Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Eure Meinung zum Fasten am Ramadan?

68 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Essen, Trinken, Ramadan, Fasten

Eure Meinung zum Fasten am Ramadan?

24.07.2012 um 09:59
@salim
salim schrieb:Das Fasten soll u.a. den Menschen verdeutlichen wie hungernde Menschen täglich leben müssen.
Fasten sollte Körper und Geist reinigen , Ramadan ist kein Fasten an sich sondern ein kollektiver Brauch um die Religionszugehörigkeit zu beweisen.


melden
Anzeige

Eure Meinung zum Fasten am Ramadan?

24.07.2012 um 11:46
nach meiner persönlichen Erfahrung ist der Ramadan ein eine einladung zum betrug ;)

hab viele muslime kennengelernt die Fasten mussten/wollten wie auch immer und kaum jemand hats geschafft.
wenn sie dann still und heimlich, wenns keiner sieht....

einer hat sich mal damals mit 2 big macs in den schrank eingesperrt weil allah ihn da nicht sieht ;) lol


melden

Eure Meinung zum Fasten am Ramadan?

24.07.2012 um 12:41
Naja, ich finde es wahnsinnig ungesund sich nach dem Fasten dann anschließend Süsses reinzpfeifen bis zum geht nicht mehr. Und während dem Fasten früh morgens und spät abends was futtern ist noch ungesunder.


melden

Eure Meinung zum Fasten am Ramadan?

24.07.2012 um 13:11
Wenn es Leuten Spaß macht, ist doch schön. Ich brauch's nicht.


melden

Eure Meinung zum Fasten am Ramadan?

24.07.2012 um 13:23
Tarya13117 schrieb:Und während dem Fasten früh morgens und spät abends was futtern ist noch ungesunder.
Wie das? Unser Körper ist biologisch betrachtet noch wie vor ca. 30000 Jahren. Da gabs auch nicht jeden Tag was zu essen, geschweige denn 3 mal am Tag und das auch noch gut verteilt. Wann man etwas isst ist relativ egal, hauptsache man tut es. Dieses 3 mal über den Tag verteilt etwas essen ist rein sozialisiert.


melden
Bernard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Meinung zum Fasten am Ramadan?

24.07.2012 um 14:10
Angekreuzelt wurde:
[X] Ich bin Nichtmoslem und halte das Fasten für eine gute Sache.

Habe in diesem Jahr erstmalig an der christlichen Fastenzeit (Aschermittwoch bis Ostern) teilgenommen und während dieser 40 Tage komplett auf den Genuß von Alkohol, Kuchen und Torte verzichtet - ganz bewußt und von daher auch mit dem entsprechenden "Nachdenken" verbunden.
Die Alkohol-Abstinenz fiel nicht sonderlich schwer; ich hatte bis Faschingsdienstag 5 Tage im Karneval feiernden Köln verbracht und von daher war dieser Bedarf vollkommen :D gedeckt. Auch ansonsten stehe ich -im Gegensatz zu manch anderen meiner bayerischen Nachbarn und Bekannten- auf dem Standpunkt: Man muß nicht jeden Tag Bier trinken... ;)
Der Verzicht auf meine, fast regelmäßig am Nachmittag mit einem leckeren Cappuccino oder Tee zu mir genommenen Backwaren indes, war schon gewöhnungsbedürftig. :( - Aber durchgehalten! - Selbst an den dazwischen liegenden Sonntagen habe ich vom, an diesen Tagen erlaubten, "Fastenbrechen" keinen Gebrauch gemacht. Und bin a bisserl stolz auf mich gewesen... :)
Wiederholung der Aktion im kommenden Jahre ist vorgesehen; ob ich mich dann an eine "fleischlose" Passionszeit "heran traue" kann ich noch nicht sagen... ;)


melden

Eure Meinung zum Fasten am Ramadan?

24.07.2012 um 15:19
@Bernard

du weißt allerdings dass das muslimische fasten nicht mal ansatzweise mit dem fasten vergleichbar ist welches du dich unterzogen hast, gell?^^


melden
Bernard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Meinung zum Fasten am Ramadan?

24.07.2012 um 19:05
@Can
Ist bekannt. Und auch -jedenfalls von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang- umfangreicher. Beispielsweise zählt ja auch der Geschlechtsakt mit dazu... ;)
Aber für mich war es eine interessante Erfahrung - die auszubauen sich lohnt.


melden

Eure Meinung zum Fasten am Ramadan?

24.07.2012 um 19:07
@Bernard

gut, dagegen wirkt das andere fasten nämmlich wie luxus.


melden
Bernard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Meinung zum Fasten am Ramadan?

24.07.2012 um 19:14
@Can
Den ich mir gerne leiste - aber immerhin rund um die Uhr und 40 Tage lang... ;)
Es gibt ja auch das -religionsunabhängige- Heilfasten. Hatte einen (spindeldürren) Kollegen, der das seit mehreren Jahren regelmäßig -extrem- betrieben hat. Unter ärztlicher Aufsicht sechs Wochen lang lediglich Mineralwasser - keinerlei feste Speisen, keine sonstigen Getränke. Hat während dieser Zeit ganz regulär Dienst gemacht und da er eh rank und schlank gewesen ist, fiel es auch nicht weiter auf. Wobei auch bei ihm natürlich die gedankliche Verarbeitung eine wichtige Rolle gespielt hat, wie er gerne berichtete. Durch das Fasten Kopf und Hirn freibekommen für neue Erfahrungen und Vorhaben. Eine eindrucksvolle Aktion eines eindrucksvollen Menschen... :)


melden
marco23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Meinung zum Fasten am Ramadan?

24.07.2012 um 19:22
meine Meinung wo steht die spalte ?

[x] Blödsinn oder Unsinn da passieren die meisten Anschläge in der der zeit also Cäser daumen runter.


melden

Eure Meinung zum Fasten am Ramadan?

24.07.2012 um 19:29
Bernard schrieb:Den ich mir gerne leiste
ja, wenn das leben immer ein wunschkonzert wäre, wäre es sehr angenehm
Bernard schrieb:aber immerhin rund um die Uhr und 40 Tage lang...
nicht dass du noch ein hungerhaken wirst^^


melden
Bernard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Meinung zum Fasten am Ramadan?

24.07.2012 um 19:47
@Can
Weise Worte eines alten "Allmyaners"... :D :D :D

Und die Gefahr mit dem "Hungerhaken" besteht erst recht nicht. Denn das Leben im wunderbaren Niederbayern besteht denn doch erheblich mehr aus Essen und Trinken denn aus kulinarischer Einschränkung und Verzicht... ;)

nwKiJG DSC06052kl

Nein - wirklich überhaupt keine Gefahr! :D :D :D


melden

Eure Meinung zum Fasten am Ramadan?

24.07.2012 um 19:47
Fasten heutzutage, heißt das eigentlich noch nur auf Essen zu verzichten? Schön, da fastet man den ganzen Tag, hängt mit seinem Smartphone auf Facebook ab, läd tolle Poser Fotos von sich ins Netz. Vergnügt sich anderweitig z.B. auf Youporn oder schiebt nen Ballerspiel in die Playstation um das Hungergefühl zu ignorieren. Oder man twittert von seiner Willensstärke, die es schafft einen Tag ohne das wichtigste auszukommen:Internet Essen.

In einer Gesellschaft in der Essen zur Nebensächlichkeit verkommen ist, ist auch Fasten kein Fasten mehr. Punkt!


melden

Eure Meinung zum Fasten am Ramadan?

24.07.2012 um 19:50
scheisse :D


melden
gracie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Meinung zum Fasten am Ramadan?

24.07.2012 um 20:42
Ich bin kein Anhänger des Islamistischen Glaubens, doch ich faste eigentlich jedes Jahr zu Ostern.


melden

Eure Meinung zum Fasten am Ramadan?

25.07.2012 um 01:24
@Staphylokokke
Es ist leider wahr das viele sowas tun... sind aber meistens nur die jüngeren.


melden

Eure Meinung zum Fasten am Ramadan?

25.07.2012 um 01:28
Irgendwie ist das Fasten selbst doch egal. Die machens mit dem Zuckerfest dann wieder wett...


melden

Eure Meinung zum Fasten am Ramadan?

25.07.2012 um 01:28
@gracie
*Islamischer Glaube
Hast dich sicher nur verschrieben ;)
Abgesehen ist das Fasten im Christentum nicht mit dem im Islam vergleichbar. Die Regeln sind anders und es steckt auch ein anderer Grundgedanke dahinter.


melden
Anzeige

Eure Meinung zum Fasten am Ramadan?

25.07.2012 um 01:30
Solange ich nicht fasten muss und @Bernard nicht seinen Balkon-Bauch verliert, ist mir Fasten weltweit egal. Jeder nach seinen Möglichkeiten.


melden
301 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt