Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Asteroiden - Würden wir informiert werden?

166 Beiträge, Schlüsselwörter: Himmelskörper
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asteroiden - Würden wir informiert werden?

08.02.2015 um 18:29
perttivalkonen schrieb:Und Du denkst allen Ernstes, bei all den Nahevorbeiflügen der letzten Jahre und Jahrzehnte sei das stets so abgelaufen, wenn ein Amateurastronom das Teil gesehen und gemeldet hat? Und nachdem die Dinger in freundlicher Distanz an uns vorbeigezogen sind, hat noch jeder dieser Sternengucker bis heute dichtgehalten?
Es wurde uns ja bekanntgemacht und warum sollte man es uns auch verschweigen?
Hat uns doch keiner getroffen, oder?


melden
Anzeige

Asteroiden - Würden wir informiert werden?

08.02.2015 um 18:30
@ramisha
ramisha schrieb:Wenn ein Amateurastronom - wie schon so häufig - die Nadel im Heuhaufen findet,
bedeutet das nicht, dass auch alle anderen fündig werden.
Natürlich wird nur einer sowas entdecken, allein 2 gleichzeitig wäre schon ein enormer Zufall und der Entdecker wird, wie du schon richtig sagst, seine Entdeckung weitergeben, aber derjenige, der die Info erhält ist wohl kaum immer der Selbe oder meinste, dass ein indischer oder chilenischer Amateurastronom seine Entdeckung der NASA oder der ESA meldet?
Von daher müssten alle größeren Weltraumorganisationen an einem Strang ziehen und die Amateure alle dicht halten, hm, halte ich für unwahrscheinlich.
ramisha schrieb:Hat uns doch keiner getroffen, oder?
Was man aber zum Zeitpunkt der Entdeckung kaum wissen konnte, zumindest bei den Nah-Vorbeiflügen.


mfg
kuno


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asteroiden - Würden wir informiert werden?

08.02.2015 um 18:33
kuno7 schrieb:Natürlich wird nur einer sowas entdecken, allein 2 gleichzeitig wäre schon ein enormer Zufall
So zufällig ist das garnicht.

Nicht umsonst haben einige Kometen Doppelnamen, weil gleichzeitig von mehreren Anspruch erhoben wurde.
Da geht es um Minuten.
Wer dann noch die Entdeckung meldet wird garnicht mehr erwähnt.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asteroiden - Würden wir informiert werden?

08.02.2015 um 18:33
perttivalkonen schrieb:Oder verpflichtense jeden Anrufer mit ner Asteroidensichtungsmeldung zur Verschwiegenheit, weil man da ja noch nix genaueres wissen kann?
bennamucki schrieb:Er wird parallel dazu auch in den Fachforen darüber schreiben.
Wisst ihr auch nur im Ansatz davon, was unter höchster Geheimhaltungsstufe alles
verschwiegen wird? Es gibt Mittel und Wege, da seid sicher.


melden

Asteroiden - Würden wir informiert werden?

08.02.2015 um 18:36
@klausbaerbel
bennamucki schrieb:Da geht es um Minuten.
Echt? Hätte ich nicht vermutet. Naja, wieder was gelernt.

mfg
kuno


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asteroiden - Würden wir informiert werden?

08.02.2015 um 18:37
ramisha schrieb:Es gibt Mittel und Wege, da seid sicher.
Es wird gemeldet und weltweit geteilt.
Da kannst Du Dir sicher sein.


melden

Asteroiden - Würden wir informiert werden?

08.02.2015 um 18:37
@ramisha
ramisha schrieb:Wisst ihr auch nur im Ansatz davon, was unter höchster Geheimhaltungsstufe alles
verschwiegen wird? Es gibt Mittel und Wege, da seid sicher.
Vermutung oder Wissen deinerseits?

mfg
kuno


melden

Asteroiden - Würden wir informiert werden?

08.02.2015 um 18:38
@ramisha
ramisha schrieb:Wisst ihr auch nur im Ansatz davon, was unter höchster Geheimhaltungsstufe alles
verschwiegen wird?
Welch wunderbares Beispiel für ein Argumentum ad ignorantiam! Beschäftige dich doch bitte mal mit dem Projekt LINEAR am MIT und überlege, ob dein "Dann wird er dazu gezwungen, die Klappe zu halten!" nicht doch mächtig realitätsfern ist.

http://www.ll.mit.edu/mission/space/linear/


"Seit Projektbeginn im Jahr 1996 wurden 231.082 neue Objekte identifiziert, darunter 2019 bestätigte Erdbahnkreuzer (Stand: 15. September 2011)"
Wikipedia: Lincoln_Near_Earth_Asteroid_Research

Und alle müssen darüber schweigen...


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asteroiden - Würden wir informiert werden?

08.02.2015 um 18:40
@kuno7
Beides - wenn z.B. der Vatikan mit seinem "gemeinem Wissen" angibt und
behauptet, mehr zu wissen, als das Gros der Menschheit, dann tun das die
Regierungen noch lange nicht.

Ich persönlich bin leider auch nicht eingeweiht, deshalb sind Nachfragen
zwecklos - dies nur mal vorbeugend.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asteroiden - Würden wir informiert werden?

08.02.2015 um 18:45
@geeky
Wenn es um Geheimhaltung geht, um "Klappe halten" und verschweigen,
dann sind es nicht nur "Erdbahnkreuzer", von denen ich spreche.
Es gibt einige Areale (wie z.B. Area 51), die hermetisch abgeschirmt sind.
Da arbeiten auch Menschen, von denen man annehmen könnte, sie würden
aus dem Nähkästchen plaudern. Tun sie aber nicht! Offenbar gibt es Mittel
und Wege, sie zum Stillschweigen zu bringen. Und nun tut nicht so, als wäre
das neu!


melden

Asteroiden - Würden wir informiert werden?

08.02.2015 um 18:47
@ramisha
Solche Leute sind vertraglich zur Geheimhaltung verpflichtet und können belangt werden, wenn sie dagegen verstossen. Das gilt aber nicht für Hobbyastronomen.


melden

Asteroiden - Würden wir informiert werden?

08.02.2015 um 18:48
@ramisha
ramisha schrieb:Wenn es um Geheimhaltung geht, um "Klappe halten" und verschweigen, dann sind es nicht nur "Erdbahnkreuzer", von denen ich spreche.
Um die geht es hier aber, also bitte nicht ablenken. Hast du dich auf der verlinkten Seite mal umgesehen? Die Daten der NEOs sind längst veröffentlicht, bevor überhaupt feststeht, ob sie zu PEIs (potential Earth impactor) werden.

Hier als Beispiel die (vorerst) beiden von heute:
http://www.minorplanetcenter.net/mpec/K15/K15C28.html

WIE sollen die also bitte noch verschwiegen werden können, falls sich im Laufe der weiteren Beobachtung herausstellt, daß sie der Erde gefährlich werden könnten?

Eben: gar nicht.
Du schaust offenbar zu viele schlechte Filme...


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asteroiden - Würden wir informiert werden?

08.02.2015 um 18:59
ramisha schrieb:Es gibt einige Areale (wie z.B. Area 51), die hermetisch abgeschirmt sind.
Da arbeiten auch Menschen, von denen man annehmen könnte, sie würden
aus dem Nähkästchen plaudern. Tun sie aber nicht! Offenbar gibt es Mittel
und Wege, sie zum Stillschweigen zu bringen.
Das ist doch etwas völlig Anderes.

Wenn man am geheimen Dingen arbeitet unterschreibt man im Vorfeld, daß man die Geheimisse nicht verraten darf.

Ich habe so etwas auch mehrmals unterschrieben und werde, das Wissen, daß ich während meiner Arbeit erlangte auch nicht weiter geben.
Eine Anklage wegen Spionage ist kein Zuckerschlecken.

Was aber die Amateurastronomen angeht, die haben nichts unterschrieben und werden ihr Wissen auch teilen.
Das war schon immer so und wird sich wohl auch kaum weltweit ändern.

Was aber immer wieder etwas vergessen wird, sind die kleinen, flotten, aus Richtung Sonne kommenden Bröckchen.
Die sind auf einmal da und treffen die Erde.
Wenns gut abgeht landen die in unbewohntem Gebiet oder machen nur etwas Sachschaden, wie der hier:



melden

Asteroiden - Würden wir informiert werden?

08.02.2015 um 19:00
Korrektur:

Die Daten aus dem Link stammen von einem NEO, insgesamt wurden heute bereits 5 entdeckt (MPEC 2015-C24 bis MPEC 2015-C28). Allein um den letzten geheim zu halten müßten 13 Forscher zum Schweigen gebracht werden:

LPL/Spacewatch II. Observer R. A. Mastaler
Farra d'Isonzo. Observer E. Pettarin
Catalina Sky Survey. Observer R. G. Matheny
RAS Observatory, Moorook. Observer K. Hills
Arcadia. Observer A. Hidas
Doc Greiner Research Obs., Rancho Hildalgo
Mt. Lemmon Survey. Observer R. A. Kowalski
Magdalena Ridge Observatory, Socorro. Observer W. H. Ryan
Astronomical Research Observatory, Westfield. Observer R. Holmes
Sandlot Observatory, Scranton. Observer G. Hug
iTelescope Observatory, Siding Spring. Observers C. Jacques, E. Pimentel,J. Barros


melden

Asteroiden - Würden wir informiert werden?

08.02.2015 um 19:04
ramisha schrieb:Es wurde uns ja bekanntgemacht und warum sollte man es uns auch verschweigen?
Hat uns doch keiner getroffen, oder?
Und daß die Dinger vorbeifliegen werden, das weiß man schon in dem Moment, wenn ein Hobbyastronom bei ihnen anruft? Denn nur in diesem Falle könnense den einen das Reden verbieten und den anderen nicht. Illusorisch.

Wenn sie aber, weil so schnell ja niemand nachrechnen kann, allen Anrufern den Mund verbieten würden, dann würden wir das wissen.
ramisha schrieb:Wisst ihr auch nur im Ansatz davon, was unter höchster Geheimhaltungsstufe alles
verschwiegen wird?
Na Du jedenfalls "weißt", daß anrufende Asteroidenmelder zum Schweigen gebracht werden. Woher auch immer Du das wissen willst... Laß mich raten: Ausgedacht, denn die verheimlichen schließlich doch alles. Selbsterfüllende Paranoia, das!


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asteroiden - Würden wir informiert werden?

11.10.2015 um 15:20
Klar würden wir - wenn sich die Sache erledigt hat.
Aktualisiert am 09. Oktober 2015, 15:23 Uhr
Ein Asteroid, der an die 2,6 Kilometer messen soll, wird am Samstag so nahe wie selten an der Erde vorbeirasen.

Am Samstag, genauer um 6.33 Uhr TDB (astronomisches Zeitsystem), wird der Asteroid 86666 (2000 FL10) mit mehr als 64.000 km/h an der Erde vorbeirasen – und das ungewöhnlich nah: In 25,3 Millionen Kilometern Entfernung wird das Ereignis laut Nasa stattfinden.
http://web.de/magazine/wissen/ungewoehnliche-begegnung-wochenende-asteroid-schrammt-erde-30984648


melden

Asteroiden - Würden wir informiert werden?

11.10.2015 um 15:36
@ramisha

Objekt 2000 FL 10 ist seit langem bekannt, auch daß es ein NEO ist, aber keine Gefahr von ihm ausgeht. Nur weil die Medien diesen Asteroiden jetzt wieder zum Thema machen bedeutet das keinesfalls das, was du mangels besseren Wissens vermutest.

http://www.minorplanetcenter.net/db_search/show_object?object_id=86666&commit=Show
http://ssd.jpl.nasa.gov/sbdb.cgi?sstr=86666;orb=0;old=0;cov=0;log=0;cad=0#orb


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asteroiden - Würden wir informiert werden?

11.10.2015 um 15:43
@geeky

Ich vermute nur, dass wir nicht informiert werden würden, auch wenn's brenzlig wird.


melden

Asteroiden - Würden wir informiert werden?

11.10.2015 um 15:44
ramisha schrieb:Klar würden wir - wenn sich die Sache erledigt hat.
Dann schau mal hier vorbei:
http://www.qicknews.de/index.php/meteoriten-monitor

Dort werden links die künftigen Vorbeiflüge von kleinen Himmelskörpern an der Erde gezeigt und rechts die vergangenen. Am frühesten Datum links "8. September 15" und dem spätesten Datum links "6. September 15" kannst Du sehen, wann diese Anzeige zuletzt aktualisiert wurde.

Und siehe da! Das Objekt 86666 (2000 FL10) wird korrekt aufgeführt. Vier Wochen zuvor! Und mit der Angabe, daß der Vorbeiflug in 0,1689 AE stattfinden würde. Was gut 25 Millionen Kilometer Entfernung sind. Ganz wie jetzt geschehen.


melden
Anzeige

Asteroiden - Würden wir informiert werden?

11.10.2015 um 15:44
@ramisha
ramisha schrieb:und das ungewöhnlich nah: In 25,3 Millionen Kilometern Entfernung wird das Ereignis laut Nasa stattfinden.
Ungewöhnlich nah is aber auch relativ. 25 Mil. km ist fast die Mitte zwischen Erde und Venus. ;)

mfg
kuno


melden
243 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden