Astronomie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sich bewegende Sterne!

170 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Sterne, Bewegung, Leuchten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Sich bewegende Sterne!

27.06.2010 um 21:32
Wenn es Bewolkt ist und zwischendurch die Sterne rausguken schön windig ist
dann sieht es so aus als würden sie sich bewegen


melden

Sich bewegende Sterne!

27.06.2010 um 22:01
@emodul
Zitat von emodulemodul schrieb am 13.06.2010:Bist Du Dir ganz sicher, dass die Sterne sich auch wirklich bewegen? Kann es nicht auch sein, dass sich einfach die Helligkeit des Sterndes ändert?
Schau doch enfach mal ein paar Tage für Stunden in den Himmel Abends, dann wirst
Du das selbst sehen und kannst Dir dann deine eigene Meinung bilden, als Augenzeuge.

Vielbesser als Spekuleren.


1x zitiertmelden

Sich bewegende Sterne!

28.06.2010 um 17:15
Zitat von RigorMortisRigorMortis schrieb:Schau doch enfach mal ein paar Tage für Stunden in den Himmel Abends, dann wirst
Du das selbst sehen und kannst Dir dann deine eigene Meinung bilden, als Augenzeuge.

Vielbesser als Spekuleren.
Tja, als ob ich das nicht schon versucht hätte. Aber ausser Sternen, Planeten, Satelliten, Sternschnuppen und Kometen, habe ich bisher nichts entdeckt.

Emodul


melden

Sich bewegende Sterne!

01.07.2010 um 13:22
Ich beobachte auch gerne den Sternenhimmel mit Teleskop oder ohne. Mir sind leider noch nie Flugkörper begegnet die Ihre Richtung wechselten (meistens guck ich wegen sowas nach oben^^). Natürlich aber viele Satelieten. Vor ein Paar Tagen konnte ich jedoch einen Punkt sehen, der zu groß für einen Sateliten und zunaechst defintiv Stillstand. Nach mehreren Minuten ist er dann mit (subjektiv geschaetz) hoher Geschwindigkeit Richtung Horizont geflogen und verschwand dann in der "Dichte der Atmosphere". Einen Flugzeugscheinwerfer schließe ich aus da es von mir wegflog.


melden

Sich bewegende Sterne!

01.07.2010 um 18:28
Wenn Ihr beobachtet, achtet ihr auch darauf, ob sich die Helligkeit während der Bewegung kontinuierlich verändert? Denn wenn es nen Satellit mit Sonnenreflexion ist, dann ist das nicht über die gesamte Bahn gleich hell. Gerade die Iridium-Satelliten sind doch oft nur kurz vor und nach dem Flare sichtbar! Selbst die ISS ändert die Helligkeit.

Einige andere sich bewegende Dinge schon, was ich ziemlich seltsam finde. Hat jemand Ideen?

Screet


melden

Sich bewegende Sterne!

01.07.2010 um 18:30
Argh. Die Hitze. Der letzte Satz war nach dem Ändern der vorigen nicht angepaßt worden. Soll heißen: Einige andere sich bewegende Dinge sind während des gesamten Fluges gleich hell.

Screet


melden

Sich bewegende Sterne!

01.07.2010 um 18:35
@Screet
Vielleicht ist das ja wie beim flakkern der Sterne, welches durch unterschiedliche Dichtegradianten(kann sein das die Terminologie nicht stimmt) innerhalb der Atmosphere bewirkt werden.


melden

Sich bewegende Sterne!

01.07.2010 um 20:11
@thehungler
Ich meinte, mich wundert, daß einige gleich hell bleiben! Das die Helligkeit sich verändert ist nämlich normal, weil der Winkel von Sonne-Objekt-Betrachter sich ändert.

Screet


melden

Sich bewegende Sterne!

04.07.2010 um 12:35
Ich konnte am 02.07.10 ca. 00:30(+/-3min) einen Himmelskörper beobachten. In weiterer Entfernung klein, zum Betrachter hin immer größer werdend dieser schien wesentlich größer als alle bisherigen Sateliten, die ich bisher gesehen habe. Hatte auch einen höheren Reflexiontsgrad. Andersgesagt es war spiegelblank poliert. Ich dachte zunachst es waere die ISS gewesen. Diese habe ich schon mehrfach gesehen aber noch nie so groß und "strahlend". Hab natürlich schon nachgeguckt http://www.spacesciencejournal.de/ISS/Sichtbarkeit.html die ISS wars nicht. Oder konnte ich den Sateliten "Rosat" sehen der immer naeher kommt?


melden

Sich bewegende Sterne!

02.08.2010 um 09:36
Hi leute ^^
also wär mir dieser thread vor gestern abend untergekomm würde ich wohl auch behaupten dass sich meine beobachtungen von gestern auf satelliten oder ähnliches zurück führen lassen und hätte meine mutter nich das gleiche gesehn wie ich hätt ich mich wohl heute selber in die klapse eingewiesen ^^

so nun beschreib ich euch das ganze mal:

also ich saß gestern so gegen 00:00 uhr draußen auf meiner terasse (wohn in nem dorf in bayern, daher gestern absolut freie sicht nach oben) und habe plötzlich am himmel 5 sterne wahrgenommen die sich bewegten, daraufhin hab ich erstma weggeguckt und wieder hin und die sterne bewegten sich weiterhin, was meine mutter denn auch bestätigte, so erstmal ziemlich erstaunt, haben wir die 5 mal im auge behalten, die zwar gleichmäßig in ihrer formation blieben aber sich auch immer wieder aufeinander zu und wieder voneinander weg bewegten, erstma hatten wir dann auch nach erklärungen gesucht, aber flugzeuge konnten es nicht sein weil die sterne manchmal stehn blieben bzw. plötzlich die richtung änderten, ebenso war das kein satellit, solche habe ich schon öfter beobachten können und die bewegen sich ja eher gleichmäßig und biegen nicht mittendrin ab oder fliegen gar in 5er-formationen ^^ nun konnte ich aber plötzlich am ganzen himmel solche sterne finden die sich meist zu zweit oder mehreren, selten auch allein bewegten, jedoch in verschiedene richtungen, zu dem konnte ich bei einigen feststellen dass ein gleichmäßiges leuchten von ihnen ausging, dieses war jedoch nicht konstant sondern eher wie ein blinken dass aber einen gleichmäßigen rythmus hatte, damit nich genug hab ich dann auch noch vor mir eine sternschnuppe gesehn die irgwie seltsam deutlich zu sehn war (dachte schon jetz fällt uns gleich der himmel auf den kopf ^^), später noch eine im augenwinkel, war davon so fasziniert dass ich über 3 stunden in den nachthimmel geglotzt habe und mich mehrfach davon überzeugen musste ob ich wach bin ^^ meine mutter hat das auch ne zeitlang beobachtet und hat so ziemlich das gleiche gesehn wie ich

so ich kann auf jeden fall behaupten dass ich sowas noch nie gesehn habe und ich wie gesagt wohl mein verstand anzweifeln würde hätten wir nicht beide das selbe gesehn, ahja und zwischendrin kamen auch paar flugzeuge vorbei, auch satelliten warn zu sehn wodurch ich sehr gut erkennen konnte dass die bewegungsart dieser sterne ganz anders war, eher ein schweben oder tänzeln

werde mir auf jeden fall wenns möglich is heute nochmal den himmel anschaun ob die sterne sich auch so verhalten wie sie sollen xD

so das wars erstma von mir, würde gerne dazu meinungen hören
peace =)


melden

Sich bewegende Sterne!

02.08.2010 um 12:41
In welcher Gegend hast du das denn gesehen, wäre nicht uninteressant ob nicht noch andere was gesehen haben. Zumal hier in Nordwestdeutschland der Himmel absolut zu war heute Nacht.


melden

Sich bewegende Sterne!

02.08.2010 um 13:34
Bayern, Oberpfalz an der tschechischen Grenze, sind hier von paar bergen eingekesselt die die wolken doch ganz gut weg halten, so ab halb 3 wurde hier die sicht aber auch schlechter, vorher wie gesagt jedoch klare sicht (nächstgrößeren orte sind cham und regensburg falls das jmd was hilft^^)


melden

Sich bewegende Sterne!

10.08.2011 um 03:14
Hallo! vor ein paar minuten durfte ich dasselbe Schauspiel erleben.Und zwar über Wuppertal wo ich lebe.Diese "Lichter" sind von den normalen Sternen am Nachthimmel fast nicht zu unterscheiden außer wenn sie sich bewegen ist zu erkennen das es keine Sterne sind.Die Bewegungen sind auch EINDEUTIG zu erkennen und definitiv KEIN Flugzeug oder ein Hubschrauber.Aufgefallen sind mir auch 3 die scheinbar im "formationsflug" flogen wobei der mittlere ein weißes licht und die beiden äußeren in einem rötlichen Licht schienen..


1x zitiertmelden

Sich bewegende Sterne!

10.08.2011 um 04:20
@Blutmond2k7
Heute am Himmel: Dienstag, 9. August 2011
(...)
Ab dem späten Abend huschen die Sternschnuppen des Perseiden-Meteorstroms über den Himmel. Bei klaren Wetterverhältnissen können von dunklen Standorten aus in unseren Breiten bis zu 10 Meteore pro Stunde gesehen werden (ZHR=18). Die mit einer Geschwindigkeit von 60 km/s schnellen Meteore scheinen aus dem Sternbild Perseus zu kommen. Die Sternschnuppen lassen sich am Besten von 1 bis 4 Uhr beobachten, der zunehmende Mond beeinträchtigt dann die Beobachtung nicht.
(...)
Wenn die Raumstation ISS bei einem Überflug von der Sonne beschienen ist, strahlt sie heller als sämtliche Sterne am Himmel - beispielsweise heute Nacht über Mitteleuropa. Sie ist durch ihre langsame und gleichmässige Bewegung von westlicher in östliche Richtung einfach zu erkennen: ISS kann morgen früh gleich drei Mal beobachtet werden, jeweils einen Erdumlauf später. Der erste ISS-Überflug findet morgen früh um 2.29 Uhr statt, wobei der Raumkomplex dann aus dem Erdschatten auftaucht. Das zweite Mal kann die Raumstation um 4.04 Uhr gesehen werden, wie sie über das Firmament wandert. Der letzte Überflug ist um 5.40 Uhr (nur wenig über Horizont).
http://news.astronomie.info/ai.php/90000
(Vorsicht - hotlink! Bei Aktualisierung steht da ein anderer Text)

Die ISS habe ich eben gerade gesehen (deswegen bin ich um diese Uhrzeit wach) .
wenn man nicht weiss, dass es die ISS ist, kann man ihre Struktur (Sonnenpanele) für einen "dreipünktigen Formationsflug" halten


melden

Sich bewegende Sterne!

10.08.2011 um 07:13
Also, wenn ich an solchen Sachen wirklich brennend interessiert wäre würde ich mich mal einem seriösen Club anschliessen. Beispielsweise Amateurastronomieclubs die sich auch auf die Beobachtung von Asteroiden, Kometen, Satelliten spezialisiert haben.

Weswegen ich das sage ist, dass es am Himmel so einiges zu sehen gibt und vieles auch falsch interpretiert werden kann. Viel Beobachtungserfahrung ist notwendig. Und am Ende wird man immer wieder Objekte sehen die nicht zu 100% erklärt werden können.

Eine interessante Übung kann man z.B. durchführen: man lege sich im Sommer in einer dunklen Nacht auf den Boden, so das man im ganzen Gesichtsfeld nur noch den Sternenhimmel sieht.
Mit der Zeit verliert man die Orientierung und beginnt, den Himmel durch die (scheinbare) Helligkeit der Sterne "dreidimensional" zu sehen. Natürlich stimmt das nur zum Teil, doch der optische Eindruck ist so, da das Auge die Entfernungen ohne Bezugspunkt nicht einschätzen kann und es eben rein anhand der Helligkeit sortiert wird (schwächere Sterne sind also immer weit entfernt, wobei das nicht immer richtig ist da die Sterne selbst auch verschiedene Leuchtkraft haben).

Eine schöne Ergänzung um u.a. auch die Himmelsmechanik besser verstehen zu lernen ist dabei "Celestia", ein 3D Visualisierungsprogramm für alles was sich am Himmel befindet. So kann man sich das Sonnensystem mal aus verschiedenen Entfernungen und Winkeln ansehen und bekommt ein Gefühl dafür, was sich wie bewegen muss. Denn schlussendlich sind die Planeten die einzigen wirklichen Bezugspunkte die man als Mensch am Himmel noch verstehen kann.
Ansonsten kann man zu verschiedenen Planeten "reisen" sowie Extraobjekte wie Satelliten etc. hinzufügen...ist schon eine ganz coole Software.

http://www.shatters.net/celestia/ (Archiv-Version vom 08.08.2011)

Hier zwei Screenshots:
florida
asteroidorb t


1x zitiertmelden

Sich bewegende Sterne!

10.08.2011 um 11:58
@ eleasar Leider kann ich dir und mir keine plausible erklärung geben um was es sich handelt.was ich jedoch sagen kann,ist das sie da waren und das sie sich 100% bewegt haben.am anfang ging ich von einer irdischen technik aus Aber ich denke das man vllt 1 oder 2 gebaut haben könnte aber keine 18


melden

Sich bewegende Sterne!

10.08.2011 um 13:02
@Blutmond2k7
Zitat von Blutmond2k7Blutmond2k7 schrieb:definitiv KEIN Flugzeug
Warum? Was sind die Gründe, die Dich zu diesem Schluss kommen lassen?

@Chefheizer
Zitat von ChefheizerChefheizer schrieb:Mit der Zeit verliert man die Orientierung und beginnt, den Himmel durch die (scheinbare) Helligkeit der Sterne "dreidimensional" zu sehen. Natürlich stimmt das nur zum Teil, doch der optische Eindruck ist so, da das Auge die Entfernungen ohne Bezugspunkt nicht einschätzen kann und es eben rein anhand der Helligkeit sortiert wird
Kompliment, das ist mal eine gute Erklärung.


melden

Sich bewegende Sterne!

10.08.2011 um 13:27
@A380 es gibt mehrere gründe dafür:abruptes stehenbleiben und beschleunigen in der luft,unmögliche enge kurvenradien bis 180 grad und die enorme beschleunigung bzw geschwindigkeit.


melden

Sich bewegende Sterne!

10.08.2011 um 13:37
@Blutmond2k7

Wenn man es nicht selbst gesehen hat, kann man es natürlich schwer einschätzen. Aber allgemein sind das keine Ausschlussgründe, weil es oft Täuschungen sind. Mal ein Beispiel:

Flugzeug kommt in weiter Entfernung (das können ein paar zig Kilometer sein) im spitzen Winkel auf Dich zu. Du siehst die Bewegung. Nun fliegt das Flugzeug auf einmal genau auf Dich zu (immer noch weit entfernt) - Du hast den Eindruck, dass es steht. Dann wieder eine recht scharfe Kurve, der Flieger fliegt also scheinbar quer vor Dir - aus dem "stehenden" Punkt wird ein ziemlich schneller Punkt.

Vor allem hast Du bei Dir gleich mehrere Flughäfen, durch die solch eine Sichtung möglich wäre: Düsseldorf, Mülheim, Dortmund und Köln-Bonn. Letzterer hat nicht mal ein Nachtflugverbot, aber auch bei den anderen Flughäfen sind während der Zeit Bewegungen gut möglich (Ausweichlandung, Notlandung, usw.).


melden

Sich bewegende Sterne!

10.08.2011 um 14:09
Einen dieses Phänomen betreffende Beobachtung habe ich in einem anderen Thread schonmal angesproch, den ich auf die Schnelle leider nicht wiederfinde. Da da Erlebnis schon etwas her ist, kann ich mich nicht mehr 100%ig an den Ablauf erinnern.

Grobe Kurzfassung:
In der Nähe meines damaligen Zuhauses gibt es eine große Hundewiese. An diese Wiese habe ich mich Abends und Nachts gerne mal mit Freunden hingesetzt und den Himmel beobachtet.

In dieser Nacht war alles normal, keine hüpfenden Sterne oder Ufos am Himmel. Bis dieser eine Stern plötzlich meinte, durch die Gegend wandern (oder eher hüpfen) zu müssen.

Wir haben sein Getänzel, das sich über einen größeren Bereich erstreckte eine Zeit lang beobachtet und plötzlich "fiel" ein ganz, ganz kleines Lichtlein von besagtem Stern ab, direkt grade runter zur Erde. Mein erster Gedanke war, wie man es teilweise aus Filmen kennt, dass dieses Ding, irgendeine Kapsel oder so abgeworfen hat. (Das war, wie gesagt, nur meine Assoziation - Ich gehe nicht zwingend davon aus, dass es so war)

Danach tänzelte der Stern völlig desinteressiert weiter herum. Die Freundin und ich gingen kurz rein, um uns ein Fernglas zu holen, da das langsam wirklich unheimlich wurde und als wir wieder da waren... weg. Einfach verschwunden (Das war grademal 5 Minuten später - höchstens). Wir haben den gesamten Bereich abgesucht, über den sich das Tänzeln erstreckte, doch er war nicht mehr aufzufinden.

Ich weiß bis heute nicht, was das wirklich war.

Wer sich an mein Post von damals bezüglich dieses Themas erinnert: Wie gesagt, ich erinnere mich nicht mehr ganz genau an den Ablauf, deshalb habe ich hier nur die markanten Punkte hervorgehoben.



MfG
Hellrider


melden