Astronomie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Juni 2012 - Venustransit

153 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Venus, Juni, Transit ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Juni 2012 - Venustransit

06.05.2012 um 18:55
/dateien/85350,1336323330,ArcturusStelarium@slm


Ich würde sagen, daß ein Laie das nicht erkennt.

Vom Bild alleine würde ich das auch nicht erkennen, es sei denn ich hätte sehr viel Zeit und mehr Daten zum Bild wie Uhrzeit, Tag, Brennweite.

Das Bild ist ein Einzelfoto.

Aufgenommen am 03.05.2012 um 22:01 Uhr.

Mit folgendem Equipment:

EOS 600D
ISO 800
Brennw 600mm (90/600 Triplet APO Refraktor)
Belichtung 40 Sek

Frag aber bitte nicht nach der Vergrößerung. Ich weiß nicht, wie man die ausrechnet, wenn die Kamera ohne Okular direkt im Fokus steckt.

Deswegen kannst Du da auch keine Identifikation mit einem Sternführer machen.

Ich emfehle dafür das kostenlose Programm Stellarium:

http://www.stellarium.org/de/

Ich hänge in den Anhang ein Screenshot aus Stellarium.

Zum Vergleich eine größere Version des Arcturus Bildes.

http://www.abload.de/image.php?img=arcturus03052012ajkuob.jpg

In Stellarium sind die ganzen kleineren Sterne im Umfeld von Arcturus nicht bezeichnet. Nur die Daten sind abfragbar.


1x zitiertmelden

Juni 2012 - Venustransit

06.05.2012 um 19:05
@klausbaerbel
Zitat von bennamuckibennamucki schrieb:Ich würde sagen, daß ein Laie das nicht erkennt.
Da bin ich doch beruhigt, dachte schon, das liegt an mir...

DANKE für die Informationen, dann werd ich mal gucken, ob ich etwas finde.

Ach so, seh gerade, dass auch in Stellarium die ganzen kleinen Sterne nicht bezeichnet sind.

O.K. ich such dann mal...


melden

Juni 2012 - Venustransit

06.05.2012 um 21:29
@slm
Ich kann bestätigen, das er es ist.
Habe gerade in Cartes du ciel nachgesehen. Das ist aber nicht so einfach da die Aufnahme recht hoch vergrößert und die Orientierung auch nicht gleich ist. Da hast du mit einer normalen Sternenkarte keine Chance. Ausserdem sind am Bild Sterne zu sehen, die womöglich in einer Karte gar nicht eingezeichnet sind.
Ich habe den Vorteil, das man es mit der Zeit lernt Sternkonstellationen zu erkennen. Was ja unerlässlich ist, wenn man Objekte am Himmel aufsucht. das ist der Vorteil wenn man sein Teleskop ohne GoTo und so zeug betreibt :).

@klausbaerbel
Das mit der Vergrößerung und Astrofotografie ist so eine Sache, denn die gibt es da nicht so wirklich. In der Regel gibt man die "Vergrößerung" in Form der Brennweite umgerechnet auf Kleinbildäquivalent an. Alles andere hat meiner Meinung keinen Sinn. Wenn also deine Kamera einen Kleinbildformatchip hat, dann war also die Brennweite 600mm. Ist der chip nur halb so groß ist sie 1200mm!

Annahme ersteres: Dann ist der Chip 24x36mm groß das wüde bei einem 600mm Gerät eine Abbildung von 2,3x3,4° am Himmel ergeben!
Was stimmen müsste, da dein Bild in etwa diesen Bereich abbildet.


melden

Juni 2012 - Venustransit

07.05.2012 um 19:28
@abc997

Der Chip der 600er ist 22,3 x 14,9 mm.

http://www.digitalkamera.de/Kamera/Canon/EOS_600D.aspx

Ich habe in voller Auflösung fotografiert.

Dem Bildausschnitt würde ich nicht auf 1200mm Brennweite tippen.

Für mich sind das wirklich böhmische Dörfer, mit der Vergrößerungsberechnung bei Kamerachips.


melden

Juni 2012 - Venustransit

07.05.2012 um 19:57
@klausbaerbel
Die Berechnung geht grundsätzlich so:

Winkel am Himmel =arcsin[(chiplänge/2)/Brennweite]

Das sind dann in deinem Fall 2.1x1.4°.


melden

Juni 2012 - Venustransit

07.05.2012 um 20:23
@abc997

Ich kann so nicht nachvollziehen, was Du da geschrieben hast.

Wie kommst Du auf 2,1x1,4°?


melden

Juni 2012 - Venustransit

07.05.2012 um 22:54
@klausbaerbel
ein *2 fehlt noch sonst erhält man nur den Radius

Ansonsten nur einsetzten, also:

arcsin(11,15mm/600mm)*2=2,13°

Man kann auch gleich die ganzen 22,3mm einsetzten. Der Fehler, der dadurch entsteht ist vernachlässigbar!


melden

Juni 2012 - Venustransit

08.05.2012 um 19:11
@abc997

OK, ich passe.

Ich werd bei Gelegenheit mal nachsehen, wie man das berechnet. Und zwar so, daß ich es auch verstehen kann.


melden

Juni 2012 - Venustransit

08.05.2012 um 21:06
@klausbaerbel
Ich gebe dir einen Tipp: Sinussatz


melden

Juni 2012 - Venustransit

08.05.2012 um 21:58
@abc997

Das war mir aufgrund von der Angabe "arcsin" schon klar.

Nur weiß ich darüber gerde so viel, als daß es das gibt.

In der 10 Klasse hatten wir das im letzten Halbjahr.

Von daher muß ich darüber erstmal in Ruhe nachlesen, um zu verstehen, worum genau es dabei geht und wie man es anwendet.

Naja, dafür kann ich den induzierten Wiederstand eines Flugzeuges berechnen. Ist ja auch was wert.


melden

Juni 2012 - Venustransit

16.05.2012 um 09:14
Ich werde den Transit wohl nicht beobachten können.. die Sonne geht genau auf der anderen Seite unserer Terrasse auf.. was solls *g*... aber alle die gucken: bitte einen passenden Sonnenfilter verwenden!!!! Ganz wichtig!!! Am besten NUR einen der über den Tubus kommt und nicht in das Okular!!!


melden

Juni 2012 - Venustransit

17.05.2012 um 13:37
Naja. Sollte man wiedergeboren werden, dann war es vielleicht doch nicht das letzte Venustransit. ^^


melden

Juni 2012 - Venustransit

24.05.2012 um 20:26
Mal ne Frage, kann ich den Venustransit mit einer Sofi-Brille auch durch ein Fernglas beobachten oder bündelt das dann die Strahlen wieder irgendwie dass es auch mit Brille schädlich werden kann?
Weiß das jemand von euch?


melden

Juni 2012 - Venustransit

24.05.2012 um 21:25
@kastanislaus
Die Folie muss vor das Fernglas, dann geht das ohne Probleme. Ich beobachte z.B. die Sonne mit Teleskop und Folie davor.
Du musst nur aufpassen, das die Folie auch wirklich hällt. Also nicht vom z.B. dem Wind heruntergezogen werden kann!

Ich schreibe es nochmal weil Missverständnisse zu gefährlich sind.

Die Folie muss VOR das Fernglas.

Auf keinen fall mit der Sofi-Brille und Fernglas davor beobachten!


melden

Juni 2012 - Venustransit

24.05.2012 um 23:05
@abc997

ok ja das ist wichtig, hab irgendwie schon vermutet dass wohl Sofi-Brille anziehen und dann durchs Fernglas schauen nicht funktionieren könnte. Danke.

Aber die Brille vors Fernglas zu halten ist wohl etwas unpraktisch, kann man da nicht etwas anderes, besseres verwenden?
Irgendeine Folie die ich dem Fernglas anpassen und dort festkleben kann oder so?


melden

Juni 2012 - Venustransit

28.05.2012 um 18:10
@kastanislaus
Die Folie die in den Brillen verbaut sind, gibt es bei jedem Astroshop zu kaufen. Die brauchst du dir nur besorgen und eine Halterung bauen. Die Folie kommt teilweise sogar mit einer Anleitung zu sowas!

z.B hier: http://www.teleskop-express.de/shop/product_info.php/info/p547_Baader-Astro-Solar-Filterfolie---Visuell---A4-Stueck.html

Habe ich auch schon hier einmal verlinkt!


melden

Juni 2012 - Venustransit

31.05.2012 um 10:51
@abc997
Danke für die Info, werd mir jetzt schnellst möglich sowas besorgen.

Aber ich muss nochmal nerven ;)
Hauptsächlich will ich natürlich selbst beobachten aber so 1-2 Fotos wären auch ganz nett.
Jetzt hab ich im Internet aber ganz widersprüchliche Aussagen gehört bezüglich der Chips der Digitalkameras.
Einige sind überzeugt dass da überhaupt nichts passiert und andere sagen der Chip würde kaputt gehen oder sogar zu brennen beginnen :)

Was stimmt denn jetzt? Kann man direkt die Sonne fotographieren (am Morgen) auch mit optischem Zoom (Digitalkamera max. 14 fach Zoom) oder nicht?
Würde mich um eine kompetente Aussage einer kompetenten Person freuen.

Und bitte keine Belehrungen, dass ich nicht durch den Sucher sehen darf
(meine Kamera hat eh keinen, da kann ich nichts falsch machen ;) ).


1x zitiertmelden

Juni 2012 - Venustransit

31.05.2012 um 11:40
@kastanislaus
Zitat von kastanislauskastanislaus schrieb:Einige sind überzeugt dass da überhaupt nichts passiert und andere sagen der Chip würde kaputt gehen oder sogar zu brennen beginnen
Keine Ahnung was passiert. Aber wenn bei Sonnenaufgang mit entsprechend viel Dunst geht das sicher. Habe ich bei der letzten partiellen Sofi auch gemacht. Sonst ist sie überbelichtet und dann geht sowieso nichts mehr!
Je höher der Zoom, desto ungefährlicher für den Chip, da die Leistungsdichte am Chip dann kleiner wird.

Wenn du dir sowieso eine Folie besorgst, bastel für die Kamera auch einen Filter. Habe ich auch gemacht und funktioniert perfekt ohne Risiko für die Kamera!

Das ist z.B. ein Bild bei der maximalen Verfinsterung am 4. Jänner 2011
438ztf3ufbdx

Gemacht mit Digitalkamera mit Sonnfilterfolie davor bei 12X Zoom entspricht ca. 330mm Äquivalentsbrennweite.


melden

Juni 2012 - Venustransit

31.05.2012 um 12:30
@abc997
Ok danke für den Tipp, obwohl es mir in vollen Farben besser gefallen würde (also ohne Filter).

Die Finsternis war aber nicht in Mitteleuropa oder!?
Ober hab ich da was verpasst :)


1x zitiertmelden

Juni 2012 - Venustransit

31.05.2012 um 12:49
@kastanislaus
Zitat von kastanislauskastanislaus schrieb:Ok danke für den Tipp, obwohl es mir in vollen Farben besser gefallen würde (also ohne Filter).
Naja, die Sonne ist nunmal weiß. Da macht sollte der Filter keinen großen Unterschied machen. Einfärben kann man sie ja im nachhinein noch, wenn es besser gefällt!
Zitat von kastanislauskastanislaus schrieb:Die Finsternis war aber nicht in Mitteleuropa oder!?
Natürlich war die in Mitteleuropa! Nur war die am 4.Jänner bei Sonnenaufgang und demnach war es entsprechend kalt.


melden