weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was bedeutet die Pyramide und das leuchtende Auge?

Was bedeutet die Pyramide und das leuchtende Auge?

20.10.2013 um 16:18
@Hawkster
Hawkster schrieb:
Das bestreite ich nicht. Jedoch sehe ich diese ehr als Infomation und was ich daraus mache, wie ich es empfinde, bewerte, beurteile usw. ist. Wie es in meiner Realität wirkt und darauf Einfluss nimmt, ist eben meine Realität.
Handelst Du dabei manchmal aus Eigennutz?
Bist Du eigennützig in Dingen, die Du ändern könntest, es aber aus Gewohnheit, Trägheit, Völlerei, Geiz, etc. nicht machst?
Hawkster schrieb:
Es ändert nichts daran das es allgemein gültige Schnittpunkte und Wahrnehmungen gibt. Und auch wenn diese Dinge auf den ersten Blick für alle gleich sind, haben sie nicht den gleichen Einfluß auf das Leben jedes Einzelnen.
Das stimmt.
Von manchen Dingen ist es manchmal auch leichter den Blick auch einfach abzuwenden.
Hawkster schrieb:
Wenn es bei dem hier Zitierten um den Verleger/Industriellen geht, dann ist das ehr Heuchelei eines im 18. Jahrhundert lebenden wohlhabenden Menschen. Denn der Weg zu seinem Erfolg war sicher auf Liebe und Güte und Rücksicht gebaut. Nein, ich denke das hat schon zu der Zeit nicht wirklich funktioniert. Nicht das die Aussage als solche falsch wäre.
Also könnte man es besser machen?
Hawkster schrieb:
Es gibt übrigens tatsächlich eine Chance, eine einzige Chance, zu beweisen, das der Mensch in der Lage ist sich mehr in der Gemeinschaft als im Einzelnen zu betrachten und entsprechen zusammen zu leben: Die geplante Marskolonie. Sollte diese wie angekündigt tatsächlich in Angriff genommen werden, dann kann ein "neues System" des miteinander Lebens aufgebaut werden.
Was ist das für eine Marskolonie?
Hawkster schrieb:
Denke ich das es so geschehen wird? Nein. Warum ich das so sehe? Es müssten von Anfang an die "richtigen" Menschen mit den "richtigen" Einstellungen hoch geschickt werden. Diese "neue" Gesellschaft bringt dann auch noch, von Anfang an, eine Altlast mit: Gesetze und Vorschriften aus einer völllig anderen Welt. Also sind die Strukturen wieder vorgegeben. Für mich also ein Chance mit einer Menge Potenzial, leider wird sie weg geworfen... befürchte ich.
Kann man "falsche" Menschen festmachen?
Oder erkennen, welche Dinge, in unserem System z.Bsp., "nicht gut" sind und geändert gehören?
Interalia schrieb:
Findest Du unsere Welt gerade gut, so wie sie ist?

Hawkster schrieb:
Nein, da gäbe es eine Menge die ich zu kritisieren hätte. Aus meiner eingeschränkten Sicht.
Nur Dinge, die Du kritisieren würdest oder auch verbessern könntest?

@Universe13
Universe13 schrieb:
Ich kann es in einem Forum wie diesem hier nicht in seiner vollen Richtigkeit erklären. Ich wäre gezwungen zu vieles auszulassen und deshalb würde ich weder dem Symbol noch meiner Position gerecht werden. Vielleicht findet ihr jemanden anderen.
Ich war lediglich interessiert zu wissen, ob es denn tatsächlich niemanden mehr gibt, dem die eigentliche Herkunft bewusst ist.
Ich würde gerne zuhören.


melden
Anzeige
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was bedeutet die Pyramide und das leuchtende Auge?

20.10.2013 um 16:31
für mich ist ganz klar: pyramiden stehen für den größenwahn menschlicher schaffenskunst.
es wird ja alles mögliche gemunkelt, mit was für tricks die alten ägypter die pyramiden "ganz bequem" mal eben so aufgetürmt haben... ich sehe dahinter immer noch ein milenniumswerk, bei dem zig menschen über jahrzehnte hinweg schufteten und auch verreckt sind. für den "großen sinn", an den die menschen damals wohl geglaubt haben und der sich uns heute nicht mehr wirklich erschließt. - offiziell gesehen. was aber für mich auch durchaus denkbar ist, ist, dass sich der pyramidenbau im wesentlichen durch sich selbst begründet: vollzeitbeschäftigung, arbeitsplätze sichern. der höhere zweck der pyramiden ist es, die menschen mit ihrem bau zu beschäftigen (ein ganzes leben muss es gedauert haben, wenn nicht mehr, bis die pyramiden fertig waren).
und für was bitteschön all dieser aufwand? für was?
eben.
die pyramiden sind vielleicht der größte humbug, den der mensch je verzapft hat. im besten sinne sind es nachbildungen von bergen; von wegen: schaut her - was gott kann, das können wir schon lange. und selbst wenn es mit den pyramiden eine größere bewandnis hat und hinz und kunz sich im jenseits bei den göttern einschleimen konnten - ist es immer noch ein fragwürdiges machwerk, weil es nur den mächtigen hinzes und kunzes dient.

das auge. wofür mag das auge stehen? ein auge, das man irgendwo raufmalt... wir selbst erkennen es durch unsere augen. schon aus dem augenwinkel wird die replik unseres sinnesorgans erkannt, jedoch sicherlich mit der frage verknüpft, warum da nur ein auge ist. und noch subtiler natürlich der gedanke: hach, verarscht: das auge ist ja nur gemalt. dem leblosen abbild wurde nur der anschein von lebendigkeit, sinn verliehen. ja, es verleiht dingen auf gewisser weise "sinn", wenn man ein auge auf sie drauf malt. welcher sinn? das beobachten, wahrnehmen.
so ist dieses sinnlose abbild menschlichen größenwahns mit sinn verklärt. bald lebendiger als wir selbst. die pyramide mit dem auge steht nicht (mehr) für gott. sie steht dafür, was in der nahrungskettte über dem menschen steht: ein vom wahnsinn angetriebenes kollektiv aus mehr menschen, dessen sinnhaftigkeit und macht wesentlich auf seinem durchdringendem blick auf den einzelnen rührt.
die pyramide mit auge symbolisiert eher paranoia als gott.


melden

Was bedeutet die Pyramide und das leuchtende Auge?

20.10.2013 um 16:37
@matraze106

Vll. ist's ein Wegweiser nach "oben".
Überall im Leben geht es um's Vorankommen, sei's im Selbstfindungszyklus, der Karriereleiter oder der Raumfahrt. Wer oben ist, hat das Sagen, sei's Gott oder ein Mensch, der sich den Posten ergattert hat und im schlechtesten Fall dabei ist, nur für sich alleine das beste daraus zu machen und alles andere untergestufter zu sehen.

Ich glaube das Auge ist da um "da durchzusehen" und das alles und noch viel mehr zu erkennen.


melden

Was bedeutet die Pyramide und das leuchtende Auge?

20.10.2013 um 16:40
@Interalia
Interalia schrieb:Handelst Du dabei manchmal aus Eigennutz?
Bist Du eigennützig in Dingen, die Du ändern könntest, es aber aus Gewohnheit, Trägheit, Völlerei, Geiz, etc. nicht machst?
Selbstverständlich.
Interalia schrieb:Also könnte man es besser machen?
Man hätte es gekonnt. Ob es heute noch möglich ist? Ehr nicht. Zu viele Menschen mit zuvielen egoistischen Bedürfnissen (selbstverständlich auch ich ) und streben nach Macht und Reichtum. Gemessen an der Gesamtzahl der Menschen nur wenige, aber genug um eben den Unterschied zu machen.
Interalia schrieb:Was ist das für eine Marskolonie?
Das ist eine weniger Ernst gemeinte Frage, oder? Falls nicht rede ich vom Prjekt "Mars One". Hier sollen ausgewählte Menschen (nach deren Bewerbung) ins All geschickt werden. Ziel: Mars.
Es ist eine One-Way-Reise, da eine Rückkehr auf die Erde für die Teilnehmer nicht mehr möglich ist (Auswirkungen des sehr langen Fluges). Es soll dann eine Kolonie gegründet werden.
Das scheitern einer "neuen, verbesserten Welt" (was auch immer das heissen kann) ist schon darin begründet das es sich um eine Reality-Show handeln soll....

Wikipedia: Mars_One
http://www.focus.de/wissen/weltraum/raumfahrt/tid-31176/reality-tv-show-auf-dem-mars-78-000-bewerbungen-fuer-eine-marsmi...
http://www.golem.de/news/jetzt-bewerben-wer-will-marsianer-werden-1304-98773.html
Interalia schrieb:Nur Dinge, die Du kritisieren würdest oder auch verbessern könntest?
Beides... wobei ersteres einfacher ist :D Verbessern können ist immer eine Sache für sich. Aus meiner Sicht ist es nötig im kleinen zu beginnen, also bei mir, meiner Familie, Freunden usw.... wenn ich diese "kleine Welt" "in Ordnung" gebracht habe, dann kann man sich vielleicht um die größeren Dinge kümmern. Wenn noch Zeit ist..... denn etwas "in Ordnung" zu bringen/ zu verbessern ist nur ein Schritt... ich "muss" es auch beibehalten.... nichts kommt oder bleibt von selber. Es ist für mich wichtiger und effektiver mich um die Dinge "zu kümmern" auf die ich tatsächlich Einfluß habe....


Noch etwas "Mars One":
ein tolles Beispiel für "Realität", denn es ist für alle gleich "vorhanden", nur der eine hat es noch nciht gehört/gesehen und der andere schon. Somit ist "Mars One" für den einen Realität und für den anderen nicht (oder noch nicht).


melden

Was bedeutet die Pyramide und das leuchtende Auge?

20.10.2013 um 16:52
@Hawkster
Interalia schrieb:
Handelst Du dabei manchmal aus Eigennutz?
Bist Du eigennützig in Dingen, die Du ändern könntest, es aber aus Gewohnheit, Trägheit, Völlerei, Geiz, etc. nicht machst?

Hawkster schrieb:
Selbstverständlich.
Ich finde nicht, dass das eine Selbstverständlichkeit sein sollte.
Zumindest keine richtige Selbstverständlichkeit.
Hawkster schrieb:
Man hätte es gekonnt. Ob es heute noch möglich ist? Ehr nicht. Zu viele Menschen mit zuvielen egoistischen Bedürfnissen (selbstverständlich auch ich ) und streben nach Macht und Reichtum. Gemessen an der Gesamtzahl der Menschen nur wenige, aber genug um eben den Unterschied zu machen.
...kann man soweit gehen, dass man sagt, dass einige Menschen fälschlicherweise aus Eigennutz oder egoistischer Selbstverständlichkeit in der Welt "herrschen"?

...und wenn man es erkennen kann,
warum sollten sie das dann einfachso weiterhin dürfen?
Hawkster schrieb:
Beides... wobei ersteres einfacher ist :D Verbessern können ist immer eine Sache für sich. Aus meiner Sicht ist es nötig im kleinen zu beginnen, also bei mir, meiner Familie, Freunden usw.... wenn ich diese "kleine Welt" "in Ordnung" gebracht habe, dann kann man sich vielleicht um die größeren Dinge kümmern. Wenn noch Zeit ist..... denn etwas "in Ordnung" zu bringen/ zu verbessern ist nur ein Schritt... ich "muss" es auch beibehalten.... nichts kommt oder bleibt von selber. Es ist für mich wichtiger und effektiver mich um die Dinge "zu kümmern" auf die ich tatsächlich Einfluß habe....
Manchmal unterstützen auch nur kleine, vll. unbewusste Handlungen die "falschen Menschen".
Das hineininvestierte Geld in nur ein Produkt, kann in's Portemonnaie von "falschen Leuten" fließen... & das mulipliziert mit einigen Millionen Konsumenten.
Hawkster schrieb:
Noch etwas "Mars One":
ein tolles Beispiel für "Realität", denn es ist für alle gleich "vorhanden", nur der eine hat es noch nciht gehört/gesehen und der andere schon. Somit ist "Mars One" für den einen Realität und für den anderen nicht (oder noch nicht).
MarsOne ist ja klasse.
Danke, kannte ich noch nicht.


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was bedeutet die Pyramide und das leuchtende Auge?

20.10.2013 um 17:05
Interalia schrieb:Vll. ist's ein Wegweiser nach "oben".
Überall im Leben geht es um's Vorankommen, sei's im Selbstfindungszyklus, der Karriereleiter oder der Raumfahrt. Wer oben ist, hat das Sagen, sei's Gott oder ein Mensch, der sich den Posten ergattert hat und im schlechtesten Fall dabei ist, nur für sich alleine das beste daraus zu machen und alles andere untergestufter zu sehen.
das wäre doch eine eher neuzeitliche auslegung. dieses logo ist ja angeblich eines der ältesten der menschheit und wird oft dem ägyptischen, vor allem aber ägyptomanischen kontext zugezählt.
ich denke schon, dass die auslegung seiner bildsprache dem wandel der zeit unterliegt.
so scheint mir allerdings der heutige trend vor allem vom "wachenden auge" weg hinzu zum ausspionierenden auge. sein sitz: das ideal. wobei ich persönlich eher den kreis bzw. die kugel für gottes ideale geometrische form halte. aber wer bin ich schon?
ich gehöre ja nicht zum erlauchten kreise solcher, die sich mit solchen symbolen umgeben und ihre auslegung maßgeblich prägen. jeder kann was anderes drin sehen.
aber die tatsache, dass dieses logo offiziell für gottes dreifaltigkeit stehen soll und dann noch in zig kirchendecken prankt, ist schon traurig genug. denn obgleich es eine abstrakte darstellung von etwas sein soll, dass wir nicht zu begreifen in der lage sind, ist es ein bildnis. und kaum etwas ist lästerlicher/blasphemischer als ein bildnis, das gott darstellen soll. es ist daher in meinen augen auch ein bisschen der missgünstig-eitlen idiotie geschuldet, dass es so weit verbreitung findet.
wenn zudem noch das dogma der karriere verkörpert und mit sinn verfrachtet, so ist das noch ne nummer trauriger. denn den fokus auf karriere halte ich für eine barriere für die selbstfindung.
zudem schließe jene deutung auch die wahnhaftigkeit ein, die ich dem symbol zuschrieb.
der weg hinauf ins zugespitzte ist eine steigerung, das "höher,schneller,weiter", das "vorwärts immer, rückwärts nimmer": der fortschritt. er ist zum allgegenwärtig praktiziertem dogma geworden, das nicht vor der natur halt macht und nicht vor menschlichen existenzen.


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was bedeutet die Pyramide und das leuchtende Auge?

20.10.2013 um 17:08
Also

1. ist es keine Pyramide, sondern ein Dreieck
2. steht das Dreieck für die hl. Trinität
3. das Auge ist das Auge Gottes
4. ist es ein christliches Symbol


melden

Was bedeutet die Pyramide und das leuchtende Auge?

20.10.2013 um 17:08
@Interalia
Ich finde nicht, dass das eine Selbstverständlichkeit sein sollte.
Zumindest keine richtige Selbstverständlichkeit.
Mein "Selbstverständlich" bezog sich darauf das ich weiß das ich fehlerbehaftet bin und dies auch gerne und offen zugeben kann.
Interalia schrieb:...kann man soweit gehen, dass man sagt, dass einige Menschen fälschlicherweise aus Eigennutz oder egoistischer Selbstverständlichkeit in der Welt "herrschen"?

...und wenn man es erkennen kann,
warum sollten sie das dann einfachso weiterhin dürfen?
Sie sollten es vielleicht nicht weiterhin dürfen, aber der Weg dahin es ihnen wieder zu nehmen wäre der dann "richtiger"? Und damit meine ich die Methode.

Leider bedarf es solch, meist skrupelloser Menschen um die Welt weiter zu bringen. Um sie sich schneller "verbessern" zu lassen.... Leute wie Carnegie, Rockefeller, J.P. Morgan, Ford usw. sind vielleicht nötig um der Entwicklung des Fortschritts auf die Sprünge zu helfen. Wie gesagt: Vielleicht, denn es gibt keinen Knopf um einen Reset bis zu einem gewünschen Zeitpunkt durchzuführen. Gäbe es diesen, würden wir sicher wissen ob wir das auch anderes erreicht hätten, was erreicht wurde und auch ob es in dieser Zeit geschehen wäre.
Ethisch oder moralisch "richtig"? Wohl ehr nicht. Aber eben (vielleicht) notwendig.
Manchmal unterstützen auch nur kleine, vll. unbewusste Handlungen die "falschen" Menschen.
Das hineininvestierte Geld in nur ein Produkt, kann in's Portemonnaie von "falschen" Leuten fließen... und das mulipliziert mit einigen Millionen.
Aber sicher passiert das.... bei Rauchern beginnt das mit der morgentlichen Zigarette. Ich könnte bewusster meine Kaffeesorte auswählen..... und solche kleinen Dinge lassen sich zuhauf auflisten. Nur: Kann jeder eine Wahl treffen, so wie er sie treffen möchte? Einkommensschwache zB? Sind diese nicht auf Discounter und deren Methoden angewiesen, weil es eben nicht mehr preiswert, sondern billig sein muss?
Interalia schrieb:MarsOne ist ja klasse.
Danke, kannte ich noch nicht.
Kein Ding.... das ist ein (für mich) hochinterssantes Projekt. Mal sehen was daraus wird.


melden

Was bedeutet die Pyramide und das leuchtende Auge?

20.10.2013 um 17:13
@Helenus

soweit mir bekannt ist es das Auge der Vorsehung[/I] und hat zwar seinen Weg ins Christentum gefunden, ist aber älter.
Wiki meint dies: Wikipedia: Auge_der_Vorsehung

http://internetloge.de/arstzei/allsehendes_auge.pdf


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was bedeutet die Pyramide und das leuchtende Auge?

20.10.2013 um 17:16
@Hawkster
Die Begriffe werden ja synonym verwendet, wie es ja direkt aus der ersten Zeile des Wiki Artikels hervorgeht.

Natürlich gibt es für alles historische Vorläufer.


melden

Was bedeutet die Pyramide und das leuchtende Auge?

20.10.2013 um 17:24
@Helenus
Helenus schrieb:Die Begriffe werden ja synonym verwendet, wie es ja direkt aus der ersten Zeile des Wiki Artikels hervorgeht.
Mir war deine Antwort nur ein wenig zu sehr an der Oberfläche :D, wenigstens was die Punkte
Helenus schrieb:3. das Auge ist das Auge Gottes
4. ist es ein christliches Symbol
anbelangt. Denn zum einen steht in dem PDF aus dem 2. Link:
Das Auge ist für den Menschen das Fenster zur Welt
und zugleich Spiegel der Seele. Sein Glanz und seine Lichtbez
ogenheit haben es als Symbol in der
Kulturgeschichte der Menschheit zu einem
beliebten Amulett werden lassen,
welches auch als Abwehrzauber gegen den bösen Blick Verwendung findet. Als
"Allsehende Auge" oder "Auge der Vorsehung" (frz. delta lumi neux, engl. all-
seeing eye) rückt es in den Kreis astraler Symbolik. Das Auge wird zum Symbol
für geistiges Sehen, für Weisheit und Allwissenheit.


und das ist nicht kurz mit "das ist das Auge Gottes" erklärt. Es mag im Christentum so sein, aber eben war es das nicht immer.
Und ja, es ist ein christliches Symbol.....aber das war es nicht immer. Und ich finde man sollte die Historie solcher Symbole mit transportieren, sonst geht irgendwann irgendas verloren....blödes Beispiel: Das "Hakenkreuz" hat es schon lange vor dem 3.Reich gegeben....


melden

Was bedeutet die Pyramide und das leuchtende Auge?

20.10.2013 um 17:42
@matraze106
matraze106 schrieb:
das wäre doch eine eher neuzeitliche auslegung. dieses logo ist ja angeblich eines der ältesten der menschheit und wird oft dem ägyptischen, vor allem aber ägyptomanischen kontext zugezählt.
ich denke schon, dass die auslegung seiner bildsprache dem wandel der zeit unterliegt.
...weißt Du, was sich die Ägypter dabei gedacht haben?
Oder denkst Du, dass es wirklich nur der Prozess des unsinnigen Steineaufeinanderreihens war?

Symboliken können ihre Bedeutung mit dem Wandel der Zeit und des Ortes ändern.
matraze106 schrieb:
ich gehöre ja nicht zum erlauchten kreise solcher, die sich mit solchen symbolen umgeben und ihre auslegung maßgeblich prägen. jeder kann was anderes drin sehen.
Jeder kann 'was anderes darin sehen. Mhm.
Welche Bedeutung mag wohl die aktuell maßgeblichste sein?
(...oder auch welche Bedeutungen, für welche Menschengruppen.)
Da kann man sich da ja dann die für sich passendste heraussuchen,
falls man das denn brauchen sollte. :D
matraze106 schrieb:
wenn zudem noch das dogma der karriere verkörpert und mit sinn verfrachtet, so ist das noch ne nummer trauriger. denn den fokus auf karriere halte ich für eine barriere für die selbstfindung.
zudem schließe jene deutung auch die wahnhaftigkeit ein, die ich dem symbol zuschrieb.
Es gibt auch Leute, die sich durch Karriere selbst finden.
Kann ja auch eine 'gute' Karriere sein.

@Hawkster
Hawkster schrieb:
Sie sollten es vielleicht nicht weiterhin dürfen, aber der Weg dahin es ihnen wieder zu nehmen wäre der dann "richtiger"? Und damit meine ich die Methode.
Man müsste es nicht wieder "nehmen", man müsste die Menschen nur nicht mehr dabei unterstützen, Stück für Stück, oder vll. konstruktive, alternative Pläne zusammentragen und die Menschen darum bitten, allen zugunsten, ihren Kurs zu ändern.
Hawkster schrieb:
Leider bedarf es solch, meist skrupelloser Menschen um die Welt weiter zu bringen. Um sie sich schneller "verbessern" zu lassen.... Leute wie Carnegie, Rockefeller, J.P. Morgan, Ford usw. sind vielleicht nötig um der Entwicklung des Fortschritts auf die Sprünge zu helfen. Wie gesagt: Vielleicht, denn es gibt keinen Knopf um einen Reset bis zu einem gewünschen Zeitpunkt durchzuführen. Gäbe es diesen, würden wir sicher wissen ob wir das auch anderes erreicht hätten, was erreicht wurde und auch ob es in dieser Zeit geschehen wäre.
'Wir' hätten so oder so etwas erreicht, hätte auch ein schlimmeres Übel oder System gewesen sein können oder aber auch ein besseres.
Die Zeit ändert sich schnell. Vielleicht ist auch das Unterscheidenkönnen, zwischen "gut" und "schlecht" und die Greifbarkeit und Änderbarkeit davon, auch noch nie so nahe gewesen wie jetzt.
Hawkster schrieb:
Ethisch oder moralisch "richtig"? Wohl ehr nicht. Aber eben (vielleicht) notwendig.
Mhm... Das mit dem "Notwendig-sein" kann sein.
Würde aber trotzdem sagen, kein Fortschritt zugunsten von Menschenleben, ist es wert, unfreiwillige Menschenleben zu kosten.

...darf man Geld über das Heil des Planeten und die derzeitigen Menschenleben stellen?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was bedeutet die Pyramide und das leuchtende Auge?

20.10.2013 um 19:15
Wikipedia: Auge_der_Vorsehung
So.. dan kann man den tread wohl closen :D


melden

Was bedeutet die Pyramide und das leuchtende Auge?

21.10.2013 um 10:43
Ihr habt doch alle keine Ahnung, ihr müßt endlich mal die richtigen Dokus lesen:

http://www.perrypedia.proc.org/wiki/Laires_Auge
Vor langer Zeit wurde Laire das Auge von den Loowern gestohlen. Jahrhunderte lang war es dann auf der Erde versteckt. Die Ägypter fanden es circa 2540 v. Chr. in seinem unzerstörbaren Behälter beim Fundamentaushub für die Cheopspyramide und bauten es in die Pyramide ein.


melden

Was bedeutet die Pyramide und das leuchtende Auge?

21.10.2013 um 15:34
:'D
-.-


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was bedeutet die Pyramide und das leuchtende Auge?

21.10.2013 um 17:10
@sagot
1782 wurde das Auge der Vorsehung Teil der Symbolik auf der Rückseite des Siegels der USA und wurde vom ursprünglichen Designkomitee von 1776 vorgestellt. Die Idee der Verwendung des Allsehenden Auges (noch ohne Dreieck, nur mit Strahlen) geht auf einen Vorschlag des künstlerischen Beraters Pierre Eugène du Simitière zurück. Die Pyramide (ohne das Allsehende Auge) stammt von Francis Hopkinson, der diese 1778 ursprünglich für einen 50-Dollar-Schein entwarf, der zu jener Zeit offiziell im Umlauf war. William Barton schmolz schließlich 1782 diese beiden Symbole zum Auge der Vorsehung über der Pyramide zusammen.
Das Wappen wird auf offiziellen Dokumenten der USA verwendet. Ebenfalls befindet sich das Auge der Vorsehung auf der Rückseite jeder 1-Dollar-Note.

Wikipedia: Auge_der_Vorsehung#USA


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was bedeutet die Pyramide und das leuchtende Auge?

22.10.2013 um 03:06
@collectivist
und was ist mit dem mysteriösen Fremden, der die Pyramide vorgeschlagen haben soll?
http://www.allmystery.de/artikel/illuminaten_dollar.shtml
Hoax?
Interalia schrieb:..weißt Du, was sich die Ägypter dabei gedacht haben?
Oder denkst Du, dass es wirklich nur der Prozess des unsinnigen Steineaufeinanderreihens war?
sorry, dass das etwas länger gedauert hat. schwierige frage.
beim sinn der pyramiden stehe ich persönlich vor einem multiversum an möglichkeiten.
ich erinnere mich, dass ja mal das große geheimnis im TV live gelüftet werden sollte - im wahrsten sinne des wortes: man hatte da nen kleinen kamera-roboter durch nen (lüftungs?-)schacht geschickt, der dann aber wg. einer steinplatte nicht mehr weiter kam. ende. :)
wirklich ende? ich weiss ja nicht. vielleicht ham se ja den roboter noch durchgekriegt und doch was rausgefunn. irgendwas, das zu großartig (oder trivial) ist für die öffentlichkeit. aber kann man nich wissen.
mit ziemlicher sicherheit kann man behaupten: wenn es damals schon allmy gegeben hätte, wäre es garnicht zum pyramidenbau gekommen, weil das alles als esoterischer firlefanz abgetan worden wär XD
natürlich mag ich all die verheissungen, die pyramiden wären heftiger als der LHC im CERN, nur wir zu blöd heute, das noch zu kapieren. dieses weltwunder ist ja schließlich mit der inbegriff von mystik.
faktisch kann man heute den pyramiden eigentlich ausser ihrer alten schönheit nicht wirklich viel abgewinnen. immerhin. all die ideen von toren ins jenseits, zu sirius und weisderfuchs, die kann man heute garnicht wirklich greifen.
was neben "humbug" sicherlich stets bleibt, ist der sinn, den es damals für die leute gemacht hat.
vielleicht waren die fleissigen arbeiter ja extrem stolz drauf. vielleicht hat der pyramidenbau ja ganzen generationen lebenssinn gegeben. aber genauso müde, wie die welt heute z.B. die äusserungen meines lebenssinns belächelt, erlaube ich mir das hier mal mit dem rest der welt.
gizeh bleibt für mich einer der aufregendsten orte der welt. doch seh ich die welt gern durch unterschiedliche brillen. und aus einer perspektive, die sicherlich vor allem den freunden der sachlichkeit zusagt, sind die pyramiden vor allem zeugnis bauwerklichen größenwahns.
Interalia schrieb:Welche Bedeutung mag wohl die aktuell maßgeblichste sein?
(...oder auch welche Bedeutungen, für welche Menschengruppen.)
das auge in der pyramide, "auge der vorsehung" und wie auch immer man es bezeichnet, hat definitiv zwei voneinander abweichende bedeutungen.
für die meisten mag es gottes dreifaltigkeit symbolisieren. das symbol ist jedoch erheblich älter als das derzeitige gottes-bild. ich glaube mich zu erinnern, dass vor allem auf den frühen versionen dieses symbols das auge einem ägyptischen zeichen entsprach:
Wikipedia: Auge_des_Re
und die ägyptischen mythologien stehen widerum mit dem multiversum an möglichkeiten in zusammenhang, die man den pyramiden zurechnen kann (wenn man denn will).
wenn das maßgebliche davon abhängig ist, wieviel menschen etwas glauben, dann steht das symbol für die dreifaltigkeit.
wenn das maßgebliche aber davon abhängig ist, was das symbol wirklich und ursprünglich verkörpert, so ist es etwas anderes. was genau, kp. vielleicht ist es ja auch so, dass sich die ursprüngliche bedeutung des symbols heute garnicht mehr erschließen lässt.
ich halte es mit solchen dingen gern neutral und lass symbole symbole sein, mit deren aufgebauschter bedeutung man auch mal ganz platt abrechnen kann. ;)
Interalia schrieb:Da kann man sich da ja dann die für sich passendste heraussuchen,
falls man das denn brauchen sollte. :D
ist schwer, aus dem multiversum an möglichkeiten eine spezifische zu wählen.
ich denk dabei immer daran, dass es ja mit der welt genauso sein soll: alles, was nicht von uns wahrgenommen, angeschaut, durchblickt, bewertet und abgestempelt ist - das behält all sein potenzial, uns in erstaunen zu versetzen. vielleicht ist da auch gott am werkeln - überall dort, wo wir grad nicht hinsehen. vielleicht ist das unfassbare ja seine natur. der kleine unbedachte faktor x, der jede rechnung, jedes noch so logische konstrukt des menschen zufall bringt. ;)
dann kann es gut sein, dass ich jeden tag in einer neuen realität aufwache, in der alles, was mir unbekannt, ein bisschen anders ist. so kann der unbekannte ursprung des auges mal ganz bedeutend, mal ganz trivial sein. so hat es immer da potenzial, beides zugleich zu sein.
Interalia schrieb:Es gibt auch Leute, die sich durch Karriere selbst finden.
Kann ja auch eine 'gute' Karriere sein.
na, ich glaub, das sind eher die ausnahmen. wagemutige, die sich noch trauen, aus den konventionen des konsenz auszubrechen, die einem heutzutage nicht mehr allzuviel zumuten.
nee wirklich: selbstfindung durch karriere halt ich für eher selten.
selbst, wenn man "karriere" mit "erfolg" gleichsetzt, hapert es mit der selbstfindung, denn die braucht auch die tiefen und niederschläge, um großartig zu sein.
ich glaub, viel zu viele menschen machen sich das leben durch den karriere-zwang zu trüb.
man muss nicht immer irgendwelchen materiellen zielen entgegenpreschen oder von strebsamkeit angetrieben werden. das leben, das sein, das selbst haben manchmal im "stillstand" mehr zu bieten. ich denke, der "karriere"-gott schadet der gemeinschaft und dem kleinen selbst, das auch klein bleiben dürfen sollte.
sicher habe ich dabei wieder nur das extrem vor augen... ;)


melden

Was bedeutet die Pyramide und das leuchtende Auge?

22.10.2013 um 16:15
@matraze106
matraze106 schrieb:
ich erinnere mich, dass ja mal das große geheimnis im TV live gelüftet werden sollte - im wahrsten sinne des wortes: man hatte da nen kleinen kamera-roboter durch nen (lüftungs?-)schacht geschickt, der dann aber wg. einer steinplatte nicht mehr weiter kam. ende. :)
Stimmt...
matraze106 schrieb:
wirklich ende? ich weiss ja nicht. vielleicht ham se ja den roboter noch durchgekriegt und doch was rausgefunn. irgendwas, das zu großartig (oder trivial) ist für die öffentlichkeit. aber kann man nich wissen.
...zu trivial? :D
matraze106 schrieb:
faktisch kann man heute den pyramiden eigentlich ausser ihrer alten schönheit nicht wirklich viel abgewinnen. immerhin. all die ideen von toren ins jenseits, zu sirius und weisderfuchs, die kann man heute garnicht wirklich greifen.
Glaub' ich nicht. :D
Muss eben Interesse da sein.
matraze106 schrieb:
Wikipedia: Auge_des_Re
Ziemlich interessant, danke.
Hatte mich noch garnicht ausführlicher damit beschäftigt.
matraze106 schrieb:
ich denk dabei immer daran, dass es ja mit der welt genauso sein soll: alles, was nicht von uns wahrgenommen, angeschaut, durchblickt, bewertet und abgestempelt ist - das behält all sein potenzial, uns in erstaunen zu versetzen.
...bis es wirklich wahr-genommen, angeschaut, durchblickt, bewertet und evtl. abgestempelt wird.
( Ist es eig. möglich, dass es irgendwann vll. garkeine Geheimnisse mehr gibt, da alles erforscht und verstanden wurde...? )


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was bedeutet die Pyramide und das leuchtende Auge?

22.10.2013 um 16:58
Interalia schrieb:Muss eben Interesse da sein.
aber selbst mit großem interesse kann man den zweck der pyramiden nicht felsenfest ausmachen.
jeder spekulationsspielraum basiert ja auf der situation, dass etwas ansich keinen sinn ergibt/hat.
holey/helsing vertritt in seinem film "die cheops-lüge" z.B. die These, die pyramiden seien gigantische luftbefeuchter gewesen, während er im "kellergeschoss" mehr wortkarg auf einem potenziell zugeschütteten eingang in die unterwelten aufmerksam macht, über die er so viel schreibt.
dokus wie "10500 vChr - Der Untergang der ersten Hochkultur" reiten auf der sirius-symbolik rum und malen sich anhand der vielen orte auf der welt, wo man pyramiden(-ähnliche bauten) findet, eine hochkultur aus, die global und selbst uns noch überlegen war.
mit E.v.D., UFO-Tankstellen und Stargate will ich garnicht erst anfangen, wobei er ja letztenendes die Ägyptomanie-Ikone der Neuzeit schlechthin ist.
Spoiler

Wusstest Du eigentlich, dass er einen Freizeitpark hatte?
Wikipedia: Jungfraupark
Das sind alles Leute, die sich extrem für das Thema interessieren und begeistern. Doch bleibt trotz all ihrer überzeugenden Argumente der Sinn, den sie geglaubt, in den Pyramiden gefunden zu haben, Spekulation.
Und ausgerechnet der Knaller, dessen Armee der Sphinx die Nase abgeschossen hat (weil sie wohl deren Frage nicht beantworten konnten ;) ), der wurde angeblich in der großen Pyramide in das große Geheimnis eingeweiht. Allein das deutet doch darauf hin, dass das alles garnicht so wirklich viel auf sich hat. Oder mit die erste Sichtung eines Greys "Aiwaz" durch A.Crowley und dessen angebliche Botschaft - man sieht letztenendes, dass gerade diese Wissenslücke, wozu die Pyramiden eigentlich da waren, dazu einlädt, noch mehr Mysterien zu entwickeln, und seien sie noch so widersprüchlich.
Kippt man den Sinn der Pyramiden zurück auf 0, schaut vieles gleich ganz anders aus. Trivial, schnöde, einfältig, peinlich, vergänglich, unbedeutend. Ich glaub, wir brauchen mysteriöse Dinge wie die Pyramiden, um uns nicht immer so zu fühlen. Deswegen ist es auch nicht so schlimm, Pyramiden mit Größenwahn gleichzusetzen. Größenwahn kann sehr toll und inspirierend sein. ;)
Interalia schrieb:Ziemlich interessant, danke.
Hatte mich noch garnicht ausführlicher damit beschäftigt.
np. Doch hab ich auf die Schnelle das falsche Auge gepostet: ich meinte eigentlich das Horus-Auge.
Interalia schrieb:...bis es wirklich wahr-genommen, angeschaut, durchblickt, bewertet und evtl. abgestempelt wird.
da gibt es auch noch ein gedicht/zitat über die gesellschaft zu, aber leider kann ich es nicht mehr ausfindig machen.
Interalia schrieb:( Ist es eig. möglich, dass es irgendwann vll. garkeine Geheimnisse mehr gibt, da alles erforscht und verstanden wurde...? )
genau das ist die große frage. geographisch gesehen scheint es ja bedauerlicherweise schon so. keine unbekannte insel mehr zu entdecken. keine schätze zu heben. die goldenen jahre der entdecker und erforscher scheinen vorbei. hätten sie der nachwelt doch nur etwas übrig gelassen! ;)
bleibt uns wohl nur noch die fantasie als spielraum für die faszination für das unbekannte, unbeständige.
"hast du es, willst du es teilen. teilst du es, hast du es nicht." - was ist es? ;)


melden

Was bedeutet die Pyramide und das leuchtende Auge?

22.10.2013 um 17:04
@Interalia
Interalia schrieb:...bis es wirklich wahr-genommen, angeschaut, durchblickt, bewertet und evtl. abgestempelt wird.
( Ist es eig. möglich, dass es irgendwann vll. garkeine Geheimnisse mehr gibt, da alles erforscht und verstanden wurde...? )
Das ist eine sehr interessante Frage... in der Physik ist es wohl meist so das die eine gesuchte Antwort weitere Fragen aufwirft, es könnte also ein Zeit dauern bis alles erforscht, entdeckt und verstanden wurde :)
Und dabei sollte man die anzunehmende Größe unseres Universums nicht vergessen.... da ist sicher noch eine Menge #neuland :)


melden

Was bedeutet die Pyramide und das leuchtende Auge?

22.10.2013 um 23:21
@matraze106
matraze106 schrieb:
aber selbst mit großem interesse kann man den zweck der pyramiden nicht felsenfest ausmachen.
jeder spekulationsspielraum basiert ja auf der situation, dass etwas ansich keinen sinn ergibt/hat.
holey/helsing vertritt in seinem film "die cheops-lüge" z.B. die These, die pyramiden seien gigantische luftbefeuchter gewesen, während er im "kellergeschoss" mehr wortkarg auf einem potenziell zugeschütteten eingang in die unterwelten aufmerksam macht, über die er so viel schreibt.
dokus wie "10500 vChr - Der Untergang der ersten Hochkultur" reiten auf der sirius-symbolik rum und malen sich anhand der vielen orte auf der welt, wo man pyramiden(-ähnliche bauten) findet, eine hochkultur aus, die global und selbst uns noch überlegen war.
mit E.v.D., UFO-Tankstellen und Stargate will ich garnicht erst anfangen, wobei er ja letztenendes die Ägyptomanie-Ikone der Neuzeit schlechthin ist.
Spoiler
Stimmt, da gab's verdammt viele Spekulationen...
Muss da demnächst 'mal alle durchgehen.
Erich v. Däniken "mochte" ich allerdings nie...
Der "Spinner-Ruf" eilte voraus.
...'mal sehen.
matraze106 schrieb:
Wusstest Du eigentlich, dass er einen Freizeitpark hatte?
Wikipedia: Jungfraupark
Das ist natürlich ein großer Sympathiepunkt. :D
Klingt verdammt gut: "„unerklärliche und doch real fassbarer“ Welträtsel".
matraze106 schrieb:
man sieht letztenendes, dass gerade diese Wissenslücke, wozu die Pyramiden eigentlich da waren, dazu einlädt, noch mehr Mysterien zu entwickeln, und seien sie noch so widersprüchlich.
Kippt man den Sinn der Pyramiden zurück auf 0, schaut vieles gleich ganz anders aus. Trivial, schnöde, einfältig, peinlich, vergänglich, unbedeutend. Ich glaub, wir brauchen mysteriöse Dinge wie die Pyramiden, um uns nicht immer so zu fühlen.
Oberflächlich, vielleicht.
Auf das, was d'rin steckt, kommt's aber doch letztendlich immer an.
Interalia schrieb:
Ziemlich interessant, danke.
Hatte mich noch garnicht ausführlicher damit beschäftigt.

matraze106 schrieb:
np. Doch hab ich auf die Schnelle das falsche Auge gepostet: ich meinte eigentlich das Horus-Auge.
Diesmal das linke Auge, okay.
Bin mir aber gerade - so beim Nachdenken - nicht wirklich sicher, ob dieses (oder auch das andere) Auge, wirklich der Ursprung des Auges auf dem Dreieck ist.
...sonst habe ich es immer mit dem "dritten Auge" verbunden.

„Es gibt ein Aug’, das alles sieht, wenn’s auch in dunkler Nacht geschieht.“

...ob's auch wirklich auf die Pyramiden zurückzuführen ist, zweif'le ich auch gerade irgendwie an...

Okay, muss nochmal drüber nachdenken.

[...]
matraze106 schrieb:
"hast du es, willst du es teilen. teilst du es, hast du es nicht." - was ist es? ;)
...ein Geheimnis? ;)

@Hawkster
Hawkster schrieb:
Das ist eine sehr interessante Frage... in der Physik ist es wohl meist so das die eine gesuchte Antwort weitere Fragen aufwirft, es könnte also ein Zeit dauern bis alles erforscht, entdeckt und verstanden wurde :)
Und dabei sollte man die anzunehmende Größe unseres Universums nicht vergessen.... da ist sicher noch eine Menge #neuland :)
Ja, stimmt...
Kann es sein, dass Dinge vll. entdeckt werden und dann aber der Öffentlichkeit enthalten?
Wenn ja, warum?
Oder man tut Dinge voreilig ab oder dingfest, die vll. viel 'weiter' & 'tiefer' gehen...

@matraze106

Zum Auge nochmal...
Ich glaube die derzeit wichtigsten "Spielplätze", sind:
x Die Freimaurer
x Die Kirche
x & div. Esoterik-Strömungen


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was bedeutet die Pyramide und das leuchtende Auge?

23.10.2013 um 18:06
@Interalia
Interalia schrieb:„Es gibt ein Aug’, das alles sieht, wenn’s auch in dunkler Nacht geschieht.“
hehe. und im land der blinden ist der einäugige könig. ;)
Interalia schrieb:Zum Auge nochmal...
Ich glaube die derzeit wichtigsten "Spielplätze", sind:
x Die Freimaurer
x Die Kirche
die kirchen, die dieses symbol aufweisen, sind wahrscheinlich allesamt von jenen "eingeweihten" maurer-zirkeln gebaut (mit geheimen handschlag usw), aus denen die freimaurerei hervorgegangen sein soll (mit vielleicht ein paar ausnahmen).
ein ziemlich guter film über die verbindung der freimaurer mit dem "allsehenden auge" ist "der mann der könig sein wollte". dort ziert das emblem, das sich sowohl bei alten, unentdeckten kulturen als auch bei den verbrüderten protagonisten wiederfindet, ein horus-auge.
Bin mir aber gerade - so beim Nachdenken - nicht wirklich sicher, ob dieses (oder auch das andere) Auge, wirklich der Ursprung des Auges auf dem Dreieck ist.
Interalia schrieb:...ob's auch wirklich auf die Pyramiden zurückzuführen ist, zweif'le ich auch gerade irgendwie an...
ehrlich gesagt, bezweifle ich das auch ein bisschen, tendiere aber dazu. es kann sein, dass sein ursprung nur ein abstraktes zeichen mit kreis im dreieck war und sich das dann erst später zum auge/horus-auge entwickelte.
jedoch deuten filme wie "der mann, der könig sein wollte" als auch die "librarian"-trilogie darauf hin, dass jedenfalls unter den freimaurern das horus-auge im dreieck üblich war, während wir auf dem dollar-schein etc. ja ein menschliches auge in einer pyramide wiederfinden.
wobei letzteres so nicht ganz korrekt ist, denn das auge befindet sich nicht in der pyramide selbst, sondern in deren spitze, "Pyramidion" und auch manchmal "Benben" genannt.
Wikipedia: Pyramidion
Wikipedia: Benben
vermutlich wird sich in kirchen auch eher selten ein "auge der vorsehung" finden, in dem das auge ein horus-auge ist; kann mich jedenfalls nicht bewusst dran erinnern.
daher bleibt fraglich, welche "variante" des auges zuerst da war.


melden

Was bedeutet die Pyramide und das leuchtende Auge?

24.10.2013 um 21:45
Das Auge symbolisiert den Teufel, hier benannt als Luzifer, ihr Lichtbringer. Jenen beten diese sog. "Illuminaten" an.


melden
Anzeige

Was bedeutet die Pyramide und das leuchtende Auge?

24.10.2013 um 22:00
AnunknownOne schrieb:Das Auge symbolisiert den Teufel, hier benannt als Luzifer, ihr Lichtbringer. Jenen beten diese sog. "Illuminaten" an.
Illuminaten beten den Teufel an? Das Auge symbolisiert den Teufel?
Zu den beiden Behauptungen hätte ich gerne Quellen.


melden
244 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden