Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Werden wir auf ein Minimum reduziert?

110 Beiträge, Schlüsselwörter: System, Ttip, Fleischkonsum, Arsen, Flourid, Lebensmitte
Diese Diskussion wurde von der_wicht geschlossen.
Begründung: Thread hat nichts mehr mit Ursprungsthema gemein

Werden wir auf ein Minimum reduziert?

10.05.2016 um 22:42
Wie ihr vielleicht schon am Titel erkennen konntet geht es darum, ob das System
(Ich schreibe System, weil wir in meinen Augen in einer Scheinwelt leben) in dem wir leben uns auslöschen möchte. Ich bin davon 100%ig überzeugt.

Schauen wir uns doch einmal die Lebensmittel an. In der Fleischindustrie werden unvorstellbare Mengen an Fleisch produziert, wo Soja etc. angebaut wird. Man könnte theoretisch die gesamte Erde ohne Fleischkonsum satt bekommen. Ich bin aufjedenfall, seit einiger Zeit Vegetarier.

Dann Flourid und Arsen belastete Lebensmittel, die hochgiftigen Stoffe werden uns schon im Kindesalter auf dem Servierteller gelegt, obwohl es bekannt ist, werden die höchst krebserregende Stoffe beigemischt. Es werden Spuren von Quecksilber in Lebensmittel gefunden und andere giftige Stoffe. Die Leute wundern sich wieso alle an Krebs erkranken, dabei essen sie jeden Tag diese giftigen Stoffe.

Jetzt wird momentan bei uns über TTIP entschieden. Wenn TTIP zu uns kommt, haben wir überhaupt keine Chance mehr auf gesundes Essen, meine größte Sorge.

Ich habe schon öfters gelesen, dass das System uns auf ein minimum redzuieren will. Ich weiß nicht wieso, aber es sprechen einige Indizien dafür. Viele halten mich für einen Verschwörungstheoretiker und Öko, dabei will ich nur alle warnen und schützen vor den giftigen Lebensmittel.

Was haltet ihr davon ?


melden
Anzeige

Werden wir auf ein Minimum reduziert?

10.05.2016 um 23:54
PeTeKey schrieb:Was haltet ihr davon ?
Zumindest steigt die Lebenserwartung bis jetzt kontinuierlich an.
http://de.statista.com/statistik/daten/studie/273406/umfrage/entwicklung-der-lebenserwartung-bei-geburt--in-deutschland-...

Von daher scheints nicht sooo dramatisch zu sein.
Und wenn ich mich gesund ernähren will, dann kann ich das auch durchaus. Ich muss mich nur umschauen, gibt mehr als genug Angebote. ;)


melden

Werden wir auf ein Minimum reduziert?

11.05.2016 um 00:08
PeTeKey schrieb:Was haltet ihr davon ?
Weil man die Menschheit reduzieren will steigt also die Lebenserwartung und die Anzahl an Menschen auf diesem Planeten kontinuierlich an...die Leute die uns "reduzieren" wollen scheinen echte Vollidioten und furchtbar Inkompetent zu sein.


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden wir auf ein Minimum reduziert?

11.05.2016 um 00:16
@PeTeKey



...die Zahlen widersprechen Deinem gefühlten Eindrücken


melden

Werden wir auf ein Minimum reduziert?

11.05.2016 um 08:20
Na irgendwie klappt das nicht so richtig. Die Weltbevölkerung wächst stetig an und die Lebenserwartung wird auch immer höher.

Könnte man höchstens spekulieren, ob man uns krank machen will, vielleicht um dann der Pharma-Industrie Geld einzubringen.

Ich vermute, dass es bei der Lebensmittelproduktion nur ums Geld geht. Möglichst viel für möglichst wenig Produktionskosten herstellen. Ob das dann gesund ist, interessiert die Hersteller nicht.

Man kann nur selber ein bisschen darauf achten, was man zu sich nimmt. Selber anbauen wo es geht und keine Fertigprodukte essen und so weiter. Dann überlebt man das schon. :)


melden

Werden wir auf ein Minimum reduziert?

11.05.2016 um 08:48
Yoo, da muss ich mich meinen Vorschreibern anschliessen,
es ist unlogisch, wenn es zugelassen wird, das die Weltbevölkerung explodiert,
aber man möchte sie gleichzeitig reduzieren, das könnte man einfacher haben.
Das Zauberwort wäre "Geburtenkontrolle" speziell in den ärmsten Gebieten auf der Welt, und man gebe ihnen zu essen,
und Bildung, und Verhütung, so das sie nur "gewollt" Kinder bekommen.
Kindersegen ist in den armen Ländern nur gewollt, weil erstens viele Kinder leider sterben werden, bevor sie alt genug zum arbeiten sind, und zweitens aus diesem Grunde für die Eltern ein Teil ihrer "Altersvorsorge" sind, denn die überlebenden Kinder sollen ihre Eltern später ernähren.
Was ich noch dazu sagen möchte...
die Erde verträgt auf Dauer keine 8-10 Milliarden Menschen, die alle konsumieren, die Rohstoffe dezimieren,
und die Nahrungsmittel die nicht unendlich sind verknappen.

Es läuft alles auf ökologische Nahrungsbeschaffung hinaus, und auf eine Zahl an Menschen,
die dieser Planet auf Dauer "verträgt" ohne zu kollabieren.


melden

Werden wir auf ein Minimum reduziert?

11.05.2016 um 09:02
@PeTeKey
Was hätte es für einen Sinn, wenn das "System" die eigene Kundschaft reduziert? Und wer steckt überhaupt hinter dem "System"? Für mich klingen deine Ideen sehr schwammig. Und ja, die Zahlen des Bevölkerungswachstum sprechen klar gegen deine Vermutung.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden wir auf ein Minimum reduziert?

11.05.2016 um 09:18
@PeTeKey
Die Chance an Krebs zu erkranken steigt mit den Lebensjahren,ebenso wie die Chance an Herzinfarkt,Hirnschlag oder Altersschwäche zu sterben.
Und gestorben wird immer,trotz steigender Lebenserwartung.
Übrigens steigt auch die Lebenserwartung von Krebspatienten immer weiter an,von reduzieren kann also nicht die Rede sein.
Wegen Fluoriden,Arsen und Quecksilber würd ich mir an deiner Stelle keinen Kopf machen,wegen Antibiotika in der Tiermast umso mehr,wegen Hormonen und Antibiotikarückständen die in den Wasserkreislauf eingespeist werden weil die Klärwerke sie nicht rausfiltern können,ich würd mir wegen Glyphosatgebrauch und Insektiziden in der Landwirtschaft Sorgen machen,ich würd mir wegen dem atlantischen und dem pazifischen Müllstrudel Sorgen machen,darüber das das dort angeschwemmte Plastik zu nanofeinen Partikeln zerrieben werden die mittlerweile nicht nur in Fischen sondern auch in Pflanzen zu finden sind und die problemlos die Blut-Hirnschranke durchschreiten.
Du glaubst du hättest Grund dir Sorgen zu machen??
Junge,die Gründe die du für deine Sorgen nennst sind dekadenter Luxus,die Probleme die ich dir genannt habe,die sind nur ein Vorgeschmack auf das was ansteht wenn wir das Ruder nicht in den nächsten Jahren radikal herumreissen,und danach siehts nicht eben aus


melden

Werden wir auf ein Minimum reduziert?

11.05.2016 um 09:21
PeTeKey schrieb:dabei will ich nur alle warnen und schützen vor den giftigen Lebensmittel.
Lass mich raten: Alle halten dich für nervig, wenn du mit deiner Mission daherkommst?
Lass mich raten: Du würgst jedem der nicht bei 3 auf dem Baum ist, rein, dass du Vegetarier bist?

Sonst ist zu deiner (V)Theorie alles gesagt worden:
Nerok schrieb:die Leute die uns "reduzieren" wollen scheinen echte Vollidioten und furchtbar Inkompetent zu sein.


melden

Werden wir auf ein Minimum reduziert?

11.05.2016 um 09:27
Warhead schrieb:Junge,die Gründe die du für deine Sorgen nennst sind dekadenter Luxus,die Probleme die ich dir genannt habe,die sind nur ein Vorgeschmack auf das was ansteht wenn wir das Ruder nicht in den nächsten Jahren radikal herumreissen,und danach siehts nicht eben aus
WIR WERDEN ALLE STERBEN!11!!!

Im Ernst: Du hilfst dem angeschlagenen Typen auch nicht gerade weiter, der fürchtet sich jetzt noch mehr.
Seit den 80igern (Saurer Regen) hör ich die Weltuntergangspropheten aus der grünen Ecke und bis jetzt werden wir immer noch mehr Menschen.


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden wir auf ein Minimum reduziert?

11.05.2016 um 10:00
@staples
.....und wenn man sich das Geschwurbel mal durchließt, sich mit der Szene ein bisschen auskennt, wird auch sehr schnell klar wer dann, mal wieder, das System, sein soll....


melden

Werden wir auf ein Minimum reduziert?

11.05.2016 um 11:00
Spoilerim-a-vegan-comic


melden

Werden wir auf ein Minimum reduziert?

11.05.2016 um 11:01
@Balthasar70

ah geh, aber nicht schon wieder De Jooden? Schön langsam wirds fad. Ich dachte die sind alle so schlau, aber dann versagen sie bei der Bevölkerungsvernichtung so dermaßen.

Was ich mich aber dann auch wieder frage: Was soll denn nach der Bevölkerungsdezimierung passieren? Das SYSTEM(TM) ist doch auf ewiges Wachstum ausgerichtet. Wenn die Bevölkerung aber langsam und stetig abnimmt, was passiert dann mit dem SYSTEM(TM)? Es müsste elend zugrunde gehen, nix mehr mit Kapitalismus!
Aber vielleicht sind ja die Herrscher des SYSTEMS(TM) heimliche Grüne und Veganer und Sozialisten, tarnen das aber ganz geschickt?


melden

Werden wir auf ein Minimum reduziert?

11.05.2016 um 11:55
An Bluthochdruck und Fettleibigkeit sterben ja die meisten...

Des Weiteren, wenn man nicht arbeitet habe ich gehört oder ein Sozialfall ist, ist man - gemäss Aussage von einer Sozialarbeiterin (Chefin) - zu einem Einzeller mutiert, der nur noch fressen und scheissen kann....

So in etwa ist das System, ja.


melden

Werden wir auf ein Minimum reduziert?

11.05.2016 um 11:57
@staples
Die Bevölkerungsvernichtung funktioniert wunderbar. Was meinst Du, werden Selbstmorde nicht publiziert....


melden

Werden wir auf ein Minimum reduziert?

11.05.2016 um 12:17
@PeTeKey
PeTeKey schrieb:Ich bin davon 100%ig überzeugt.
Na dann viel Spaß, lass dich durch Fakten oder Gegenargumente nicht beirren.
Die systemischen Illuminaten-Elten haben es schon perfide eingerichtet.
Ihre Tricks erkennen meist nur die, die ansonsten nicht bis drei zählen können.
Gemein so etwas.
Sie sind aber schon einen Schritt weiter. Den Bokanowsky-Prozess haben sie längst ad acta gelegt und arbeiten an der reinen Konsumeinheit, einem Lebewesen, dass nur noch konsumiert und keine Frage stellt.
Die erste Hürde haben sie genommen, die Reduktion auf die absolut minimale Erbinformation ist geschafft. Google mal nach "Craig Venter" und "artificial live".
Zu diesem Gerüst kann dann mittels CRISPR jedes gewünschte Attribut addiert werden, ganz gleich ob es sich dabei um große Brüste oder eine schöne Singstimme handelt.
Man munkelt die ersten Exemplare vege(ta)tieren schon mitten unter uns herum.


melden

Werden wir auf ein Minimum reduziert?

11.05.2016 um 12:24
prochy schrieb:Die Bevölkerungsvernichtung funktioniert wunderbar. Was meinst Du, werden Selbstmorde nicht publiziert....
Stimmt, es hat mich genau 2 Sekunden gekostet, das hier zu finden, böswillig versteckt und verschleiert:

http://de.statista.com/statistik/daten/studie/585/umfrage/selbstmordmethoden-in-deutschland-2006/


Zusätzlich werden die Bevölkerungszahlen gnadenlos gefälscht, jedes Jahr oder?
Ich habe sogar das Gefühl, das eine Bevölkerungsreduktion durch Geburtenkontrolle nichts schlechtes wäre, doch davon ist weit und breit nichts in Sicht.


melden

Werden wir auf ein Minimum reduziert?

11.05.2016 um 12:31
Der Ernährungsbewusste gemeine Bürger wird sich natürlich schnellstmöglich mit 1€ Chlorhühnchen vergiften sobald TTIP kommt.

Es wäre wohl auch ziemlich dumm in einem solchen Szenario des Genozids durch "möglicherweise krenbseregende Stoffe" Bio Bauer zu werden.
Und ein Vermögen mit gesundem Fleisch zu verdienen.


Wo sind die guten alten Zeiten vor TTIP, als sich niemand um Krebs fürchten musste.
Als Bier , Zigaretten und Wurstwaren und Abgase kein Krebs erzeugten.
Und wir noch in gesunden Asbesthäusern wohnten.

Ich wundere mich immer wieder, wie sich die Leute selber die Mündigkeit nehmen, wenn sie Panik schieben, durchs Essen zu sterben.

Man kann sich ja nicht gesund ernähren, sondern muss im Discounter den billigsten Mist kaufen.


melden

Werden wir auf ein Minimum reduziert?

11.05.2016 um 12:43
PeTeKey schrieb:Was haltet ihr davon ?
Es gibt immer mehr Menschen und sie werden immer älter.

Da passt die Faktenlage nicht zu Deiner These. Die einzig sinnvolle Schlussfolgerung aus diesem Umstand: These überdenken.
PeTeKey schrieb:Viele halten mich für einen Verschwörungstheoretiker und Öko
Das mag daran liegen, dass Deine Thesen so gänzlich der Realität widersprechen und ist möglicherweise auch dem Umstand geschuldet, dass Dir ein wenig das Verständnis fehlt, was in welcher Menge nun schädlich ist und was nicht.

Dein Aufklärungsbedürfnis in allen Ehren - aber wer Aufklären will, sollte eben auch einen Wissensvorsprung gegenüber den Auszuklärenden haben. Auf gesunde und nachhaltige Ernährung zu achten, ist sicher eine gute Idee. Daraus aber ein Weltverschwörungsszenario zu basteln, schadet Deinem Anliegen weit mehr, als dass der Grundgedanke nützen würde.


melden
Anzeige

Werden wir auf ein Minimum reduziert?

11.05.2016 um 12:44
EvilParasit schrieb:Man kann sich ja nicht gesund ernähren, sondern muss im Discounter den billigsten Mist kaufen.
Das Problem ist, nimm einem guten Prozentsatz der Leute die Fertigpizza weg und sie verzweifeln. Ich sage gar nicht, dass Lebensmittel (vor allem leider Fisch, eigentlich das perfekte Essen) nicht belastet sind, habe dazu sogar mal einen Thread aufgemacht, weil mich das so aufgeregt hat.

Nüchtern betrachtet sind es aber ganz andere Inhaltsstoffe, die krank machen:

VIEL zu viel:

- Fett
- Zucker
- Salz

und ganz wichtig: Die schiere MENGE.
Es ist absolut kein Problem, Wurst zu essen, auch täglich. Es ist aber ein Problem, sich das Zeug in absurden Massen reinzustopfen. Und man darf auch mal auf seinen Körper hören. Wenn mich Kohlenhydrate und Zucker fett machen, sollte ich nicht auf dem Standpunkt stehen: "Also ich brauch das Zeug ja nur anzusehen und werde dick und krank." Sprachs und tunkte die Fritte ins Ketchup.


melden
319 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden