Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mond bewegt sich mit rasender Geschwindigkeit - Optische Täuschung?

91 Beiträge, Schlüsselwörter: Mond, Himmel, Nacht, Wolken

Mond bewegt sich mit rasender Geschwindigkeit - Optische Täuschung?

17.07.2019 um 14:28
der Mond bewegt sich Pi mal Daumen ca. 0,5° pro Stunde gegenüber dem (fixen) Sternenhimmel. Das ist also ein scheinbarer Monddurchmesser pro Stunde. Allerdings gegenläufig zu seiner durch die Erdrotation hervorhehobenen Bewegung. Die beträgt 15° pro Stunde.

@Gucky87
zumindest ist meine Antwort schneller als Deine an @canpornpoppy :)


melden
Anzeige

Mond bewegt sich mit rasender Geschwindigkeit - Optische Täuschung?

17.07.2019 um 16:02
Och nu jo... :D

Gucky.


melden

Mond bewegt sich mit rasender Geschwindigkeit - Optische Täuschung?

03.01.2020 um 00:36
Ich bin in Prag (Tschechien) ...ich habe es auch gesehen. Ich fotografierte der Mond ein paar Minuten. Man kann sehen, dass es nicht normal ist, wie schnell es ging.

Um 23:22
P 20200102 232255


um 23:35
P 20200102 233511 SRES


melden

Mond bewegt sich mit rasender Geschwindigkeit - Optische Täuschung?

03.01.2020 um 00:47
EvaSpackova schrieb:Man kann sehen, dass es nicht normal ist, wie schnell es ging.
was soll daran nicht normal sein frage ich mich ...

mache Dir stellarium auf Deinen rechner und staune ...

https://stellarium.org/de/


melden

Mond bewegt sich mit rasender Geschwindigkeit - Optische Täuschung?

03.01.2020 um 02:14
Während eines ganzen Tages wandert die Sonne exakt einmal um die gesamte Erde (für einen Beobachter auf der Erde). Steht sie heute um exakt XX Uhr YY Minuten exakt im Süden, dann steht sie auch morgen um exakt XX Uhr YY Minuten exakt im Süden. Naja, nicht absolut exakt, da die Erde die Sonne auf einer leicht elliptischen Bahn umkreist, aber der Unterschied ist sehr minimal für einen einzelnen Tag und kann hier vernachlässigt werden.

Wenn die Sonne für eine Erdumrundung (Beobachterperspektive) und damit für einen Vollkreis von exakt 360 Grad exakt 24 Stunden benötigt, dann wandert sie in einer Stunde 15 Grad weit. In vier Minuten einen Grad weit.

Der Mond ist ein wenig langsamer. Nach exakt 24 Stunden hat er keinen Vollkreis geschafft, steht also nicht exakt an der selben Position, sondern ca. 13 Grad weiter östlich am Himmel. Er absolviert in 24 Stunden also nur 347 Grad. Auf 13 Minuten runtergerechnet schafft er also 3 Grad und knapp 8 Minuten am Himmel. Da der Mond 31...32 Bogen- oder Winkelminuten breit ist für einen Beobachter am Erdboden, absolviert der Mond also in 13 Minuten eine Strecke von sechs Monddurchmessern.
EvaSpackova schrieb:Ich fotografierte der Mond ein paar Minuten. Man kann sehen, dass es nicht normal ist, wie schnell es ging.
Die beiden Fotos werden mit 23:22 und 23:35 Uhr datiert. Macht eine zeitliche Differenz von 13 Minuten. Der Mond müßte also auf beiden Bildern um ca. 6 Monddurchmesser versetzt erscheinen.

Dafür hab ich mal den Mond ausm zweiten Foto ins erste Foto eingearbeitet. Man erkennt über der rechten Straßenlaterne das oberste Fenster mit dem erleuchteten Weihnachtsbaum. Von dort nach links das zweite und dritte Fenster gezählt, dazwischen steht der zweite Mond oberhalb des Daches, rechts daneben ein schmaler Schornstein, noch weiter rechts ein breiter Schornstein. Genau damit läßt sich die Position des zweiten Mondes auf das erste Bild übertragen. Et voilà!

mond rast 001

Sieht ganz nach ca. sechs Monddurchmessern Distanz aus.


melden

Mond bewegt sich mit rasender Geschwindigkeit - Optische Täuschung?

03.01.2020 um 02:30
cpt_void schrieb am 17.07.2019:Die beträgt 15° pro Stunde.
perttivalkonen schrieb:Wenn die Sonne für eine Erdumrundung (Beobachterperspektive) und damit für einen Vollkreis von exakt 360 Grad exakt 24 Stunden benötigt, dann wandert sie in einer Stunde 15 Grad weit. In vier Minuten einen Grad weit.
EvaSpackova schrieb:Man kann sehen, dass es nicht normal ist, wie schnell es ging.
ich verstehe nicht wieso dieses "nicht normal" im hirn aufleuchtet.
wurde da der mond zum ersten mal ueber einen "laengeren" zeitabschnitt beobachtet und in relation zu den anderen "hellen punkten" am himmel gesetzt?

die protagonisten mark twains fragten sich, meines wissens nach, ob "die sterne erschaffen oder nur zufaellig da", mit deren geschwindigkeit hatten die (trotz fehlender "bildung" (wissen) kein problem.

neuzeit phaenomen oder immer schon so gewesen?


melden

Mond bewegt sich mit rasender Geschwindigkeit - Optische Täuschung?

03.01.2020 um 08:55
Ok :D. Danke an allen. So klingt es logisch. Normalerweise sehe ich den Mond jeden Tag in gleiche Zeit an andere Stelle, also war ich verwirrt, wie es sein kann.


melden

Mond bewegt sich mit rasender Geschwindigkeit - Optische Täuschung?

04.01.2020 um 01:04
EvaSpackova schrieb:Ok :D. Danke an allen. So klingt es logisch. Normalerweise sehe ich den Mond jeden Tag in gleiche Zeit an andere Stelle, also war ich verwirrt, wie es sein kann.
Wenn Du ein bisschen mehr _verstehen_ willst von der Himmelsmechanik, sieh Dir Wikipedia: Stellarium an, hier kannst Du sehr schön nachvollziehen was wir von der Erde aus sehen können.

Einen umfassenderen Blick auf den Sternenhimmel bietet dann z.B. Wikipedia: Celestia, damit kannst Du Dir z.B. das Sonnensystem von "oben" ansehen und beschleunigt ablaufen lassen usw.


melden

Mond bewegt sich mit rasender Geschwindigkeit - Optische Täuschung?

05.01.2020 um 14:50
@EvaSpackova
EvaSpackova schrieb:Man kann sehen, dass es nicht normal ist, wie schnell es ging.
Ehrlich gesagt, demonstrieren Deine Aufnahmen nicht die Geschwindigkeit des Mondes. Was sie aber deutlich zeigen, ist, dass sich diese beiden Bilder durch ihre
- Helligkeit
- Schärfe
- und einen veränderten Standpunkt (vergleiche nur mal das Haus links unten) von einander unterscheiden.

Du hast entweder gezoomt, die Kamera anders gehalten oder/und Dich etwas bewegt.

Wenn Du wirklich Vergleiche machen willst, musst Du solche Aufnahmen aus exakt derselben Position heraus schießen. Also, die Kamera fixieren, den Aufnahmewinkel und die Einstellungen beibehalten.


melden

Mond bewegt sich mit rasender Geschwindigkeit - Optische Täuschung?

05.01.2020 um 21:23
off-peak schrieb:Wenn Du wirklich Vergleiche machen willst, musst Du solche Aufnahmen aus exakt derselben Position heraus schießen.
An den beiden Straßenlaternen auf der gegenüberliegenden Straßenseite kann man gut erkennen, daß die Position des Fotoapparates nicht nennenswert anders ausfällt und damit für die Bestimmung der Positionen des Mondes am Himmel bzw. zu Orientierungspunkten im Weichbild zu vernachlässigen ist. Die Positionierung der Laternenmasten vor den dahinterliegenden Fenstern / Fensterkreuzen ist bemerkenswert identisch, ebenso die Position und Höhe der eigentlichen Laternen / Leuchtflecken zu den Fenstern dahinter. Die Positionen beider Fotos dürften weniger als einen Meter voneinander abweichen. Daß paní Spacková die Kamera mal schräger hält, mal gerader, sowie mal ein Stückchen weiter nach links bzw. weiter nach rechts blickt, ist dabei ebenfalls unerheblich. Klar, wenns exakt sein soll, also zur Bestimmung von Bogensekunden, kannste die Fotos natürlich total knicken - nicht nur wegen des fehlenden fixierten Stativs.

Aber für ein einfaches "der Mond rast / trödelt / fliecht normal" reicht das man voll zu.


melden
Anzeige

Mond bewegt sich mit rasender Geschwindigkeit - Optische Täuschung?

08.01.2020 um 00:00
@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb am 03.01.2020:Sieht ganz nach ca. sechs Monddurchmessern Distanz aus.
das hast du gut berechnet :Y:

Auch ich habe mal die beiden Bilder übereinandergelegt, die leichte Rotation und Verschiebung ausgeglichen und siehe da:


moon

passt! 👍


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

356 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt