Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Erd/Mond Achse hat sich stärker verschoben als offiziell gesagt!

198 Beiträge, Schlüsselwörter: Mondbahn

Die Erd/Mond Achse hat sich stärker verschoben als offiziell gesagt!

27.10.2014 um 01:59
Die Erdachse und/oder Mondachse hat sich defakto verschoben um einiges mehr als offiziell behauptet wird. Seit dem sichten Menschen weltweit, das die Mondsicheln nicht in der ihnen gewohnten Lage erscheinen.

Diesbezüglich wurde ganz klammheimlich alle Erklärungen
abgeändert.

Ich kenne diese Seite http://lexikon.astronomie.info/mond/liegendesichel.html

noch vor ein paar Jahren und die haben alles wieder geändert , warum wenn alles gleich geblieben sein soll? Die damals verwendete kleine a-z Regelung gilt nicht mehr und der Wiederspruch zu dem Eintrag von 2004

http://www.isb-gym8-lehrplan.de/contentserv/3.1.neu/g8.de/index.php?StoryID=26487

lässt sich nicht entkräften , denn so war es bisher Normal gewesen bis zu dem schweren Seebeben im indischen Ozean.

Man hört auch immer mehr von veränderten Sonnenständen , das da dort an den Stellen noch nie ein Einfall von Sonnenstrahlen gesichtet war.

Ich kenne den Mond seit meiner Kindheit . Achse vertikal, Schattenverlauf, also von rechts nach links, Monat für Monat, Jahr für Jahr, unverändert und das ist heute nicht mehr so.
Der Mond zieht seine Kreise, nicht mehr wie gewohnt, in äquatorialer Ebene das ist Fakt.

Wann man ältere Astronomie Literatur sich anschaut erfährt dort warum der Mond, einem schon immer das gleiche Gesicht zeigt. Ausgehend von unserem Breitengrad, ca. 50 grad, erscheint er, bei allmählich werdenen Halbmond, wie der Buchstabe D plus/minus 5 Grad, in Richtung Äquator, kippt die Mondachse dann im Uhrzeigersinn , dann weiter nach rechts, bis er am Äquator schließlich, um 90 grad kippt, was man als Halbschale erkennen kann. Entweder sind die damaligen Erklärungsmodelle in der Literatur unvollständig gewesen oder es hat sich tatsächlich etwas verändert.

Es ist doch klar das 5 Grad Verschiebung in der Mondbahn keine 90 Grad Verschiebung im Mondschatten hervorbringen können. Ich spreche nicht von einer grundsätzlichen Bahnveränderung sonder evtl spontane Fluktuationen in der Mondbahn und ein verstärktes Wobbeln hervorgerufen durch kosmische Einflüsse , Gravitationswellen etc.. Jedenfalls ich habe das früher beim Mond betrachten so nicht gesehen ist mir auch nicht aufgefallen , das ist erst so in den letzten 8-10 Jahren so gekommen .

Der Effekt der mit Libration bezeichnet wird der
hier beschrieben ist Wikipedia: Libration kann das meiner Meinung nach nicht erklären weil nicht so stark ausgeprägt ist wie in dem beobachteten Fall da müssen also noch andere Kräfte gewirkt haben.

Die aktuellen Erklärungsmodelle von der Nasa wie auch von den Skeptikern orientieren sich aber an der neuen Situation und können nicht die Veränderung erklären die es definitiv gegeben hat. Wenn man in den 80er und auch 70er Jahren einen solchen Mond wie in den Youtubevideos sehen wollte mit der veränderten Sichelstellung/Schattenwurf , dann mußte man als Deutscher Urlauber in der Nähe des Äquator fliegen in Ländern wie Tunesien zB. hier über Berlin hat man so etwas nicht gesehen unabhängig zu welcher Jahreszeit man über der Stadt den Mond beobachtet hatte. Und mein Gedächtnis funktioniert sehr gut. Die Veränderung mussten sich so zwischen 2000 und 2014 abgespielt haben , seitdem kann man auch die Unwucht vom Äquator aus beobachten.

Das hatte auch geophysikalische Auswirkungen auf unseren Planeten , aber keiner scheint die
Zusammenhänge zu erkennen. In dem Zeitraum zwischen 2000 bis 2014 gab es auf der Erde:

-ein weltweiter Klimawandel mit teilweise katastrophalen Auswirkungen , extreme Stürme und
raschen Temperaturwechsel.

-vermehrte Erdbeben die teilweise an Intensität zugenommen haben , lokal betrachtet

-das Abschmelzen der Pole sich beschleunigt hat , was ein guter Hinweis auf die Veränderung
der Erdachse/Winkel sein kann da der Pol jetzt stärker mit Energie von der Sonne versorgt wird

-hat sich in den letzten 60 Jahren das Erdmagnetfeld abgeschwächt während im gleichen
Zeitraum die Sonnenaktivitäten zugenommen hat. Die Sonne war regelrecht mit Sonnenflecken
und Protuberanzen zerklüftet. Die Anzahl und Größe der Sonnenflecken/Protuberanzen in
Größenordnung biss 1 million KM!! , wer fragt nach den Ursachen des Klimawandels
könnte hier eine Antwort finden. Insbesondere auch die Sonnenwinde in Zusammenhang
mit Kometenflüge nahe der Sonne.

-kosmische Störeinflüsse wie explodierenden Sterne , Supernovas aus anderen Systemen,
Galaxien die Gravitationswellen erzeugen können und auf unseren Sonnensystem auftreffen
dann kann das auch Auswirkungen haben.

Die offiziellen Erklärungen wie auch die von Scienceblogs beschreiben ein einfaches/statisches Geometriemodell das die Erd/Mond Bahn isoliert vom Rest des kosmischen Geschehens betrachtet ohne Einflüsse von Außerhalb und sind nur an der neuen Situation angepasst , und so geht das nicht. Die Vorgänge in unseren Sonnensystem wie auch im Kosmos selbst sind ganzheitliche physikalische Prozessabläufe in denen Rückkopellungseffekte , Wechselwirkungen zwischen den Gestirnen stattfinden , G Kräfte und Raumkrümmungen , Masse und Gravitation/Anziehung , sowie fluktuierende Strahlungsintensitäten. Daher ist das offizielle (leugnungs)Modell unzureichend um die Wirklichkeit in unserem Sonnensystem zu beschreiben.

Man sollte sich nicht von der NASA-Propaganda täuschen lassen , die ein guter Mix aus Halbwahrheiten und retuschierten Bilder darstellt. Die NASA selbst hat diesen Unsinn bezüglich Niburu und co. verbreitet und ist der Sponsor diverser Internetseiten dazu. Ebenso werden kosmische Einflüsse von der NASA heruntergespielt. Das erfährt man von einem
Insider und Physiker der selber für die NASA gearbeitet hat:

James M. McCanney, M.S. Physics

“GENERAL CAUTION … internet imposters and wanna bees are growing rapidly in number … especially regarding the very complex topics of comets, the solar system, geology, weather, etc etc … and last but not least … the very complex topic of planet X and the many planet X types of objects related to our solar system (many of which have yet to be discovered) … these imposters and pretend self appointed charlatans are feeding off fear mongering and made up information with no basis … they have no background with which to make any kind of statements and have no real source of real scientific information … they try to attach like leaches on the fame of people like myself … for some … every comet that comes into the solar system is “Nibiru” and heralds the end of the world … then the NASA white hats come running in to save the day to “debunk” the non-sense … trouble is this dog and pony show is all staged with NASA actually supporting many of the nut cases … this results in confusion for the general public and real scientists won’t touch it with a 10 foot pole … my unique personal work dealing with the topics of solar system objects including comets and new planets and the electrical nature of the universe goes back decades to before the majority of these people were even born and LONG before the highly mis-used term “planet X” became in vogue … throw in the government planted misinformation and the poor public does not know which way to turn .."

NOTE ... WE HAVE HUNDREDS OF SUCH EXAMPLES OF COMETS INITIATING SOLAR ACTIVITY ... THE COMETS VISIBLY DISCHARGE THE SOLAR CAPACITOR IN THE VICINITY OF THE SUN (SOME HAVE DISCHARGED AND CAUSED SOLAR ACTIVITY FROM GREAT DISTANCES) ... THESE DISCHARGES THEN POWER THE SURFACE FUSION ON THE SUN WHICH CREATES THE MASSIVE FLARES ... SOME OF WHICH ARE EARTH DIRECTED AND DRASTICALLY AFFECT OUR WEATHER ... NASA AND THE STANDARD SPACE SCIENCE COMMUNITY HAS BEEN FOR A VERY LONG TIME ATTEMPTING TO IGNORE OR AT BEST DOWNPLAY THESE EVENTS AND REFUSE TO "NOTICE" THE "ACTION AT A DISTANCE" CONCEPT THAT IS CENTRAL TO MY PLASMA DISCHARGE COMET MODEL AND THE ELECTRICAL NATURE OF THE SOLAR SYSTEM ... AT BEST THEY CLAIM THAT ASSOCIATIONS BETWEEN COMET LOCATION AND SOLAR FLARING IS ONLY COINCIDENTAL ... BUT REMEMBER THAT THESE ARE JUST THE TIER II SCIENTISTS WHOSE JOB (WHETHER THEY KNOW IT OR NOT) IS TO FEED THEIR FAIRY TALE SCIENCE TO THE PUBLIC AND KEEP THE REAL NATURE OF THE SOLAR SYSTEM FROM BEING UNDERSTOOD ...

THE FOLLOWING VIDEO IS JUST ONE EXAMPLE OF WHICH WE HAVE HUNDREDS

http://www.jmccanneyscience.com/comet%20solar%20flare%20movie%2001072004.mpeg


melden
Anzeige

Die Erd/Mond Achse hat sich stärker verschoben als offiziell gesagt!

27.10.2014 um 02:37
@Wavemaster schrieb:
Diesbezüglich wurde ganz klammheimlich alle Erklärungen
abgeändert.

Ich kenne diese Seite http://lexikon.astronomie.info/mond/liegendesichel.html

noch vor ein paar Jahren und die haben alles wieder geändert , warum wenn alles gleich geblieben sein soll? Die damals verwendete kleine a-z Regelung gilt nicht mehr und der Wiederspruch zu dem Eintrag von 2004

http://www.isb-gym8-lehrplan.de/contentserv/3.1.neu/g8.de/index.php?StoryID=26487

lässt sich nicht entkräften , denn so war es bisher Normal gewesen bis zu dem schweren Seebeben im indischen Ozean.
Ich habe vor Jahren mal eine Doku gesehen, die die liegende Mondsichel erwähnte.
Ist also kein neues Phänomen.
Klammheimlich ist es ja auch nicht, wenn man öffentlich drüber nachlesen kann.

Wer behauptet denn, das sich die Mondachse nicht ändern würde?
Dies tut sie:

Wikipedia: Mondbahn#Bahnst.C3.B6rungen

Und die Erdachse verändert sich ebenso, weswegen man die Daten eben ab und an korrigieren muss:

Wikipedia: Erdachse

Kannst du die relevanten Teile, die du beanstandest aus den beiden Links hier zitieren?
Habe keine Lust lange danach zu suchen. ^^


Ach ja, könnte interessant für dich sein:

http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2012/02/15/warum-der-mond-manchmal-auf-dem-rucken-liegt/


melden

Die Erd/Mond Achse hat sich stärker verschoben als offiziell gesagt!

27.10.2014 um 02:48
Es geht auch um den Mondsichel der manchmal oben liegt , so das der Mond gestauht aussieht wie ein Ei. Scienceblogs ist mir zu dogmatisch weil man hier mehr auf Konformität mit der herrschenden Lehrmeinung aus ist. Scienceblog hat am Anfang ganz gute Arbeit geleistet im Aufdecken von Betrügereien bezüglich einiger Homöopathischer Mittel die keine Wirkung haben oder derZusammenhang von Esoterik und Faschismus. Man vertraut aber zeitweise zu sehr auf die offiziellen Erklärungen staatlicher Behörden speziell im Hinblick auf die Nasa und das Thema Weltraumforschung. Ich bin eher ein kritischer Querdenker und nicht so sehr einer der die Realität geradebügeln will wie die GWUP.


melden

Die Erd/Mond Achse hat sich stärker verschoben als offiziell gesagt!

27.10.2014 um 03:03
@Wavemaster
Wavemaster schrieb:Ich bin eher ein kritischer Querdenker und nicht so sehr einer der die Realität geradebügeln will wie die GWUP.
Kritischer Querdenker ?! Was soll das sein ? Ein kritischer Homöopath ?!

GWUP ist genau richtig !
Die sagen den Leuten wenigstens, wie die Realität aussieht und nicht wie so ein paar "Freidenker" die den Leuten irgendeinen Mist verkaufen wollen !


melden

Die Erd/Mond Achse hat sich stärker verschoben als offiziell gesagt!

27.10.2014 um 04:17
Ersteinmal ich bin kein Homöopath.

Die GWUP ist eine staatlich kontrollierte Organisation die wie eigentlich auch Scienceblogs primär die Aufgabe hat die Realität geradezubügeln und Konformität zu erzeugen damit das Kontrollsystem nicht zusammenbricht. Ein echter Skeptizismus ist das nicht , während man auf der einen Seite Schwindel aufdecken will verhält man sich gegenüber staatlichen Stellen und deren offizieller Propaganda (zB. bezüglich Ufos etc.) völlig kritiklos und devot. Es geht auch nicht wirklich darum um Menschen zu helfen die durch sogenannte Verschwörungstheorien verunsichert werden , sondern man will verhindern das die Leute sich eine eigene Meinung bilden im Interesse der Aufrechterhaltung der bestehenden Herrschaftsordnung , Kontrolle der öffentlichen Meinung. Wenn man verhindern will das unwissenschaftliche oder esoterische Schriften die Runde machen , dann sollte man doch mal erst schauen welche die Quellen das sind die das hervorbringen und es sind die Machtzentren dieser Welt und deren Anhängerschaft des religiösen u. wisschaftlichen Etablissement die dafür verantwortlich sind. Was viele vergessen haben , schon im Mittelalter haben die Herrschenden Esoterik benutz um die Menschen vom "echten" Wissen abzuhalten und zu täuschen , das nennt man heute auch "COINTELPRO" und geht weit darüber hinaus über dem verkaufen von Homöopathischen Pseudoprodukten. Die NEWAGE Religion war eine Erfindung das aus Kreisen der Elite der Wissenschaft entstammt , und keine Erfindung von mittelständischen Kleinunternehmer
der Homöopathie. Diesen Zusammenhang aber wollen oder können die Anhänger der GWUP/Scienceblog und co. nicht erkennen. Ich habe in meinen Leben viele Dinge erlebt für die
es noch keine Theorien oder wissenschaftliche Abhandlungen gibt , soll ich deshalb die Realität
wegleugnen? Es geht bei der GWUP um primär Gewissheit zu haben aber nicht Primär um die Wahrheit aufzudecken. Wer sagt Ufos gibt es nicht und sind Sinnestäuschungen während Millionen
Menschen das Gegenteil gesehen haben , kann nicht wirklich um Wahrheit bemüht sein. Und jetzt
muß man mal eine Gegenüberstellung machen , was wiegt schwerer , das die Menschen sich eine
eigene Meinung bilden und nicht mehr ihrer Regierung und deren Institutionen folgen , oder der
negative Einfluss von ein paar Homöo Produkten auf die Gesellschaft?

http://www.skeptizismus.de/henke.html

Es besteht für mich kein Zweifel daran, daß die GWUP im gegenwärtigen Stadium eher in Richtung einer Sekte als hin zu einer wissenschaftlichen Forschungsgesellschaft tendiert. Anspruch und Wirklichkeit klaffen wie die Schneiden einer geöffneten Schere weit auseinander.

http://www.skeptizismus.de

Tatsächlich hat die sog. "Skeptiker"-Bewegung wenig bis gar nichts mit der philosophischen Strömung des Skeptizismus zu tun, und sie führt in Wirklichkeit auch keine wissenschaftlichen Studien zu den von ihr mit großem Aufwand bekämpften Thesen Andersdenkender durch, urteilt in aller Regel nicht auf der Basis des tatsächlichen wissenschaftlichen Forschungstandes, sondern nur auf der Basis der vermuteten Kompatibilität mit dem eigenen Weltbild.

PS: Das war jetzt alles OT aber ich wollte nochmal dazu Stellung beziehen.


melden

Die Erd/Mond Achse hat sich stärker verschoben als offiziell gesagt!

27.10.2014 um 04:33
@Wavemaster
Wer sagt das GWUP und Scienceblogs staatlich kontrolliert sind ? DU ?!


melden

Die Erd/Mond Achse hat sich stärker verschoben als offiziell gesagt!

27.10.2014 um 04:51
@Wavemaster
Wavemaster schrieb: Die NEWAGE Religion war eine Erfindung das aus Kreisen der Elite der Wissenschaft entstammt ,
Das kannst du wie beweisen ?! Oder ist das nur ein subtiles Bauchgefühl ?!


melden

Die Erd/Mond Achse hat sich stärker verschoben als offiziell gesagt!

27.10.2014 um 05:38
@Wavemaster
Willst du uns hier den Claus Fritsche der Astronomie machen ?!
2. Die GWUP hat eine vorgefasste Meinung zu paranormalen Phänomenen, die da lautet: Es kann nicht sein, was nicht sein darf!

Gegenfrage: Was ist dieses "Es" - und warum sollte "es" nicht sein dürfen? Setzen wir also für "Es" einige konkrete Phänomene ein:

Homöopathie: Auch Skeptiker und ihnen nahe stehende Personen werden krank. Warum also sollten die Skeptiker so kurzsichtig oder verbohrt sein, eine wirksame, effektive und kostengünstige Heilmethode zu verwerfen - wenn denn die Homöopathie diese Eigenschaften tatsächlich hätte?

Ufos: Wohl für jeden Wissenschaftler wäre es das Highlight seiner Laufbahn, ein abgestürztes außerirdisches Raumschiff beziehungsweise ein Alien zu untersuchen und Erkenntnise über fremdartige Lebensformen und Technologien zu gewinnen. Oder mit einer weit fortentwickelten Zivilisation außerhalb unseres Sonnensystems zu kommunizieren und Wissen auszutauschen. wenn es denn auch nur den kleinsten erstzunehmenden Hinweis darauf geben würde, dass die Erde tatsächlich regelmäßig von Außerirdischen besucht wird.

Parapsychologie: Was sollten die Skeptiker gegen paranormale Kräfte haben, die das Leben und den Alltag erheblich erleichtern würden, von nützlichem Vorherwissen bis hin zu rein mentaler Kommunikation ohne kostspielige und umständliche Hilfsmittel - wenn denn solche Fähigkeiten tatsächlich existieren würden?
https://www.gwup.org/component/content/article/303-kritiker-der-gwup


melden

Die Erd/Mond Achse hat sich stärker verschoben als offiziell gesagt!

27.10.2014 um 10:23
Wavemaster schrieb:Kritischer Querdenker ?
Das ist Neusprech für "Ich habe meine Meinung und alles was der widerspricht ist automatisch falsch"


melden

Die Erd/Mond Achse hat sich stärker verschoben als offiziell gesagt!

27.10.2014 um 10:30
Wavemaster schrieb:Ich kenne den Mond seit meiner Kindheit . Achse vertikal, Schattenverlauf, also von rechts nach links, Monat für Monat, Jahr für Jahr, unverändert und das ist heute nicht mehr so.
Der Mond zieht seine Kreise, nicht mehr wie gewohnt, in äquatorialer Ebene das ist Fakt.
Poste das doch bitte in ein Astronomieforum. Die haben das bestimmt übersehen und hätten sicher astronomisches Interesse an dem nun bald stattfindenden Weltuntergang.


melden

Die Erd/Mond Achse hat sich stärker verschoben als offiziell gesagt!

27.10.2014 um 11:57
@Wavemaster schrieb:
Es geht auch um den Mondsichel der manchmal oben liegt , so das der Mond gestauht aussieht wie ein Ei.
Da kann ich mir nichts drunter vorstellen.
Hast du ein Bild davon?


melden

Die Erd/Mond Achse hat sich stärker verschoben als offiziell gesagt!

27.10.2014 um 13:13
@Wavemaster
Wavemaster schrieb:Ich kenne den Mond seit meiner Kindheit . Achse vertikal, Schattenverlauf, also von rechts nach links, Monat für Monat, Jahr für Jahr, unverändert und das ist heute nicht mehr so.
Dann kannst du noch nicht sehr alt sein. So sah der Mond, von Deutschland aus gesehen, Anfang März 2011 aus:
58442 1299444978 20110306 mondsichel
Kann es sein, daß du dir nur einbildest, den Mond und sein Aussehen zu kennen?


melden

Die Erd/Mond Achse hat sich stärker verschoben als offiziell gesagt!

27.10.2014 um 13:25
@MuldersMudda
MuldersMudda schrieb:Poste das doch bitte in ein Astronomieforum.
Kein Forum, aber bei FF hat es schon seine Grütze von sich gegeben...

http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2014/03/04/was-ist-mit-dem-mond-los-warum-liegt-er-auf-dem-ruecken/#comment...

Ich glaube als Petzileser hätte man noch mehr Ahnung.

emil-und-die-erdachse


melden

Die Erd/Mond Achse hat sich stärker verschoben als offiziell gesagt!

27.10.2014 um 13:31
@rambaldi
LOL!
Jetzt weiß ich auch, warum er so gegen die Seite ist:
Dort wurde ihm auch schon gesagt, dass seine These Schwachsinn ist. XD


Jetzt müsste man nur noch herausfinden, was er gegen die GWUP hat.


melden

Die Erd/Mond Achse hat sich stärker verschoben als offiziell gesagt!

27.10.2014 um 13:37
@Lepus
Es ist auch Ufoholiker, da gibt es auch einen Haufen Realität als Desinfo zu deklarieren und anschließend zu ignorieren, das ist sozusagen ein selbstauferlegtes Denkverbot.


melden

Die Erd/Mond Achse hat sich stärker verschoben als offiziell gesagt!

27.10.2014 um 13:41
@rambaldi
Da hast du recht, mir ist dieses Verhalten schon öfter aufgefallen.

Bei Regierungen und Co. muss man kritisch sein, aber bei den Seiten und Menschen, die einem dieses einreden, ist man nicht kritisch...


melden

Die Erd/Mond Achse hat sich stärker verschoben als offiziell gesagt!

27.10.2014 um 13:50
@Lepus
Außer natürlich Regierungen & Co sagen etwas, das einem in den Kram paßt (und wenn man dazu das Leseverständnis eines Bananenmuffins braucht)...


melden

Die Erd/Mond Achse hat sich stärker verschoben als offiziell gesagt!

27.10.2014 um 14:14
James M. McCanney, der für die wirren Thesen von @Wavemaster als Kronzeuge herhalten muß, scheint ein Broer-Verschnitt zu sein. Der tut ja auch so, als wäre er Wissenschaftler, wenn er auf Dummenfang geht.

http://www.cosmophobia.org/james-mccanney
http://www.badastronomy.com/bad/misc/mccanney/


melden

Die Erd/Mond Achse hat sich stärker verschoben als offiziell gesagt!

27.10.2014 um 14:20
Auf die alten Erdachsenthreads hinzuweisen ist vermutlich (zum Glück nicht viel wenn man versteht was eine Suchfunktion ist) überflüssiger Aufwand...

Schlüsselwort: Erdachse


melden
Anzeige

Die Erd/Mond Achse hat sich stärker verschoben als offiziell gesagt!

27.10.2014 um 14:23
Also wenn sich die Erdachse so sehr verschoben haben sollte, dann dürfte doch auch der Polarstern nicht mehr genau punktgleich an der Stelle stehen bleiben, oder ?


melden
403 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt