weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Geheimdienste das Aus für Verschwörungen?

120 Beiträge, Schlüsselwörter: Verschwörung, Geheimdienst

Geheimdienste das Aus für Verschwörungen?

15.09.2013 um 15:53
Mir ist Folgende Frag in den Sinn gekommen.

Durch die massive Überwachung der Geheimdienst müsste es doch quasi unmöglich sein, eine Verschwörung zu planen. Denn jede Person sei es ein Bürger, Politiker, Firmeninhaber wird oder wurde schon mal abgehört.

Eigentlich müsste doch eine Verschwörung dann auffliegen. Denn auch die Verschwörer würden mal abgehört werden. Somit würden sie automatisch unter verdacht stehen und weiter ausspioniert werden. Dies würde doch dann zu einer Festnahme führen.

Was meint ihr dazu?


melden
Anzeige

Geheimdienste das Aus für Verschwörungen?

15.09.2013 um 15:54
@Yotokonyx

Normalerweise sollen ja gerade die Geheimdienste selbst drin verwickelt sein.


melden

Geheimdienste das Aus für Verschwörungen?

15.09.2013 um 15:56
@Thawra

Doch es können doch nicht alle Mitarbeiter dicht halten, wenn es so wäre. Irgendeiner würde auspacken.


melden

Geheimdienste das Aus für Verschwörungen?

15.09.2013 um 15:57
Die sind aber alle zum Schweigen verdonnert.


melden

Geheimdienste das Aus für Verschwörungen?

15.09.2013 um 15:59
@Yotokonyx

... darauf sage ich jetzt nichts, schliesslich bin ich ja kein VTler. Frag doch die '9/11 was an inside joooob'-Leute.


melden

Geheimdienste das Aus für Verschwörungen?

15.09.2013 um 16:02
Entweder könnten die Geheimdienste selbst darin verwickelt sein oder die Menschen planen das einfach am runden Tisch, in geheimen Besprechungen, Briefen...
Wenn 'mal einer auspacken sollte, würde er bestimmt für verrückt erklärt werden oder einfach mit gegenteiligen Informationen unglaubwürdig. (: Vielleicht kann man garnicht anders als dicht halten, bei all den Knebelverträgen, millionenschwerem Schweigegeld und der drohenden Gefahr, dass den Freunden, der Familie, etc. Schlimmes zustoßen könnte, wenn man sich verplappert. Belohnungen in hohen Rängen bspw. Freimaurer, Extrabehandlung der Kinder, etc. stehen Einem bestimmt auch zu, wenn man in sowas schon verwickelt wäre/ist...
Kann auch sein, dass man eine ausgearbeitete Geheimsprache hat, sodass es den Geheimdiensten als notwendige Operation erscheint oder so? Aber andererseits: wem "gehören" denn die Geheimdienste? ...der Regierung. Da hält alles dicht. Schließlich könnte jeder der Feind sein...


melden

Geheimdienste das Aus für Verschwörungen?

15.09.2013 um 16:03
@klausbaerbel

Das wären aber ein bisschen Viele oder etwa nicht?

@Thawra

Ja ich weiß, was mit 9/11 gewesen sein soll. Doch es wurde auch da schon mehrfach aufgezeigt, dass es eine zu große Verschwörung wäre.


melden

Geheimdienste das Aus für Verschwörungen?

15.09.2013 um 16:06
Yotokonyx schrieb:Das wären aber ein bisschen Viele oder etwa nicht?
Egal.

Die sagen nichts, weil die alle viel zu viel Angst haben und zu tief mit drin stecken.


melden

Geheimdienste das Aus für Verschwörungen?

15.09.2013 um 16:06
Es gibt immer Mittel und Wege, für eine Verschwörung.
So schnell werden die VTer und ihre Verschwörungen nicht aussterben.
Im Gegenteil, mir kommt es vor, dass die Verschwörungen sich vermehrt hätten.


melden

Geheimdienste das Aus für Verschwörungen?

15.09.2013 um 16:08
Dr.AllmyLogo schrieb:Im Gegenteil, mir kommt es vor, dass die Verschwörungen sich vermehrt hätten.
Mittlerweile scheint's manchmal schon schwer zu fallen, die Wahrheit von einer Inszenierung zu unterscheiden. Sogar schon eine wahre Quelle von einer meinungsmachenden...
Das Vertrauen bröckelt. War aber vielleicht doch auch schon zu jeder Zeit so...


melden

Geheimdienste das Aus für Verschwörungen?

15.09.2013 um 16:10
@Interalia

Die anderen feindliche Regierungen, könnten doch die Verschwörung heraus finden und diese dann aufdecken oder etwa nicht? Ich wäre mir nicht so sicher, ob man mit Geld alle ruhig kriegt.

@klausbaerbel

Nein.

@Dr.AllmyLogo

Ja ich glaube man sieht heute im allen eine Verschwörung. Doch das die angeblichen Systemschafe kein Geld für ihre Desinfo kriegen interessiert wohl auch keinen.


melden

Geheimdienste das Aus für Verschwörungen?

15.09.2013 um 16:11
@Yotokonyx

Doch! *fußaufstampf*


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimdienste das Aus für Verschwörungen?

15.09.2013 um 16:21
auch geheimdienste bestehen nur aus menschen (und vielleicht ein paar aliens und superhelden).
sie sehen nur so viel, wieviel ihnen ihre abhörinstrumente erlauben.
krikel ich eine nachricht auf ein stück papier und stecke sie jemandem zu und keiner von uns wird gefilmt, während er das liest, haben wir schon eine kommunikation, die unentdeckt bleibt.
im grunde sind das alles nur geheimnisse, von denen wir hier ständig schreiben. verschwörungen implezieren für die leute, die auf einzeilige merksätze stehen, ausschließlich absurde welteroberungspläne und ähnliches.
letztenendes geht es für die meisten leute, die sich noch für das thema begeistern können, um die möglichkeit der durchführung geheimer pläne und wie solches vonstatten geht. das fasziniert eben. nichts anderes hält jeden krimi oder agentenfilm am leben. selbst das a-team stellt jede folge eine verschwörung auf die beine, wenn man sie so nennen will. besser gesagt, ist es eine falle. und sowohl das fallen-stellen als auch das taktische vorgehen im rudel beherrschen wir wie die weltmeister, seit es uns gibt. dafür faszination aufzubauen, ist nicht krankhaft. das kann man eher vom trotzig-pedantischen verhalten behaupten, solches als krank hinzustellen. aber damit sägt man ja bereits am ast, auf dem man selbst sitzt. spätestens wenn man aufschlägt, wirds einem auffallen, wie falsch man lag bzw. war.

die frage, die sich für mich hinter dem ep verbirgt, ist: könnte man also sogar welteroberungspläne schmieden und durchführen, ohne dass die geheimdienste davon wind bekämen? ich denke schon und dass es immer einen weg gegeben wird, andere zu täuschen und zu überlisten, dem zuvorkommen zuvorzukommen und an jedes ziel zu gelangen, das man sich steckt.wenn sich die erbauer der georgia guidestones beispielsweise wirklich in den kopf gesetzt hätten, die menschheit auf 500.000 menschen einzudämmen, dann können sie ihr ziel durchaus ereichen.
ein punkt, der bei diesem praxisbeispiel deutlich wird, ist, dass es trotzdem immer verschwörungen geben wird, solange geheimnisse und geheime pläne und nicht-öffentliche strategien derart bezeichnet werden können. man muss den leuten die geilheit rauben, diesen bescheuerten COINTELPRO-kampfbegriff in die runde zu schmeissen: erst das wäre das aus für verschwörungen.
ich seh sie alle da in ihren katakomben im kreis stehen in ihren roben, hand in hand. verschwörungsformeln murmelnd. oh wie dämlich und weltfremd ist dieses sinnbild, was mir beim begriff "verschwörung" in den kopf schießt. das gibt es alles nicht.
doch würd ich sie mir beinah wünschen, um den aufgezogenen ignoranten eine lektion zu erteilen.


melden

Geheimdienste das Aus für Verschwörungen?

15.09.2013 um 16:33
@matraze106

In solchen Plänen gibt es aber immer irgendwo Schwachstellen. Sei es ein Politiker der sich verplappert oder ein Insider hat vergessen die Verschlüsselung zu aktivieren.

Früher oder später würde es Jemanden auffallen.


melden

Geheimdienste das Aus für Verschwörungen?

15.09.2013 um 16:47
Amammba schrieb:
Früher oder später würde es Jemanden auffallen.
Dann gibt es aber auch viele, die es in jede erdenkliche Richtung weiterspinnen; welche, die Falschinformationen verbreiten und vll. widerruft's ja auch der, der sich verplappert hat oder lenkt es durch eine folgende Aussage wieder in eine ganz andere Richtung...
Wie im 9/11 Thread bspw., vielleicht ist wirklich eine Theorie der Volltreffer oder vll. auch einige Thesen, die nur sinnvoll verknüpft werden müssen - doch man wird vll. nie ganz dahinterkommen und wenn doch, schlittert man vll. haarscharf an der Wahrheit vorbei und rätselt weiter... (:

Ich glaube eigentlich auch nicht, dass es so viele Eingeweihte braucht...
Es reichen paar gute Köpfe und dann könnte alles in Auftrag gestellt werden oder ausgeführt unter bspw. tarnenden Vorgaben. Oder man holt sich alle nötigen Mittel aus dem Ausland, durch Mafia vll.

Stellt euch vor, Jmd. würde zu euch kommen und euch eine Million, vielleicht auch nur paar Hunderter, anbieten, für eine kleine Kuriersaufgabe. Ist doch wirklich kein Problem...
Vielleicht braucht es auch kein Geheimnis, wenn man die Dinge, die man ausführt, einfach als "normal" behandelt, es tut und sich verhält, als wäre alles in Ordnung. Wenn man die ganze Welt im Blick hat, hat man ein ganz anderes Verständnis als ein Fließbandarbeiter bspw., der Dinge anfertigt, aber vll. nie wirklich wissen wird, wo sie hinkommen werden und was man alles damit machen kann...


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimdienste das Aus für Verschwörungen?

15.09.2013 um 16:48
@Yotokonyx
es gibt einen ganz einfachen trick, wie sich niemand verplappern kann: jeder erfährt nur so viel, wie er wissen muss.
eine sache vergisst du jedoch gänzlich in der rechnung: unser heutiges weltbild wird von den medien bestimmt. wenn sich die medien dazu enschließen oder von der richtigen stelle gewiesen bekommen, dass bestimmte informationen nicht an die öffentlichkeit zu gelangen haben, dann tun sie es auch nicht. und falls doch, gibt es sowas wie cover-ups.

aber wenn du besser damit leben kannst, dass verschwörungen vorliebig von unfähigen idioten durchgeführt werden, bitteschön: du hast recht ;D


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimdienste das Aus für Verschwörungen?

15.09.2013 um 16:59
matraze106 schrieb:es gibt einen ganz einfachen trick, wie sich niemand verplappern kann: jeder erfährt nur so viel, wie er wissen muss
Nach Durchführung der Tat kennt er aber das ganze Bild.
matraze106 schrieb:wenn sich die medien dazu enschließen oder von der richtigen stelle gewiesen bekommen, dass bestimmte informationen nicht an die öffentlichkeit zu gelangen haben
Medien erhalten Geheiminformationen, damit sie wissen, worüber sie nicht berichtet dürfen? Einfacher ist es wohl, diese Infos gar nicht an die Öffentlichkeit kommen zu lassen.
matraze106 schrieb:dann tun sie es auch nicht
Wie die Snowden-Infos beim Manchester Guardian eindrücklich beweisen ;)


melden

Geheimdienste das Aus für Verschwörungen?

15.09.2013 um 17:32
@Branntweiner
matraze106 schrieb:
es gibt einen ganz einfachen trick, wie sich niemand verplappern kann: jeder erfährt nur so viel, wie er wissen muss


branntweiner schrieb:
Nach Durchführung der Tat kennt er aber das ganze Bild.
Nicht zwingend. Man kann zum Bau einer Bombe bspw. alle nötigen Mittelchen in verschiedenen Mengen bei verschiedenen Verkäufern aus versch. Ländern besorgen unter versch. Vorwänden.
Alle unabhängig voneinander und ohne Ahnung des "eigentlichen Nutzens".

( Tritium bspw., letztens im 9/11 Thread - wird ja immer noch in Lampen eingebaut. Man bräuchte nur eine gute Connection über eine Freimaurerloge bspw., zu einem Firmenbesitzer oder einen trifftigen Grund da heranzukommen, bspw. als Grund der Bau eines Gebäudes, in denen so und so viele Lampen benötigt werden und die Lieferung wäre geregelt. Absolut nichts Verdächtiges. Dann hat man das Zeug und kann's umfunktionieren, in dem man es bspw. wieder an Jemanden weiterleitet mit einem anderen Grund. So wird man nie auf den eigentlichen Zweck schließen können, da ja alles vertraglich für andere Dinge genutzt und geregelt wurde. -> Jeder erfährt nur so viel, wie er in seinem Job (und nicht außerhalb) wissen muss. )

Den Medien muss man auch nichts sagen. Geht die ja nichts an.
Was man nicht weiß, gibt's vll. nicht.


melden

Geheimdienste das Aus für Verschwörungen?

15.09.2013 um 17:46
@Yotokonyx

guckmal die amis haben soviele verschiedende geheimdienste, das je verschwörungstheorie je ein geheimdienst in die tasche gesteckt hat!


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimdienste das Aus für Verschwörungen?

15.09.2013 um 17:56
Interalia schrieb:Tritium bspw., letztens im 9/11 Thread - wird ja immer noch in Lampen eingebaut. Man bräuchte nur eine gute Connection über eine Freimaurerloge bspw., zu einem Firmenbesitzer oder einen trifftigen Grund da heranzukommen, bspw. als Grund der Bau eines Gebäudes, in denen so und so viele Lampen benötigt werden und die Lieferung wäre geregelt. Absolut nichts Verdächtiges. Dann hat man das Zeug und kann's umfunktionieren, in dem man es bspw. wieder an Jemanden weiterleitet mit einem anderen Grund
Denke nicht, dass Private in der Lage sind, Wasserstoffbomben herzustellen. Und dafür braucht man nicht mal Tritium, das ist nur ein Sprengkraftverstärker.


melden

Geheimdienste das Aus für Verschwörungen?

15.09.2013 um 18:00
@Interalia

Doch man brauch schon ein viele Eingeweihte. E muss jemand das organisieren, dann brauchst du Leute, die die Materialien besorgen. Dazu kommen die die dann die Plätze auskundschaften usw.
matraze106 schrieb:aber wenn du besser damit leben kannst, dass verschwörungen vorliebig von unfähigen idioten durchgeführt werden, bitteschön: du hast recht ;D
Was für unfähige Idioten?


melden

Geheimdienste das Aus für Verschwörungen?

15.09.2013 um 18:02
Theoretisch wären auch Verschwörungen im großen Stil möglich. Man bräuchte nur Leute an den richtigen Positionen, dort wo die Entscheidungen getroffen werden. Wenn man dann noch eine Agenda hat, wo jeder Einzelne auf diese Ziele hinarbeitet, dann muss auch zwischen den Personen keine große Kommunikation stattfinden.

Und zum Thema Überwachung als "Aus für Verschwörungen". Wer etwas wirklich geheim halten will, wird das wohl auch trotzdem irgendwie schaffen.
Mir kommt da gerade eine Dokumentation über die Landung alliierter Truppen in der Normandie in den Sinn. Das war ja auch ein riesiger Aufwand, mit hunderttausenden Beteiligten. Aber auch das konnte bis zuletzt geheim gehalten werden.


melden

Geheimdienste das Aus für Verschwörungen?

15.09.2013 um 18:17
@delphi

Doch wie willst du die Leute in die richtigen Positionen kriegen? Man kann ja nicht einfach sagen, so du bist jetzt Bundesinnenminister. Zudem muss auch die Person dazu bereit sein.

Würdest du das machen?


melden

Geheimdienste das Aus für Verschwörungen?

15.09.2013 um 18:27
Yotokonyx schrieb:Zudem muss auch die Person dazu bereit sein.
Das ist glaube ich das geringste Problem. Wenn es am Ende nur Geld oder Macht oder Berühmtheit ist...
Yotokonyx schrieb:Doch wie willst du die Leute in die richtigen Positionen kriegen?
Das ist die interessantere Frage. Vielleicht sogar die Schlüsselfrage... ;)
Yotokonyx schrieb:Würdest du das machen?
Was genau meinst du?


melden
Anzeige

Geheimdienste das Aus für Verschwörungen?

15.09.2013 um 18:30
@delphi

Ob du bei einer Verschwörung für Geld mitmachen würdest.


melden
322 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden