weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist der Klimawandel eine Lüge?

241 Beiträge, Schlüsselwörter: Wetter, Klimawandel

Ist der Klimawandel eine Lüge?

14.04.2016 um 03:37
Akkordeonistin schrieb:Übrigens haben Stromanbieter doch nichts davon, wenn wir Strom sparen, wegen des Klimawandels. Die freuen sich doch eher, wenn wir mehr verbrauchen.
Natürlich kommt denen das zu gute, die brauchen einfach dann weniger produzieren, und damit die Kassen dennoch voll sind werden (mal wieder) die Preise erhöht ... Öko-Strom ist doch teurer als böser Braunkohlestrom, ich suche gerade an meiner Steckdose den Wählhebel wo ich umstellen kann ...


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Klimawandel eine Lüge?

14.04.2016 um 04:01
@mx
Fein...nun haste deinen Trollpost ausgeschieden,gestopft mit lauter Halbwahrheiten
Fakt ist,die Wälder sind nachhaltig geschädigt,sie sind so geschädigt das die Waldschadensberichte gar nicht mehr veröffentlicht werden,weil über 70%der Bäume nachhaltig geschädigt sind,weil die Böden geschädigt sind,versauert,verdichtet,der Wasserhaushalt nachhaltig gestört.
Ich bin geschult,ich sehe in Baumkronen und weiss die sind im Eimer,du siehst...oh toll grün,wo da Schaden??
Und ja,der Kohlendioxidanteil war höher,da starben die Dinosaurier aus.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Klimawandel eine Lüge?

14.04.2016 um 04:06
@mx
Übrigens wird bei Vulkanausbrüchen gar nicht so sehr viel Co2 freigesetzt,die Asche die beim Ausbruch des Pinatubo freigesetzt wurde genügte jedenfalls das die Temperaturen weltweit sanken und der Monsun sich verschob...es muss sich ja hier nicht zwingend erwärmen,es kann auch ein gegenteiliger Effekt eintreten


melden

Ist der Klimawandel eine Lüge?

14.04.2016 um 04:27
@Warhead
ich streite ja auch nicht gänzlich ab das vom Mensch die Umwelt kaputt gemacht wird, jedoch die "Stoppelfelder" die in den 1980ern im TV gezegt wurden sehe ich nicht, und das 16 Jahre nach dem die Wälder gestorben sein sollen. Komischerweise ist selbst direkt an Autobahnen es grün, oder so manche mir bekannte Idustriebrache hat sich zu einem Joungle entwickelt, die Natur erholt sich dann irgendwie doch ... passt halt nur nicht ganz in die gern gepredigte Panikmache ...

Und das man über dieses Thema nicht seine zweifelnde Meinung äußern kann sieht man schon daran das mein Beitrag als "trollen" bezeichnet wird, habe ich aber auch nicht anders erwartet ...

Vulkanausbrüche ... vielleicht nicht, mag sicher stimmen und bei Waldbränden oder Steppenbränden oder wenn Kohle oder Schwefel so vor sich hinglühte ...

Also hätten die Dinos die grüne Umweltplakette erfunden oder hätten den Müll getrennt, dann währen sie sicher nicht ausgestorben ... (so als scherz am Rande)


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Klimawandel eine Lüge?

14.04.2016 um 05:03
@mx
Lerne erstmal die Dinge so zu sehen wie sie sind,nicht wie du sie sehen möchtest


melden

Ist der Klimawandel eine Lüge?

17.04.2016 um 01:30
@Warhead
... sag ich doch ... (lach)


melden
crastro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Klimawandel eine Lüge?

17.04.2016 um 05:44
Nereide schrieb am 13.04.2016:Blöd nur dass der Mensch da so rumfuhrwerkelt und dadurch viel mitbeeinflusst.
Na, dann einfach den Menschen abschaffen.......und alles ist prima.
Warhead schrieb am 14.04.2016:Lerne erstmal die Dinge so zu sehen wie sie sind,nicht wie du sie sehen möchtest
.......also wie Du sie siehst?

Nein, der Klimawandel ist keine Lüge, weil Klima nichts statisches ist oder war. War immer Änderungen unterworfen.

Die "Lüge" dabei ist eine andere, nämlich diejenige, der Mensch könne mit lächerlichen Massnahmen wie Glühbirnenverbot oder mit Geld das Klima STATISCH HALTEN.Das wird benutzt zu nichts anderem als zum Geld machen.

Übersehen wird etwas ganz einfaches, nämlich, daß es genau ZWEI Möglichkeiten gibt:
1. es wird kälter
2. es wird wärmer

Wobei 2. IMMER die bessere Alternative darstellt. Unabhängig von den damit einhergehenden nach heutiger Sichtweise gewaltigen Katastrophen.


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Klimawandel eine Lüge?

17.04.2016 um 07:56
@crastro
Darum geht es nur leider nicht sondern um Umfang und Geschwindigkeit der Erhöhung, und die damit verbundenen Probleme für die Menschheit, und darum inwiefern Änderungen im Verhalten diese Probleme noch abmildern können.

Lesch erklärt die Zusammenhänge sehr gut in diesem Video.



melden

Ist der Klimawandel eine Lüge?

17.04.2016 um 10:46
@crastro
crastro schrieb:Die "Lüge" dabei ist eine andere, nämlich diejenige, der Mensch könne mit lächerlichen Massnahmen wie Glühbirnenverbot oder mit Geld das Klima STATISCH HALTEN.
Dass man mit dem Verbot von Glühlampen nicht das Klima stabilisieren kann, dass sollte wohl jedem klar sein, aber man kann damit Energie sparen. Hast du was gegen Energie Sparen?
Und was meinst du mit "Geld das Klima statisch halten"? Hab ich noch nie von gehört.
crastro schrieb:Wobei 2. IMMER die bessere Alternative darstellt. Unabhängig von den damit einhergehenden nach heutiger Sichtweise gewaltigen Katastrophen.
Hm Ansichtssache, kommt immer drauf an wo man so lebt. In jedem Fall sind keine Änderungen (für uns) besser als Solche und Kleinere besser als Größere.

mfg
kuno


melden
tuctuctuc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Klimawandel eine Lüge?

17.04.2016 um 11:47
@mx
Ich warte auch noch auf das Waldsterben im Harz mit dem die Grünen damals versucht haben jeden zu indoktrienieren. Hat ja zum Glück nicht bei allen geklappt.

Methan ist viel schlimmer als CO2 für die Atmosphäre. Also mehr bei Bürger bei Mac und Co fressen um die wirklichen Umweltzerstörer für alle mal aufzuessen.

https://www.tagesschau.de/klima/hintergruende/klimalandwirtschaft100.html


melden

Ist der Klimawandel eine Lüge?

17.04.2016 um 11:55
@tuctuctuc
tuctuctuc schrieb:Ich warte auch noch auf das Waldsterben im Harz mit dem die Grünen damals versucht haben jeden zu indoktrienieren.
Schon mal was von Abgas Katalysatoren oder Rauchgas Entschwefelung gehört? Vielleicht hat das ja was gebracht und vielleicht ist der Wald auch gar nicht so Gesund wie du meinst? Obwohl die Situation in den 80ern sicher schlechter war als Heute.

mfg
kuno


melden

Ist der Klimawandel eine Lüge?

17.04.2016 um 12:01
@kavinsky

Danke für den Link, den kannte ich noch nicht *__*


melden
tuctuctuc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Klimawandel eine Lüge?

17.04.2016 um 12:10
@kuno7
Ja manches ist besser geworden, maches aber auch schlechter. Siehe Fleischkonsum, Schifffahrt, Wachstum in anderen Ländern.


melden

Ist der Klimawandel eine Lüge?

17.04.2016 um 12:35
@tuctuctuc

Das hat aber auch alles nix mit Indoktrinierung zu tun.

mfg
kuno


melden
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Klimawandel eine Lüge?

17.04.2016 um 13:08
Hmm, es wird immer mit der Geschwindigkeit argumentiert, bzw damit, dass es noch nie so schnell ging wie heute...
98ec28-1460892440

Und für ein paar Jährchen länger zurück
cf5ece-1460892489
Berücksichtigt man nun alle Temperaturdaten die weltweit zusammengetragen wurden , dann wird klar, daß es auf der Erde seit dem Kambrium (600 Millionen Jahren) meist wesentlich wärmer war als heute (ca. 22C) und daß wir klar am Ende einer größeren Kälteperiode leben. Diese hohe mittlere Erdoberflächentemperatur wurde durch 4 Kälteperioden alle ca. 150 Millionen Jahre unterbrochen.
Wer einen Klimawandel leugnet, der hat sie nun wirklich nimmer alle. Den Wandel gibts und den Wandel gabs immer.
Ich finde es nur vermessen, dass 1. der Mensch als einer der Hauptsündenböcke sein soll und 2. ist es vermessen, dass der Mensch IMMER meint, er könne alles nach seinem Belieben wieder beeinflussen bzw es müsse so beeinflusst werden, wie der Mensch es gut fände.
Und letzteres versucht der Mensch nicht nur beim Klima. Als wäre der Mensch die Krone der Schöpfung und das Universum drehe sich nur um ihn.


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Klimawandel eine Lüge?

17.04.2016 um 13:17
@Saturius
....am besten Aussterben? Was hilft es zu wissen dass es vor 600 Millionen Jahren auch mal wärmer war, wenn uns aktuell aus diesem Grunde massivste Probleme mit Milliardenfachen menschlichen Leid drohen? Und welche Alternativen gibt es das zu verhindern außer zu versuchen die Lage einigermaßen zu stabilisieren?


melden
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Klimawandel eine Lüge?

17.04.2016 um 13:52
@Balthasar70
Also ehrlich gesagt, ist der "moderne" Mensch nun alles andere als Gesund für die Natur und für sich selbst. Daher wäre Aussterben aus subjektiver Sicht die bessere Alternative.

Es war nicht VOR 600 Mio Jahren wärmer sondern SEIT 600 Mio Jahren. Ist ein nicht zu verachtender Unterschied.
Und weil uns das KLima jetzt so gut passt momentan... Anders: Weil wir uns an das Klima momentan gewöhnt haben, wollen wir es auf biegen und brechen so behalten.

Wir können nichtmal das Klima und all seine Faktoren wirklich erklären, wir haben kaum einen Dunst davon, wie das Klima wirklich funktioniert. ABER wir wollen es zu unseren Gunsten beeinflussen können? Gut. Glaub, das nennt sich Arroganz.

Wenn das Klima nun wieder wärmer wird (und manche Teile der Erde damit kälter), dann ist das der Lauf der Natur. Wollen die Menschen sich wirklich anmaßen, über der Natur zu stehen? Und selbst, wenn die Menschheit es könnte, wissen wir um die Folgen darüber, sollten wir es schaffen, die aufgrund des "gestoppten Klimawandels" dann passieren?
Nö, aber hauptsache, die Menschen konnten ihr Klima behalten, statt sich, wie es die Evolution seit Mrd Jahren gemacht hat, sich anzupassen.
Der Mensch ist eben ein Gewohnheitstier. Änderungen sind erstmal nicht gut und müssen vermieden werden.


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Klimawandel eine Lüge?

17.04.2016 um 14:22
Also doch Aussterben, nun gut, nichts für mich aber Du kannst ja mit gutem Beispiel vorangehen.

Die Argumentation, die Liebe Natur, würde gerettet wenn nur der Böse Mensch verschwinden würde, finde ich unmenschlich.


melden

Ist der Klimawandel eine Lüge?

17.04.2016 um 14:57
@Saturius
Saturius schrieb:Ich finde es nur vermessen, dass 1. der Mensch als einer der Hauptsündenböcke sein soll
Eher einer der Ursachen, quantisieren kann man das derzeit noch nich.
Saturius schrieb: und 2. ist es vermessen, dass der Mensch IMMER meint, er könne alles nach seinem Belieben wieder beeinflussen bzw es müsse so beeinflusst werden, wie der Mensch es gut fände.
Also ich finde ein reflektieren der Konsequenzen eigener Vorgehensweise durchaus sinnvoll und wenn sich dabei rausstellt, dass es vorteilhaft ist sein Handeln entsprechend anzupassen, kann ich da nichts "vermessenes" erkennen.
Saturius schrieb:Und letzteres versucht der Mensch nicht nur beim Klima. Als wäre der Mensch die Krone der Schöpfung und das Universum drehe sich nur um ihn.
Naja, zumindest ist es nich sonderlich klever an dem Ast zu sägen auf dem man sitzt.
Saturius schrieb:Es war nicht VOR 600 Mio Jahren wärmer sondern SEIT 600 Mio Jahren.
Das bezweifle ich mal, da wir in einer Warmperiode einer Eiszeit leben und es wärend der davor liegenden Kaltperiode sicher kälter war. Aber du meintest sicher die Durchschnittstemperaturen, dennoch sind deutlich höhere Temperaturen für Säugetiere im Allgemeinen nich sonderlich Vorteilhaft.
Saturius schrieb: Weil wir uns an das Klima momentan gewöhnt haben, wollen wir es auf biegen und brechen so behalten
Wenn sich das Klima durch natürliche Vorgänge ändert, dann können wir da nich so viel gegen machen, aber wir müssen ja nich noch nachhelfen.
Saturius schrieb:Wenn das Klima nun wieder wärmer wird (und manche Teile der Erde damit kälter), dann ist das der Lauf der Natur.
Woher willste denn wissen, dass der Mensch keinen Einfluss hat?
Saturius schrieb:Nö, aber hauptsache, die Menschen konnten ihr Klima behalten, statt sich, wie es die Evolution seit Mrd Jahren gemacht hat, sich anzupassen.
Der Mensch als Spezies wird sicher nich durch den Klimawandel aussterben, aber es könnten sicher ne Menge Probleme umgangen werden.
Vielleicht findest du ja auch dass das Gesundheitssystem abgeschafft werden sollte und die Menschen Infektionen oder andere Krankheiten ertragen sollten, im Namen der Evolution und so....

mfg
kuno


melden
Anzeige
Suheila
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Klimawandel eine Lüge?

17.04.2016 um 15:04
Ist der Klimawandel eine Lüge?
Ob man so weit gehen will, ist die Frage. Aber diese regelrechte Propaganda im Stil von "Arktis schmilzt", "Die Welt geht unter" oder so was in der Art muss nun wirklich nicht sein. Das bringt uns nicht weiter und ist auch nicht wissenschaftlich.

Ebenso halte ich es für falsch, CO2 bei der Temperaturentwicklung überzubewerten oder es gar zum Klimakiller zu erklären. Es soll auch schon wesentlich höhere Konzentrationen als die aktuellen 0,04% gegeben haben, und es war dennoch deutlich kälter als heute. Es gab und gibt natürliche Klimaschwankungen.


melden
239 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden