Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gauck wird Präsident. Wird jetzt alles gut?

27 Beiträge, Schlüsselwörter: Bundespräsident, Gauck

Gauck wird Präsident. Wird jetzt alles gut?

20.02.2012 um 10:06
Man könnte auch einfach mal abwarten, wie er das Amt in nächster Zeit ausfüllt. Wenn es Sachen zu kritisieren gibt, wird man dies noch zeitig tun können... aber grundloses Jammern ist im Moment ja weit verbreitet :|


melden
Anzeige
Renox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gauck wird Präsident. Wird jetzt alles gut?

20.02.2012 um 21:14
Also ich finde ihn, bis auf seine Prägung durch christliche Werte, eigentlich recht sympathisch. Wie es mit seiner politischen Arbeit aussieht, wird sich zeigen.


melden
Bernard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gauck wird Präsident. Wird jetzt alles gut?

20.02.2012 um 22:42
Jeder, der sich für dieses -hochdotierte aber eigentlich mittlerweile überflüssige- Amt zur Wahl stellt, wird es sich dreimal überlegen ob er es ungefährdet für sein Image und Ansehen machen kann. Denn jeder Kandidat aus dem "öffentlichen Leben" - gleich ob nun Politbonze oder aus anderen "höheren" Verhältnissen stammend- muß jetzt damit rechnen, seine Vergangenheit von "interessierter Seite" aus "durchleuchten" zu lassen. Ohne sich -so richtig- dagegen zur Wehr setzen zu können. Und kaum einer "von denen" hat doch eine vollkommen blütenreine Weste. Je älter, desto mehr "Fallen" lauern da. Insofern dürfte es schwer werden, überhaupt jemand "unbefleckten" zu finden... ;)


melden
SoloOFF
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gauck wird Präsident. Wird jetzt alles gut?

20.02.2012 um 23:08


melden

Gauck wird Präsident. Wird jetzt alles gut?

21.02.2012 um 13:09
Gauck hatte bei der ARD mal eine eigene Talkshow^^

http://www.presseportal.de/pm/7899/292102/joachim-gauck-setzt-ard-talkshow-2002-nicht-fort


melden

Gauck wird Präsident. Wird jetzt alles gut?

22.02.2012 um 13:25
Der allseits beliebte Hinterbänkeler Geis (aus meinem Nachbardorf)
hat doch noch ein schreckliches Geheimnis Gaucks gelüftet:
Er lebt in wilder Ehe!
http://www.n-tv.de/politik/CSU-wuenscht-Gauck-Hochzeit-article5552026.html


melden
Bernard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gauck wird Präsident. Wird jetzt alles gut?

22.02.2012 um 16:25
@passat
Ja, die Äußerungen Deines Nachbarn und meines Parteifreundes Geis, betrefflich der Lebensverhältnisse des zukünftigen Bundespräsidenten, habe ich auch (mit Befremden!) zur Kenntnis genommen. Wen geht es denn heutzutage noch etwas an, wenn jemand in einer sogenannten "Unzuchts-" oder auch "Polnischen Ehe" lebt? Hätte sich das "(sieben-)schlaue Geislein" mal auch zu moralischen Worten aufraffen sollen, als 2007 sein (und mein) Parteivorsitzender Seehofer außerehelicher Papa aus einer Beziehung mit einer jungen Frau in Berlin geworden ist. Seinerzeit hatte Seehofer übrigens angekündigt, sich nicht mehr öffentlich über private Angelegenheiten zu äußern. Das kann ich Norbert Geis und anderen, die hier jetzt schon wieder einen akzeptablen Kandidaten in´s falsche Licht rücken wollen, auch nur wärmstens empfehlen. Allerdings über private -nicht unrechtmäßig-gesetzeskonforme- Angelegenheiten anderer Leute, wohlgemerkt...
"Es dürfte wohl im Interesse des Herrn Gauck selbst sein, seine persönlichen Verhältnisse so schnell als möglich zu ordnen, damit insoweit keine Angriffsfläche geboten wird..." - so der im Seniorenalter (73) stehende Bundestagsabgeordnete am Dienstag in der "Passauer Neuen Presse" (PNP). Wüßte nicht, wo es da eine "Angriffsfläche" geben sollte mit einer Partnerschafts-Situation, wie sie von tausenden Bundesbürgern praktiziert wird. Sei es, um für minderjährige Kinder gemeinsam und ohne die Überwachung durch "Vater Staat" sorgen zu können; sei es, um als lohnabhängige "Steuersklaven" etwas mehr an Einkommen heraus zu holen. Beides in meinen Augen nicht sonderlich verwerflich...
Aber um aus seiner düsteren hinterbänklerischen Parlaments-Situation in´s grelle Licht der Öffentlichkeit zu kommen, hat sich der ordnungsgemäß verehelichte und vierfache Familienvater ja schon öfter mit -zum teil abstrusen- Forderungen und Äußerungen hervor getan:
- 1993 erregte Norbert Geis Aufsehen, als er einen Deutschland-Auftritt von Madonna im Rahmen ihrer The-Girlie-Show-Tournee verbieten lassen wollte.
- Geis sprach sich gegen das Lebenspartnerschaftsgesetz aus, da er eine rechtliche Gleichstellung von gleichgeschlechtlichen Partnerschaften ablehnt.
- Er wandte sich gegen den Parteiausschluss des CDU-Abgeordneten Martin Hohmann, da dessen umstrittene Rede missverstanden worden und Hohmann kein Antisemit sei.
- Im August 2006 schlug Geis vor, sogenannte „Rail-Marshalls“ (bewaffnete Zugbegleiter) zur Abwehr von Terroranschlägen auf den Bahnverkehr einzusetzen.
- Am 9. Juli 2007 befürwortete er in einem Interview die „gezielte Tötung von potenziellen Aggressoren“ als Präventivmaßnahme sowie die Sicherungsverwahrung von „Gefährdern“ ohne Prozess.
- 2009 unterzeichnete Geis die Erklärung „Für Freiheit und Selbstbestimmung – gegen totalitäre Bestrebungen der Lesben- und Schwulenverbände“ im Konflikt um den 6. Internationalen Kongresses für Psychiatrie und Seelsorge in Marburg.
- Im November 2010 sprach sich Geis dafür aus, terroristische Gefährder vorsorglich in Gewahrsam zu nehmen.
(Quelle: wikipedia)
Da paßt es in´s effekthascherische Gesamtbild, daß er Homosexualität als Fehlentwicklung und "perverse Form der Sexualität" bezeichnete und auch schon mal von einer "durchrassten Gesellschaft" sprach. Und noch im Dezember für den einstigen "Pattex-Präsidenten" Wulff öffentlich Partei ergriff...

Nur gut, daß sich jetzt die CSU-Spitze von den altmodischen und somit wenig "konservativen" Forderungen des Aschaffenburger Rechtsanwaltes distanziert. CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt am Mittwoch im ZDF: "Ob jemand und wie jemand verheiratet ist, und wann er heiratet, das ist eine ganze private Entscheidung. Diese Lebensverhältnisse müssen diejenigen Leute besprechen, die es angeht, sonst niemand, da geben wir überhaupt keine Ratschläge."
Na bitte - geht doch... ;)


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

340 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden