weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kaufberatung Objektiv

16 Beiträge, Schlüsselwörter: Fotografie
Seite 1 von 1

Kaufberatung Objektiv

30.04.2018 um 22:38
Hallo! Ich bin auf der Suche nach einem neuen Reise-Objektiv. Ich habe eine APS-C Kamera (D5500) und ein Standard-Zoom-Objektiv - 17-70mm f/2.8-4 Contemporary von Sigma. Über Reisezooms gibt es viel zu unterschiedliche Meinungen. Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Welche Kamera/bzw. Objektive nehmt ihr mit, wenn ihr auf Reisen seid? Ich brauche ein Reise-Zoom-Objektiv, aber ich würde mich auch auf Vorschläge für (U)WW freuen, die sich gut für Landschaften eignen, weil die auch noch auf meiner Liste sind. Wenn was übrig bleibt nehme ich vielleicht auch so eins für den Sommer. Danke schon mal. Hoffe, dass es hier auch andere gibt, die sich dafür interessieren :)


melden
Anzeige

Kaufberatung Objektiv

01.05.2018 um 11:50
Hallo @crystalclear, zunächst einmal muss ich erwähnen, ich bin absoluter Laie was das Fotografieren angeht, aber dank der hervorragenden Technik reicht das ja heute schon, um trotzdem gute Bilder machen zu können.

Ich habe mir vor Kurzem die D5400 geleistet, zusammen mit diesem Objektiv:

https://www.tamron.eu/de/objektive/af-18-270mm-f35-63-di-ii-vc-pzd/

Vorher hatte ich eine Sony Alpha 57, ebenfalls mit einem 200mm Tamron, jedoch noch ohne Ultraschallmotor, was ich bereits ab der ersten Videoaufnahme bereute :D. Da ich eher der Typ bin, der sich im Hintergrund hält, bin ich auf einen vernünftigen Zoombereich angewiesen. Nichts ist langweiliger als gestellte Bilder mit einem 50mm Standard-Objektiv, meine besten Aufnahmen habe ich immer bei Entfernungen zwischen 6m und 15m gemacht, eine optimale Beleuchtung und das Ziel gut fokussiert, die Umgebung ausserhalb der Schärfentiefe, und Kinder niemals von oben herab, ... und das wars auch schon, den Rest erledigt die Kamera.

Sowohl bei der Sony, wie auch bei der Nikon habe ich noch nie das Objektiv wechseln müssen, ich nehme immer ein und das selbe, und verstehe daher auch nicht, wieso man auf Reisen ein anderes Objektiv nehmen sollte, als im Alltag. Bisher bin ich damit immer gut gefahren, räume jedoch ein, dass mir Makroaufnahmen mit dem 270mm noch nicht gelungen sind.

Innenaufnahmen spielen bei mir kaum eine Rolle, da ich fast ausschließlich draussen fotografiere, und dort meistens Landschaften bzw. die Kinder beim spielen, und dafür ist mein Objektiv bestens geeignet. Zum filmen bin ich noch nicht wirklich gekommen, hat sich noch nicht ergeben, aber falls da Erfahrungen mit dem Piezo-Ultraschallmotor vorliegen, schreib ich die hier gerne noch rein.


melden

Kaufberatung Objektiv

02.05.2018 um 11:36
@crystalclear

Ich kann nur für Canon sprechen.
Mein Standard Telezoom (Quasi als Immerdrauf) ist das EF 100-400 mm 1:4.5-5.6L IS II.
Klein, handlich und ein perfektes Objektiv.

Welches das Pentant von Nikon dazu ist, weiß ich leider nicht.

Das Sigma 150-600 mm F5,0-6,3 DG OS HSM Contemporary wäre als Reise Telezoom auch noch akzeptabel.
Das gibt es auch für Nikonbajonett.
Meine Erfahrung damit ist, daß es noch gut tragbar ist, in eine große Colttasche passt, und auch Freihand gute Aufnahmen abliefert.
AF und Bildstabilisator sind allerdings nicht so perfekt wie bei dem EF100-400.
Ebenfalls ist es bei Offenblende am langen Ende schwierig. Abblenden auf F8 behebt das Problem.

Allerdings kommt es auch darauf am, was Du fotografieren möchtest.
Für Wildliveaufnahmen sind Brennweiten geringer als 300mm eher nicht zu empfehlen.
Sollen es auf Landschaften und größere Objekte in den näheren Umgebung gehen, wäre ein Zoombereich zwischen 50 und 200mm anzuraten.


melden

Kaufberatung Objektiv

05.05.2018 um 22:18
Ich fotografiere unter anderem mit einer EOS 750D von Canon und verwende so wie du das 17-70 mm f2.8-4.0 Contemporary von Sigma als Standard-Objektiv. Darüber hinaus habe ich mir aus derselben Serie das 18-300 mm f3.5-6.3 als Immerdrauf zugelegt. Was möchtest du mit einem UWW fotografieren? Auch enge Räume oder geht es dir nur um normale Landschaftsbilder?


melden

Kaufberatung Objektiv

13.05.2018 um 22:07
Hallo, @Peter0167 , ich bin selbst auch nur Hobbyfotograf  Vielen Dank für die Antwort, deine Tipps werde ich beachten beim Entscheiden!
@bennamucki: Das Contemporary Objektiv finde ich sehr interessant, danke, dass du mich darauf aufmerksam gemacht hast. Ich habe bereits welche Erfahrungen mit meinem Standard Zoom und würde dieses auch noch gerne probieren. Ich sehe, dass es relativ leicht im Vergleich zu anderen in seiner Klasse ist und finde deinen Vorschlag super. Danke nochmals!
@kakadu1982: Danke für die Antwort. Ich habe generell bis jetzt kaum Erfahrung mit (U)WW und hab mich schon mal auch für Lostplaces interessiert, also nicht nur Landschaften. Ich würde auch mal gerne so was probieren und einfach etwas mehr Erfahrung mit WW-Objektiven sammeln. Den Vorschlag für Reise-Objektiv finde ich auch gut, danke.


melden

Kaufberatung Objektiv

15.05.2018 um 23:08
OK @crystalclear den Punkt mit den Lost Places hattest du noch nicht genannt, oder er war mir noch nicht aufgefallen. Wie auch immer, dann macht in diesem Fall eine Ultraweitwinkel, das auch für Lowlight gut geeignet ist, wesentlich mehr Sinn. Schau dir vielleicht das 10-20 mm f3.5 des von mir bereits genannten Herstellers an. Das ist meiner Meinung nach ich für diesen weiteren Zweck passend.


melden

Kaufberatung Objektiv

16.05.2018 um 09:19
Super, danke! Ich lese nach und habe auch welche Youtube Videos gefunden.
PS: Ich habe mir gerade das USB-Dock, was mit manchen von denen kompatibel ist. Hast du das schon probiert und wie geht es dir damit?


melden

Kaufberatung Objektiv

16.05.2018 um 11:59
crystalclear schrieb:Ich habe mir gerade das USB-Dock, was mit manchen von denen kompatibel ist. Hast du das schon probiert und wie geht es dir damit?
Ich habe das USB-Dock für das 150-600 gekauft und mir damit den Bildstabilisator und den Fokus eingestellt.
Ich finde es ist eine gute Investition. Besonders im Hinblick auf die Justierung des Fokuspunktes. Musste man sonst immer Kamera und Objektiv einschicken, geht das jetzt prima daheim.


melden

Kaufberatung Objektiv

18.05.2018 um 19:15
Ich mache ebenfalls gute Erfahrungen mit dem USB-Dock. Zum einen hilft es, wie mein Vorposter richtig schreibt, beim Justieren des Fokuspunktes und zum anderen kann man damit auch die damit kompatiblen Objektiven Updaten. Das ist wesentlich praktischer als das Einschicken samt Wartezeiten usw..


melden

Kaufberatung Objektiv

20.05.2018 um 16:36
ook, gut zu wissen. Vielen Dank euch beiden für die Infos. Ich lese noch ein bisschen und probiere vlt. was im Fachhandel, dann bestelle ich mir eins und das Dock klingt auch sehr praktisch, das nehme ich sicher dazu.


melden

Kaufberatung Objektiv

20.05.2018 um 18:23
kakadu1982 schrieb:Ich mache ebenfalls gute Erfahrungen mit dem USB-Dock. Zum einen hilft es, wie mein Vorposter richtig schreibt, beim Justieren des Fokuspunktes und zum anderen kann man damit auch die damit kompatiblen Objektiven Updaten. Das ist wesentlich praktischer als das Einschicken samt Wartezeiten usw..
Die neueren Nikon Kameras haben die Funktion schon im Body integriert, recht praktisch. Spiegellose Kameras haben das nervige Problem ohnehin nicht.

@crystalclear

Wie kannst du denn nach einem Objektiv fragen ohne das Budget zu nennen?
bennamucki schrieb:Das Sigma 150-600 mm F5,0-6,3 DG OS HSM Contemporary wäre als Reise Telezoom auch noch akzeptabel.
Das gibt es auch für Nikonbajonett.
Der Begriff Reisezoom stellt eigentlich ein Objektiv da welches möglich viele Brennweiten abdeckt. Ein riesige Telezoom welches den KB Bildkreis ausleuchtet ist keine gute Wahl für eine Nikon D5500.


Die für mich beste Reisezoom Kamera wäre eine Sony RX10 III.


melden

Kaufberatung Objektiv

21.05.2018 um 15:26
crystalclear schrieb:probiere vlt. was im Fachhandel, dann bestelle ich mir eins
Ich kann nur dazu raten auch im Fachhandel zu kaufen.
Man spart in der Regel nur marginal ein klein wenig, wenn man beispielsweise bei Amazon kauft.

Bei dem Fotofachhandel hier sind die Preise teilweise sogar niedriger als bei Amazon.
Weiterhin hat man einen festen Ansprechpartner, wenn es Reklamationen gibt.
Man kann oftmals noch Zubehör heraushandeln.
Besonders angenehm finde ich, daß man Ausrüstung ausprobieren kann. Ggf. auch einen Umtausch aushandeln, falls das Objektiv doch nicht den Vorstellungen, die man beim ersten Test bekam, entspricht.

Mit Onlinekäufen habe ich, wenn es Probleme gab, bislang eher negative Erfahrungen gemacht.


melden

Kaufberatung Objektiv

21.05.2018 um 16:18
Ataraxie schrieb:Die für mich beste Reisezoom Kamera wäre eine Sony RX10 III.
Ich würde die D5500 aufgrund der besseren Bildqualität bevorzugen.
Weiterhin weil sie keinen Digitalsucher hat. (Den haben auch die Sony DSLR und sind für mich damit, wegen flimmern und schlechter Darstellung, unbrauchbar.)

https://www.dpreview.com/reviews/image-comparison/fullscreen?attr18=daylight&attr13_0=sony_dscrx10iii&attr13_1=nikon_d55...
Ataraxie schrieb:Die neueren Nikon Kameras haben die Funktion schon im Body integriert, recht praktisch.
Ab der EOS80D ist das auch der Fall. Aber nicht so weitreichend, wie die Möglichkeiten, die das USB-Dock bietet.
Ataraxie schrieb:. Spiegellose Kameras haben das nervige Problem ohnehin nicht.
Warum sollten Systemkameras das Problem nicht haben?
Ataraxie schrieb:Ein riesige Telezoom welches den KB Bildkreis ausleuchtet ist keine gute Wahl für eine Nikon D5500.
Ich nutze es an der EOS600D und auch an der EOS80D.
Ich kann keinen Nachteil gegenüber der EOS6D beispielsweise bemerken. Ich brauche für die selbe Vergrößerung keinen Teleextender und ein Crop aus dem Vollformatbild ist bis ISO400 qualitativ schlechter als die APS-C Aufnahme.
Ataraxie schrieb:Der Begriff Reisezoom stellt eigentlich ein Objektiv da welches möglich viele Brennweiten abdeckt.
Da ist auch wieder die Frage im Raum, was eigentlich aufgenommen werden soll.
Für mich als hauptsächlich Tierfotograf kommt auch Reisen ein Zoombereich von 70-600mm in Frage. Kurzer Naheinstellbereich ist auch wichtig.
Für Andere die mehr Landschaft aufnehmen möchten wird 15-70mm weit ausreichend sein.

Dazu kommt dann auch die Frage nach den Ansprüchen an die Bildqualität.
Bei einer Superzoomkamera wie die Sony RX10 III muß man schon Abstriche in Kauf nehmen.
Zum Einen bei der Auflösung, beim Rauschverhalten und auch bei Farbrändern.


melden

Kaufberatung Objektiv

21.05.2018 um 17:33
bennamucki schrieb:Ich würde die D5500 aufgrund der besseren Bildqualität bevorzugen
Ich persönlich nicht. Die Haptik der kleinen Plastikmühlen ist grauenhaft, der Sucher unerträglich klein und den klassischen APS-C Sensor sehe ich als inzwischen überflüssig an. Kleinbild für die maximale Bildqualität und M43 für die Telefotografie.
bennamucki schrieb:Warum sollten Systemkameras das Problem nicht haben?
Auf Grund des Kontrastautofokus. Kein nerviger Front oder Backfokus mehr. Wenn ich an Kameras wie die Sony A9 denke, dann hat der klassische Phasen Autofokus wohl ausgedient und der optische Sucher gleich hinterher. Die aktuellen Sucher in den teureren Modellen sind die reinste Freude und von diesen Moment an kann es technisch ja nur "noch" besser werden. Der klassische optische Sucher dagegen ist eine technologische Sackgasse.
bennamucki schrieb:Ich nutze es an der EOS600D und auch an der EOS80D.
Ich kann keinen Nachteil gegenüber der EOS6D beispielsweise bemerken. Ich brauche für die selbe Vergrößerung keinen Teleextender und ein Crop aus dem Vollformatbild ist bis ISO400 qualitativ schlechter als die APS-C Aufnahme.
Ein Ausschnitt in der Größe eines APS-C Sensors an einer Canon 6D hat auch wesentlich weniger Pixel zur Verfügung, natürlich ist die Qualität dann entsprechend schlechter.
Bei einer Canon 80D treffen die gleichen 20MP auf einen kleineren Bildkreis des Objektives, das kann bei teuren und aufwändiger gerechneten Linsen durchaus praktisch sein, gleichzeitig werden aber jegliche Schwächen konzentriert. Bei einem Sigma 100-600, welches nur wirklich keine optischer Knaller ist, darf man sich dann über einige Probleme freuen.
Viel wahrscheinlicher ist es aber dass das Objektiv diese Auflösung nicht annähernd bedienen kann, deswegen fallen dir da auch keine Unterschiede auf.
bennamucki schrieb:Dazu kommt dann auch die Frage nach den Ansprüchen an die Bildqualität.
Bei einer Superzoomkamera wie die Sony RX10 III muß man schon Abstriche in Kauf nehmen.
Zum Einen bei der Auflösung, beim Rauschverhalten und auch bei Farbrändern.
Das ist halt so der Gedanke den man nur schwer aus den Köpfen der Leute bekommt. Das Zoom Objektiv einer RX10III wurde speziell für den Sensor und die Kamera gerechnet, es löst vermutlich wesentlich besser auf als zb dein Sigma 100-600mm.

Eine beliebte Reisekamera war die letzten Jahre immer die Panasonic FZ1000, deren Objektiv liefert besser Resultate als die Hälfte der teureren Canon Zoom-Objetive im vierstelligen Bereich.

Man brauch sich nur einmal die Flickr Seite der FZ1000 ansehen, da fragt man sich ernsthaft warum gehobene Amateure noch was anderes mitschleppen sollten.


melden

Kaufberatung Objektiv

21.05.2018 um 18:44
Ataraxie schrieb:Die Haptik der kleinen Plastikmühlen ist grauenhaft, der Sucher unerträglich klein
Wie es sich außen anfühlt finde ich eher nebensächlich.
Wichtiger finde ich das, was heraus kommt.
Wobei ich vom Handhabungsgefühl weder mit den kleinen noch mit den großen Bodys zurecht komme.
Der Sucher der 600D und 80D ist zumindest so groß, daß ich nicht das gesamte Feld erfassen kann. D.h. ich kann im Sucher noch in alle Richtungen blicken.
Ataraxie schrieb:der optische Sucher gleich hinterher. Die aktuellen Sucher in den teureren Modellen sind die reinste Freude und von diesen Moment an kann es technisch ja nur "noch" besser werden.
Mit den Digitalsuchern komme ich absolut nicht zurecht. Ich sehe ein grausliges Flimmern (Was Andere nicht wahrnehmen) und Flugaufnahmen sind damit eher Glückssache bei großen Brennweiten, weil ich im Digitalsucher einen defokussierten Vogel nicht ausmachen kann, was ich hingegen im optischen Sucher kann.
Deswegen ist das Sonysystem komplett rausgeflogen und durch Canon ersetzt worden.
Ataraxie schrieb:Bei einem Sigma 100-600, welches nur wirklich keine optischer Knaller ist, darf man sich dann über einige Probleme freuen.
Welcher Art sollen die sein?

Ich kann sagen, daß das Sigma 150-600C dem EF100-400 L II mit Teleextender von Schärfe, Auflösung und AF Geschwindigkeit überlegen ist.
Ataraxie schrieb: Das Zoom Objektiv einer RX10III wurde speziell für den Sensor und die Kamera gerechnet, es löst vermutlich wesentlich besser auf als zb dein Sigma 100-600mm.
Ich habe mir Bilder angesehen. In normaler Größe sind sie prima am Bildschirm.
Nur wenn man weiter hinein zoomt ändert sich der Eindruck schnell. Besonders bei höheren ISO Einstellungen.
Einen Crop braucht man da nicht ins Auge fassen.
Ataraxie schrieb:Eine beliebte Reisekamera war die letzten Jahre immer die Panasonic FZ1000, deren Objektiv liefert besser Resultate als die Hälfte der teureren Canon Zoom-Objetive im vierstelligen Bereich.
Das kann ich mir nur schwerlich vorstellen:
https://www.dpreview.com/reviews/image-comparison/fullscreen?attr18=daylight&attr13_0=panasonic_dmcfz1000&attr13_1=canon...
Ataraxie schrieb:Viel wahrscheinlicher ist es aber dass das Objektiv diese Auflösung nicht annähernd bedienen kann, deswegen fallen dir da auch keine Unterschiede auf
Ich hatte Vergleichaufnahmen mit EOS6D und EOS600D mit dem EF100-400 L II gemacht.
Um etwa gleich nahe an das Objekt heran kommen zu können mußte ich die 6D Aufnahmen croppen, oder den Teleextender einsetzen.
Beides Versionen waren schlechter.
Deswegen bleibe ich unter Anderem bei APS-C.
Mich hat es einfach nicht überzeugen können.


melden
Anzeige

Kaufberatung Objektiv

16.06.2018 um 09:15
Hallo wieder! Die DSLR-Kamera bleibt auf jeden Fall, weil es mir einfach Spaß macht mit der fotografieren zu lernen. Ansonsten habe ich schon was gespar, bis 1000€ kann ich schon ausgeben in den nächsten Monaten, vielleicht nicht nur für ein Objektiv.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

199 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden