weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

07.06.2014 um 00:16
Niederrheiner schrieb:Nee, Du kannst ne geschlossene FB-Gruppe machen, dann sieht man nicht viel nach außen, wenn man nicht zur Gruppe gehört. Aber "Antonyas"-Seite ist öffentlich. Du siehst dort doch die Kommentare von Besuchern.

Würde auch nicht viel Sinn machen, wenn man die Öffentlichkeit mobilisieren möchte, aber 'ne geschlossene Gruppe dafür aufmacht ;-)
Offensichtlich kann man beides kombinieren. Aber wie gesagt: Habe da kaum Erfahrung.


melden
Anzeige

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

07.06.2014 um 01:13
@Vrilanerin
Wenn ich ganz simpel auf die FB-Seite von Antonya gehe und 'nen Kommentar hinterlasse, dann ist der öffentlich! Warum sollte ich auch meine Solidaritätsbekundung verstecken?

Es bleibt die Frage: Warum melden sich Verwandte, Freunde und Klassenkameraden nicht auf den FB-Seiten?


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

07.06.2014 um 08:02
Also, wenn ich manchmal so sehe, was meine Kinder und Nichten so bei Facebook schreiben. Was sie dort für nette oder manchmal auch weniger nette Botschaften von Gleichaltrigen erhalten, Filmchen oder Bilder, dann vermisse ich das auf der Seite dieser fast 14-jährigen auch.

Hat dort in fast einem Jahr, überhaupt jemals ein Kind oder Jugendlicher etwas geschrieben, außer Antonya?

Kennt ihr Facebookseiten anderer Jugendlicher, dann schaut sie euch doch mal an!


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

07.06.2014 um 11:44
Luky schrieb:Also, wenn ich manchmal so sehe, was meine Kinder und Nichten so bei Facebook schreiben. Was sie dort für nette oder manchmal auch weniger nette Botschaften von Gleichaltrigen erhalten, Filmchen oder Bilder, dann vermisse ich das auf der Seite dieser fast 14-jährigen auch.

Hat dort in fast einem Jahr, überhaupt jemals ein Kind oder Jugendlicher etwas geschrieben, außer Antonya?

Kennt ihr Facebookseiten anderer Jugendlicher, dann schaut sie euch doch mal an!
Bei meinen Kindern sieht es auf der öffentlich einsehbaren FB-Seite auch ziemlich verwaist aus, obwohl sie fast nur über FB kommunizieren. Es sollte auch nur ein Hinweis sein, dass Antonyas Seite fehlende Kontakte dokumentieren kann - aber nicht zwangsweise muss. Wir wollen das ja von allen Seiten beleuchten


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

07.06.2014 um 11:56
Vor einigen Tagen postete ich hier meine Theorie, dass das OLG vermutlich eine Einweisung von Antonya in eine geschlossenes Heim als einzige Lösung ansehen, diese aber aufgrund der Härte vermeiden wollte. Die Rückgabe des Sorgerechts erschien mir eine Notlösung zu sein - die Wahl zwischen Pest und Cholera. Meine Spekulation bekommt nun neue Nahrung. Bei Beamtendumm steht heute:
Im Beschluss des OLG steht es eindeutig. Eigentlich müsste man Antonya in einer geschlossenen Anstalt unterbringen.

In einer geschlossenen Anstalt? Warum das den? Auch dafür hat das OLG eine Antwort parat. Um die Bindung zu den Eltern zu lösen.

Was? Wieso muss man bei einer 13-Jährigen die Bindung zu den Eltern lösen? Haben die se noch Alle? Erst klauen die das Kind weil angeblich häusliche Gewalt im Raum gestanden habe, die von der Familie angeblich nicht vollständig ausgeräumt worden wäre.
Also hat das OLG offenbar tatsächlich starke Gründe für das Eingreifen des JA und des AG gesehen. Und wenn nur eine völlige Herauslösung des Kindes aus der Familie als Lösung erscheint, muss das Gericht an eine erhebliche Gefährdung von Antonya glauben.

Bleibt jetzt die Frage, ob diese Ansicht richtig ist und welche Gefährdung denn vorliegen könnte, wenn JA, AG und OLG recht haben sollten.

Sollte da was dran sein, scheint eine wirkliche Hilfe für Antonya schwer zu erreichen sein.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

07.06.2014 um 12:02
@Vrilanerin
Guter Fund! Die Stelle hatte ich einfach so überlesen. Aber es heißt ja nicht: Man wollte sie in der Vergangenheit dort unterbringen, sondern: Eigentlich müsste man es jetzt noch.

Was verschweigt Ihr uns, liebe Leute, die Ihr den Beschluss in Händen habt? Welche Gründe gibt das Gericht dafür an, dass eine geschlossene Unterbringung eigentlich notwendig wäre?

Solange uns das nicht mitgeteilt wird, gehe ich davon aus, dass uns wesentliche Teile des Falles aus gutem Grund vorenthalten werden. Ich fühle mich getäuscht!


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

07.06.2014 um 12:47
Niederrheiner schrieb:Guter Fund! Die Stelle hatte ich einfach so überlesen. Aber es heißt ja nicht: Man wollte sie in der Vergangenheit dort unterbringen, sondern: Eigentlich müsste man es jetzt noch.
Ich denke da hat das OLG weiter ausgeholt, als ursprünglich von AG und Ja angedacht. Grund dürften dann wohl die Erfahrungen nach der Inobhutnahme gespielt haben.

Um den Fall, bzw. die Gründe bewerten zu können, dürften weitere Unterlagen nötig sein. In Urteilsbegründungen in höheren Instanzen wird ja gerne auf Aktenlage und vorherige Urteile verwiesen.

Nur eines ist klar: Die Kerngründe für das Handeln verschiedener Jugendämter und Gerichte dürften nicht in den zusätzlich vorgebrachten Gewalt und Schulfehlzeiten allein zu liegen. Es wurde ja desöfteren auf das Schicksal der Halbschwester verwiesen. Und bei Direkthilfe war etwas von einer Sekte zu lesen. Das soll Axel Schandorffs Bruder erzählt haben. Sekte kann ich mir schwerlich vorstellen. Aber wenn man Sekte mit Szene ersetzt könnte ein Schuh daraus werden.

Zudem können wir jetzt wohl auch davon ausgehen, dass es sich nicht um einen lupenreinen Sieg handelt. Und für die Kritiker: Das OLG hat offenbar Gründe für Maßnahmen gesehen. Deshalb kann es sich aus gerichtlicher Seite kaum um einen Sieg oder Freispruch handeln. Ich will und kann hier nicht beurteilen, ob die vom Gericht unterstellten Gründe gerechtfertigt sind.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

07.06.2014 um 22:53
Ausgehend von den Überlegungen von @Vrilanerin und den Infos von KiraB, dass das JA ja auch bei der Schwester schon mal präsent war, komme ich zu folgender Überlegung:

Das JA hatte erstmals bei der Schwester mit der Familie Kontakt.
Trotz Auffälligkeiten ergibt sich keine Möglichkeit zur Zusammenarbeit mit der Familie, weil die Eltern - ebenso wie bei Ant. - nicht bereit sind, auf Vorschläge des JAs einzugehen.
Da es nach der damaligen Einschätzung keine so markanten negative Einflüsse sind (z. B. so offensichtliches wie körperliche Gewalt) sondern eher psychische Einflussnahme wie eher abseitiges Denken wie in VTler-Kreisen verbreitet, nimmt das JA Abstand von weiteren Maßnahmen.

10 Jahre später fällt die Familie wieder dem JA auf. Es zeigen sich Paralellen zu der Situation bei der älteren Schwester von Ant.
Unterstellt, dass es zutreffend ist, dass diese als Erwachsene an Borderline erkrankt ist, wurden die bei Ant. vorliegenden Vorwürfe evtl. im Hinblick auf die Biographie und Entwicklung der älteren Schwester betrachtet.
Ergänzt durch die von der Schwester erhobenen Strafanzeigen wurden die Zustände in der Familie genauer betrachtet. Angesichts der Entwicklung der älteren Schwester wurde dann im Hinblick auf die im Raum stehenden Vorwürfe eine Inobhutnahme in Erwägung gezogen, um zu vermeiden, dass Ant. ebenso wie ihre ältere Schwester massiv psychisch geschädigt wird.

Während des Heimaufenthalts und der Kontaktsperre hat sich dann gezeigt, dass Ant. schon so indoktriniert ist, dass sie auch nach Monaten an dem ihr vermittelten Weltbild festhält.
Angesichts dessen entscheidet das OLG, dass eine Rückübertragung des Sorgerechts sinnvoll ist, da nicht zu erwarten ist, dass Ant. in neuer Umgebung von dem bereits übernommenen Weltbild Abstand nimmt bzw. bereit/ in der Lage ist, dieses zu reflektieren. Möglicherweise besteht die Gefahr, dass sie durch eine weitere Heimunterbringung in dem ihr vermittelten Weltbild sogar bestätigt wird.
Deshalb wurde die Entscheidung des AGs auch nicht aufgehoben sondern nur abgeändert. Die Gründe, die das AG zur Entscheidung bewogen haben, haben nach wie vor Bestand, nur sind die ergriffenen Maßnahmen nicht geeignet, eine Veränderung herbei zu führen.
Daher wurde entschieden, dass Ant. wieder zu ihren Eltern kann, in der Hoffnung, dass sie - z. B. im Laufe der Abgrenzung während der Pubertät - selbst einen für sie gesunden Weg findet.

Ich bitte um Meinungen.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

07.06.2014 um 23:02
@amerasu

In die Richtung gehen auch meine Vermutungen.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

07.06.2014 um 23:39
@amerasu

Das ist mir zu spekulativ. Es ist schlichtweg nicht ausreichend bekannt, wie die Probleme (mit) der Halbschwester konkret ausgesehen haben mögen und welche Faktoren für eine mögliche Erkrankung ursächlich waren.

Zudem möche ich zu bedenken geben, dass über vermeintliches "Denken wie in VTler-Kreisen" vor dem Fall schlichtweg nichts bekannt ist. Dass nach den Vorfällen, so, wie sie geschildert/ empfunden werden, gegenüber manchen staatliche Stellen eine Abwehrhaltung entstanden ist, halte ich für sehr nachvollziehbar.

Diesen Überlegungen folgend, würde für zwei wichtige Prämissen schon einmal entfallen.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

07.06.2014 um 23:50
@amerasu

Korrektur.
Es soll natürlich lauten:

Diesen Überlegungen folgend würden für mich zwei wichtige Prämissen schon einmal entfallen.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

08.06.2014 um 00:08
@Lalaburg
Schon richtig, dass meine Darstellung reine Spekulation ist!
An Quellen hapert es ja, wie schon wiederholt beklagt.

Für mich sind die verschiedenen Äußerungen des Vaters ein Anhaltspunkt, dass Verschwörungstheorien ihm nicht neu/ fremd sind.
Bereits im ersten Interview mit Jo Conrad äußert er sich in diese Richtung, weitere Äußerungen in Richtung Jugendamtsklau/ BRDGmbH gab es in den Okitalk-Interviews.
Mir z. B. sauer aufgestoßen ist die Bemerkung zu den Anwaltswechseln. Dies wurde begründet, dass für ihn erkennbar geworden sei, dass die Anwälte nicht in seinem Sinne, sondern "weisungsgebunden" gehandelt hätten. Da stellt sich die Frage, wer denn da Weisungen erteilt haben soll.
Bis zu diesem Interview bin ich davon ausgegangen, dass entweder die Chemie mit dem Anwalt nicht gesitmmt hat oder die vom Anwalt empfohlende Vorgehensweise abgelehnt wurde.
Kurz gesagt: Es gibt in den vorhandenen Interviews der Eltern immer wieder Äußerungen, die auf einen Hintergrung deuten, der sich bei den VTlern findet.

Meine Spekulation liefert zumindest eine Idee, warum ein derart radikales Mittel wie die Inobhutnahme überhaupt in Betracht kam.
Sicher gibt es noch die Variante, dass es Hilfsangebote gab, die - aus welchen Gründen auch immer - nicht erwähnt werden.
Unterstellt, es gab kein grobes Fehlverhalten des JA - dann hätte das OLG die Entscheidung des AG aufheben müssen - ist das bei der derzeitigen Informationslage der einzig plausible Ansatz


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

08.06.2014 um 00:09
@amerasu

In etwa so kann ich mir das auch vorstellen. Für mich klingt das sehr schlüssig und würde alle bekannten Fakten vereinen.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

08.06.2014 um 00:13
@Vrilanerin
Ich fand Deinen Ansatz ja zunächst verwirrend und konnte diesem nicht so recht folgen.
Erst als ich die Info von KiraB bedacht habe, konnte ich es zu diesem Bild zusammen puzzeln.
Ideal wäre natürlich, wenn sich "Kenner" der Verhältnisse und Entscheidungen dazu äußern könnten um diese Theorie mit Fakten zu unterfüttern.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

08.06.2014 um 00:52
@amerasu
amerasu schrieb:Kurz gesagt: Es gibt in den vorhandenen Interviews der Eltern immer wieder Äußerungen, die auf einen Hintergrung deuten, der sich bei den VTlern findet.
Ich habe mir die entsprechenden Passagen noch einmal angehört. Das solche Äußerungen gefallen sind, dem will ich nicht widersprechen. Allerdings würde ich das eher unter dem Aspekt "Wirkung der Geschehnisse" verbuchen. Mir vermittelt der Vater bei der Betrachtung z.B des ZDF-Beitrags eine große Ratlosigkeit.
Der Frage folgend: "Wie konnte das alles passieren?", suchte man vermutlich Erklärungsmuster, die ja von manchen Unterstützern in der genannten Form angeboten werden.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

08.06.2014 um 00:55
@amerasu

Ist schon recht komplex. Man weigert sich zunächst, diesem Gedanken zu folgen, weil er unlogisch klingt. Das OLG entscheidet sich für das scheinbar Unmögliche.

Aber ich denke die Unterstützer, die ja das komplette Urteil schinbar kennen, haben Schwierigkeiten den tatsächlichen Inhalt zu erkennen. Sie gehen ja von einem "lupenreinen Sieg" aus. Da ist es verwirrend, wenn das OLG feststellt, dass sie eine Gefährdung und Mängel in der Erziehung sehen. Das scheint nicht zueinander zu passen.

Sollte es sich tatsächlich um Szenedinge drehen, würden sie diese Mängel ja auch nicht erkennen, weil sie für sie ja normal sind.

Tragisch ist nur, dass Antonya kaum zu helfen ist. Sie müsste sich selber helfen.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

09.06.2014 um 20:07
Gründe zum Beschluss vom 24.01.2013

"Jedenfalls bei den beiden ersten Rechtsanwälten, welche die Kindesmutter im Laufe des Verfahrens beauftragt hat, war er [der Kindesvater] jeweils bei den Erstgesprächen anwesend, bei dem dritten Rechtsanwalt besteht die begründete Vermutung, dass es auch so war."
Wieso beleuchtet das Gericht eigentlich diesen Aspekt?
Das würde doch nur Sinn machen wenn es um eine Beeinflussung der Mutter durch den Vater geht?
Oder fällt euch dazu was ein?

Naja, beamtendumm hat @KiraB und @luka zurückgepfiffen, erklären werden es die wohl nicht mehr.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

09.06.2014 um 23:55
Das sehe ich auch so wie du, @amerasu.

Bei beamtendumm ließ KiraB bereits wissen:
ich halte es für nervenschonender, bestimmte Seiten gar nicht mehr anzuschauen.
Beschäftigen wir uns doch mit den angenehmen Seiten des Lebens, z.B. mit Antonyas Lernerfolgen.
Und schreiben interne Dinge nur noch auf (nicht-öffentliche) facebook-Seiten, die nicht von jedem eingesehen werden können. Da schreiben nämlich nur die Eingeladenen.
Da hoffe ich mal, dass nicht nur Frau KiraB sondern auch Herr Luka zu den Eingeladenen zählen und beide dort so ausgelastet sind, dass sie hier nicht mehr mit dieser Präsenz auftreten.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

10.06.2014 um 10:10
emz schrieb:Da hoffe ich mal, dass nicht nur Frau KiraB sondern auch Herr Luka zu den Eingeladenen zählen und beide dort so ausgelastet sind, dass sie hier nicht mehr mit dieser Präsenz auftreten.
Wer ist denn der Herr Luka? Damit keine Missverständnisse aufkommen, will ich nur sagen, ich bin's nicht. Und ich bin auch nicht Frau Jutta, aber das wird rentina sicherlich schon selbst sehr gut wissen.


melden
Anzeige

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

10.06.2014 um 16:11
@luta

Ach, hat sich da etwa ein Tippfehler in ihren Namen eingeschlichen, Herr Luta? ;)

Beamtendumms Frage
Wer fühlt sich angesprochen? KiraB oder Luta? Wer ist geschwätziger, die Frau oder der Mann?
ist somit beantwortet.

Und nun husch, husch, ab zu den "Eingeladenen".


melden
255 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden