Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gangstalking - Insiderinfos?

6.284 Beiträge, Schlüsselwörter: Gangstalking

Gangstalking - Insiderinfos?

05.07.2009 um 18:14
Hallo Forum,
hm, wie fange ich an. Ich hatte ein Gespräch zu diesem thema und dann gegooglet. Bin auf deises Forum gestossen und auf die Themen von "ChrisHanno". Daher melde ich mich nun hier.

Mittwoch letzte Woche war ich in meiner Stammkneipe und dort sind auch viele andere Arbeitslose(bin auch HartzIV), unter anderen meine besten Kumpel. Jedenfalls hatten wir alle schon ein paar Biere drinnen als ich mit einem eher entfernt Bekanten ins Gespräch kam. Nennen wir ihn "Henri" (Name geändert).
Es ging darum wie man Arbeit findet, da die ARGE total versagt bei der Arbeitsfermittlung. Das Gespräch wurde interessant, wir haben sicher 3-4 Stunden geredet. Henri war anscheinend froh, dass er mit jemandem darüber reden kann (hat keine Verwandten oder so).

Henri hat gemeint er selbst verdient sich manchmal leichtes Geld dazu indem er einfach Leute beobachtet. Und zwar 5 Euro in der Stunde, wobei man auch aufsteigen kann und dann mehr kriegt.
Wer bezahlt denn das frage ich? manchmal steht einer (seriöses Aussehen) vor der ARGE und spricht einfach die Leute darauf an leichtes Geld zu verdienen. Also Steuerfrei und Alles.
5 Euros die Stunde, das klingt interessant für mich (will endlich wieder Arbeiten anfangen, kriege aber nix).
Der seriöse Mann im Anzug meint er ist von einer kirchlichen Initative und die brauchen immer Leute die nur beobachten. Es ginge und jetzt kommt es: es geht darum, Leute zu beobachten vor denen die Gesellschaft geschützt werden muss. Zum Beispiel Wahnsinnige (Satanisten, Scientologen, Tiermörder), Gewaltttäter, Diebe (solche die süchtig nach klauen sind, mir fällt der Begriff nicht ein), Kinderschänder, Drogenabhängige/Säufer,...
Henri (nicht mit der größten intelligenz gesegnet) hat das dem Mann im Anzug geglaubt und denkt er verdient sein Geld mit einer gerechten Sache. Ich denke aber diese angeblichen Verbrechen sind nur ausgedacht damit Leute wie Henri keinen Verdacht schöpfen und keine weiteren Fragen stellen...

Wer steht dahinter? dafür ist doch die Polizei da. Henri meint, dass die Justiz und die Polizei doch nicht die Gesellschaft richtig schützt. Man denke nur mal an die ganzen Vergewaltiger und Gewalttäter die nach 10 Jahren einfach aus dem Gefängnis kommen ohne "geheilt" zu sein...
Private Initiative (kirchliche, etc) sorgen laut dem Mann im Anzug dafür, dass diese Verbrecher beobachtet werden und nicht nochmal etwas anstellen.

Das leuchtet ein, deckt sich aber nicht mit dem was Henri weiter erzählt. Zumindest sehe ich das so. Henri gleubt (vielleicht zum Selbstschutz für sein Gewissen) das Märchen mit der verbrecherbeobachtung.
Die Leute waren ganz normale Leute, oft auch Frauen und Leute mit Kindern, offensichtlich keine Verbrecher. Und immer andere. Die Angestellten hatten einen straffen Zeitplan und mussten sich auch gegenseitig ausspionieren (damit auch alle Angestellten beobachten und nicht etwa nur rumlungern).
Meistens haben sie so Schichten von 6h gearbeitet. Und immer andere Leute die sie beobachten mussten in ganz Deutschland. Die Fahrten wurden ihnen bezahlt (Tankstellenrechnung vorlegen), ebenso z.b. Essen im Restaurante wenn das nötig für die Beobachtung war (Rechnung vorlegen). Und man musste Berichte schreiben was passiert ist.

Man kann auch in der Hierarchie aufsteigen und mehr Geld verdienen wenn man "mehr" macht. Zwischen den Zeilen konnte ich heruashören, dass man auch leicht bedroht wird.. und die einfachen Beobachter fast selbst Opfer sind. (Bedrohung, dass private Details veröffentlich werden wenn man sich nicht verhält wie der "Arbeitgeber" will). Das konnte ich aber nur heraushören, hat er nicht konkret so erzählt.
Henri meint man solle die "Verbrecher" (was er immer noch denkt...) wohl in den Wahnsinn treiben und psychisch "bestrafen". Aber ohne das Gesetz zu verletzten!

Henri war schon unten in München und in Mannheim und hat dort gearbeitet (3 Beobachter sind mit Fahrgemeintschaft runtergefahren). Die Leute mit denen man zusammenarbeitet wechseln sehr oft. Anscheinend ist das ganze zentral für ganz Deutschland organisiert und es gibt auch "Lehrgänge" wie man beobachten muss und "sowas".

Am nächsten tag habe ich im Internet gesucht und bin nach einigen Umwegen auf dieses Forum und ChrisHannos Berichte gestoßen.
Meine Warnung:
- lasst euch niemals von solche Leuten anwerben, das ist vielleicht leicht verdientes geld aber ein Pakt mit dem teufel (im übertragenen Sinne).
- ich weis nicht wer oder was dahinter steckt. Aber sicher nicht das was sie vorgeben (christliche private Initiativen).
Passt bitte auf euch auf. Vieleicht geht es wirklich nur darum euch (Chrishanno, ...) in den Wahnsinn (bis zum Selbstmord?) zu treiben. Die allermeisten Täter sind aber selbst Opfer (Bedrohungen,...). Aber sind die Hintermänner? Und wo ist das Motiv? Psycho-Experimente von höherer Stelle? (natürlich muss sowas geheim bleiben, sonst würde die Öffentlichkeit aufschreien!) Falsche Verdächtigungen?
- Ich habe Henri extra gefragt: er hat bei den "Arbeitgebern" nie irgendetwas christliches gesehen. Kein Kreuz um den Hals, etc.
Geld gibts immer bar auf die Hand.


Dirk


melden
Anzeige

Gangstalking - Insiderinfos?

05.07.2009 um 18:29
habe noch weiter gesucht im internet und bin dabei auf das hier gestossen:
http://www.bund.de/cln_147/IMPORTE/Stellenangebote/BVA/2009/06/1618502.html

Also geht das vieleicht doch von der regierung aus?


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

05.07.2009 um 18:33
Tönt ja ziemlich komisch. Gibt es denn keine Gemeinsamkeiten zwischen zu beobachtenden Personen wie z.B. kürzlich geschieden oder so etwas?

Irgendjemand bezahlt da ja offenbar Geld und mich würde interessieren, was er für einen Nutzen aus diesen Beobachtungen hat ...

Verstehe ich das richtig, dass die "Opfer" bemerken sollen, dass sie beobachtet werden?

Leute aus gewissen Wohnungen rausekeln vielleicht?

Emodul


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

05.07.2009 um 18:37
@dirk291

Hättest Du mal lieber hier auf Allmy die Suchfunze benutzt...

Diskussion: GangStalking

Diskussion: Gangstalking ?!

Diskussion: Gangstalking die unendliche Geschichte


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

05.07.2009 um 18:53
tut mir leid 22azek, ich habe www.google.de benuzt

Emodul: nein, keine besonderen gemeinsamkeiten, zumindest nicht dass ich wüsste(war ja nicht dabei). wieso sollten die geschieden sein?
aus den Wohnungen rausekeln könnte schon sein!

Und ja die beobachteten sollten auf jeden fall immer merken das sie beobachtet werden! Das ist auch komisch finde ich. Aber gehört dazu --> Psycho Experiment?


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

05.07.2009 um 18:56
Nein, ich meine: es ist in jedem Forum Gang und Gebe, es erstmal nach dem Gewünschten Thema zu durchsuchen (mittels "hauseigener" Suchfunktion) um zu vermeiden, dass es zu jedem Thema unnötig viele Threads gibt. -Der "Überschuss" wird nämlich in der Regel gelöscht, da es schnell unübersichtlich wird.

Aber gut, da er nun mal da ist...


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

05.07.2009 um 18:58
Hört sich für nach einer "dubiosen Inkasso-Masche" an:
Leute einschüchtern, aber selber nie Gefahr geraten Strafrechtlich belangt zu werden!
Im Zweifelsfall muss nämlich der tatsächliche Beobachter nacheisen, das er Geld dafür von bestimmter Person bekommen hat;
Geld gibts Cash, Keine Quittung, keine Beweise;)


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

05.07.2009 um 18:59
@dirk291
An ein Experiment glaube ich definitiv nicht.

Wahrscheinlich geht es um Geld bzw. um Schulden, die mit dieser speziellen "Methode" eingetrieben werden sollen. Sozusagen die Alternative zu der "Gorilla-Variante" ...

Emodul


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

05.07.2009 um 19:00
@22aztek
Die anderen Threads zu Gangstalking halte ich jetzt eher für Paranoia ...

Emodul


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

05.07.2009 um 19:02
@emodul

Das ist auch kein Freifahrtschein für's "auf Teufel komm raus-Posting". ;)
Aber wie gesagt: vielleicht wird's ja noch was...


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

05.07.2009 um 19:12
klingt interessant, aber ich favorisiere auch eher die inkasse-masche. klingt irgendwie plausibel und ein saubermann-image hat diese branche eh nicht.


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

05.07.2009 um 19:15
also Inkasso kann schon sein, aber wieso so ein Aufwand? und das kostet ja auch unglaublich viel. es wäre doch billiger einfach ein paar typen anzuheuern (auch Geld bar auf die Hand, und so) die dann körperliche Gewalt androhen.

wäre interessant wenn sich Gangstalking opfer hier melden könnten und sagen ob sie schulden haben.


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

05.07.2009 um 19:21
Nun bei Androhung von Gewalt bist du wieder bei einem Straftatbestand, der es sofort rechtfertigt bei der Polizei eine Anzeige zu tätigen!
Bei dauernder Überwachung, durch immer wechselnde Personen, gerät das "Opfer" unter Psychologischen Druck, kann aber im Endeffekt keine einzelne Person als dauehaften Täter vorweisen;
Ist halt ne Art "Psychologischer Kriegsführung"; Strafrechtlich leider schwer nachzuweisen und daher bei Inkasso-Unternehmen recht beliebt!


melden
apega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gangstalking - Insiderinfos?

05.07.2009 um 19:29
In der DDR hat man es Zersetzung genannt. Sowas gabs auch schon im 2. WK.
Es zielt darauf ab, Menschen kaputt zu machen. Sie psychisch zu zerbrechen. Deswegen sollen sie ja mitkriegen, dass man sie beobachtet und da einem das sowieso nicht geglaubt wird und als Paranoida abgestempelt wird, sind die Opfer mehr oder weniger hilflos.

Wikipedia: Zersetzung_(Ministerium_für_Staatssicherheit)


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

05.07.2009 um 20:00
Zersetzung, alleine das wort ist gruselig...
"... Selbstvertrauen und das Selbstwertgefühl eines Menschen untergraben, Angst, Panik, Verwirrung erzeugen, einen Verlust an Liebe und Geborgenheit hervorrufen sowie Enttäuschung schüren ..."
was Menschen alles machen können.

was ihr bisher aber noch garnicht bedenkt:
vielleicht wollen die Hintermänner das opfer nicht (nur) einschüchtern/wahnsinnig machen sondern wirklich beobachten im eigentlichen sinne. Also informationen sammeln, alles über das opfer herausfinden, sich vor der zielperson schützen?
Das benötigt dann nämlich wieder ein ganz anderes motiv als die "Einschüchternvariante" von inkasso-büros

nochmal:
wäre interessant wenn sich Gangstalking opfer hier melden könnten und sagen ob sie schulden haben. Sorry wenn das ne etwas private frage ist. Aber wenn ihr schuldet habt, könnte damit das ganze gangstalking thema gelöst sein (inkasso-masche)


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

05.07.2009 um 20:12
Wenn Ich über jemanden Informationen aus seinem alltäglichen Leben sammeln wollte, würde ich als erstes mal Wert darauf legen das dies verdeckt geschieht, um keine "unnormalen" Reaktionen zu provozieren.
Ausserdem würde ich nicht irgendjemanden von der Strasse dafür nehmen, der evtl. gar nicht weiss, was für mich als Information wichtig ist und was nicht.
Zumal du bisher ja auch mit keinem Wort erwähnt hast, ob die Beobachter überhaupt "Meldung" über aktivitäten machen müssen oder nicht.
Daher deutet die reine "anwesenheit" der Personen mehr auf eine Einschüchterungstaktik hin ;) @dirk291


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

05.07.2009 um 20:15
@dirk291
Das mit den Berichten hab ich beim ersten Überfliegen übersehen, nehme dieses deshalb zurück;
Sorry


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

05.07.2009 um 20:21
@Jofe
jup, das ist ja genau der Knakpunkt:
wieso müssen die Beobachter Berichte abliefern wenn es nur zum einschüchtern dient?

Darum macht für mich auch die Psycho-Experiment-Theorie sinn (ob vom Staat oder von anderen Organisationen):
man schüchtert das Opfer mit offener beobachtung ein, dokumentiert sein Verhalten und irgendwelche psychologen werten die Berichte dann aus.


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

05.07.2009 um 20:25
@dirk291
das müssten dann aber geschulte personen, die die beobachtungen vornehmen, denn wie @Jofe schon schrieb, ein laie weiss doch gar nicht, worauf er achten soll und so kommen nicht alle details in den bericht, die evtl. wichtig wären.


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

05.07.2009 um 21:06
Vieleicht wolln die sehen wie ein Laie das beurteilt.
So haben die Leute die die Berichte erhalten verschiedene Gedanken und kommen zu neuen Schlüssen die geschulte Leute vorher gar nicht beachtet haben.
Wer weiß wer weiß.


melden
Anzeige

Gangstalking - Insiderinfos?

05.07.2009 um 21:06
@dirk291
Das mit den Berichten wird nur dazu da sein, damit die Beobachter überhaupt mitmachen. Viele von denen würden doch sonst gar nicht mittun, wenn sie wüssten, dass es eigentlich nur eine Einschüchterungsmassnahme ist und die beobachteten Personen auch keine Kriminellen sind.

Emodul


melden
235 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden