weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gangstalking, Mobbing, Überwachungsstaat oder einfach nur Pech?

131 Beiträge, Schlüsselwörter: Überwachungsstaat, Gangstalking, Schicksalsschläge

Gangstalking, Mobbing, Überwachungsstaat oder einfach nur Pech?

29.04.2014 um 21:52
Hallo,
Navh langem Zögern habe ich mich nun entschieden, mir hier einmal meine Probleme von der Seele zu schreiben. Es fällt mi nicht leicht, meine Geschichte hier zu veröffentlichen, da es um Themen geht, die mir nach wie vor sehr nahe gehen.
Es geht im Grunde darum, dass ich mich frage, ob ich als Mensch einfach nur szsg. vom Pech verfolgt werde oder ob es sich in meinem Fall evtl. auch um Gangstalking handeln könnte oder ich aus sonst irgendeinem Grund zermürbt werden soll...
Ich weiß nicht so recht, wo ich anfangen soll und möchte versuchen, mich möglichst kurz zu halten, was mir nicht leicht fällt bei der Fülle der merkwürdigen sowie negativen Dinge, die mir schon wiederfahren sind. Ich habe den Eindruck, dass es einem Teil meines Umfelds daran gelegen ist, mir das Selbstbewusstsein und die Unabhängigkeit zu nehmen bzw. Mich zu zermürben. Ständig werde ich Opfer von fiesen Mobbingattacken, beruflich sowie auch privat. Z. B. verschwanden in der Vergangenheit schon auf der Arbeit Schulungsunterlagen für mich, sodass ich mich nicht weiterbilden konnte, Daten, die ich garantiert richtig abspeicherte, waren hinterher völlig falsch im System, schon während der Ausbildung war es immer nur mein PC, der im Textverarbeitunsunterricht bzw. wenn dort Arbeiten anstanden, nicht funktionierte und ich mich ewig umsetzen musste...Habe meine Lehre dennoch mit Bestnoten bestanden, aber das hat mir bisher auch nichts gebracht, da ich irgendwie bei der Arbeit immer gemobbt werde, habe schon 6 xden Arbeitsplatz wechseln müssen. Im Freundes- und Bekanntenkreis ist es so, dass die Menschen, die zu mir halten und denen ich vertraue, entweder plötzlich weit weg ziehen oder sie werden verrückt und kommen in die Psychatrie und werden dann durch Psychopharmaka zu ganz anderen Menschen. In der Familie sind fast alle, die zu mir standen,gestorben. Das Schlimme ist, dass ich das Gefühl hab, dass ganz besonders meine eigene Mutter und mein Ehemann mich fertigmachen wollen. Fange mal mit meiner Mutter an. Solang ich denken kann, versucht die mich kleinzuhalten und mich von Menschen zu separieren, die es augenscheinlich gut mit mir meinen. Sie ist immer gegen alles gewesen, was mich weiterbringt. Mein 1. Kind sollt ich abtreiben, Führerschein und Lehre sollt ich auch nicht machen und vermeintliche Freunde, die kacke zu mir waren, fand sie toll und zu den netten Leuten, sollte ich nicht hin. Mein Vater war nicht so zu mir. Leider ist er gestorben, als ich 15 war. Mein jetziger Ehemann genießt leider auch nicht mehr mein vertrauen, doch ich schaff es nicht, mich zu trennen. Er hat mich in Gelddingen schon oft belogen und mit anderen frauen angebandelt. Habe oft bei ihm das Gefühl, dass er mir im Grunde nix Gutes will. Die Lügereien mit dem Geld und dem anderen Weib wurden so schlampig "vertuscht", dass es auffliegen mußte. Bin nachdem alles aufflog in die Psychatrie und werde dort noch glatt von einer ehemaligen (falschen) Freundin in Empfang genommen, wegen der mein Mann und ich in der Verganheit Dtress hatten, weil auch die Beiden anscheinend "heimlich" zudammen abhingen und ich es rausfand. Sie arbeitete auf der Station für Privatpatienten und dabei bin ich nicht privat versichert!? Hb den Eindruck, ich soll bewusst verrückt gemacht werden! Das Komische ist, dass Mobbing häufig irgedwie auch aus Kreisen kommt, zu denen er irgendwie Kontakt hat. Bei einer Arbeitsstelle, wo ich am schlimmsten gemobbt wurde, kam hinterher raus, dass ein guter alter Freund von ihm in der Firma mit drinhing bzw. Der eigentl. Chef sogar war.
Sind kürzlich umgezogen. In der Wohnung davor, war zuletzt immer unsere Post halb geöffnet im Briefkasten. In der neuen Wohnung ist es nicht mehr so. Ganz früher wurden auch schonmal aus gewisser Entfernung Fotos von mir geschossrn, aber nicht so weit,dass ich es nicht mitgekriegt hätte. Menschen, von denen ich much getrennt hab und die eigentl. Nix miteinander zu tun haben und auch aus anderen Städten kommen, hängen auf einmal zusammen ab! Bewusst wird versucht, mich abzuhalten, irgendwo hinzugehen und wenn ich dahinkomme, sitzen diese Personen aus meiner Vergsnheit z. B. plötzlich mit welchen sus der Gegenwart zusammen am Bartisch. Sngeblich wär alles nur Zufall, wenn man die Leute drauf anspricht. Mein ehemaliger Chef, der mich gemobbt hat, steht plötzlich bei einem mir unbekannten Nachbarn in der gegenüberliegenden Wohnung am Fenster, schaut zu mir rüber, lacht und verzieht sich wieder... Das können doch alles keine Zufälle sein!!? Habe auch schon obszöne Anrufe bekommen oder Nachbn standen nackt vorm Fenster und winkten mir zu! Irgendwas läuft in meinem Leben doch nicht normal. Sicherlich denkt jetzt der ein oder Andere hier, ich sei paranoud oder sonstwie verrückt. Ganz ehrlich: Das dachte ich selber auch schon und war auch schon 2 x in psycholigischer Behandlung. Habe ernsthaft nachgefragt, ob ich einen weghabe. Die Ärzte meinten definitiv Nein, ich hätte nur schon einfach viel erlebt.
Mittlerwrile wrtd ich das Gefühl einfach nicht mehr los, dass zwischen Allem iwie ein Zusammenhang besteht und hoffe hier viele Meinungen zu hören.
Bzgl. Meiner Mutter u, so als ob ich rein gar nix gebacken kriege und dann loben bzw. Schmeicheln sie einem wieder. Vielleicht sind die auch nur verrückt. Kann mir insb. auf die ewigen probleme am Arbeitsplatz keinen rechten Reim machen nd dass Leute, die ich kenne oder mit denen ich Kontakt hatte, plötzlich befreundet sind. Komisch auch, dass ich es dann immer so mitkriege. Habe ich es bzgl. den Fotos auf offener strasse und der geöffneten Post mit Gangstalking zu tun oder werde ich aus irgendeinem Grund vom Staat überwacht oder soll gezielt fertiggemacht werden? Mir gehts langsam richtig schlecht, fühl mich ständig müde, nahezu ausgebrannt. In der Vergangenheit hab ich beim Psycholigen nur Teilprobleme besprochen, aber so geballt wurde alles noch nie behandelt. Weiss echt nicht weiter...
Vielen Dank fürs Lesen!


melden
Anzeige
hawaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gangstalking, Mobbing, Überwachungsstaat oder einfach nur Pech?

29.04.2014 um 21:59
@Tabea777

editiere doch bitte noch schnell deinen Eingangspost und setze ein paar Absätze mit rein!


melden

Gangstalking, Mobbing, Überwachungsstaat oder einfach nur Pech?

29.04.2014 um 22:04
Tabea777 schrieb:Habe ich es bzgl. den Fotos auf offener strasse und der geöffneten Post mit Gangstalking zu tun oder werde ich aus irgendeinem Grund vom Staat überwacht oder soll gezielt fertiggemacht werden?
und warum sollte der staat das tun?
kennst du irgendwelchen tollen staatsgeheimnisse oder so nen zeug?

ganz ehrlich...das deine psychologen gesagt haben das du keine probleme hättest glaub ich dir nicht.


melden

Gangstalking, Mobbing, Überwachungsstaat oder einfach nur Pech?

29.04.2014 um 22:06
@Tabea777
Hallo Tabea ,
das hört sich erst mal nach gehörigem Stress an ,den du in deinem Leben schon hattest. :(

Dadurch das du den Tod von deinem Vater verarbeiten musstest, das viele lernen, deine Ehe wo dein Mann dich angelogen hat und die Problematik mit deiner Mutter kann es vieleicht sein das deine Nerven zu viel strapaziert wurden . Dadurch siehst du vieleicht Zusammenhänge wo keine sind ?

Warum sollten dein Mann und deine Mutter soviele Menschen so beeinflussen können um bei so einem Mist mit zu machen?


melden

Gangstalking, Mobbing, Überwachungsstaat oder einfach nur Pech?

29.04.2014 um 22:16
@Babsi6: Das frage ich mich ja auch! Warum sollten soviele Leute bei so einem Mist mitmachen? Warum sollten Leute, denen ich nix getan hab, so sch... zu mir sein??? Ich weiß es doch selber nicht, hab niemanden was getan...
Ja, ich musste schon viel verkraften, aber deswgen bin ich dennoch nicht durchgedreht. Ich gebe nicht auf, egal was passiert.


melden

Gangstalking, Mobbing, Überwachungsstaat oder einfach nur Pech?

29.04.2014 um 22:20
@Nerok: Meine Psxchologen haben nicht gesagt, dass ich keine Probleme hab, sondern
nur, dass ich keine Psychose, Persönlichkeitsstörung oder sonstwas hab! Paranoid bin ich auch nicht... dachte eigentlich in do einem Forum hier, auf mehr Verständnis zu treffen.


melden

Gangstalking, Mobbing, Überwachungsstaat oder einfach nur Pech?

29.04.2014 um 22:23
@Tabea777
Tabea777 schrieb:Das frage ich mich ja auch! Warum sollten soviele Leute bei so einem Mist mitmachen? Warum sollten Leute, denen ich nix getan hab, so sch... zu mir sein??? Ich weiß es doch selber nicht, hab niemanden was getan...
Deswegen bin ich ja der Meinung das da kein Zusammenhang besteht.
Ich will ja auch nicht sagen das du durchgedreht bist, aber unter so einen enormen Stress kann man schon mal den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen.

Ich finde es ja richtig das du dich nicht unterkriegen lässt. :)


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gangstalking, Mobbing, Überwachungsstaat oder einfach nur Pech?

29.04.2014 um 22:25
@Tabea777
wir haben schon einen gangstalking tread.


melden

Gangstalking, Mobbing, Überwachungsstaat oder einfach nur Pech?

29.04.2014 um 22:29
@Babsi6: Danke! In der Tat gleicht mein Leben ein wenig einer Baustelle.

Mich würd mal interessieren, ob es Menschen gibt, denen auch immer so biel Sch... passiert. Hab das Gefühl, ich strampel mich ab und werd immer nur getreten. Es bleiben immer nur die Menschen, die mies sind.


melden

Gangstalking, Mobbing, Überwachungsstaat oder einfach nur Pech?

29.04.2014 um 22:37
@Tabea777

Glaube mir so Phasen wo man denkt das man der einzige Mensch ist ,bei dem aber auch alles schief geht, die kennt jeder!
Dein Selbstvertrauen hat durch die Aktionen von deinem Mann natürlich ganz schön gelitten.

Wenn mir so einiges passiert , so das ich denke das ist schon keine Pechsträhne mehr sondern ne komplette Pechperrücke , krempel ich die Ärmel hoch und sage mir, "so blöde wie ich es brauch kann mir gar keiner kommen."


melden

Gangstalking, Mobbing, Überwachungsstaat oder einfach nur Pech?

29.04.2014 um 22:46
@Babsi6
Im Moment fällt es mir einfach schwer, nur an Zufälle zu glauben. Alle um mich herum scheinen frustriert (Mutter, Ehemann) und stänkern rum. Als ich vorletztes Jahr mein 2. Kind bekam, ist mir leider auch viel Missgunst entgegengeschlagen, anstatt dass andere sich mit einem freuen :-( Manchmal ist es schwer nach vorn zu blicken... aber im Grunde denke ich mir auch:"Und jetzt erst recht...!"


melden

Gangstalking, Mobbing, Überwachungsstaat oder einfach nur Pech?

29.04.2014 um 22:50
@Tabea777
Vieleicht bräuchtest du auch mal eine Kur. Einfach mal raus und dich erholen !
Du könntest ja mal mit deinem Arzt darüber reden das er dir eine Kur verordnet. Mutter Kind Kuren gibt es ja auch!
So für heute verabschiede ich mich. Guts Nächtle :sleepy:

LG Babsi


melden

Gangstalking, Mobbing, Überwachungsstaat oder einfach nur Pech?

29.04.2014 um 22:53
@Babsi6
Ja, da hab ich auch schon dran gedacht.
Gute Nacht und Danke :-)


melden

Gangstalking, Mobbing, Überwachungsstaat oder einfach nur Pech?

30.04.2014 um 10:53
Guten Morgen,

ich bin seit Monaten stille Mitleserin und muss jetzt dann doch mal meinen Senf dazu geben.

@Tabea777
Erst mal möchte ich @Babsi6 Recht geben. Eine Kur (und zwar sofort) ist der beste Anfang um etwas zu ändern.

Gleichtzeitig solltest du dir überlegen, ob du nicht eine (Verhaltens-)Therapie in Angriff nimmst, in der du lernst dein Selbstwertgefühl wieder aufzubauen. So dass du es schaffst dich von deinem Mann, deiner Mutter und auch von den mobbenden Kollegen Abstand zu gewinnen. Ich denke, das sind bei dir die Schlüsselfiguren (Mann und Mutter).

Du kannst lernen diese (wir nennen sie jetzt mal so) Zufälle mit Abstand zu betrachten. Ich kann mir gut vorstellen, dass bei dir viel Mobbing im Spiel ist und dadurch dir dein Gehirn/deine Wahrnehmung unter dem ganzen Stress den ein oder anderen Streich spielt und du natürlich schnell Situationen, die dann wirklich Zufall sind, auf dich beziehst.

Ich hoffe, ich konnte jetzt halbwegs verständlich machen, was mir bei deiner Geschichte so durch den Kopf geht.

LG kloanesherz


melden

Gangstalking, Mobbing, Überwachungsstaat oder einfach nur Pech?

30.04.2014 um 13:26
@kloanesherz
Vielen Dank für Deinen Post, finde Deine Meinung sehr hilfreich :-) Muss jetzt wirkluch handeln, bevorich echt noch verrückt werde. Denke, dass mit den Überwachunfsstaat ist wcht zu weit hergeholt in meinem Fall...
Wahrscheinluch hab ich echt zu viel Pech und zu viele unzufriedene oder auch kranke Menschen um mich herum. Habe den Kontakt zu meiner Mutter schon auf ein Minimum reduziert. Sehe sie manchmal wochenlang nicht, besonders, wenn sie wieder ne miese Phase hat und auf mir rumhacken will. Das größere Problem ist mein Mann! Übrigens wurde bei ihm bereits eine Persönlichkeitsstörung diagnostiziert, habe den Befund selber schwarz auf weiß gesehen. Allerdings wurde die Diagnose später von einen anderen Psychologen revidiert, den mein Mann meiner Meinung nach an der Nase rumgeführt hat! Dazu kommt noch meine schreckliche Schwiegermutter. Die meines Erachtens total verrückt ist. Überall mischt sie sich rein, will jden auch zur Not mithilfe von Intrigen von sich abhängig machen. Gehe ihr so gut es geht, aus dem Weg. Werde aber zeitweise regelrecht von ihr gestalkt. Sie belästigt mich mit ständigen Anrufen, geh ich nicht ran, ruft sie wieder und wieder an, fängt mich irgendwo sb etc.
Vielleicht wohne ich auch einfach in einer sch...Stadt, wo die Menschen alle mies drauf sind und anderen nichts gönnen.
Bei so vielen komischen Menschen um einen herum, fällt es einem echt schwer, noch an die Normalität zu glauben.
Na ja, werde mich mal um eine Verhaltwnstherapue bemühen, alleine find ich aus diesem Dilemma echt nicht mehr raus.


melden

Gangstalking, Mobbing, Überwachungsstaat oder einfach nur Pech?

30.04.2014 um 14:26
@Tabea777
Du gehst sehr vernünftig an das Problem heran. Glückwunsch und viel Erfolg.


melden

Gangstalking, Mobbing, Überwachungsstaat oder einfach nur Pech?

30.04.2014 um 14:35
@Tabea777
Es ist ganz sicher kein einfacher Weg, aber ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass er sich lohnt.

So wie sich deine Geschichte liest bist du umgeben von Menschen die selber wenig Wertschätzung haben. Wie sollen sie dann anderen Menschen wertvoll gegenüber treten?

Ich wünsche dir alles erdenklich Gute und denk immer daran: hör auf dich. Hör auf dein Bauchgefühl und auf dein Herz.

Wenn du möchtest kannst du mir gerne auch direkt schreiben.

LG


melden
kavinsky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gangstalking, Mobbing, Überwachungsstaat oder einfach nur Pech?

01.05.2014 um 09:24
@Tabea777

Kann mich den vorherigen guten Beiträgen nur anschließen, aber rate dir zu einer Mutter-Kind-Kur.
Nimm die Kinder mit, sonst machst du dir letztendlich nur Sorgen und brichst die Kur noch vorzeitig ab.

Und hier noch eine Buchempfehlung:

"Die Masken der Niedertracht" - Seelische Gewalt im Alltag und wie man sich dagegen wehren kann
von Marie-France Hirigoyen

Alles Gute und LG auch von mir :)


melden
Aether
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gangstalking, Mobbing, Überwachungsstaat oder einfach nur Pech?

03.05.2014 um 04:13
Also, ich sehe bei deinen Äußerungen erste Indizien für gewisse Wahnvorstellungen bzw. paranoide Phasen. Alle scheinen gegen divh zu sein, du wirkst schwach und angreifbar; lese ich heraus.

Leichtfertiges Wechseln der Arbeit, das gesteigerte Hineinfressen und -nichtstellen- der Probleme deuten auf tief liegende, vlt schon aus der Kindheit (siehe Mutter) liegende Probleme, die dringend einer Behandlung bedürfen.


melden
Anzeige
kavinsky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gangstalking, Mobbing, Überwachungsstaat oder einfach nur Pech?

03.05.2014 um 05:58
Liebe @Tabea777,

ich bin ein wenig in Sorge und darum gleich aufgestanden, um dir zu schreiben und hoffe so, dass du es recht bald lesen wirst.

Normalerweise sollte man immer beide Seiten kennen, um sich ein klares Bild machen zu können,
was mir bei dir jedoch - anhand was und wie du es schilderst - nicht notwendig erscheint.

Ich möchte mit dem folgenden Text bei dir keine Angst schüren, sondern, ich möchte lediglich erreichen, dass du für alle Fälle gewarnt bist und dich somit vorsiehst, um dich und deine Kinder schützen zu können.

Belasse für die nähere Zukunft erst einmal alles so wie es im Moment ist. Wenn du zur Kur fährst
(mit deinen Kindern!), solltest du ruhig alle - und besonders deinen Mann - in dem Glauben lassen,
dass du nervlich angeschlagen bist und der Arzt dir dazu geraten hat (ist ja auch so).

Halte dich nur bei Allmy auf, wenn er nicht da ist. Wenn er bereits weiß, dass du hier Mitglied bist,
dann ändere deinen Usernamen, Ava und Passwort. Lass ihn von da an in dem Glauben, dass du
hier nicht mehr teil nimmst und halte das Buch von ihm fern und ihm nicht unter die Nase. Rede
außerdem für die nahe Zukunft ausschließlich nur mit den Ärzten über dein Problem.

Ich halte es für möglich, dass deine Mutter in dir eine Person (dein Vater, deine Oma usw) sieht, der gegenüber sie sich in der Vergangenheit ähnlich schlecht verhalten hat. Da du so aufgewachsen bist, hast du dir (unbewusst) einen Partner gesucht, der ähnliche Eigenschaften hat und diese wiederum von seiner Mutter geerbt hat.

Solchen Menschen geht es einzig darum, ihren eigenen Wert zu erhöhen, indem sie dich erniedrigen. Es erscheint quasi wie ein Krieg, an welchem du selber nie hast teilhaben wollen.
Sie sind nicht in der Lage, sich von sich aus, aus einer besseren Einsicht heraus, zu ändern. Wenn
sie besonders nett zu dir sind, ist es im allgemeinen so, dass du nun gerade vorsichtig sein musst.

Wenn dein Mann in der Lage ist, einen Psychologen hinters Licht zu führen, verbirgt er schon einiges an arglistigem Potenzial. Du wirst im schlimmsten Fall damit rechnen müssen, dass er dir über deine Kinder (es ist jedes Mittel recht!) Schaden zufügen wird wollen. Man kann ihm durchaus
zutrauen, dass er die Kinder gegen dich als Waffe benutzt oder sie dir gerichtlich entziehen will, weil du ja "nicht richtig im Kopf bist". Dabei ist nicht zu vergessen, dass er deine Mutter sowohl als auch seine auf seiner Seite hat.

In der allergrößten Not kannst du dich an ein Frauenhaus wenden. Wenn dir sonst niemand glaubt,
wird man dort zumindest sehr genau wissen, worum es hier geht und dir professionell helfen können.

Alle guten Wünsche dir und deinen Kindern von Misu


melden
93 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden