Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mond bewegt sich mit rasender Geschwindigkeit - Optische Täuschung?

72 Beiträge, Schlüsselwörter: Mond, Himmel, Nacht, Wolken
Dr.Precht
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mond bewegt sich mit rasender Geschwindigkeit - Optische Täuschung?

03.12.2011 um 22:15
Hallo,

soeben habe ich am Himmel den Mond erblickt, der sich meiner Wahrnehmung nach mit ziemlich rasender Geschwindigkeit fortbewegt. Das erkenne ich daran, dass ich binnen Sekunden eine Veränderung seiner Position wahrnehmen konnte. Der Pizzabote der zur selben Zeit schellte, sagte mir, dass sich nur die Wolken bewegen würden. Kann ich wirklich einer optischen Täuschung zum Opfer gefallen sein? Ich habe den Mond schon oft am Himmel beobachtet und trotz Wolken, hat er sich nie so erkennbar schnell fortbewegt. Ich wurde auf ihn aufmerksam durch die Beleuchtung der Wolkendecke, er erschien darauf, frei ersichtlich - verschwand wieder hinter den Wolken, tauchte dann wieder auf - jedoch an einer anderen Stelle, einer weiter weg gelegenen Stelle am Himmel.

Sagt mir bitte dass ich einer optischen Täuschung zum Opfer gefallen bin.
Ich bin verwirrt, nicht mehr. Haltet mich also bitte nicht für naiv oder Weltuntergangsfanatiker.


melden
Anzeige
Frezzilla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mond bewegt sich mit rasender Geschwindigkeit - Optische Täuschung?

03.12.2011 um 22:17
Auch wenn es wirklich interessant wäre...
Optische Täuschung, denn bei mir "steht"
er die ganze Zeit hinter einem Haus,
so dass ich nur ein ganz kleines bisschen von ihm erkenne. :)


melden

Mond bewegt sich mit rasender Geschwindigkeit - Optische Täuschung?

03.12.2011 um 22:20
@Dr.Precht

die bewegung des mondes um die erde ist eigntlch nicht wirklich erkennbar, also nicht innerhalb von stunden

die eigntlche - scheinbare - bewegung des mondes pro nacht folgt aus der erddrehung weil wir uns vor ihm wegdrehen, aber mit ihm auch der gesamte sternenhintergrund

was auch imemr du wahrgenommen hast, es wird eine täuschung sein.. er folgt einfach nur seiner bahn, mal etwas shcneller, mal etwas langsamer und das seit zig millionen jahren


melden
Dr.Precht
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mond bewegt sich mit rasender Geschwindigkeit - Optische Täuschung?

03.12.2011 um 22:23
@canpornpoppy

Ich habe binnen Sekunden Bewegungen wahrgenommen. Das habe ich so noch nie gesehen, die Veränderung seiner Position ist sonst nur über viele Minuten, gar Stunden erkennbar - Heute war es anders. Ich kann mir das nicht erklären, wie ein Objekt, am Himmel hat er sich gut erkennbar fotbewegt, so zumindest wirkte es auf mich.


melden

Mond bewegt sich mit rasender Geschwindigkeit - Optische Täuschung?

03.12.2011 um 22:27
Dr.Precht schrieb:die Veränderung seiner Position ist sonst nur über viele Minuten, gar Stunden erkennbar
das liegt aber eher der erddrehung zugrunde

denn wir absolvieren 360° innerhalb 24 stunden, der mond braucht dafür 28,5 tage, wir drehen uns vor dem mond weg

seine begung gegenüber des sternenhintergrunds kann man schlecht inenrhalb weniger stunden erkennen und schon gar nicht binnen minuten oder gar sekunden

aber ich war auch nicht dabei, es macht nur keinen sinn..


melden
Dr.Precht
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mond bewegt sich mit rasender Geschwindigkeit - Optische Täuschung?

03.12.2011 um 22:28
@canpornpoppy

Ja, so mag das in der Regel sein. Doch was ich gesehen habe, lässt mich das ja in Frage stellen, dass Heute etwas anders abläuft. Das bereitet mir ja schließlich die Sorge. Der Mond könnte sich in meinen Aufen bewegen wie er will, oder auch die Erde, wenn ich nicht wüsste, wie es sein sollte und der Regel entspricht.


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mond bewegt sich mit rasender Geschwindigkeit - Optische Täuschung?

03.12.2011 um 22:31
Glaub einfach deinem Pizzalieferanten. Wenn's nicht so wäre, würde es Top-News inklusive Massenpanik in aller Welt sein.


melden

Mond bewegt sich mit rasender Geschwindigkeit - Optische Täuschung?

04.12.2011 um 15:10
Ich denke es handelt sich einfach um eine optische Täuschung.


melden

Mond bewegt sich mit rasender Geschwindigkeit - Optische Täuschung?

04.12.2011 um 19:49
Die Bewegung der Wolken haben sicher zu einer optischen Täuschung geführt. Kann ja auch nichts anderes sein! ^^


melden
Dr.Precht
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mond bewegt sich mit rasender Geschwindigkeit - Optische Täuschung?

05.12.2011 um 04:07
@Branntweiner

Sure. Aber es geht hier ja auch primär um das Verständnis dieser Einbildung. Ich mag ja nicht zwingend bestätigt haben, was ich sah.


melden
Monod
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mond bewegt sich mit rasender Geschwindigkeit - Optische Täuschung?

05.12.2011 um 09:51
@Dr.Precht

Ich weiß nicht, ob Du schon einmal in einem Zug gesessen hast und beobachtet hast, dass ein danebenstehender Zug abgefahren ist. Auf jeden Fall scheint es zumindest so, dass man selber fahren würde. Das Gehirn stellt sich darauf ein und "bestätigt" diese Illusion so lange, wie man den Zug fahren sieht. Sobald der Zug vorbeigefahren ist, "laufen" die Augen noch einen Moment lang nach, bevor das Gehirn realisiert, dass man ja noch an Ort und Stelle steht.

Analog ist das mit den schnell vor dem Mond vorbeiziehenden Wolken. Die Wolkenbewegung wird auf den Mond projiziert, so dass es scheint, als bewege sich dieser hinter den Wolken entlang. Das Gehirn stellt sich auf diese "Erklärung" ein, so dass auch die scheinbare schnelle Bewegung am Himmel nachvollziehbar wird. Die Illusion schwindet jedoch sehr schnell, wenn Du einen Fixpunkt wählst, wie z.B. eine Hauswand, und von dort aus den Abstand zum Mond bestimmst (z.B. mit Fingerbreiten der ausgestreckten Hand). Dann geht es Dir so wie mit dem Zug im Bahnhof. Du erkennst, dass die Bewegung eine Illusion war.


melden

Mond bewegt sich mit rasender Geschwindigkeit - Optische Täuschung?

05.12.2011 um 11:43
@Dr.Precht
Dr.Precht schrieb:Das habe ich so noch nie gesehen, die Veränderung seiner Position ist sonst nur über viele Minuten, gar Stunden erkennbar - Heute war es anders. Ich kann mir das nicht erklären, wie ein Objekt, am Himmel hat er sich gut erkennbar fotbewegt, so zumindest wirkte es auf mich.
Zu dem, was bereits geschrieben wurde, kam in großen Gebieten Deutschlands noch ein weiteres Phänomen. Wir hatten in den letzten Tagen in der Höhe Luftschichten mit sehr verschiedenen Windstärken. Das heißt, dass es ziemlich hoch eine unterbrochene Wolkendecke gab, die sich kaum bewegt hat. Durch diese hat man öfter mal den Mond gesehen. Darunter zogen Wolken sehr schnell in eine östliche Richtung, diese Wolken waren fractusartig, also mehr oder weniger Fetzen. Wenn die nun am Mond vorbeigezogen sind, fehlten Bezugspunkte, wie zum Beispiel die Sterne. Und dadurch konnte natürlich der Eindruck entstehen, dass sich der Mond bewegt hat - unser Gehirn lässt sich bei sowas leicht täuschen.


melden

Mond bewegt sich mit rasender Geschwindigkeit - Optische Täuschung?

05.12.2011 um 12:13
@canpornpoppy

Die Bewegung des Mondes gegenüber dem Sternenhintergrund sollte man im Verlauf einer Nacht eigentlich gut verfolgen können. Er bewegt sich nämlich gegenüber diesem Hintergrund pro Stunde um seinen eigenen scheinbaren Durchmesser (~ 0,5°) weiter:

360° / ( 24h/d * 27,3d) = 0,55°/h

Das sollte gut zu erkennen sein - ich habe mich aber noch nie in den Garten gesetzt und es überprüft ;)


melden

Mond bewegt sich mit rasender Geschwindigkeit - Optische Täuschung?

05.12.2011 um 12:22
@cpt_void
cpt_void schrieb:Das sollte gut zu erkennen sein
*g* Manche Leute wundern sich bei Langzeitbelichtungen, dass der Mond unscharf ist. ;)


melden

Mond bewegt sich mit rasender Geschwindigkeit - Optische Täuschung?

05.12.2011 um 12:25
A38O schrieb:Manche Leute wundern sich bei Langzeitbelichtungen, dass der Mond unscharf ist.
der mond bewegt sich weitaus schneller durch die drehung der erde als durch seine eigene bewegung um uns

sich eine stunde nachts in den garten zu setzen und in den himmel zu starren um ggf zu erkennen das sich der mond um etwa die größenordnung eines fingernagels nach links gegen den sternenhintergrund verschoben hat, ist mMn nicht grade gut zu erkennen


melden

Mond bewegt sich mit rasender Geschwindigkeit - Optische Täuschung?

05.12.2011 um 12:45
@canpornpoppy
ist mMn nicht grade gut zu erkennen
Nee, mit bloßem Auge erkennt man die Bewegung bestimmt nicht. Wenn man Bezugspunkte hat und ab und zu mal hinsieht, kann man höchstens erkennen, dass es eine Bewegung gab. Nur halt bei Langzeitbelichtungen muss man das bedenken, sonst wird es unscharf. Allerdings ist der Mond recht hell, so dass man bei ihm normalerweise auch gar keine Langzeitbelichtung braucht.


melden

Mond bewegt sich mit rasender Geschwindigkeit - Optische Täuschung?

05.12.2011 um 12:47
@canpornpoppy
Jepp.
Die heftigsten Bewegungen der Himmelskörper resultiert wohl aus der Drehung der Erde.
Der Mond und auch die Sonne sind dann doch recht schnell unterwegs.
Wenn Du mit einem Fernrohr in mal in seiner vollen Pracht ins Objektiv gebracht hast, dann einem Kumpel sagst „hier schau mal“ und dieser Kumpel dann etwas langsam zum Spannophon latscht, wirst Du wohl mit der Frage konfrontiert, „ja wo is Er denn?“
Man muss da schon immer nach justieren damit er im Blickfeld bleibt.
Von unterschiedlichen Geschwindigkeiten habe ich noch nie was gehört. Und ich meine das würde doch arg auffallen.
Also, falsche Berechnung von Wolkengeschwindigkeit zur Mondbahn.
Gruß
Mailo


melden

Mond bewegt sich mit rasender Geschwindigkeit - Optische Täuschung?

05.12.2011 um 12:51
@A38O

ich bin mir nicht sicher ob wir aneinander vorbeireden

es mag ja sein das der mond bei langzeitbelichtungen unscharf wird, 'er' bewegt sich halt, aber die ursache für die unschärfe liegt meiner meinung nach nicht darin das sich der mond gegend en sternenhintergrund verschiebt, sondern weil die erde sich dreht

denn entweder man kann den mond fokusieren und die cam folgt dem mond oder es bleibt starr und wird wegen erddrehung unscharf

wenn man auf den nordpol der sonne bzw des sonnensystems blickt, so bewegt sich die erde gegen den uhrzeigersinn um die sonne, die erde dreht sich gegen den uhrzeigersinn um sich selbst und der mond bewegt sich gegen den uhrzeigersinn um die erde

der (sternen)himmel bewegt sich mit 360°/tag nach rechts, somit bewegt sich auch der mond scheinbar nach rechts mit eben dieser geschwindigkeit, abzüglich seiner eigenbewegung um uns mit, diese ist aber ~27,5 mal langsamer (am himmel)


melden

Mond bewegt sich mit rasender Geschwindigkeit - Optische Täuschung?

05.12.2011 um 12:59
@canpornpoppy

Schon klar. :)

Es geht ja hier um die scheinbare Bewegung in Bezug auf den Beobachter und der kriegt nicht mit, was sich tatsächlich bewegt, sondern er sieht, dass der Mond gewandert ist. Der Kamera ist es egal, ob sich die Erde dreht oder ob der Mond flitzt. Es existiert die Bewegung mit deren Folgen für das Bild.


melden
Anzeige

Mond bewegt sich mit rasender Geschwindigkeit - Optische Täuschung?

05.12.2011 um 13:19
@canpornpoppy

Wenn ich mich recht erinnere konnte man bei damals beim Kometen Yakutake (der ist ja ziemlich nah an der Erde vorbeigewandert - sonst wäre er bei weitem nicht so hell gewesen) im Verlauf einer Viertelstunde sehen, wie sich der Komet im Feldstecher 9x63 langsam aber sicher vor dem Sternenhintergrund bewegte.
Bei Langzeitbelichtungen auf Himmelsobjekte führt man normalerweise auf das Objekt nach, sonst gibt's Strichspuraufnahmen. Aber wie A38O schon festgestellt hat - beim Mond macht man normalerweise keine Langzeitaufnahmen, man setzt eher noch Dämpfungs- oder Neutralfilter ein, damit er nicht so überstrahlt.

@A38O

Bei Langzeitbelichtung des Mondes hast Du nur noch einen hellen Fleck ohne Konturen - da kannst Du wahrscheinlich gar nicht mehr feststellen, ob der scharf abgebildet ist ;)


melden
191 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden