weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

MadamPhantom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

25.10.2013 um 22:30
Der Fall scheint Euch sehr zu beschäftigen. Ihr kennt anscheinend jedes Detail von der Geschichte, über die diverse Helfer im Internet berichten. Ich frage mich eben, wer interessiert sich dafür so sehr. Entweder sind es selbst Betroffene, oder Sozialpädagogen/Erzieher (Ihr übrigens benutzt die in Fachkreisen üblichen Abkürzungen), oder eine Gruppe von Leuten, die sich für die Menschenrechte einsetzen.

Ich bekam diese Pressemeldung zufällig mit. Auf der Homepage des Vereins "Deutsche Direkthilfe" fand ich einen Link zu dieser Diskussion hier. Hat einer von Euch einen Lösungsvorschlag für die Familie, die im Moment zwar wieder vereint ist, aber sonst ist alles kaputt? Sie haben die Wohnung verloren, der Vater verlor seine Arbeit, und sie müssen im Moment im Ausland ausharren. Eine schwierige Situation. Und keine Lösung in Sicht.


melden
Anzeige

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

25.10.2013 um 23:14
MadamPhantom schrieb:Warum interessiert Euch dieser Fall so? Seid Ihr selbst in dieser Branche "Soziale Dienstleitungen" tätig, da Ihr so explizit Bescheid wisst?
MadamPhantom schrieb: Entweder sind es selbst Betroffene, oder Sozialpädagogen/Erzieher (Ihr übrigens benutzt die in Fachkreisen üblichen Abkürzungen), oder eine Gruppe von Leuten, die sich für die Menschenrechte einsetzen.
Ja, ich bin tatsächlich in der Sozialarbeit tätig, allerdings nicht in der Jugendarbeit.

Dennoch kennt eigentlich jeder Mensch die Abkürzungen, der zu faul ist, die Begriffe auszuschreiben. ;)

Und ja, manche Menschen schauen sich die Details an, vor allem wenn über ein Thema recht einseitig berichtet wird, wie in diesem Fall auch.

Es wäre doch fatal, auf einem Auge blind zu sein, oder?


Was wäre denn dein Lösungsvorschlag? So lange und viel Spenden, dass die Familie 5 Jahre im Ausland leben kann, bis Antonya 18 ist? Wie der angebliche Lösungsvorschlag von Silke aussieht, der dem JA gemacht wurde (statt dem Gericht -.-), darüber erfährt man auch nicht sehr viel.


Ich werde mir im übrigen erst ein Urteil erlauben, wenn ich die andere Seite gehört habe. Die durfte sich dazu bislang ja nicht detailliert äußern.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

25.10.2013 um 23:38
@MadamPhantom
Wir kennen eben nicht jedes Detail. Es gibt zwei Darstellungen. Einmal die des Jugendamtes, die man gut in dem vorangegangenen Beitrag von CarlSagan nachlesen kann und dann die der Familie, die sich in den verschiedenen Interviews und Schreiben findet.

Mein Interesse liegt darin, mir anhand dieser Vorgaben ein Bild über die Wahrheit zu machen

Einen Lösungsvorschlag für die Eltern in dem Sinne, macht es so oder so und alles wird gut, den gibt es nicht. Die Eltern haben es wirklich geschafft, den Karren komplett in den Dreck zu fahren. Der Vater kann nicht mehr arbeiten, der arme. Da gibt es ganz andere Schicksalsschläge, wo die Leute auch nicht einfach alles hinschmeißen können. Tja, wenn man keine Miete zahlt, dann fliegt man halt aus der Wohnung. Darüber braucht man sich nicht zu wundern und auch nicht zu beschweren, das weiß man vorher.

Mein Vorschlag, ich hab's schon mal geschrieben, wäre, die Mutter packt ihre Tochter und geht zurück nach Deutschland. Wenn sie sich dann dem Gericht gegenüber kooperativ zeigt, dann wird's vielleicht nicht ganz so schlimm für sie.


melden
MadamPhantom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

25.10.2013 um 23:41
Rentina, arbeitest Du beim Jugendamt?


melden
MadamPhantom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

25.10.2013 um 23:47
Rentina, woher willst Du wissen, dass die Mutter mit Tochter Gnade bei Gericht erwarten dürfte?
Und was hast Du gegen den Vater einzuwenden? Die Eltern und Antonya machen auf mich den Eindruck einer harmonischen Familie. Gerade bei der RTL-Sendung hatte ich diesen Eindruck. Du siehst das wohl anders.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

25.10.2013 um 23:47
@MadamPhantom
NEIN


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

25.10.2013 um 23:55
@MadamPhantom
So ist das nun mal, wer sich freiwillig stellt, der hat bei Gericht bessere Chancen, als wenn er darauf wartet, bis er festgenommen wird.
Gerade bei der RTL-Sendung, als der Vater das Thema Gewalt dementiert, da kommt von der Tochter keine Zustimmung, die starrt nur geradeaus.


melden
MadamPhantom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

26.10.2013 um 00:02
Das sind Mutmaßungen. Aber ich werde mir die Sendung noch einmal ansehen.

Es liegt tatsächlich nahe, dass die Stiefschwester aus Rache, da sie aus der Familie ausgeschlossen wurde, die Gerüchte, es wäre zu Gewalthandlungen seitens des Vaters gekommen, in die Welt gesetzt hat.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

26.10.2013 um 00:03
@MadamPhantom
MadamPhantom schrieb:Es liegt tatsächlich nahe, dass die Stiefschwester aus Rache, da sie aus der Familie ausgeschlossen wurde, die Gerüchte, es wäre zu Gewalthandlungen seitens des Vaters gekommen, in die Welt gesetzt hat.
Warum liegt es nahe? Woraus schließt du das?


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

26.10.2013 um 00:07
@MadamPhantom
Falsch.
CarlSagan schrieb:Hinzu kommt, dass auch die Halbschwester des Mädchens eine vergleichbare Vorgeschichte besitzt und ebenfalls in ihrer Kindheit und Jugend isoliert und von Schulen sowie sozialen Kontakten ferngehalten wurde.


melden
MadamPhantom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

26.10.2013 um 00:18
Das hat Antonya in den Filmbeiträgen nicht bestätigt, dass ihr soziale Kontakte verwehrt wurden. Wo ist das zu finden, dass die Halbschwester in ihrer Kindheit isoliert wurde? Hab ich da nicht alles mitbekommen?


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

26.10.2013 um 00:19
@MadamPhantom
Bekomm ich auch noch Antwort oder hast du's nur auf @emz abgesehen?


melden
MadamPhantom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

26.10.2013 um 00:22
Ich antworte erst, nachdem ich von Dir einen Lösungsvorschlag für die Familie bekomme. Den kannst Du bis morgen überlegen. Dann antworte ich auch.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

26.10.2013 um 00:29
@MadamPhantom

Was ist denn mit "Silkes" Vorschlag? Ist der nicht umsetzbar? :D

Wenn du auf dem Blog liest, wie du schreibst, dann müsstest du davon eigentlich gelesen haben. Es wurde zwar nichts genaues gesagt, aber die Person, die diesen Vorschlag gemacht hat (und nur an den falschen Addressaten gerichtet), scheint ihn wohl für praktikabel zu halten.



Außerdem find ich es ganz schön gewagt, hier aufzuschlagen und erstmal Bedingungen zu stellen!


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

26.10.2013 um 00:31
@MadamPhantom
hatte dich um 23:38 auf den Beitrag hingewiesen. musst du dann aber schon lesen.
Wie sollen wir sonst diskutieren, wenn wir nicht in etwa den gleichen wissensstand haben.


melden
MadamPhantom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

26.10.2013 um 11:11
Über den Vorschlag dieser Silke las ich. Aber warum soll das Jugendamt der falsche Adressat sein? Das Jugendamt ist das Bindeglied zum Gericht. Also ist es die richtige Adresse. Diese Silke könnte z. B. noch versuchen ein Gespräch mit der zuständigen Richterin zu führen. Aber ich glaube nicht, dass diese Silke von jemand Ratschläge annehmen würde.

Ich finde nur, dass es von Anfang an nicht gut gelaufen ist. Die Eltern hatten wohl keine so guten Berater. Oder wer hat ihnen geraten, dass sie ins Ausland flüchten sollen?

Die Berichterstattung seitens des Vereins "Deutsche Direkthilfe" fand ich nicht akzeptabel. Der Verein war bisher nicht bekannt. Ich vermute, dass das Schicksal dieser Familie benutzt worden ist mit der Absicht, für den Verein einen gewissen Bekanntheitsgrad in der Öffentlichkeit zu erreichen. Spenden zu sammeln für die Familie, das finde ich in Ordnung, denn finanzielle Unterstützung brauchen die Eltern in dieser Lage. Aber die sich selbst bauchpinselnden Berichterstattungen und übergroßes Eigenlob, das finde ich fehl am Platz. Mehr Bescheidenheit würde dem Verein besser stehen, aber davon ist auf deren Internetseite nichts zu finden.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

26.10.2013 um 12:15
Auf die Gefahr hin, dass jetzt auch ich von @RubyTuesday geschimpft werde, weil ich mich in ihre Diskussion mit @MadamPhantom einmische, ich tue es trotzdem :D

Das Jugendamt IST zum jetzigen Zeitpunkt die falsche Adresse. Folgende gerichtliche Entscheidungen wurden getroffen:

- Sorgerechtsentzug
- je 25. Euro Strafe bei Kontakt mit dem Kind
- Strafbefehl gegen die Eltern

Diese gerichtlichen Entscheidungen kann nur ein Gericht aufheben.

Für Klärungen mit dem Jugendamt wäre VOR der Inobhutnahme über Jahre hinweg Zeit gewesen. Was haben denn die Eltern erwartet, was das Jugendamt macht, wenn sie die Kooperation verweigern? Die Akten schließen und denken, da wird schon alles in Ordnung sein? Das war doch klar, dass dann irgendwann das Gericht eingeschaltet werden würde.

Da hätte eine Richterin übrigens viel zu tun, wenn sie sich mit jedem, der sich wie Silke berufen fühlt, als rechtlicher Laie helfend einzugreifen, unterhalten würde, um ihm die Gesetzeslage darzulegen.

Zum Brüllen komisch finde ich die Kommentatoren auf der Seite der DDhilfe, die unisono der Familie davon abraten, wieder nach Deutschland zurückzukehren. Als ob die Familie auch nur ansatzweise überhaupt die Möglichkeit hätte, darüber selbst zu entscheiden. Einer, der hier ganz besonders laut tönt, hat selbst versucht, sich ins Ausland abzusetzen und wurde nach den obligatorischen 90 Tagen wieder zurückgeschickt.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

26.10.2013 um 15:17
@emz

Ach Quark, warum sollte ich schimpfen?

Hat doch jeder das Recht zu antworten, auch ohne meine Zustimmung. Deine Befürchtung gibt mir schon eher nen Grund zu schimpfen! ;) :D

Außerdem triffst Du den Nagel doch auf den Kopf, ich habe im Moment auch wenig hinzuzufügen (weshalb ich mir jetzt eine Stunde Badewannenaufenthalt gönnen werde ;) )

CU, bis später!


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

26.10.2013 um 18:56
Hallo, ich bin neu hier und komme auf-mehr oder weniger- Einladung von vermutlich rentina, jedenfalls die Person, die mich im Gabriele Wolff-Forum auf diese Diskussion hier hingewiesen hat, dort aber offensichtlich anders heißt. Im Gabriele Wolff-Forum ist nur eingeschränkt eine Diskussion möglich, da die Blogbetreiberin gerne mal ihr nicht genehme Meinungen schwer oder nicht zuläßt und zusätzlich einer Ideologie anhängt, die mich öfter mal rat- oder fassungslos macht. Außerdem postet dort auch öfters Silke J, offensichtlich dieselbe Person, die auch auf den Seiten der deutschen Direkthilfe über ihr Engagement im Fall Antonya postet und die Frau Wolff vor Kritik schützen will. Dazu möchte ich anmerken, dass ich es durchaus anerkennenswert finde, dass Frau J versucht, eine Lösung mit dem Jugendamt anzustoßen, Was mich aber stört, ist die absolut einseitige Darstellung, nämlich nur die der Eltern Schandorff und daraus folgernd die einseitige Schuldzuweisung an Jugendamt und Gericht. Andere Seiten werden erst garnicht befragt, z.B. die ältere Tochter von Frau Schandorff, die ja mit 20 Jahren im Streit einfach vor die Tür gesetzt wurde oder der Vermieter der Schandorffs, der gerade die Wohnung räumt.

Auch tut Silke J so oder weiß es tatsächlich nicht (obwohl es leicht ergooglen läßt), in welchem obskuren Umfeld sich die Familie bewegt. Es gibt ein Video zu einer Pressekonferenz in Polen vom 24.09., mit Antonya und ihrem Vater, organisiert ist sie, wie man auch auf dem Plakat im Hintergrund sieht, von Wojciech Pomorski. Wer mit dem Namen nichts anfangen kann, hier ein Artikel:

http://www.taz.de/!73693/


Dieser Mann hat mittlerweile einen Verband in Hamburg gegründet, dem offensichtlich auch Schandorffs angehören, nämlich diesen hier:

http://www.problemamt.de/indexde.html

Dieser Mann hat wohl auch die Flucht der Schandorffs organisiert und finanziert, sowie deren Aufenthalt in Polen, läßt sich alles ergooglen. Ich habe nur keine Lust, noch mehr Links zu dubiosen Seiten und Videos zu setzen, um womöglich noch Werbung für diese radikalen Spinner zu machen. Ich denke, wer mal eine Blick auf obigen Link getan hat, erkennt, dass man es hier mit polnischen Scharfmachern zu tun hat, die deutsche Institutionen hassen und jede Gelegenheit nutzen, um diese zu diskreditieren.

Silke J. hingegen behauptet, Schandorffs wären in Polen ganz allein, und möchte Spenden einsammeln und zwar viele, wie auf Seiten der deutschen Direkthilfe steht:

"Wenn der Landkreis OHZ bei dieser Haltung bleibt, werden wir für die nächsten 4 Jahre viele Kleinspender benötigen, damit Antonya Schandorff persönlich in Polen ein bescheidenes (Über)leben führen kann."

Das stößt mir sauer auf. Warum sollte ich für Menschen spenden, die sich rechtsstaatlichen Lösungen, die es ja bei uns gibt, bisher verweigert haben und die sich nun auch noch strafbar gemacht haben durch eine in meine Augen blödsinnige Flucht nach Polen? Außerdem werden sie ohnehin durch diesen polnischen Scharfmacher-Verein unterstützt, der das arme Kind dafür allerdings für seine Propaganda-Zwecke mißbraucht. Verantwortungsvolle Eltern würden so etwas meiner Meinung nach nie zulassen. Mir tut das Mädchen leid, allerdings auch, weil sie mit ihren Eltern nicht gerade das große Los gezogen hat.


melden
Anzeige

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

26.10.2013 um 21:11
@osiris13
Bevor ich mich genauer mit dem beschäftige, was du geschrieben hast, nein, hiermit
osiris13 schrieb:... Einladung von vermutlich rentina ...
liegst du falsch. Ich kenne das genannnte Forum (noch) nicht.


melden
151 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden