Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linux - aber welches?

397 Beiträge, Schlüsselwörter: Computer, Linux, Betriebssystem, Ubuntu, OS, Gnome, Mint, GNU, Unity, Debian, Fedora + 13 weitere

Linux - aber welches?

05.01.2011 um 02:15
@Ilian
ich hab das mal mit der live cd versucht..aber es ging nicht auf cd brennen...


melden
Anzeige

Linux - aber welches?

05.01.2011 um 02:17
Die .iso Datei muss explizit als bootfähiges Image gebrannt werden.
Im Wiki von Ubuntuusers müsste eine genaue Anleitung stehen, wie man das genau zu bewerkstelligen hat.


melden

Linux - aber welches?

05.01.2011 um 02:19
@Ilian
cool danke..dann werd ich mal reinschauen


melden

Linux - aber welches?

04.03.2011 um 12:32
Linux from Scratch. Das ist hart.
aber dann hat man quasi seine eigene Distribution.


melden

Linux - aber welches?

04.03.2011 um 21:33
@brynnhold
brynnhold schrieb:Linux from Scratch. Das ist hart.
aber dann hat man quasi seine eigene Distribution.
Nein, bloß nicht, ohne Paketverwaltung ist das doch Mist.
Dann sollte man besser Gentoo nehmen. Man fängt auch damit an sich mit einer Linux-LiveCD seiner Wahl, ein Dateisystem zu erstellen und kopiert ein Stage3-Image, d.h. die Komponenten einer minimalen Gentooumgebung (Verzeichnisstruktur, Compiler, Paketverwaltungstool (Portage, usw.) hinein.
In diese Umgebung chrootet man dann rein und baut sich dann sein System individuell zusammen (Kernel, Xserver, Desktopenvironment usw.)
Hierbei werden "Pakete" als Quellcode heruntergeladen und dann kompiliert.
Durch Wahl von Profilen und das Setzen der Compilerflags kann man den Kompiliervorgang stark optimieren: Man verhinder dass unnötige libs installiert werden und optimiert die Programme auf seine Architektur.

Wer will muss nichtmal ein fertiges Stage3-Image nehmen sondern kann sich auch die Grundkomponenten selber kompilieren.
Wie bei Linux from Scratch eben, nur mit dem wesentlichen Unterschied dass du über Portage dein System im Sinne der Metadistri Gentoo zusammenstellst.
Bei Gentoo hast du alle Vorteile von Linux from Scratch mit einer mächtigen Paketverwaltung.

Ich (was Linux betrifft eigentlich Debian-User) habe mein Linux-Notebook kürzlich von aptosid auf Gentoo umgestellt und ich bin bis jetzt zufrieden. Super Paketverwaltung, ziemlich stabil und performant, habe aber noch einige Probleme mit notebookspezifischen Einstellungen.

Dem ambitionierten Anfänger empfehle ich aber ausdrücklich Gentoo erstmals in virtualbox zu testen, es kann an einigen Stellen schon mal knifflig werden.
Ich habe einen ganzen Samstag Nachmittag und Abend gebraucht bis mein System lief und ein geschlagenes Wochenende bis der XServer inklusive 3d Beschleunigung lief. ? Kann es aber empfehlen es macht Spaß sein System von grundauf zusammenzustellen ;-)


melden
cestmoi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux - aber welches?

07.03.2011 um 23:37
Seit ca. einem Monat gibt es Bodhi Linux als (Betastadium-)Extra-Leicht-Variante von Ubuntu.
Das "Enlightment" besteht im Wesentlichen aus:
- einem sehr schlanken Kernel mit den nötigsten Funktionen
- einem leeren Desktop auf dem man höchstens ein paar Favoriten und eine Uhr verankern kann.- keine Taskleiste/Menübar und daher
- wird alles über Mauskontext mit Rechtsklick auf den leeren Desktop gesteuert.
- Programme aufgrund der Debian/Ubuntu-Verwandschaft quasi identisch mit denen bei Ubuntu. Daneben gibt es eine Auswahl an speziell getrimmten *.bod Bodhi-Installer-Paketen.

ca.300 MB iso läuft auch als Live-USB-Stick/-CD zum antesten...sehr schnell, trotzdem vielseitig und nett designed


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux - aber welches?

08.03.2011 um 23:34
Tja, also ich wüdrde jetzt auch spontan zu einer Ubuntu-Distribution raten.
Vor allem für Windows User die mal in Linux schnuppern wollen.

Ich selber habe kürzlich das vorinstallierte Windows 7 auf meinem Laptop
plattgemacht, die ISO von Ubuntu gezogen und draufgeklatscht. Ich muß sagen,
daß ich bis jetzt voll und ganz damit zufrieden bin. Beim Einrichten einiger
Programme gabs natürlich hier und da kleine Problemchen. Aber die Ubuntu-Wiki,
wie der Threadhersteller schon sagte, hilft einem da fast immer weiter.
Ich muß dazu noch sagen, daß ich vor ein paar Jahren auch mal Suse-Linux
(KDE) auf meinem allerersten PC hatte und daher schon ein bisschen Erfahrung
in Sachen Linux habe. Das hat mir auch so einiges erleichtert.

Auf meinem Laptop wird alles angesprochen, ich habe für alle Geräte die korrekten
Treiber bekommen. Alle Geräte wurden korrekt erkannt und treiberseitig
konfiguriert. Das einzige, was ich (noch) nicht zum Laufen bekommen habe ist
das Online-Banking mittels HBCI-System (PIN-Pad + Chipkartenleser + Chipkarte).
Ich habe dazu 'Jameica' installiert und darunter das Banking-Programm 'Hibiscus'
eingerichtet. Auch habe ich einen passenden Treiber für den Chipkartenleser
mit PIN-Pad gefunden und installiert. Aber bei zwei Variablen (die anderen sind
völlig korrekt) liest er falsche Werte aus der Chipkarte aus.

Falls jemand das Problem kennt oder mir einen Tip zur Lösung des Problems
hat, dann bitte mal melden. Auf meinem Windows-Rechner übrigens funktioniert
alles völlig fehlerfrei. Ich würde aber mein Online-Banking gerne auf meinen
Ubuntu-Laptop verlegen, um die Sicherheit nochmal zu steigern :D


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux - aber welches?

08.03.2011 um 23:38
@Gamma7

Vielleicht kann dir hier wer helfen:
http://www.onlinebanking-forum.de/phpBB2/viewforum.php?f=28


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux - aber welches?

08.03.2011 um 23:59
@voidol
Dankeschön. Auf den Link bin ich bei der Problemsuche komischerweise
noch garnicht gestoßen. Habe jetzt mal ein paar Problemchen, die "ähnlich"
angemutet haben durchgeschmökert. Aber bis jetzt war noch keine Lösung
für mein Problem dabei. Naja, ich klemme mir die Seite mal in die Link-Leiste
und werde da morgen abend nochmal suchen....

Danke nochmal.
:D


melden

Linux - aber welches?

05.05.2011 um 19:38
Hi, ich selber arbeite schon lange mit Ubuntu ( 2 Verschiedene Systeme )
und noch NIE Probleme damit gehabt. Von win habe ich mich schon lange
verabschiedet auch aus Kostengründen denn ich sehe es nicht mehr ein
mir jedes mal neue SW. zu kaufen wenn es mal wieder eine neue win Version gibt.

Abgesehen davon musste ich feststellen das meine beiden Systeme mit Ubuntu
zu Super Rechnern Mutierten :) beide wurden nach der Umstellung superschnell und
sind es auch geblieben :)

Und das SW Angebot welches weitgehend Kostenlos ist, ist nahezu unüberschaubar
VOLLVERSION und keine Shareware oder so .

Also Ubuntu ist meine Wahl .......


melden

Linux - aber welches?

05.05.2011 um 19:45
Nachtrag !!
Natürlich hat win seinen Markt und ist für den Gamer unumgänglich den Linux ist nicht
für Gamer gemacht.


melden

Linux - aber welches?

24.05.2011 um 01:05
@Magie666

Ich habe mir neulichst mal eine Ubuntu-Version insatalliert.
Leider konnte ich keine Verbindung zum Internet herstellen.
Damit hatte sich das ganze natürlich erledigt.
Ich hatte vor Jahren schon mal eine Suse-Version (9.2 glaube ich) am laufen,
da war das kein Problem.


melden
Schrotty
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux - aber welches?

24.05.2011 um 01:54
Hallo User, endlich mal ein Thema was mir auf der Seele brennt.
Hab nie ein vollwertiges BS besessen, immer nue Windows OEM oder aufgespielte, wo man Backups anlegen mußte und die bei einem Compu Crash nicht weiterverwendbar waren. So wie bei meinem Jetzigen, einen Toshiba satellite.

Ich will weg von diesem Quark Windows.

Gebt mir Bitte einen Link, wo ich ein gut benutzbares Linux herbekomme.

Ich habe Mandrake versucht, Ubuntu, wie das letzte jetzt heißt, kann ich bnicht genau sagen. Jedenfalls, sobald ich die ISO auf CD oder DVD brutzle, bootet der Salat auch, aber dann ENDE. nichts geht weiter, außer das dann Schrott Windows, platt geht. trotz Anweisung, Linux extra aufzuinstallieren. Ich brauche für meinen älteren eine 32 bit und für meinen Toschiba eine 64 Bit Version.

Hilfeee, sonst begehe ich solangsam Chipmorde. ;)


melden

Linux - aber welches?

24.05.2011 um 09:51
Schrotty schrieb:bootet der Salat auch, aber dann ENDE.
Wann ist "DANN"?
Schrotty schrieb:nichts geht weiter, außer das dann Schrott Windows, platt geht
Was nicht sein kann, da das System beim Booten nur in den RAM geladen wird und keinen Effekt auf irgendwelche Daten auf der HDD haben kann.
Außer natürlich du kommst auf die Glorreiche idee eine nachträgliche Partition anzulegen.

Ich weiß nicht was leute immer anstellen um ihr Windows derart zu schrotten.

Meine Erfahrung bei einigen "Testobjekten":
Wer mit Windows schon nicht klar kommt, wird sich ein Linux oder Mac System mit größter Wahrscheinlichkeit schnell zerschießen.


melden
Schrotty
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux - aber welches?

24.05.2011 um 11:14
@Fennek
Was nicht sein kann, da das System beim Booten nur in den RAM geladen wird und keinen Effekt auf irgendwelche Daten auf der HDD haben kann.
Außer natürlich du kommst auf die Glorreiche idee eine nachträgliche Partition anzulegen.

Stimmt, wenn die Anweisung, Neben Windows installieren eine Ersatzpartition erzeugt, dann ja. Ich komm genau, immer bis zu dem Punkt, wo Linux fragt, wie es installiert werden soll. kann es vielleicht sein, das beim brennen der ISO ein Fehler passiert? Ich halte mich an die Anweisungen, die ich vom Win7 Brennprogramm erhalte. Ich muß leider vorläufig Windows nebenher darauf lassen, da ich den Compu zur Schreib und Grafikarbeit brauche.


melden

Linux - aber welches?

25.05.2011 um 17:41
@f4tm4n
Also ich nur gutes über Ubuntu berichten ich habe jetzt die Version 11.04
installiert auf einem Notebook und auf meinem Home PC.

Beide Systeme laufen Tadellos und ohne Probs. im Netz.
Du bist übrigens der erste der jetzt Probleme hat um ins netz zu kommen ???

Weiterhin viel Spass


melden

Linux - aber welches?

25.05.2011 um 18:21
Magie666 schrieb:Weiterhin viel Spass
Womit ? .. beim "nicht verstehen wie man eine Internetverbindung unter Ubuntu konfiguriert ?"

Egal wie einfach etwas ist, es wird sich immer ein Trottel finden
der es nicht gebacken bekommt. :D


melden

Linux - aber welches?

25.05.2011 um 18:41
@f4tm4n
welche Version hast oder hattest Du den installiert ?
also wenn ich Dir helfen kann werde ich es versuchen.

Übrigens ich nutze nur noch Ubuntu nix Win mehr !!!


melden

Linux - aber welches?

25.05.2011 um 20:14
@Magie666

War nicht böse gemeint .. nur ein dummer Text von mir. *g*

Und .. Danke fürs Hilfsangebot.
Auf Windoofs kann ich leider nicht ganz verzichten ... wegen der Zockerei ;)
Alles andere würde ich aber gern unter Linux machen.
Ubuntu hat mir ein Kumpel empfohlen, der ansonsten null Ahnung von Computern hat,
bei dem läuft alles. :(
Werde es die Tage einfach noch mal mit Ubuntu probieren ... sollte es nicht klappen
kann ich dir hier ja den Monitor volljammern.


melden
Anzeige
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux - aber welches?

25.05.2011 um 20:32
@f4tm4n

Probier Mint Linux. Das ist Ubuntu mit nicht freien Treibern gleich mit auf die CD gepackt. Es kann schon mal sein, dass ein WLAN-Chip nicht geht (auch wenn das selten vorkommt). Wenn du dich dann mal mit Linux oder Ubuntu mehr auskennst, weißt du auch, wie man das selber nachrüsten kann, aber für den Anfang ist es ganz praktisch, wenn alles von Haus aus geht.

http://www.linuxmint.com

Aktuell ist Version 10 (noch auf dem vorletzten Ubuntu aus Oktober basierend), die 11er ist erst RC (Release Candidate = Veröffentlichungskandidat ... eine Testversion).

Du kannst eine Live-CD ziehen und ohne Installation ausprobieren, ob alles funktioniert.


melden
109 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Probleme beim Booten27 Beiträge