widerspricht ja deinem Argument es wäre egal ob nur 10%, 20% oder 90% wahlberechtigt sind. Denn das sind dann auch keine gleichen Wahlen mehr da nur ein Bruchteil für alle anderen entscheidet.
Und was deinen Extremfall angeht: ab wie viel % wird's denn dann kritisch, wenn 10% für dich noch in Ordnung wären?
Zitat von JaimeJaime schrieb:2. Es geht nicht um die Frage wer zum Volk gehört, sondern wer Wahlberechtigt ist.
Das meinte ich mit willkürlich. 18 Jahre ist ja willkürlich festgelegt. Man könnte das Wahlalter ja auch auf 70 Jahre festlegen, korrekt? Dann hätte man vermutlich so um die 10% Wahlberechtigte. Sollte deiner Meinung nach ja ausreichen.


melden

Wahlalter auf 16 Jahre senken?

05.08.2020 um 11:07
Langsam wird es lächerlich, wie kann man Argumente vom Gegenüber denn nur so verbiegen?!
Warum man entschieden hat, dass man ab 18 wählen kann liegt doch wohl auf der Hand, weil ab da die Volljährigkeit und somit alle Rechte und Pflichten eines Erwachsenen Menschen einhergehen.

@Jaime
Versuch es gar nicht erst weiter. Ich habe es auch versucht und es wird einfach nicht verstanden, stattdessen wird gedreht und gewendet und ein Strohmann nach dem anderen gebracht.
Zitat von JaimeJaime schrieb:Im Endeffekt führt das dazu das Eltern, Vermundspersonen, Pflegeheimleiter usw. mehr Stimmrecht haben als andere, weil sie für andere ihre Stimme mehrfach abgeben, somit sind es keine gleichen Wahlen mehr
Eben, deswegen bin ich ja auch gegen ein Familienwahlrecht, welches hier aber vehement verteidigt wird ohne die Konsequenzenen davon zu sehen.

Es geht hier ja darum Kinder und Jugendliche einzubeziehen aber das kann man eben auch, ohne das sie wahlberechtigt sind, das habe ich auch schon geschrieben.


1x zitiertmelden

Wahlalter auf 16 Jahre senken?

05.08.2020 um 19:25
Zitat von KürbisgesichtKürbisgesicht schrieb:Warum man entschieden hat, dass man ab 18 wählen kann liegt doch wohl auf der Hand, weil ab da die Volljährigkeit und somit alle Rechte und Pflichten eines Erwachsenen Menschen einhergehen.
Was ja nun mal willkürlich ist, in anderen Ländern und zu anderen Zeiten war man in unterschiedlichen Altern volljährig.
Zitat von KürbisgesichtKürbisgesicht schrieb:Es geht hier ja darum Kinder und Jugendliche einzubeziehen aber das kann man eben auch, ohne das sie wahlberechtigt sind, das habe ich auch schon geschrieben.
Man kann alle möglichen Menschen einbeziehen ohne das sie wahlberechtigt wären. Dich sicherlich auch, wäre das auch ok für dich?


2x zitiertmelden

Wahlalter auf 16 Jahre senken?

05.08.2020 um 19:31
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Was ja nun mal willkürlich ist, in anderen Ländern und zu anderen Zeiten war man in unterschiedlichen Altern volljährig.
Ganz willkürlich ist das nicht. Gibt da schon gewisse Parameter an denen man das festmacht. Ansonsten klar, zum gewissen teil ist es dann doch willkürlich, aber irgendwo muss man halt ne Grenze ziehen.


melden

Wahlalter auf 16 Jahre senken?

05.08.2020 um 19:54
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Man kann alle möglichen Menschen einbeziehen ohne das sie wahlberechtigt wären. Dich sicherlich auch, wäre das auch ok für dich?
Auch bei deiner Traumvorstellung sind Kinder nicht wahlberechtigt. Dann gibt man ihren Eltern halt die Stimme, und dann wählen die natürlich so wie sie denken. Was ist mit gesetzlichen Betreuern, die ja teilweise dutzende Personen betreuen. Die werden natürlich sicherlich für alle dieser Personen so wählen, wie sie denken, dass diese Person evtl. wählen würde, und nicht so wie sie selbst es für richtig halten. Ganz bestimmt. Haha. Ach komm, das ist doch wirklich Blödsinn. Natürlich ist die Grenze ab 18 teilweise willkürlich, aber Fünfjährige wählen zu lassen ist einfach bescheuert. Können wir ihnen dann auch alle weiteren Rechte zugestehen, also uneingeschränkte Rechts- und Deliktfähigkeit ab Tag 1?
Manchmal habe ich das Gefühl, manche Leute wollen auch noch mit allen Mitteln herbeiführen, dass das Land endgültig zugrunde geht.


3x zitiertmelden

Wahlalter auf 16 Jahre senken?

05.08.2020 um 20:10
Zitat von LuminitaLuminita schrieb:Haha. Ach komm, das ist doch wirklich Blödsinn.
Ich würde das immer noch nicht plakativ als Blödsinn abstempeln, ganz so weit hergeholt halte ich diese Ansicht nicht, auch wenn ich diesen Punkt:
Zitat von LuminitaLuminita schrieb:Was ist mit gesetzlichen Betreuern, die ja teilweise dutzende Personen betreuen. Die werden natürlich sicherlich für alle dieser Personen so wählen, wie sie denken, dass diese Person evtl. wählen würde, und nicht so wie sie selbst es für richtig halten
Gut finde.
Wäre, denke ich, oder sagen wir, könnte, eine gute Möglichkeit sein gerade Familien eine größere Stimmkraft in unserer Demokratie zu geben.


melden