weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

The Walking Dead

6.736 Beiträge, Schlüsselwörter: The Walking Dead, FOX, Zombie-apokalypse, Amcs Epic Series

The Walking Dead

02.06.2018 um 12:13
Die Serie kann nur eine krasse Plotwendung noch retten. Die Ursache muss deutlicher werden. Vielleicht wird Negan der neue Held ? ;-) Die Serie benötigt mehr Tempo. Die Schlussszene der Staffel 8 mit Rick und Carl wäre ideal gewesen. Ein Zombiebiss an Rick würde mir allerdings nicht gefallen. Rick sollte einfach gehen und sich auf die Suche begeben. Somit wäre eine Rückkehr nicht ausgeschlossen.


melden
Anzeige

The Walking Dead

02.06.2018 um 21:20
Enterprise1701 schrieb:Die Serie kann nur eine krasse Plotwendung noch retten.
In meinen Augen muss sie gar nicht gerettet werden.
Enterprise1701 schrieb:Rick sollte einfach gehen und sich auf die Suche begeben.
Auf die Suche nach was genau?


melden

The Walking Dead

02.06.2018 um 23:24
DeepThought schrieb:wobei ich es so verstanden habe, dass der Darsteller freiwillig geht. Ich würd mal sagen, die Story ist nun endgültig ruiniert. Glaube nicht, dass Daryl den Laden noch retten kann.
Da stimme ich Dir zu.

Einerseits ist es zwar vom "Beifahrersitz" aus einfach sowas zu sagen, weil ich weder Drehbücher schreibe noch Budegetpläne für jede Folge/Staffel erstellen muss bzw sowas kann aber Andererseits ist es doch auch grade "tragisch", wenn so ein Laie wie ich schon staunt wie man eine Cashcow wie TWD derart kräftig, gezielt und gründlich an die Wand fahren kann.
Wenn eine Folge nach der Anderen daraus besteht, dass irgendwelche Nebencharaktere sich irgendwo im Wald verlaufen und dann vereinzelte Zombies offscreen oder mit Kopfschuss ausschalten, dann merkt selbst ein Laie wie ich dass die ein Geldproblem haben.
Ich bin generell kein doller Fernsehschauer, aber ich guck sehr gerne Supernatural und wenn ich da so ein bisschen gucke, was da für Storys vom Set kommen und wie Panels ablaufen, dann scheint TWD von Anfang an irgendwas falsch gemacht zu haben.
Supernatural ist u.A. so erfolgreich, weil die Macher auf ihre Zielgruppen HÖREN.
Sie nehmen das ernst was fans z.B. bei nem Panel äußern bzw was in der Fanszene häufiger als Wunsch oder Kritik auftaucht und richten sich danach.
Die Schauspieler scheinen sich wohl zu fühlen obwohl sie ganz sicher erheblich geringere Summen verdienen, als bei TWD übern Tisch gehen.
Jeffrey Dean Morgen war ja nur bei der 1. und der 2. Staffel ab und an dabei (Staffel 13 ist grad durchgelaufen, also das ist schon richtig, richtig lange her), aber trotzdem gesellt er sich bei entsprechenden Cons nach wie vor gern zu seinen SPN Kollegen für gemeinsame Interviews.

Das Fangemeinde und auch Showrunner ihn gern wieder ab und an dabei hätten ist kein Geheimnis und auch wenn ich die "ganz konkrete Zusage" aus den so angepriesenen Videos nicht raushören kann ist trotzdem selbst für mich offensichtlich, dass die TWD Schauspieler kein nennenswertes Vertrauen zu AMC haben und ihre Bindung auch bestenfalls den restlichen Cast betrifft, nicht aber den Sender und sogar nur sehr eingeschränkt die Show.
Das Jeffrey Dean Morgen es definitiv nicht ausschließen wollte nochmal bei SPN reinzuschauen war durchaus deutlich und da die ihm ganz sicher nicht einmal auch nur Ansatz das zahlen können was er als Negan erhält wäre das schon nen Statement.
Auch wenn ich bei ihm schwer sagen kann wie ernst er manches meint kommt aus ihm über AMC nicht viel Gutes.

Auch hatte er sehr deutlich gemacht, dass Carls Tod/Das Ausscheiden von Chandler Riggs ihm seine Arbeit nen Stück weit verleidet, einfach weil er wohl die Comics kennt und den Job auch deswegen wollte, weil ihn der Handlungsstrang den Negan und Carl in der nächsten Staffel gehabt hätten sehr interessiert hat.

Ich glaub da liegt mittlerweile viel zu viel im Argen und mittlerweile dürften die Schauspieler nicht nur nach und nach abhauen, weil es Ärger darüber gibt wer wieviel verdient oder sie andere Angebote haben, ich denke mal grade von denen, die sich durch TWD einen Namen machen konnten wird es einige geben deren Management ihnen rät das sinkende TWD Schiff zu verlassen bevor die schlechten Entscheidungen der Schowrunner sich auf das Image der Schauspieler niederschlagen.

Ich seh das Schicksal von TWD als ziemlich besiegelt an und würde vermuten, dass AMC oder irgendein Sender, der ihnen diese marode Show abkauft in Staffel 10 feststellt, dass auch ein Norman Reedus das nicht mehr retten kann und danach aufhört oder man sich gar entscheidet Staffel 10 nicht mehr zu bestellen.
Enterprise1701 schrieb:Die Serie kann nur eine krasse Plotwendung noch retten.
Ich glaub nicht das das klappt. Die "Hardcore-Comicfans" machen zwar soweit ich weiß in der Zuschauerschaft einen Anteil aus der kleiner ist als viele annehmen, aber das ändert nichts daran, dass die reinen Show-Fans, die nicht mal ab und zu schauen wo der Comic die Story als nächstes hinführen würde auch eher in der Minderheit ist.

Spricht, die meisten Zuschauer dürften durchaus erwarten, dass es sich um eine Comicverfilmung und nicht um "völlig frei nach" handelt.
Nach dem Rausschreiben von Carl gab es da schon deutlichen Unmut, weil der nächste große Handlungsstrang der bei vielen Comicfans der Beliebteste bisher war schon einiges umbauen müsste um Carls im Comic eher stärker werdende Bedeutung für den Ablauf irgendwie zu ersetzen und zu flicken.

Steigen dann noch Rick und Maggie aus ist TWD als Verfilmung des gleichnamigen Comics definitiv tot.

Irgendein Youtuber sagte mal, er könne sich vorstellen, das Staffel 9 damit endet, dass das Communitynetzwerk, dass bisher bei Comic und Show sehr gleich ist in eine Art "happily ever after" geschickt wird und Daryl dann aufbricht um seinen eigenen Weg zu gehen, vielleicht wenn die Schauspielerin von Carol auch keinen Bock mehr hat als Reaktion auf ihren Tod.

Das halte ich auch für die einzige Idee die man noch versuchen könnte, allerdings würde sie eher in eine Art Spin off münden, denn wie gesagt, die Comic-Verfilmung ist mal sicher gestorben, wenn Carl, Rick UND Maggie weg sind und Daryl gibt es im Comic nicht einmal.

Vielleicht fällt ihnen auch noch ein möglichst unbescheuerter Weg ein Daryl irgendwie rüber zu Fear the Walking Dead zu verschiffen, denn während die Fanzufriedenheit bei TWD zusehens sinkt erlebt der Spinn off Fear The Walking Dead sich sogar eher zunehmender Beliebtheit.
Ob das "genug" ist um weiterzumachen weiß ich nicht, denn soweit ich weiß ist Fear eher schwach gestartet.

Ich mochte Fear von Anfang an recht gern und hab denen auch durchaus nicht wenig Potential zugeschrieben.
Im Moment schaue ich Fear tatsächlich recht gern, während ich mich bei TWD seit Staffel 7 eigentlich nur noch frag "Macht die heutige Folge wieder eher gar nichts, oder finden sie wieder einen Weg noch mehr Zuschauer zu vergraulen?"

Wenn TWD nächste Staffel diesen bei den Comiclesern so extrem beliebten Handlungsstrang ganz weglässt oder irgendwie halbherzig zusammenstaucht, dann seh ich danach gar nichts mehr kommen, legen die doch noch wieder nen Zahn zu könnte ich mir vorstellen, dass sie Staffel 10 noch versuchen, auch wenn ich nicht damit rechne, dass das erfolgreich ist.

Und ehrlich gesagt haben sie es bei mir schon geschafft, dass es mir auch egal ist ob TWD noch weiter läuft.
Wenn Fear noch die eine oder andere Staffel macht würde ich mich freuen und da es da auch diesen Druck sich zumindest teilweise noch an die Handlungsstränge des Comics richten zu müssen nicht gibt seh ich da auch die Fans eher offen sein.

Aber wie eine der beliebtesten Serien mit einer bei den Fans gut akzeptierten Comicvorlage so nachhaltig an die Wand gefahren werden konnte...
Ich vermute mit DER Frage werden sich noch lange Menschen beschäftigen, die ihr Geld damit verdienen bzw eher damit solche katastrophalen Abstürze zu vermeiden :)


melden

The Walking Dead

06.06.2018 um 13:25
Nicht nur Andrew Lincoln verlässt nach den ersten 6 Episoden der 9. Staffel die Serie, nun auch noch zum gleichen Zeitpunkt Lauren Cohan (Maggie).

https://www.turn-on.de/primetime/news/endgueltig-auch-maggie-darstellerin-steigt-aus-the-walking-dead-aus-385039

Oh man, unfassbar. Aber ich kann die Beiden schon verstehen, es ist klüger das sinkende Schiff zu verlassen als damit unter zu gehen.


melden

The Walking Dead

08.06.2018 um 11:14
Ich liebe The Walking Dead :)

Ich freue mich so, wenns im Oktober endlich mit der 9. Staffel weitergeht.


melden

The Walking Dead

08.06.2018 um 21:02
Ich schätze Rick ist eher das Blei, welches den Kahn auf den Boden drückt.
Die letzten Folgen die ich sah, waren...
Ja, es ist nachvollziehbar, dass man nach so langer Zeit in der Zombie-Apokalypse abstumpft und zum Arsch wird, dennoch schwindet mit seinem Verhalten auch die Bindung zum Fan. Finde ich.


melden

The Walking Dead

08.06.2018 um 21:31
Also einen Abgang von Rick kann ich mir ja noch vorstellen, aber Maggie? Die soll doch noch eine große Rolle spielen als Anführerin bei Hilltop. Sie zu ersetzen wird nicht so einfach. Einfach nur eine andere Schauspielerin mit gleicher Rolle? Das glaube ich nicht.
Naja, zum Glück gibt es ja noch "Fear the Walking Dead", die um einiges mehr richtig macht (Stand Mitte 3. Staffel)


melden

The Walking Dead

09.06.2018 um 16:57
Wenn wirklich Reedus die Serie retten soll seh ich echt schwarz.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
Filme: Fear the Walking Dead
Apoplexia am 11.04.2016, Seite: 1 2 3 4 5 6 7
126am 15.05.2018 »
1keine Antworten
297 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden