Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mehr Cannabis konsumieren, wenn der Umgang erlaubt wäre?

184 Beiträge, Schlüsselwörter: Konsum, Cannabis, Mehr

Mehr Cannabis konsumieren, wenn der Umgang erlaubt wäre?

27.05.2012 um 14:52
Ich trinke ja noch nicht mal Alkohol, obwohl das in dieser Gesellschaft toleriert, wenn nicht gar höchst erwünscht ist.


melden
Anzeige

Mehr Cannabis konsumieren, wenn der Umgang erlaubt wäre?

27.05.2012 um 18:48
Ich kiffe eh so wenig, dass eine Legalisierung bei mir nichts am Konsum ändern würde. An mir wird keiner Reich.


melden

Mehr Cannabis konsumieren, wenn der Umgang erlaubt wäre?

30.05.2012 um 19:23
Unter anderem lautet ein Argument, dass sich quasi alle Leute ständig bekiffen würden, wenn der Umgang mit Cannabis erlaubt wird und dies z.B. zu Leistungsminderungen in der Wirtschaft oder Gefahren im Straßenverkehr führen würde.
Dieses Argument wurde durch Millionen öffentliche Nicht-Kiffer wiederlegt. Gut, nun kann man sagen, die dürfen ja eh nicht öffentlich kiffen ;)

Dann ziehen wir den Alkohol hinzu. Alkoholkonsum ist erlaubt, auch öffentlich. Millionen öffentliche Nicht-Trinker haben bewiesen, dass das Argument, es bestünde die Gefahr, ein ganzes Volk könne sich dem Trunke hingeben und die Arbeitsleistung, das Volkswohl und das Bruttosozialprodukt könnten ins bodenlose Chaos versinken, übertrieben und unhaltbar blöde ist.

Nun kommen wir zum zweiten Argument, die Einstiegsdroge. Nun ja, damit soll man keine Scherze treiben. Jedoch Einstiegsdroge für wen? Nach reiflicher Überlegung leuchtet es jedem ein - Einstiegsdroge - gefährlich - unerwünscht - böse.... aber für wen gefährlich? Richtig. Leider für jeden, der ein Suchpotential jenseits der breiten Masse hat. Bei manchen macht es in der Birne klick und schluss ist es mit lustig. Von da an geht`s bergab. Millionen öffentlicher Nicht-Trinker, Nicht-Raucher und Nicht-Kiffer beweisen, es handelt sich bei den gefährdeten Personen um die berühmten Exzentriker jenseits de breiten Masse (siehe Gaußsche Normalverteilung -> ff-of-83




Ich bin kein Kiffertyp. Ich bleibe bei der Wahrheit. In vino veritas. Prost!


melden
schascha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mehr Cannabis konsumieren, wenn der Umgang erlaubt wäre?

30.05.2012 um 21:54
ich bin für die totale legalisierung. Von Leistungsminderung kann nicht die rede sein. Ich kenne leute, die können nicht gescheit aufstehen, wenn sie keinen marihuana hatten. Grafiker, Lehrer, viele kiffen heimlich und gehen in die arbeit. Das ist möglich. Keiner merkts, und du kannst in deine dichte unendlich viele kreative ideen produzieren. Keiner kommt je drauf, dass du eigentlich voll zugedröhnt bist und du bist viel friedlicher. Cannabiskonsum ist ja zum medizinischen zwecke ja erlaubt in Österreich. Und ich frag mich das schon, ob das nicht einfacher wäre, zul legalisieren statt 780 Euro für 30 Kapsel zu bezahlen? Viele menschen, die schmerzen haben, könnten damit geholfen werden und es ist gut für die wirtschaft.
Ich möchte auch für meine meinung nicht polizeilich verfolgt werden. Ist ja auch eine korrekte politische Forderung und nicht starfbar. Aber heutzutage muss man ja sogar aufpassen, was man in Web schreibt. Die zensur ist selbst in der moderne Demokratie selbst nicht fern.


melden

Mehr Cannabis konsumieren, wenn der Umgang erlaubt wäre?

31.05.2012 um 13:28
Ich würde vermutlich regelmässiger, aber in der Menge weniger rauchen.


melden

Mehr Cannabis konsumieren, wenn der Umgang erlaubt wäre?

27.08.2012 um 17:38
William93 schrieb am 27.05.2012:Mehr Cannabis konsumieren, wenn der Umgang erlaubt wäre?
Es gibt Länder und Studien die dieses beobachtet haben, aber anscheinend alle ignorieren:

Niederlande: Trotz Coffeeshops sind Anteilsmäßig nicht mehr Konsumenten zu finden als in anderen Ländern.

Frankreich: Die Strafen bei Drogen sind hier teilweise höher als die Strafen bei Serienmorde. Selbst der Konsum an sich ist illegal. Stattdessen wird hier mehr Cannabis konsumiert als in fast jedem anderen europäischen Land.

Portugal: Selbst ich kenne mich da nicht so aus aber dort sind ALLE Drogen legalisiert, sofern sie nicht missbraucht werden... Der Konsum steigt ein wenig um dann wieder auf den Normalmaß zu kommen. Alkohol wird weniger konsumiert, Drogentourismus kam nicht.

Deutschland: Eigentlich sind ja durch die ganzen RCs jede Droge "legal" erhältlich, nur halt mit 1-2 Atomen mehr im Molekül (und sind damit durchaus gefährlicher...) Dennoch meint jeder hier, dass die gefährlichen Drogen illegal sind und deshalb unsere Gesellschaft nicht zu Grunde geht. Dabei ist eigentlich jeder in der Lage jede Droge zu besorgen die er haben möchte, sogar "vermeintlich legal" über RCs. (legales Kokain? Kein Problem für einen Tüffler...) Oder über Pflanzen aus der Gärtnerei

Noch einfacher ist es sogar Drogen zu kaufen, die einem innerhalb von Tagen zum Wrack verwandeln bzw. zum lebenslangen Abhängigen und Sozialfall macht (Alkohol + Nikotin) und Krankenhauskosten sinnlos in die Höhe bringt. Ohne dafür verhaftet zu werden (selbst wenn man dabei Leute verletzt), sondern eher sogar bemitleidet wird (mehr oder weniger...).

Also: Jeder hier hat die Möglichkeit durch den Umgang mit Drogen die Gesellschaft zu schaden und seine Gesundheit kaputt zu machen oder sonst wie zu verwenden...

Wieso konsumiert dann nicht jeder Drogen und zerstört sich so selbst mit Alkohol, Pflanzen oder psychoaktiven Chemikalien, wenn es doch legal und ganz einfach geht? Vielleicht tun es wir ja ohne es zu bemerken. Wirklich beigebracht wie man in einer Welt lebt wo jede Art von Drogen "erlaubt" und "erhältlich", sowie "zur Selbstzerstörung freigegeben" sind, hat niemand so richtig...

Der Drogenkonsum hat andere Gründe und die Häufigkeit lässt sich garantiert nicht auf Verbote zurückzuführen!
Als man bestimmte RCs verboten hat ging der Konsum nicht wegen des Verbotes zurück, wie die Regierung so schön in "interpretiert" hat. (Der leitende Wissenschafter hat kritisiert, dass seine Ergebnisse falsch interpretiert wurden - was jedoch keine Einzelfälle sind.)

Die Umfrage hier macht es nur im Kleinformat deutlich, dass der Großteil der Konsumenten eben so nicht denken.


melden

Mehr Cannabis konsumieren, wenn der Umgang erlaubt wäre?

24.12.2012 um 12:50
Meine persönliche Meinung ist ja, dass es ganz stark an den einzelnen Menschen liegt, was für ein Suchtpotenzial sie haben.
Also wie leicht sie süchtig werden.

Ich weiss gar nicht, wann ich das erste Mal Alkohol getrunken habe, aber bestimmt 8 Jahre sind das schon her. Und nur ein einziges Mal hatte ich wirklich zu viel, seit dem nie wieder.

So, dass ich Alk ,,gebraucht" hätte, um mich gut zu fühlen, war es nie. Hab auch nicht mehr getrunken, als ich mir die Sachen selbst kaufen konnte. Es können Wochen und Monate vergehen, bis ich mal wieder irgendwas alkoholisches trinke, ohne die geringsten Probleme. Und selbst dann trink ich nie so viel, dass ich umkippe.

Wie es mit Tabak wäre oder Cannabis, kann ich als Nichtraucher nicht sagen. Tabak jedenfalls spricht mich überhaupt nicht an.


Aber ich finde, wenn man ein geringes Suchtpotenzial hat, aufgrund unterschiedlicher Faktoren, dann ist auch das gelegentliche Kiffen kein Problem.


Es wäre meiner Meinung nach besser, eine Kultur vernünftigen und bewussten Konsums von Cannabis zu fördern, als rigorose Verbote. Kiffen tun ohnehin relativ viel Leute - dann sollte man zumindest für Qualität und Verantwortungsbewusstsein sorgen.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mehr Cannabis konsumieren, wenn der Umgang erlaubt wäre?

24.12.2012 um 13:10
pprubens schrieb am 30.05.2012:Unter anderem lautet ein Argument, dass sich quasi alle Leute ständig bekiffen würden, wenn der Umgang mit Cannabis erlaubt wird und dies z.B. zu Leistungsminderungen in der Wirtschaft oder Gefahren im Straßenverkehr führen würde.
das ist doch das dümmste argument.
alkohol ist wesenlicht gefährlicher für den organismus, ist aber dennoch legal und trozdem besäuft sich nicht jeder.
die gefahren für die wirtschaft und den straßenverkehr interessiert hier wohl keinen.

canabis hat enormes potenzial. vor allem als resource.

https://www.youtube.com/watch?v=J9_6qvOP3Us


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mehr Cannabis konsumieren, wenn der Umgang erlaubt wäre?

24.12.2012 um 13:24
Es gibt eigentlich nur einen Grund, warum Cannabisprodukte verboten sind: befürchteter Absatzeinbruch in der Pharmaindustrie. Die meisten Schmerzmittel würden nicht mehr gekauft werden.

Das gleiche in der Textilindustrie. Wer schon mal eine Hanfjeans an hatte, weiss was ich meine.


melden

Mehr Cannabis konsumieren, wenn der Umgang erlaubt wäre?

24.12.2012 um 16:49
@KillingTime

Weshalb, was macht eine Hanfjeans aus?

Medizinisch hab ich ja vor allem gehört, dass Cannabis nützlich ist gegen die Ausbreitung von Krebszellen, um bei bestimmten Therapien den Appetit anzuregen und eben als Mittel bei (chron.) Schmerzen.

Eigentlich schon eine gute Sache.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mehr Cannabis konsumieren, wenn der Umgang erlaubt wäre?

24.12.2012 um 17:33
@Kc
cannabis beugt auch grünen und grauen star vor.
wird in der chemo therapie eingesetzt, um magenschmerzen und übelkeit vorzubeugen oder zu beheben.

das anbauen von baumwolle ist sehr schwierig, da baumwolle eine diva unter den pflanzen ist.
die braucht die richtige menge an wasser licht und nährstoffen. sie kann nur unter optimalen bedingungen gut wachsen und ertrag bringen.
während cannabis quasi wie unkraut aus dem boden schießt.


melden
m.shiva
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mehr Cannabis konsumieren, wenn der Umgang erlaubt wäre?

24.12.2012 um 17:43
@Kc
Apropos Hanf jeans
Es gab mal ne Sendung wo sie ne normale Levis 501 und ne Hanfjeans so viel ich weiss 200mal gewaschen haben.
Die Levis sah beschissen aus, und die Hanfjeans (mit 20%Seide) sah noch wie neu aus.
Wundert mich nicht,das die Baumwoll- und Düngerkonzerne etwas dagegen haben, Industriehanf im grossen Stil anzubauen.


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mehr Cannabis konsumieren, wenn der Umgang erlaubt wäre?

24.12.2012 um 17:48
@Kc
Bei einer Hanfjeans besteht die komplette Bahn von oben bis unten aus einer Faser, also vom Hosenbein bis zum Gürtel hoch. Das Material ist nahezu unzerreissbar, und hat auch kein Problem mit Nässe. Leg mal eine Baumwolljeans längere Zeit ins Wasser, die wird sich komplett auflösen aufgrund der Kurzfasern.

Medizinisch gesehen, THC wirkt neuroprotektiv (schützt Nervenzellen), appetitanregend, schmerzlindernd, und es beschleunigt den Geist. ;)

Man muss aber auch wissen, dass der Konsum das Risiko von Schizophrenieerkrankungen erhöht, insbesondere bei erblicher Vorbelastung oder bereits vorhandener Nervenleiden.

Disclaimer: Drogen sind schlimm, mmmkay? ;)


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mehr Cannabis konsumieren, wenn der Umgang erlaubt wäre?

24.12.2012 um 18:11
angenommen die Preise würden gleich bleiben wäre es gleichbleibend, würde es günstiger würd der Konsum etwas steigen


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mehr Cannabis konsumieren, wenn der Umgang erlaubt wäre?

24.12.2012 um 18:27
tic schrieb:angenommen die Preise würden gleich bleiben wäre es gleichbleibend, würde es günstiger würd der Konsum etwas steigen
anfangs vielleicht ja. aber man sollte dabei nicht vergessen, dass man viel offener über cannabis und vor allem über die sucht dannach sprechen kann.
aber das ist noch nicht alles.

durch die legalisierung würde ein neuer markt in deustchland enstehen, dadurch wiederum neue arbeitsplätze, neue steuereinnahmen und vor allem hätte man mehr kontrolle über den handel und das produkt selbst.
da man es nur auf dem schwarzmarkt kriegt, kann man nie wissen was man krieg.
cannabis wird oft mit mitteln gestreck die gesunheitlich sehr gefährdend sind, wie zb zucker vogelsand oder blei.


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mehr Cannabis konsumieren, wenn der Umgang erlaubt wäre?

24.12.2012 um 18:36
@Malthael
Das Problem ist, du kannst es nicht besteuern, da jeder Dussel das Zeug im Garten anbauen kann. Das braucht ja nicht mal Düngemittel oder Herbizide.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mehr Cannabis konsumieren, wenn der Umgang erlaubt wäre?

24.12.2012 um 18:40
KillingTime schrieb:Das Problem ist, du kannst es nicht besteuern, da jeder Dussel das Zeug im Garten anbauen kann. Das braucht ja nicht mal Düngemittel oder Herbizide.
ich sagte auch nicht, dass man den anbau legalisiert, sondern den handel und den konsum.
KillingTime schrieb:Das Problem ist, du kannst es nicht besteuern, da jeder Dussel das Zeug im Garten anbauen kann. Das braucht ja nicht mal Düngemittel oder Herbizide.
so einfach ist das dann widerum nicht. gras braucht viel sonne.
und nicht jede cannabis pflanze kannse auch rauchen.


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mehr Cannabis konsumieren, wenn der Umgang erlaubt wäre?

24.12.2012 um 18:45
Das wird in Deutschland eh nie passieren, ich habe da alle Hoffnungen aufgegeben. Die entsprechenden Lobbys sind viel zu stark. Einziger Trost, der Konsum ist nicht strafbar, auch wenn bei Konsum ganz gern mal Besitz unterstellt wird. ;)


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mehr Cannabis konsumieren, wenn der Umgang erlaubt wäre?

24.12.2012 um 18:49
KillingTime schrieb:Einziger Trost, der Konsum ist nicht strafbar, auch wenn bei Konsum ganz gern mal Besitz unterstellt wird. ;)
das ist keine unterstellung, sondern fakt ^^
wer es konsumieren will, muss es besitzen.

natürlich ist das ziemlich paradox, aber so war das auch nicht gedacht.
gemeint hat man damit, dass man nicht belangt werden kann, wenn man konsumiert hat! vergangenheitsform.


melden
Anzeige
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mehr Cannabis konsumieren, wenn der Umgang erlaubt wäre?

24.12.2012 um 18:53
@Malthael
Besitz ist die "tatsächliche Sachherrschaft". Wenn du an einer Bong ziehst, die jemand anders in der Hand hält und für dich angezündet hat, dürfte kaum Besitz gegeben sein. ;)


melden
299 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt