Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Honigmann erneut wegen Volksverhetzung verurteilt

Der Honigmann erneut wegen Volksverhetzung verurteilt

05.03.2017 um 12:14
Lambach schrieb:Das kann ich noch verstehen.Aber sich selbst eines rassistischen Klischees zu bedienen und sich bei der Vorstellung, ein 70-Jähriger würde von einem großen Schwarzen "so richtig rangenommen werden" vor Lachen am Boden zu krümmen, finde ich persönlich widerlich.
Das finde ich in der Tat auch. Seit einigen Tagen lese ich mal wieder hier; und eigentlich mag ich auch die Themen hier.
Finde es auch wichtig, dass man über aktuelle Entwicklungen diskutiert und rechte Verschwörungswahnideen entlarvt und ihnen den geistigen Nährboden entzieht. 
Wenn man aber dafür ein an sich ebenfalls schon rassistisches Bild, das als Naziverhöhnung gelten soll, postet und dann alle laut Beifall schreien, dann erreicht man genau das Gegenteil!       
Balthasar70 schrieb (Beitrag gelöscht):Na das ist doch schon mal ein erster Schritt und sehr großzügig von Dir. womöglich hat der Beitragsverfasser Familie in Auschwitz verloren......Wir sprechen ja hiervon, womit der arme alte, einschlägig vorbestrafte, Mann kokettiert hat.
Nein, das Problem ist, dass eine simple Beschreibung von dir umgedeutet wird zu einer Wertung. 
Außerdem:
Die Vorstellung, dass ein Mensch von einem anderen vergewaltigt wird, ist einfach NICHT lustig.
Auch, wenn es ein Nazi ist.
Das nennt man dann wohl Täter- Opferumkehr, am Honigmann, der hier übrigens das Thema ist, habt ihr eher weniger zu kritisieren? Ach nein der ist ja eine, "Unbequeme Person".
Nein auch nicht, es geht einfach darum, die mediale und rhetorische Aufbereitung, die hier ins Feld geführt wird, um zu demonstrieren, dass Nazis menschenverachtenden Ideologien anhängen,  zu kritisieren.

Vielleicht sollte man sich auch mal überlegen, dass genau das ja Öl ins Feuer gießt bei den ganzen rechten Spinnern.    


melden
Anzeige
Balthasar70
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Honigmann erneut wegen Volksverhetzung verurteilt

05.03.2017 um 12:33
Ob der schwarze Vergewaltiger sehr geschmackvoll ist, darüber lässt sich streiten, jemandem der den Millionenfachen Mord an Männern, Frauen und Kindern, aus gerade rassischen Motiven,  relativiert und in seinen Kommentarspalten noch schön reden lässt, mit diesem Klischee, eines überlegenen "Untermenschens" (aus Sicht des Nazis) zu kontern finde ich ok.

Vielleicht stimmt es ja doch, was C333 behauptet hat, dass es ein eine VT- Community gibt, womöglich gilt da der alte Grundsatz,  dass eine Krähe der anderen kein Auge aushackt.

Gerade der Honigmann bedient da ja das ganze Spektrum von Holocaustleugnung über Reichsbürgerschwachsinn, 911/WTC, HAARP und JFK, bis zu Chemtrails und Germanischer Neuer Medizin die ganze NWO-Palette.


melden

Der Honigmann erneut wegen Volksverhetzung verurteilt

05.03.2017 um 12:33
der_wicht schrieb:Durchaus interessant, dass Du Dich über ein angebliches rassistisches Bild aufregst, was eher als "schwarzer" (harrharr) Humor angesehen werden kann, aber nicht mit einem einzigen Kommentar auf den rassistischen Hetzer und Holocaustleugner eingehst. So groß scheint Dein Interesse am Kampf gegen Rassismus nicht zu sein, oder?Wie ist denn Deine Meinung zum Topic? Würde mich tatsächlich durchaus interessieren.
Ich glaube, das ist ein Missverständnis - man könnte stellvertretend für diesen Honigmann jeden anderen gestörten Nazi/Naziideologie hier diskutieren, denke ich.
Dass Holocaustleugnung das Allerletzte ist, ist ja auch klar.

Es geht aber darum, welcher Eindruck entsteht, wenn man das Thema hier liest:
 Dass an der Person von H. mit Garantie viel Aufregenswertes ist, das erschließt sich ja von selbst.
Die Frage ist doch dann, welche Mittel man anwenden möchte, um z. B. die Legitimierung des Prozesses zu verdeutlichen (was man unter anderem dadurch machen könnte, indem man z. B. Hinweise auf ein paar besonders widerliche Aussagen von dem Typ gibt; seine "Karriere" in der braunen Szene etc.)
Da gibt es echt viele Möglichkeiten.

Aber dann dieses Knastbildchen ist schon ein bisschen grenzwertig. Hier werden ja auch sonst mehr oder weniger "lustige" Bildchen gepostet -  also, könnte man es noch stehen lassen, als ein wenig übertriebenes Mittel zur Verunglimpfung eines Nazis.
Das funktioniert aber nur, wenn man nicht näher über die "Botschaft" dieses Bildes nachdenkt (denn, man kann natürlich immer sagen, so war das doch nicht gemeint) - und die Botschaft ist halt eindeutig, dass es okay ist  (und nicht nur das, sondern auch noch lustig!), in diesem Kontext, wenn ein Mensch vergewaltigt wird.
Das darf man durchaus geschmacklos finden.     

Richtig ätzend finde ich aber dann diese inhaltslose Beifallklatscherei (auch wenn sie gerechtfertigt ist!) und dann die Empörung, wenn sich jemand über dieses geschmacklose Bildchen "aufregt" (was hier z. B. auch keine Aufregung war, sondern einfach ein sachlicher Hinweis).
Zu Recht, denn genau solche rhetorischen Mittel werden auch gern von Nazis verwendet - denen bietet man mit so einer Diskussionsführung ja nur wieder ein willkommene Bühne, womit  sie geneigten Anhängern demonstrieren können, dass angebliche "Gutmenschen" (wie die Linken von ihnen ja gerne bezeichnet werden) so gut (kritisch, intellektuell, Menschenwürde achtend) eben doch nicht sind.

Und auf diese Gefahr zumindest sollte man dann schon hinweisen.   

   


melden
Balthasar70
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Honigmann erneut wegen Volksverhetzung verurteilt

05.03.2017 um 12:35
@Alicet
Hast Du mal ein Beispiel für inhaltslose Beifallklatscherei für das Rapebild hier im Threat?


melden

Der Honigmann erneut wegen Volksverhetzung verurteilt

05.03.2017 um 12:38
@Alicet
Welch Empörung wegen einem Bild, das nicht wirklich rassistisch ist. Wenn Du Dich über rassistische Bilder aufregen möchtest, dann setze den Thread "schwarzer Humor" auf Deine Beobachtungsliste. Nur dort will man das dann als schwarzen Humor ansehen und nicht als Rassismus.

Im Übrigen hat niemand laut Beifall geklatscht. Im Prinzip hat sich niemand für das Bild interessiert, bis auf die Wenigen, die deswegen einen Aufriss veranstalten. Die Anderen haben es nicht wirklich beachtet. Aber sei es drum. Ich mag künstliche Empörung, mit reißerischer Rhetorik :)
Anderenfalls Quelle bitte.
Alicet schrieb:Finde es auch wichtig, dass man über aktuelle Entwicklungen diskutiert und den rechte Verschwörungswahnideen entlarvt und ihnen den geistigen Boden entzieht. 
Absolut! Ich empfinde es auch als äußerst wichtig, es zu thematisieren, damit aufgeklärt werden kann. Schade nur, wenn genau dieses Thema nur einen minimalen Bruchteil der Empörung ausmacht. Stattdessen werden Nebenschauplätze eröffnet und Nebelkerzen diskutiert, wie angeblich lautes Beifall klatschen.
Der werte Herr hetzt gegen alles, gegen was sich so hetzen lässt. Verbreitet klare Lügen auf seiner Seite und manipuliert News. Er leugnete wiederholt den Holocaust (tut es immer noch) und schlimmer, verbreitete die Lüge, dass die Vernichtungslager keine waren, sondern "nur" Arbeitslager. Es sind auch weitere derartige Artikel zugegen, die von Arbeitslagern schwurbeln. Auch wenn ich mich wiederhole, die massenhafte und industrielle Vernichtung von Menschen zu leugnen, verhöhnt die Opfer und Angehörigen gleichermaßen.
Über 6 Millionen Tote werden verharmlost und in Abrede gestellt. Deine Empörung sollte dieser Tatsache gelten, statt einem bescheuerten Bild


melden

Der Honigmann erneut wegen Volksverhetzung verurteilt

05.03.2017 um 12:53
Balthasar70 schrieb:jemandem der den Millionenfachen Mord an Männern, Frauen und Kindern, aus gerade rassischen Motiven,  relativiert und in seinen Kommentarspalten noch schön reden lässt, mit diesem Klischee, eines überlegenen "Untermenschens" (aus Sicht des Nazis) zu kontern finde ich ok.
Okay, das stimmt natürlich - wobei es (aber das ist mein persönliches Empfinden), in diesem Kontext generell schwierig ist, Witze zu machen.
Das ist einfach so abartig widerlich, in Frage zu stellen, dass so viele Menschen ihr Leben auf schlimmste Art und Weise verloren haben, dass man einfach nur noch fassungslos ist, wie jemand das wirklich glauben kann und diesen Müll dann auch noch öffentlich verbreiten.
Da rationale Argumente eh nichts bringen, bleiben vielleicht manchmal nur noch "Witze" als Entlarvung ...     


@der_wicht
@Balthasar70
Mit inhaltsloser Beifallsklatscherei meinte ich das zweite Bild, den sich auf den Boden vor Lachen rollenden Smiley.
Mir fällt gerade auf, dass ich auch viel mehr über dieses Bild, bzw. das in Szene setzen nachdenken musste, als über das Thema selbst. :D
Ich glaube, wenn dieser Smiley nicht gewesen wäre, hätte ich den Beitrag auch gar nicht so wahrgenommen, wie ich es habe.
der_wicht schrieb:Absolut! Ich empfinde es auch als äußerst wichtig, es zu thematisieren, damit aufgeklärt werden kann. Schade nur, wenn genau dieses Thema nur einen minimalen Bruchteil der Empörung ausmacht. Stattdessen werden Nebenschauplätze eröffnet und Nebelkerzen diskutiert, wie angeblich lautes Beifall klatschen.
Das ist für mich mal wieder ein Beispiel für ein klassisches Missverständnis.
Das laute Beifallklatschen ist ja Teil der Inszenierung (also, dieses Bildes, bzw. dieser zwei, die ich auch als "aufregenswert" erachtet habe) und nicht etwas, was jemanden sonst hier vorzuwerfen wäre.
der_wicht schrieb:Er leugnete wiederholt den Holocaust (tut es immer noch) und schlimmer, verbreitete die Lüge, dass die Vernichtungslager keine waren, sondern "nur" Arbeitslager. Es sind auch weitere derartige Artikel zugegen, die von Arbeitslagern schwurbeln. Auch wenn ich mich wiederhole, die massenhafte und industrielle Vernichtung von Menschen zu leugnen, verhöhnt die Opfer und Angehörigen gleichermaßen.Über 6 Millionen Tote werden verharmlost und in Abrede gestellt. Deine Empörung sollte dieser Tatsache gelten, statt einem bescheuerten Bild
Aber, das ist doch eigentlich auch klar - dass man sich darüber empören "muss", muss man doch eigentlich gar nicht erwähnen.
Es geht doch eigentlich auch nicht wirklich um Empörung (jeder Depp empört sich über Kleinigkeiten) - ich glaube, man muss auch viel stärker die Fassungslosigkeit verbalisieren, die man empfindet, wenn man mal wieder daran erinnert wird, dass es Menschen gibt, die tatsächlich Holocaustleugnung betreiben (und diese dann auch noch als eine Art Mission ansehen).
Das ist einfach abartig widerlich, und das ist eine Tatsache (und wenn ich es jetzt so schreibe, ist es dann aber Empörung? - ich glaube nicht. Empörung ist ein Begriff, etwas, das man immer gern unterstellt, das aber in diesem Kontext eine viel zu schwache Reaktion ist.) 

Die Gefahr beim Posten bescheuerter Bilder (egal, wie bescheuert sie sind) liegt mMn auch darin, dass man dadurch das wirklich Empörenswerte nivelliert.


melden

Der Honigmann erneut wegen Volksverhetzung verurteilt

05.03.2017 um 13:12
sunshinelight schrieb:Im normalen Web ist es ja nicht allzu aufwendig für die Polizei, die Inhaber der Seiten ausfindig zu machen und was in der Hand zu haben.
Schaffen sie ja erneut beim Honigmann.
Bei Thiazi.net ging es 3 Jahre, bis die Seite dichtgemacht wurde. Gerade bei Seiten, die im Ausland gehostet werden ist es nicht immer ganz einfach, strafrechtliche Ermittlungen durchzuführen und vor allem sie im Ausland durchzusetzen.


melden

Der Honigmann erneut wegen Volksverhetzung verurteilt

05.03.2017 um 13:32
@Suppenhahn
Ja, aber im Ausland gibt es auch Polizei.
Und ich denke nicht, dass sie da toleranter sind.
Eigentlich kann man nirgendwo auf der Welt vor der Ahndung solcher Seiten sicher sein.
Daher überrascht mich das.


melden

Der Honigmann erneut wegen Volksverhetzung verurteilt

05.03.2017 um 13:33
Sagt mal, wieso ist die Seite vom Honigmann eigentlich noch ganz normal erreichbar? Hatte der noch andere Seiten oder nur diesen doofen Wordpress Blog?
Man sollte doch meinen das wenn jemand den Holocaust leugnet oder ähnliche Tollheiten veröffentlicht, so eine Website vom Netz genommen gehört, hab ich da was überlesen irgendwo?


melden

Der Honigmann erneut wegen Volksverhetzung verurteilt

05.03.2017 um 13:46
Spukulatius schrieb:Man sollte doch meinen das wenn jemand den Holocaust leugnet oder ähnliche Tollheiten veröffentlicht, so eine Website vom Netz genommen gehört, hab ich da was überlesen irgendwo?
Wenn die Seite nicht auf Deutschen oder Österreichischen Servern gehostet wird kann sie nicht vom Netz genommen werden.
Denn das sind soweit ich weiß die einzigen Staaten wo Holocaustleugnung Strafbar ist.



So einfach ist das.


melden

Der Honigmann erneut wegen Volksverhetzung verurteilt

05.03.2017 um 13:49
@Spukulatius
@Nerok

Korrekt und der Blog vom Honigmann ist auf wordpress.com - ist also nicht in Deutschland gehostet.


melden

Der Honigmann erneut wegen Volksverhetzung verurteilt

05.03.2017 um 13:59
@Nerok
Es sind wesentlich mehr Länder, in denen das verboten ist. 
https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Gesetze_gegen_Holocaustleugnung&mobileaction=toggle_view_desktop#Liste_nach_L...

Aber diese Länder werden in der Regel natürlich nicht genutzt, um solche Inhalte zu verbreiten. Um die Seite vom Server zu nehmen, muss es in dem Land verboten sein, in dem es gehostet wird. Allerdings kann sich der Betreiber dadurch einer Klage und Veruteilung nicht entziehen, wie man glücklicherweise sieht


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Honigmann erneut wegen Volksverhetzung verurteilt

05.03.2017 um 15:31
Alicet schrieb:Die Frage ist doch dann, welche Mittel man anwenden möchte, um z. B. die Legitimierung des Prozesses zu verdeutlichen (was man unter anderem dadurch machen könnte, indem man z. B. Hinweise auf ein paar besonders widerliche Aussagen von dem Typ gibt; seine "Karriere" in der braunen Szene etc.)
Das gestaltet sich schwierig, da man sich mit Links pder größeren Zitaten von oder auf diese Seite im Extremfall sogar strafbar machen kann, es mit Sicherheit aber hier im Forum verboten ist. Und wenn man Sekundärquellen wie Psiram verlinkt, die diese Zitate belegen, heißt es wieder, dass man "diesen Pharmalobbyschmierseiten" nicht glauben würde.
Nerok schrieb:Wenn die Seite nicht auf Deutschen oder Österreichischen Servern gehostet wird kann sie nicht vom Netz genommen werden.
Denn das sind soweit ich weiß die einzigen Staaten wo Holocaustleugnung Strafbar ist.
Das stimmt so nicht 100%ig, man kann schon auch im Rahmen eines internationalen Amtshilfeersuchens dafür sorgen, dass die Seiten veraschwinden, nur dauert das so lange und ist so aufwändig, dass es sich für solche Delikte schlicht nicht lohnt, das Verfahren in die Wege zu leiten.


melden
Balthasar70
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Honigmann erneut wegen Volksverhetzung verurteilt

05.03.2017 um 16:24
@Mullich
Wie gesagt er hat sich fast zu jedem Schwachsinn geäußert....

Hier feiert er einen Brief des Geisteskranken Hamer an Putin, Zitat:

[...]

Sie [Merkel] ist verantwortlich für die Schächtung von 5 bis 1O Millionen deutscher Gojim mit Chemo und Morphium. Dabei wußte sie als Jüdin ganz genau, daß in Israel seit 34 Jahren
alle Juden auf Weisung von Schneerson mit den „edit“ (*edit*, wie alle Juden der Welt, auch die deutschen, die Germanische Heilkunde verschleiernd nennen), d.h. mit der Germanischen Heilkunde bei Krebs behandelt werden und seit 34 Jahren quasi keiner mehr stirbt. Aber das wissen Sie ja auch  selbst  am besten.

[...]

Kommentar:

Gruß an die Kämpfer

Der Honigmann


melden
Krimi.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Honigmann erneut wegen Volksverhetzung verurteilt

05.03.2017 um 21:51
Ich muss mal ganz Blöde Fragen, wieso heißt dieser Spinner denn Honigmann, hat das einen bestimmten Grund?


Freundlicher Gruß


melden

Der Honigmann erneut wegen Volksverhetzung verurteilt

05.03.2017 um 22:01
@Krimi.
So heißt sein(e) Blog/Internetseite.


melden
Krimi.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Honigmann erneut wegen Volksverhetzung verurteilt

05.03.2017 um 22:03
@de-Ox

Achso ok danke dir, weißt du zufällig auch warum er seine seite so nennt? Hat das irgendeinen Grund?

Freundlcher Gruß


melden

Der Honigmann erneut wegen Volksverhetzung verurteilt

05.03.2017 um 22:04
@Krimi.
Er ist Imker.

Außerdem: im EP ist ein Link von Psiram, mit vielen Infos über den Spinner


melden
Balthasar70
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Honigmann erneut wegen Volksverhetzung verurteilt

05.03.2017 um 22:32
@Krimi.
Das hatten wir hier schonmal beantwortet, aber nicht dass Du Dir beim lesen von fünf Seiten, die Augen ruinierst, oder beim Anklicken eines linkes den Finger verstauchst......

https://www.psiram.com/ge/index.php/Ernst_Köwing

"Köwing betreibt in Varel den Immenverlag[1], der Werke zur Imkerei und Bienenprodukten (siehe dazu Apitherapie, Gelée Royale, Bienengift, Propolis),"


melden
Anzeige
Krimi.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Honigmann erneut wegen Volksverhetzung verurteilt

05.03.2017 um 22:48
@Balthasar70 

denke das bekommst du auch ohne die obrige unnötige polemik und spitze hin oder? Muss doch nicht jeder den ganzen thread verfolgen um eine frage in den raum zu werfen, entweder du beantwortest sie ordenltich oder nicht....


Freundlicher Gruß


melden
334 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
banale nachrichten..10 Beiträge