Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Verschwörungstheorien und wenn Menschen darunter leiden müssen

1.747 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Stalking, Drohnen, Mikrowelle ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Verschwörungstheorien und wenn Menschen darunter leiden müssen

06.01.2015 um 19:37
Zitat von PeterLipischPeterLipisch schrieb am 17.12.2014:Das Zusammenreimen der Betreuung war nicht auf meinem Mist gewachsen
Das war in der Tat auf meinem Mist gewachsen, ich hatte früher mal nach ihr recherchiert und dann dieses Wohnheim für psychisch eingeschränkte Menschen (um es mal so zu bezeichnen) gefunden.

Ich habe hier auch schon mehrfach geschrieben, dass @PeterLipisch Kontakt zu dem Heim aufnehmen sollte, wenigstens um erst mal generell zu klären, ob sie dort wohnt. Und vor allem zum Anwalt zu gehen. Wäre sogar kostenlos mit einem Beratungsschein und der Anwalt könnte Akteneinsicht verlangen, dann wäre der Name vermutlich bekannt. Will @PeterLipisch
aber offenbar nicht, die Gründe kenne ich nicht. Ich selbst hätte schon längst herausgefunden, wer sie ist, da bin ich mir ganz sicher!
Dazu hatte ich auch am 15.10. schon etwas geschrieben (siehe vorherige Seite)


Was kann man tun? Ich arbeite selbst ehrenamtlich in einer solchen Einrichtung und betreue dort regelmäßig eine Frau im 24 Stunden-Dienst (sie ist zusätzlich körperbehindert), kenne also einigermaßen die Abläufe. Wenn unsere Drohnentante dort wohnt, wovon ich zu 98% ausgehe, hat die betreuende Stelle die Aufsichtspflicht und sie bekäme vermutlich den Rechner weggenommen oder er würde täglich kontrolliert. Jemand mit derartig psychotischen Gedankengängen ist nicht mehr in der Lage, alleine zu leben! Sie wird auch im Alltag auffällig sein und darüber hinaus einen gesetzlichen Betreuer haben.

Nur: Was nutzt das, lediglich hier darüber zu schreiben, was wäre, wenn...? Ich bin mir sicher, dass weder diese Einrichtung noch der sozialpsychiatrische Dienst überhaupt WISSEN, was sie da mit ihrem Rechner macht! Das müsste denen mal gesteckt werden, und zwar auch dem sozialpsychiatrischen Dienst des Gesundheitsamtes, der sie regelmäßig überprüft! Ansonsten wird sich nichts ändern, gar nichts!

Ich war schon längere Zeit nicht mehr auf ihren Seiten, es war mir echt zu blöd, erst heute zufällig mal wieder. Sie hat aktuell gepostet, wie es abläuft, wenn man angegriffen wird, aber keiner es einem glaubt. Diese Schilderung kann sie nur aus eigener Erfahrung aufgeschrieben haben. Damit halte ich es für äußerst realistisch, dass sie unter Betreuung steht.
Hier der Text von ihrer Homepage:
a) Staatsanwaltschaft oder Polizei bestellt der Person den “Sozialpsychiatrischen Dienst” nach Hause, der dann über “gut & böse” bzw. “wahr und unwahr” entscheiden soll – und der sich aufgrund seiner “hohen Verantwortung” (es könnte ja jemand aus dem Fenster springen, nachdem er weg ist – und er ist natürlich daran Schuld….) veranlasst sieht, psychiatrische Gutachten anzufordern.

b) Das Betreuungsgericht/ eine Betreuungsstelle wird von Polizei, Behörden oder Sozialpsychiatrischem Dienst beauftragt bzw. alternativ: die Täter selbst kontaktieren diese Stelle immer wieder mit derselben Masche wie oben beschrieben, so dass dem Betroffenen des Organisierten Stalkings der Bescheid über ein betreuungsgerichtliches Verfahren ins Haus flattert. Darauf wird der Betroffene keine Erklärung finden, da aus solchen Schreiben nicht hervorgeht, wer alles eingeleitet hat. Das ist leider in Deutschland so üblich und wenn man recherchiert, stellt man fest, dass dies Gang ung Gebe zu sein scheint. (Ein Betreuungsgericht ist dafür zuständig, Leute “unter Betreuung” zu stellen. Früher nannte sich das ganze “entmündigen”.) ^^
Ich war auch seit Mitte Oktober nicht mehr auf dieser Seite, weil es hier nicht vorwärts geht. Immer die selbe Leier, aber es wird nichts unternommen, obwohl es die Möglichkeit gäbe. Ich verstehe es einfach nicht. Manchmal habe ich wirklich dass Gefühl, dass Du, @PeterLipisch, gar nicht an der Aufklärung interessiert bist!? Warum sonst unternimmst Du nichts?


melden

Verschwörungstheorien und wenn Menschen darunter leiden müssen

06.01.2015 um 22:29
@Löwensempf
Darf ich fragen, wie Du ihren Namen erfahren hast und das weitere recherchiert hast? Gern auch per PM.


melden

Verschwörungstheorien und wenn Menschen darunter leiden müssen

08.01.2015 um 17:35
Nirgends hat Löwensempf geschrieben, dass sie einen Namen recherchiert hat. Sie hat nur diese Einrichtung genannt. Diese Einrichtung habe ich auch angeschrieben, aber keine Antwort erhalten. Ich bin eher unsicher, dass sie in dieser Einrichtung ist, kann also Löwensempfs Zuversicht in dieser Hinsicht nicht teilen.

Ich kann auch zu einem Anwalt gehen (nur für eine erstmalige Besprechung) und muss dafür nur 15 Euro bezahlen. Diese 15 Euro will ich im Moment nicht ausgeben, habe dafür Gründe, die ich hier nicht ausbreiten möchte. Das meiste Geschreibsel auf der Seite tangiert mich nicht, wenn es kritisch wird (wie letztlich wieder Nennungen von Straßen und Beschreibung der Umgebung), dann gibt es eine Mail an die Staatsanwaltschaft. Ob das zu Reaktionen der Behörden führt, vermag ich nicht festzustellen.


melden

Verschwörungstheorien und wenn Menschen darunter leiden müssen

09.01.2015 um 20:37
Ok, der eine handelt so und der andere so. Dafür sind wir ja unterschiedliche Menschen mit unterschiedlichen Charakteren und Vorbelastungen. Es fällt mir nur sehr schwer, Deine -ich nenne es mal- Gleichmütigkeit zu verstehen. Willst Du denn den Rest Deines Lebens ihre Internetseite und Foreneinträge kontrollieren? Du beschäftigst Dich jetzt schon so lange Zeit damit. Für mich wäre das verschwendete Lebenszeit. Mich würde es wahnsinnig machen, wenn ich keine Einsicht in die Unterlagen der Behörde oder Staatsanwaltschaft bekäme.

Nein, den Namen kenne ich natürlich nicht. Und es ist in der Tat auch ungewiß, ob sie in dieser Einrichtung wohnt, obwohl viele Indizien dafür sprechen. Aber wenn es Dir eh nicht so wichtig ist, brauchst Du es ja auch nicht herauszufinden. Dann darfst Du Dich aber auch nicht über ihr Verhalten aufregen. Die kann nichts dafür, es ist ihr Krankenbild. Und solche Menschen sind beharrlich bis zum Erbrechen, Ruhe geben kommt da nicht in Frage. Das wäre der nächste Punkt, der mich wahnsinnig machen würde. Wer weiß, auf welche Ideen die noch kommt. Wenn Du Pech hast, steht irgendwann, wenn sie sich so richtig da reingesteigert hat, ein beauftragter Schlägertrupp vor der Tür. Oder sie will eigenhändig ihr Martyrium beenden. Ich glaube, ich würde mich auf der Straße andauernd umsehen und würde irgendwann Paranoia kriegen.

Das mit den 15 Euro für die Beratung stimmt, aber wenn Du einem Anwalt sagst, dass momentan auch 15 Euro sehr viel Geld für Dich ist, wird die Gebühr in der Regel erlassen. Man könnte ja vorab telefonisch klären, ob das möglich ist.


melden

Verschwörungstheorien und wenn Menschen darunter leiden müssen

10.01.2015 um 15:30
Die Lady aus Remscheid schießt ein Eigentor nach dem anderen.

Nicht nur, dass sie einem Journalisten seine Existenz abspricht, hat der TE jetzt auch noch den "Intercept" im Gepäck.

Omnidyar, Greenwald, Poitras und Co werden sich schön bedanken.

Der fehlt mehr als nur eine Tasse im Schrank.


1x zitiertmelden

Verschwörungstheorien und wenn Menschen darunter leiden müssen

10.01.2015 um 16:00
Zitat von Casa_blancaCasa_blanca schrieb:Der fehlt mehr als nur eine Tasse im Schrank.
Das wissen wir inzwischen. Es wäre daher vielleicht an der Zeit, ihr Ruhe zu gönnen.


melden

Verschwörungstheorien und wenn Menschen darunter leiden müssen

10.01.2015 um 17:40
@PeterLipisch

Meine Güte, wenn's dir um die 15€ geht, richte dir ein Spendenkonto ein, 5€ von mir kriegst du. An dem Preis einer Packung Zigaretten soll deine Seelenruhe nicht scheitern.


melden

Verschwörungstheorien und wenn Menschen darunter leiden müssen

10.01.2015 um 17:43
@PeterLipisch
Kann da Löwensempf nur zustimmen.
Die wird möglicherweise gewalttätig. Vielleicht auch deiner Frau gegenüber, wenn du mal nicht da bist.
Keine Ahnung ob du Kinder hast aber selbst die wären in Gefahr.
Beende die Scheiße ein für alle mal bevor noch was wirklich schlimmes passiert.
Diese Frau hat offensictlich nicht die Fähigkeit sich selbst zu beurteilen.


melden

Verschwörungstheorien und wenn Menschen darunter leiden müssen

11.01.2015 um 01:06
Ich werde garantiert hier keine Spenden eintreiben wollen :) Mir geht es dabei eher um folgendes, ich weiß nicht, ob mir diese Beratung beim Anwalt übrhaupt weiterhilft. Denn es wird nur eine Beratung auf diese Weise finanziell abgedeckt, nicht etwa der Anwalt bezahlt für Schriftstücke, die er an Gericht und Gegner richtet, wenn ich das so richtig verstanden habe. Was soll das bringen?
Gefahr geht meiner Meinung nach durch die Drohnenmutti nicht aus, denn ihr fehlen ganz einfach die finanziellen Mittel, um etwas bewegen zu können, und die Argumente für Menschen, die etwas ohne Gewinnabsicht machen wollen, die fehlen ihr noch viel mehr.
Ich bin nur immer sauer, wenn ich lesen kann, wie viel Geld ich eigentlich auf dem Konto haben müsste, wenn ich lese, dass ich Hochtemperatur-Atomreaktoren in meinen Quadcoptern betreiben kann, man, was bin ich ein toller Hecht ... :)

Um es mit den Worten der Drohnentante zu sagen: Ich will nur meine Ruhe ...


1x zitiertmelden

Verschwörungstheorien und wenn Menschen darunter leiden müssen

11.01.2015 um 08:51
Zitat von PeterLipischPeterLipisch schrieb:Mir geht es dabei eher um folgendes, ich weiß nicht, ob mir diese Beratung beim Anwalt übrhaupt weiterhilft.
Finde es Du hast quasi nichts zu verlieren. Deine Fragen wären gerade in der anwältlichen Beratung zu stellen.


melden

Verschwörungstheorien und wenn Menschen darunter leiden müssen

04.03.2015 um 02:02
Gibts eigentlich was Neues hier?
Denn auf dem Blog wird es ja inzwischen immer skurieler.


melden

Verschwörungstheorien und wenn Menschen darunter leiden müssen

04.03.2015 um 07:03
Meiner Meinung nach hat die Drohnenqueen (so wird sie im Deepweb bezeichnet) ihr Pulver verschossen. Sie hat bis auf diese Ausnahme mit dem Journalisten, der dessen Nachnamen sie absichtlich falsch geschrieben hat, sich sehr zurückgehalten, was Ortsbeschreibungen und Namen angeht. Auch im Deepweb postet sie keine Namen und Ortsnamen mehr, vermutlich ist sie schriftlich oder mündlich von Behörden gebrieft worden, was sie zu unterlassen hat.
Der Zustand ist zwar nicht perfekt und leicht akzeptabel, aber man kann damit leben.


melden

Verschwörungstheorien und wenn Menschen darunter leiden müssen

12.03.2015 um 18:27
Aber man kann halt nie sicher sein. Jetzt kann sie es nicht lassen, ein Foto meines Xing-Profiles zu nehmen, einen schwarzen Balken aufs Gesicht und dieses Bild mit einem verdunkelten Video zu vergleichen, in dem ich mich als Nachbar eines toten Lebenskünstlers ausgeben soll, dessen Tod natürlich auch ich und meine Drohnen-Brothers zu verantworten haben.
Jetzt ist ja noch diese Schauspielerin gestorben, in der Bild oder Express war groß auf der Titelseite der Alkohol als der Grund angegeben, aber Drohnenqueen sieht das natürlich anders, alles wir bösen "ehemaligen" Modellflieger.

ich fühle mich allerdings sehr sicher vor Besuchen der "alten Dame" und gebe halt alles weiter an die Behörden, wenn Madame mal wieder über die Stränge schlägt.


melden

Verschwörungstheorien und wenn Menschen darunter leiden müssen

14.03.2015 um 11:37
Also mal ehrlich: Was hat dieser gesamte Thread im Unterbereich "Verschwörungstheorien" zu suchen?

Es ist doch eindeutig, dass diese Frau unter Wahnvorstellungen leidet. Ich hatte mit einer Person vor einigen Jahren das "Vergnügen" extrem ähnliche Erfahrungen machen zu dürfen!

All das, was hier bisher beschrieben wurde, ist ganz klassicher Verfolgungswahn bzw. Paranoia (oder Paranoide Schizophrenie)

Ein kleiner Auszug aud diesem Link http://flexikon.doccheck.com/de/Paranoide_Schizophrenie :

2 Symptome

Bei der paranoiden Schizophrenie kommen Positivsymptome weit häufiger vor als Negativsymptome. Weiterhin ist auffallend, dass die Positivsymptome meist sehr plötzlich auftreten, während der Patient kurz vorher noch vollkommen unauffällig war. Eine rasch eintretende Symptomatik wirkt sich häufig günstig auf die Heilungsprognose aus.

Die klassischen drei Symptome der paranoiden Schizophrenie sind Ich-Störungen, Wahn und Halluzinationen. Diese drei Hauptsymptome umfassen viele Unterkategorien von Symptomen, welche in Positiv-und Negativsymptome unterteilt werden können, aber auch in die Kategorien inhaltliche und formale Denkstörungen.

Ich-Störungen: Beinhalten Abgrenzungsprobleme zwischen dem Ich-Erleben und der Umwelt. Hierzu zählen u.a. Gedankeneingebung, Gedankenlautwerden, Gedankenentzug, Gedankenausbreitung, Derealisation und Depersonalisation.

Wahn: Führt zu einer unabänderlichen, sehr starken Überzeugung des Patienten, z.B. verfolgt oder überwacht zu werden und dass alles irgendwie - meist mit Paranoia begleitet - in einem engen Zusammenhang mit ihm steht. Ein rauchender Kamin kann zum Beispiel folgendermaßen (aus der Sicht des Patienten) wahnhaft verarbeitet werden:

Der Kamin raucht, da dort die Leichen verbrannt werden, die die CIA bereits verhaftet und anschließend umgebracht hat. Das Haus ist zwar getarnt, wie ein Mehrfamilienhaus mit Kamin, aber in Wirklichkeit ist es ein geheimes Haus der CIA und ich werde auch schon die ganze Zeit von der CIA verfolgt, da ich geheimes Wissen habe, welches per Computer-Chip in mein Gehirn implantiert wurde. Ich muss aufpassen, dass mich die CIA nicht fasst, sonst werde ich ebenfalls umgebracht und verbrannt. Abgehört hat mich die CIA bereits, aber sie darf mich nicht fassen.

Es gelingt in dieser Phase nicht, den Patienten von der Irrationalität seiner Gedanken zu überzeugen.

Halluzinationen: Meist akustische Halluzinationen in über 80% aller an paranoider Schizophrenie Erkrankten. Der Erkrankte hört Stimmen, die ihm z.B. Befehle geben oder ihn demütigen und beleidigen.
t


Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass diese Frau höchstwahrscheinlich harmlos ist und nichts weiter als lächerliche, wahnhafte Grabenkämpfe im Internet oder mit Briefen führt.

Letztlich, als Fazig: Diese Frau ist schwer psychisch krank und kann einem eigentlich nur leid tun. Der nächste traurige Fakt ist, dass es, wenn so jemand schon zu lange derart erkrankt ist, kaum noch Hilfe möglich sein wird. Außerdem ist es auch eine traurige Begleiterscheinung bei Paranoia, dass keine Krankheitseinsicht herrscht - sondern natürlich totales Querulantentum und die Weltsicht: ALLE und ALLES ist GEGEN mich!


melden

Verschwörungstheorien und wenn Menschen darunter leiden müssen

14.03.2015 um 13:58
Dieses Thema ist nur aus einem Grunde bei "Verschwörungstheorien", da meiner Schätzung nach 80 bis 90 Prozent der Verschwörungstheorien von Menschen am Leben gehalten werden, die derartig psychisch krank sind.


melden

Verschwörungstheorien und wenn Menschen darunter leiden müssen

14.03.2015 um 18:42
Dem möchte ich widersprechen!

Aus sehr persönlicher Erfahrung handelt es sich bei dieser Frau um eine psychisch kranke Person - und NUR WEIL sie eine Erkrankung hat, projeziert sie etwas eigentlich harmloses (ferngesteuerte Drohnen) auf ihre eigene Um- und Lebenswelt.

Die Person aus meiner Vergangenheit hätte erstaunlich ähnlich auf Drohnen reagiert, könnte fast drauf wetten.

Verschwörungstheorien - also die eher klassischen (die bösen Illuminati etc.) entstehen eher aus einem persönlichen Ohnmachtsgefühl gepaart mit politischer, geschichtlicher und allgemeiner Unbildung.

Es ist eine Vereinfachung; Komplexe Themen, bei denen kaum jemand durchblickt, werden auf eine klar vermutete Gruppierung von "reichen und mächtigen" projeziert.

So jemand wird aber nicht automatisch allles, was technisch geschieht, automatisch auf irgendsoeine Gruppierung projezieren bzw. damit in Zusammenhang bringen.

Bei Paranoiden wird ALLES in Zusammenhang gebracht.

Die einen sind also nur ungebildet und haben oft keinen großen gesellschaftlichen und persönlichen Erfolg - die Anderen (und eher selten) sind ersthaft krank.


melden

Verschwörungstheorien und wenn Menschen darunter leiden müssen

14.03.2015 um 20:14
Ich möchte dem widersprechen: Durch das Internet ist es selbst den gestörten menschen möglich, sich in ihrem Wahn zu unterstützen. Ich glaube, dass bestimmt 50 Prozent der extremen (öffentlich im Inet schreibenden) Verschwörungstheoretiker paranoid sind.


1x zitiertmelden

Verschwörungstheorien und wenn Menschen darunter leiden müssen

15.03.2015 um 01:45
Zitat von PeterLipischPeterLipisch schrieb:Ich glaube, dass bestimmt 50 Prozent der extremen (öffentlich im Inet schreibenden) Verschwörungstheoretiker paranoid sind
Ich finde immer noch das das eine Beleidigung ist, diese Wort " Verschwörungstheoretiker ", und warum das nicht das Unwort des Jahres geworden ist.


melden

Verschwörungstheorien und wenn Menschen darunter leiden müssen

15.03.2015 um 01:50
@HeurekaAHOI
Warum empfindest du das Wort als Beleidigung?

Wie kann man sie stattdessen bezeichnen?


melden

Verschwörungstheorien und wenn Menschen darunter leiden müssen

15.03.2015 um 01:53
@Lepus

Theoretiker


melden