Videos
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Videos: Argument gegen Gott?

Filter einstellen
14:54

Quantenphysik - Existiert der Mond auch dann, wenn keiner hinsieht?

@Aperitif Keine Ahnung, müsste ich noch einmal schauen... Auf die Schnelle fällt mir nur dieses olle YT-Video hier ein (afaik so gegen Ende kommen ein paar Statements Zeilinger's zum Stichwort 'Information und Realität')... empfehlenswerter wäre hier vllt. ein Artikel, der kürzlich in 'Spektrum der Wissenschaft' erschien (allerdings leider kostenpflichtig...) - ein Auszug: da ja jetzt auch nicht so der Experte, aber diese ganze Debatte ging ja meines Wissens schon irgendwo mit Weizsäcker's...
Beitrag von Noumenon - am 03.09.2014
05:39

Dark Star - Finale

Ich brauche nicht zu glauben, ich weiß es. Den das du an die Sinnhaftigkeit deiner Argumentation glaubst hast du ja selber geschrieben oder war das eine Lüge? Oder aber du interpretierst hier einen Gottesglauben rein von dem ich aber hier nichts geschrieben habe, dann wären wir mal wieder beim Textverständnis... ;o)Ebenso wie "nützlicher" Gott nicht existieren kann oder nur mächtig aber nicht allmächtig ist. Nicht umsonst ist der Deus Ex machina der Sprichwörtliche Gott aus der Kiste um ...
Beitrag von LooR - am 20.08.2014
09:30

Was Einstein noch nicht wusste - Part 1 - Einsteins Traum [1v3]

Wissenschafts Journalisten, sind Menschen die nicht in der Lage sind eigene Theorien aufzustellen. :)
Beitrag von fritzchen1 - am 20.07.2014
23:33

Our Mathematical Universe (Max Tegmark)

@Z. Naja, ist schon spät... ich hab' etwas Mühe, meine Gedanken auf den Punkt zu bringen. Aber ich hatte zwischenzeitlich noch ein Video von einem Vortrag von M. Tegmark herausgesucht, wo er am Ende kurz und knapp, aber prägnant noch einmal auf seine Idee des eingeht - so ab 17m30s. :) den Kreis zu schließen, müsste ich noch was schreiben... aber das mach' ich wohl besser morgen (bzw. nachher irgendwann). *schnarch* :D
Beitrag von Noumenon - am 19.07.2014
10:16

The neurons that shaped civilization | VS Ramachandran

@Otomo Sehr gut formuliert. Da sehe ich sehr ähnlich.Dies darzustellen bemühe ich mich später noch sehr gerne.Ein "Denken Gottes", schliesse ich allerdings aus.Ich sagte ja bereits zu smoki, das einzig schlüssige, warum ein Begriff wie Gott in die Welt kam, liegt darin begründet, das der Mensch die Welt apriori Analysiert um sie zu verstehen.Religion ist nichts weiter als eine Theoretisches-Konstrukt, das anfänglich zur Erklärung bzgl. des Bestehens der Welt, derer Herkunft der Abläufe e...
Beitrag von Z. - am 12.07.2014
09:05

Hans-Peter Dürr. "Es gibt keine Materie" (1)

@Aperitif Hi...Beginn=Anfang und Zufall, solche Begriffe sind nur "scheinexistente Realismen".Was ist ein Anfang, was ist Zufall?Sprich warum muss "etwas" einen Anfang haben?Etwas das weder zeitlich noch räumlich ist, muss keinen Anfang haben, kann aber dennoch Ursprung des "Anfanges" eines zeitlich und räumlichen "Dinges" sein, über das wir hier philosophieren. Wobei Zeit und Raum, die ihren Anfang im Ursprung fanden, diesem zeitlosen Prinzip entsprechend, sich in die Unendlichkeit ausdehnen...
Beitrag von Z. - am 30.06.2014
05:39

Hans-Peter Dürr. "Es gibt keine Materie" (2)

@Aperitif Hi...Beginn=Anfang und Zufall, solche Begriffe sind nur "scheinexistente Realismen".Was ist ein Anfang, was ist Zufall?Sprich warum muss "etwas" einen Anfang haben?Etwas das weder zeitlich noch räumlich ist, muss keinen Anfang haben, kann aber dennoch Ursprung des "Anfanges" eines zeitlich und räumlichen "Dinges" sein, über das wir hier philosophieren. Wobei Zeit und Raum, die ihren Anfang im Ursprung fanden, diesem zeitlosen Prinzip entsprechend, sich in die Unendlichkeit ausdehnen...
Beitrag von Z. - am 30.06.2014
09:42

The Origin Of Mass

@Noumenon Klingt nach Aristoteles, vlt. im Sinne der "Materia prima"... also..Die beiden Materiebegriffe unterscheiden sich bei Aristoteles vor allem hinsichtlich ihres Substanz-Seins. Z(3900) ist damit etwa viermal so schwer wie ein Proton. Es kann positiv oder negativ geladen sein und hat eine sehr kurze Lebensdauer, die schätzungsweise im Bereich von 10-23 Sekunden oder weniger liegt.[/quote]Lebensdauer?? Lebt es denn nicht mehr wenn es gerade keinen uns als starr erscheinenden Zeitrahmen m...
Beitrag von Z. - am 30.06.2014
00:16

Die Simpsons- Evolutionstheorie

Eine sehr schöne Metapher für etwas, was ja genau genau genommen auf einen Metaorganismus schliesst, bei dem jede einzelne Zelle ein Bewusstsein hat, indem ein Begriff von Gott steckt. Stark,..aber auf den menschlichen Glauben bezogen eher kaum zu realisieren. :troll:
Beitrag von 8house - am 30.06.2014