Astronomie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Extrem langsamer Satellit?

19 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Satellit, Teleskop ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1

Extrem langsamer Satellit?

20.06.2021 um 21:17
Hallo,

ich habe mithilfe eines Teleskops und einer DSLR zahlreiche automatische Reihenaufnahmen des Nachthimmels
durchgeführt. Belichtungszeit jeweils 30 Sekunden, 800 mm Brennweite, 115 mm Öffnung, Sensorgröße 22,2 mm * 14,8 mm.
Meist war außer den "Stern-Strichen" und "Satelliten-Strichen" nichts ungewöhnliches dabei.
In einer Nacht jedoch zeichnete ich ein helles, sehr langsam bewegendes Objekt auf.
Hier 3 Fotos von Anfang, Mitte und Ende der Beobachtungsnacht. Etwa 1 Stunde Abstand pro Bild.

Himmelsausschnitt ist jeweils exakt gleich, das Teleskop wurde nicht nachgeführt oder sonst wie bewegt.

Überschlagen erkenne ich eine sehr langsame Bewegung (etwa 1 Grad pro Stunde?).
Damit käme ich auf eine Umlaufzeit von 15 Tagen, wenn ich das richtig verstehe.
Ich bin ratlos, was es sein kann. Es gibt einige wenige weit entfernte Satelliten, wie der IBEX-Satellit, der laut heavens-above
für meinen Standort zur Zeit der Aufnahmen aber aufsteigend, nicht absteigend war.
Zudem, die Helligkeit würde ein viel größeres Objekt erfordern. Ich weiß z.b., dass die Astra-Satelliten mit ihren gerade mal 36000 km
schwache Pünktchen bei dieser Belichtungszeit sind....
Ich bin verwundert.


IMG 4242Original anzeigen (3,6 MB)

IMG 4347Original anzeigen (4,3 MB)

IMG 4451Original anzeigen (4,2 MB)


melden

Extrem langsamer Satellit?

21.06.2021 um 10:39
Hier die Bilder der gesamten Beobachtungszeit von 117 Minuten:


Satellit - oder nicht


1x zitiertmelden

Extrem langsamer Satellit?

21.06.2021 um 11:58
Könnte das die ISS sein?


melden

Extrem langsamer Satellit?

21.06.2021 um 13:00
Hallo nachthauch,

danke für die Antwort! Nein, die ISS ist auszuschließen. Sie zieht in wenigen Minuten über den gesamten Himmel.
Die Bilder hier stellen nur einen winzigen Ausschnitt des Himmels dar. Der Vollmond z.B. würde nur zwei mal hineinpassen.
Es ist ein extrem langsames und dennoch helles Objekt.
Auf den hochaufgelösten Einzelbildern (hier nicht dargestellt, zuviel Datenvolumen) scheint mir des Objekt zudem in der Länge zu schwanken, manchmal ist es bei der selben Belichtungszeit fast rund, dann wieder deutlich strichförmig. Luftunruhe erklärt das meiner Meinung nach nicht, da die Sterne nicht "verwaschen" sind.


melden

Extrem langsamer Satellit?

21.06.2021 um 13:16
Ich bin leider astronomisch nicht bewandert, empfinde es aber als sehr spannend und verfolge den Thread mit großer Neugierde weiter. Hoffentlich kann dir seriös geholfen werden.


melden

Extrem langsamer Satellit?

21.06.2021 um 15:30
Könnte es nicht einer der Planeten sein?


melden

Extrem langsamer Satellit?

21.06.2021 um 16:25
Die Planeten ziehen mit einer ähnlichen (scheinbaren) Geschwindigkeit über den Himmel wie Sterne!
Also mit ähnlich langen Strichen.
Zudem wären Mars, Jupiter, Saturn deutlich heller auf den Bildern und Uranus und Neptun deutlich dunkler, zudem farbiger als "mein" Objekt.
Merkur und Venus scheiden um diese Uhrzeiten und Himmelsrichtung (Teleskop Richtung Süd-Ost) sowieso aus.

Heavens-Above listet zum Beobachungszeitpunkt keinen Satelliten bis 5. Größenordnung auf, der dermaßen lange am Himmel zu sehen gewesen wäre. Schwächere kann man leider nicht auflisten lassen.
Der Helligkeit her muss es aber heller als 5. Größenordnung gewesen sein.

Astronomie/Fotografie-Experten unter uns?


melden

Extrem langsamer Satellit?

22.06.2021 um 09:51
@Verwunderter
Ich bin jetzt auch nicht so sehr in dem Thema drin, aber habe zwei Gedanken dazu.

1. Könnte es ein geostationärer Satellit sein, der seine endgültige Position noch nicht final erreicht hat und deshalb so langsam über den Nachthimmel zieht? Würde evtl. auch erklären, warum dieses Objekt noch nicht bei heavens-above gelistet ist.

2. Ein anderer Gedanke, denn ich aber eigentlich schnell wieder verworfen habe: Es wurde kürzlich ein Sonnensegel an der ISS gewechselt/ersetzt. Wäre es möglich, dass das alte Segel jetzt vor sich hintrudelt bis es in der Atmosphäre verglüht? Dann müsste es aber eigentlich etwa die gleiche Geschwindigkeit haben wie die ISS und somit wesentlich schneller sein als das von dir gezeigte Objekt, oder?


1x zitiert2x verlinktmelden

Extrem langsamer Satellit?

23.06.2021 um 12:21
Zitat von LordThanorLordThanor schrieb:Dann müsste es aber eigentlich etwa die gleiche Geschwindigkeit haben wie die ISS und somit wesentlich schneller sein als das von dir gezeigte Objekt, oder?
Nach meinem Verständnis eindeutig ja. Die ISS braucht 1,5h für eine Erdumrundung, die Sterne 24h (Erddrehung). Ein abgetrenntes Teil der ISS fliegt mit gleicher Geschwindigkeit weiter, bis es abgebremst wird. Das passiert dann im Zweifelsfall erst auf der Erdoberfläche, wenn es runter kommt.
Zitat von VerwunderterVerwunderter schrieb:Hier die Bilder der gesamten Beobachtungszeit von 117 Minuten:
Tolle Bilder. So wie ich das sehe, bewegt sich das Objekt also parallel zur Erdachse bzw. den Breitengraden, geht also mit der Erddrehung mit.

Der Winkel Bahn der Sterne (Erdrotation) und des Objekts beträgt ja fast genau 90 Grad


1Original anzeigen (1,3 MB)


melden

Extrem langsamer Satellit?

23.06.2021 um 12:34
Interessant, das mit dem Winkel ist mir noch nicht aufgefallen.

Es bewegt sich sehr langsam, ich habe etwa 40 Bogenminuten pro Stunde berechnet.
Also etwas mehr als ein Monddurchmesser in einer Stunde. Damit komme ich auf 22,5 Tage Umlaufzeit, bei einer Kreisbahn!
Objekte auf der ISS-Umlaufbahn bewegen sich viele hundert mal schneller!

Meine Kamera ist astro-modifiziert, das heißt der Infrarot-Sperrfilter ist ausgebaut. Damit könnte sogar ein fürs Auge unsichtbares
Objekt abgebildet werden.
Satelliten auf dem sogenannten Friedhofsorbit (300 km über geostationär) bewegen sich zwar auch ziemlich langsam (die genaue Umlaufzeit konnte ich nicht rausfinden) aber wie gesagt, die Helligkeit kann damit nicht erklärt werden.
Bereits als noch Dämmerung war, war das Objekt schon deutlich sichtbar für die Kamera. Leider habe ich nicht bewusst aus dem Fenster gesehen, denke aber es war ein "Stern" da.
Frühere Aufnahmen mit dem selben Setup (die ich leider nicht mehr gefunden habe) stellen geostationäre Satelliten als schwache Lichtpunkte da.... Der Satellit müsste daher meiner Meinung nach ISS-groß sein....


1x zitiertmelden

Extrem langsamer Satellit?

23.06.2021 um 12:41
@Verwunderter

Oder es ist ein Objekt in der Erdatmospähre, also deutlich niedriger. Der allseits beliebte Wetterballon würde mir einfallen.
Allerdings muss er ja mindestens so hoch fliegen, dass ihn die Sonne noch anstrahlen kann. Lässt sich bestimmt irgendwie ausrechnen, ob das zum Beobachtungszeitpunkt noch möglich war.
Gefühlt vielleicht eine Stunde nach Sonnenuntergang würde ich vermuten, danach wird auch zur Sonnenwende im Kernschatten der Erde verschwinden. Fällt also eher raus.

Dann müsste es ein selbst leuchtendes Objekt sein, ist mir nichts bekannt, was so hell leuchtet.


melden

Extrem langsamer Satellit?

23.06.2021 um 21:46
Also, ich habe die Sache durch diverse Kontakte klären können...

Es handelt sich um einen amerikanischen Spionagesatelliten, der zu den größten Satelliten gehört, die je gebaut wurden.
100 Meter große Antennenschüssel. Hätte nie gedacht, dass es dermaßen große Satelliten gibt.
Umlaufbahn in der Tat fast geostationär. Also lag ich was das angeht und mit der Vermutung "ISS-Größe" ziemlich richtig.

Kein UFO "leider", sondern "nur" militärisches Geheimprojekt.


1x zitiertmelden

Extrem langsamer Satellit?

23.06.2021 um 21:52
@Verwunderter
Ist krass! Hast du nen Link oder so? Satellit mit 100m kann ja sooo geheim nicht sein. Und was ich mich jetzt Frage: Warum ist dieses "Monster" nicht schon viel eher aufgefallen?


1x zitiertmelden

Extrem langsamer Satellit?

23.06.2021 um 21:52
@Verwunderter

Da stellt sich dann die Frage: Woher kennt dein Kontakt Geheiminformationen?


melden

Extrem langsamer Satellit?

23.06.2021 um 21:58
Der Kontakt hat mir den link genannt... und Wikipedia hat zwar den link: Wikipedia: Orion (Satellit)
Aber der Kontakt hat auch den Standort...

Aufgefallen, irgendwie kaum jemand. Vermute mal, es machen extrem wenig Leute solche Aufnahmen wie es ich gemacht habe.
(Feststehendes Teleskop, keine Nachführung). Hätte ich ganz normal wie jeder "anständige" Amateurastronom mit Nachführung die Sterne fotografiert, wäre der Satellit gar nicht so aufgefallen, weil er schon nach paar Minuten aus dem Sichfeld gewandert wäre. Also, ihr seht hiermit offiziell amerikanische CIA-Technik...

Ich hoffe, ich habe jetzt noch ein paar Jährchen....öhm...


melden

Extrem langsamer Satellit?

24.06.2021 um 00:17
@Verwunderter
Gute Aufnahmen; auf der englischen Wiki findet sich auch ein Vergleichbild mit einen kommerziellen Geostat. Satelliten von den Ver. Arab. Emiraten:
USA202 Thuraya2Original anzeigen (0,2 MB)
Wikipedia: Orion (satellite)

Die Bahndaten können auch zb Mentor-6 (USA-237) bei heavens-above eingesehen werden:
https://www.heavens-above.com/PassSummary.aspx?satid=38758&lat=52.5309&lng=13.3462&loc=Unnamed&alt=0&tz=CET

Oder bei Stellarium:
mentor


melden

Extrem langsamer Satellit?

03.07.2021 um 11:09
Zitat von VerwunderterVerwunderter schrieb am 23.06.2021:Es bewegt sich sehr langsam, ich habe etwa 40 Bogenminuten pro Stunde berechnet.
Also etwas mehr als ein Monddurchmesser in einer Stunde. Damit komme ich auf 22,5 Tage Umlaufzeit, bei einer Kreisbahn!
Aber kann die Umlaufzeit stimmen? Da müßte das Teil ja fast schon dem Mond "hallo" sagen können, oder übersehe ich grade was...
Zitat von VerwunderterVerwunderter schrieb am 23.06.2021:Hätte nie gedacht, dass es dermaßen große Satelliten gibt.
Wußte ich auch nicht. Interessant.


melden

Extrem langsamer Satellit?

10.07.2021 um 20:00
Zitat von LordThanorLordThanor schrieb am 23.06.2021:@Verwunderter
Ist krass! Hast du nen Link oder so? Satellit mit 100m kann ja sooo geheim nicht sein. Und was ich mich jetzt Frage: Warum ist dieses "Monster" nicht schon viel eher aufgefallen?
Leute was soll das für ein sattelit sein und wie bitte in den orbit gekommen sein.

Ist es der Orion? Die Schüssel kann auch nicht fest sein, bzw muss doch was faltbares sein sonst passt es nicht mit den Nutzlastbuchten

[


1x zitiertmelden

Extrem langsamer Satellit?

21.07.2021 um 11:59
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb am 10.07.2021:Leute was soll das für ein sattelit sein und wie bitte in den orbit gekommen sein.
Verpackt wie ein Regenschirm.

sigintstages

sigintadvancedoriontrumpetOriginal anzeigen (0,2 MB)

Quelle: https://www.globalsecurity.org/space/systems/trumpet.htm


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Astronomie: Atacama Large Millimeter/submillimeter Array (ALMA)
Astronomie, 5 Beiträge, am 22.07.2021 von therealproton
therealproton am 13.03.2013
5
am 22.07.2021 »
Astronomie: Frage zu einer synchronen Mond - Erde Umlaufbahn
Astronomie, 4 Beiträge, am 22.06.2021 von perttivalkonen
paxito am 21.06.2021
4
am 22.06.2021 »
Astronomie: Der Amateur-Astronomie-Thread
Astronomie, 2.078 Beiträge, am 06.09.2020 von Flyingpower88
herati am 20.02.2009, Seite: 1 2 3 4 ... 101 102 103 104
2.078
am 06.09.2020 »
Astronomie: Ist es das? Anzeichen auf Superzivilisation um KIC 8462852
Astronomie, 537 Beiträge, am 01.01.2020 von Jörmungandr
s..zwerg05 am 14.10.2015, Seite: 1 2 3 4 ... 25 26 27 28
537
am 01.01.2020 »
Astronomie: Amateur Teleskop mit automatischer Nachführung
Astronomie, 6 Beiträge, am 13.08.2019 von Maverick75
Celladoor am 26.07.2019
6
am 13.08.2019 »