Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

BER - Unterirdische Bunkeranlage oder Hauptstadtflughafen?

BER - Unterirdische Bunkeranlage oder Hauptstadtflughafen?

05.05.2019 um 23:17
wenn darunterliegend nichts gebaut wird, macht es einfach keinen Sinn ^^



melden

BER - Unterirdische Bunkeranlage oder Hauptstadtflughafen?

13.05.2019 um 11:09
Diese Karrikatur von Stuttmann bringt es auf den Punkt:


maengel kol



melden

BER - Unterirdische Bunkeranlage oder Hauptstadtflughafen?

23.07.2019 um 22:34
Mit irgendeiner Verschwörungstheorie hat das ganze nichts zu tun.
Vielmehr ist das ganze in erster Linie ein Mahnmal für grenzenlose Unfähigkeit und Korruption.
Die ganze BER-Situation ist nur noch eine einzige unfassbare Peinlichkeit, die kein Ende nehmen will und bereits in anderen Ländern der Welt bekannt ist(dem deutschen Ruf hat es also definitiv bereits geschadet).
Angeblich soll es jetzt immer noch über 11.000 nicht behobene Probleme am Flughafen geben und an eine Eröffnung im Oktober 2020 glaubt hier in Berlin auch kaum jemand.
Man hätte diese ganze Vollkatastrophe bereits vor Jahren abreißen sollen und mit dem Bau nochmal komplett von vorne beginnen müssen aber die stolzen Politiker wussten es ja mal wieder besser und außerdem verdienen zu viele Menschen an der momentanen Situation.
Das ganze ist mir als gebürtigem Berliner einfach nur noch peinlich und wenn sich Menschen aus anderen Städten über meine Heimatstadt Berlin lustig machen, kann ich da mittlerweile auch nichts mehr entgegnen, denn sie haben ja recht...
Und wenn ich den angeblich ach so modernen Flughafen(wenn er denn überhaupt mal fertig werden sollte) mit den modernen Flughäfen in Asien vergleiche...
Nun, dagegen wirkt dieser Flughafen doch eher wie ein erbärmlicher, kleiner Provinzflughafen aber nicht wie ein Flughafen, der einer Hauptstadt würdig wäre.
Nein, es ist tatsächlich so: Extreme Inkompetenz, Geldgier und maßlose, selbstsüchtige Arroganz sind der Grund für dieses Desaster und nicht irgendwelche geheimen Verschwörungen, wobei mir das beinahe lieber wäre.



melden
SawCleaver
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

BER - Unterirdische Bunkeranlage oder Hauptstadtflughafen?

09.09.2019 um 17:39
der-berliner-flughafen-ber-inOriginal anzeigen (0,2 MB)


vw-parkplatz
Der Terminal 2 spielt als Erweiterung der Kapazität um sechs Millionen Passagiere eine wesentliche Rolle im Konzept des Flughafenchefs Engelbert Lütke Daldrup. Ohne diese zusätzlichen Abfertigungsmöglichkeiten dürfte es schwierig sein, den kompletten Betrieb aus Tegel an den BER zu übernehmen. Zuletzt hatte der frühere Berliner Flughafenmanager Kleinert gewarnt, sollte der T2 nicht rechtzeitig fertig werden, müsse der BER ohne Reservekapazität an den Start gehen. Das werde kniffelig, sagte Kleinert.

Die AfD sieht sich durch die neuen Berichte in ihrer Haltung bestätigt und fordert, Tegel offen zu halten. AfD-Flughafenexperte Frank Hensel sagte, der eigentliche Skandal am BER sei die künftige Bewältigung der Fluggastzahlen. Der BER sei zu klein, so der AfD-Politiker: „Daraus ergibt sich zwangsläufig: Tegel ist unverzichtbar.“

Quelle
Der Skandal endet nie, und ich frage mich warum das ganze Gelände nicht längst dem Erdboden gleich gemacht wird, um dringend benötigten Wohnraum zu schaffen. Das Ding wird uns Steuerzahler noch die nächsten 30 Jahre das Geld schmerzlich aus der Tasche ziehen, ohne dass es einen Nutzen bringt. Es sei denn meine irre Vermutung mit der Bunkeranlage stimmt wirklich. :troll:



melden

BER - Unterirdische Bunkeranlage oder Hauptstadtflughafen?

10.09.2019 um 18:18
Es macht durchaus Sinn einen Bunker unter einen Flughafen zu bauen, wenn dieser Flughafen nie in Betrieb geht. Denn dann ist er ja kein lohnendes Ziel, und der Rest der Welt denkt sich: "Och joa, da kann eh nix fliegen.", während in Wahrheit die Elite der deutschen Regierung genau unter diesem "nutzlosen" Flughafen verweilt während der Rest des Landes im Krieg zerbombt wird.



melden

BER - Unterirdische Bunkeranlage oder Hauptstadtflughafen?

30.09.2019 um 19:43
@Jörmungandr
würde es tatsächlich einen ersntfall geben und es wäre nötig den BER für das militär zu nutzen geht es sicher schneller als mancher denkt.
viele sachen wie z.b. terminals sind dann gar nicht nötig, auf brandschutz wird man wohl auch pfeiffen, gebäude sind da, start und landebahnen sind da. was an technik nötig ist kann militär schnell selber installieren. sind ja für vor und rück marsch gut vorbereitet.
was aber auch heisst technik für sowas muss mit.

allgemein zum bunker selber, wäre ich regierung ich würde vielleicht stollen in gebirgen nutzen, die noch vom letzten krieg über sind.
berlin ist hauptsadt infratruktur die nötig ist z.b. kommunikation ist dort.
würde diese stadt den erdboden gleichgemacht, gäbe es auch probleme mit der kommunikation aus einem bunker heraus, den irgendwie irgendwo ist immer ein kabel welches mit weggebombt wurde. kabelose kommunikation kann man auch relativ leicht stören, aber auch leichter abhören.

daher macht eine kommandozentrale für das militär aber auch für die regierung weit weg mehr sinn.

ansonsten lese ich zu oft atombomben. bitte mal kurz nachdenken, keiner würde sie einsetzen wenn es nicht nötig wäre.
nehmen wir mal an es kommt zu einem 3.wk.
muss man erstmal fragen warum ?
was ich mir vorstellen könnte wäre, das putin der kragen platzt wenn man mit dem iran einen krieg anzettelt durch inzenierte aktionen.
iran ist soweit ich das sehe der letzte staat der mit putin befreundet ist, wo es noch nicht geknallt hat, nicht grade im moment knallt oder man versucht hat es knallen zu lassen wie in venezuela.
der iran ist das letzte land welches 2007 von wesley clark ( 4 sterne us general, ehemals oberbefehslhaber der nato in europa) als kriegsziel genannt wurde.

nato ist aktuell sehr weit in der welt verteilt, würde russland jetzt losmarschieren, würden sie kaum auf nennenswerten widerstand stossen.
die logische erste verteidigungslinie wäre der rhein. man muss ja erstmal truppen zussammenziehen, die auch abwehren können.
das kann schon was dauern. aber andersrum, zumindest in NRW nicht nötig, da zuviele brücken einsturzgefährdet sind und z.b. für lkw's gesperrt sind :o)
hier würde ich sogar eher auf washington tippen, die als erstes eine bombe zünden.
oder gar jemand anderes der mitmischen will, ob kim das moppelchen richtung japan warum auch immer, oder aber israel richtung iran



melden

BER - Unterirdische Bunkeranlage oder Hauptstadtflughafen?

30.09.2019 um 21:32
Zitat von deti
deti
schrieb:
nato ist aktuell sehr weit in der welt verteilt, würde russland jetzt losmarschieren, würden sie kaum auf nennenswerten widerstand stossen.
die logische erste verteidigungslinie wäre der rhein. m
Wir haben nicht 1985.. die erste Verteidigungsliene ist Polen.

Russlan hat im gegensatz zur UDSSR einen wesentlich weiteren Anmarschweg mit allen logistischen Problemen.



melden

BER - Unterirdische Bunkeranlage oder Hauptstadtflughafen?

30.09.2019 um 21:45
@Fedaykin
eine KOORDINIERTE verteidigungslinie, dauert etwas. dafür muss man erst genug truppen heranholen.
wie schnell könnte eine russiche armee durch die ukraine sein ?
wieviel mann würden da in polen bereit stehen ?
und vor allem wo da ?
haben die irgendein gebirge wo man aufhalten kann ?
haben die einen fluss ?
die oder an der deutschen grenze, könnte aber relativ schnell umgangen werden.
immer daran denken russland könnte eine grosse armee losschicken. sagen wir mal 500000 mann, wohl die hälfte der gesamtstärke.
was könnten urkaine, polen aber auch deutschland dort erstmal entgegensetzen ?
truppen würden kommen aus frankreich england, italien, niederlande. also eher die westlichen länder.
wo würden die sich erstmal sammeln ?
dauert ja eine zeitlang.
ungarn, polen, u.a. also eher die östlichen länder, würden eher versuchen das tempo zu verlangsamen um zeit zu gewinnen.

der anmarschweg, ist der so lang ?
nocheinmal natotruppen sind weit verteilt, zu teilen auch im einsatz. der krieg "gegen terror" läuft weltweit.
von daher wäre es sogar klug den moment abzuwarten wo trump meint er hätte was gegen den iran um anzugreifen.
da noch ein bischen unterstützung, das die usa meinen mehr ist nötig.
dann ein manöver im westen russlands, wo man ausversehen die grenze überschreitet.
schuld hätte hier im übrigen die nato



melden

BER - Unterirdische Bunkeranlage oder Hauptstadtflughafen?

30.09.2019 um 22:08
Die Kombination Deutsche Bundeswehr und Berliner Flughafen gefällt mir derzeit irgendwie... 😁



melden

BER - Unterirdische Bunkeranlage oder Hauptstadtflughafen?

01.10.2019 um 09:53
Zitat von deti
deti
schrieb:
eine KOORDINIERTE verteidigungslinie, dauert etwas. dafür muss man erst genug truppen heranholen.
Naja das Muss der Russe auch wenn er denn etwas weiterkommen möchte.
Zitat von deti
deti
schrieb:
wie schnell könnte eine russiche armee durch die ukraine sein ?
Das hängt davon ab wieviel Truppen sie aufziehen und wie due Ukraine Mobil macht.

In Georgien brauchten sie 10 Tagen bei recht totale Überlegenheit und völliger Lufthoheit.
Zitat von deti
deti
schrieb:
wieviel mann würden da in polen bereit stehen ?
In Polen im Fall der Mobilisierung über 120 000 Mann.
Zitat von deti
deti
schrieb:
und vor allem wo da ?
haben die irgendein gebirge wo man aufhalten kann ?
Wieso ein Gebirge? Allein die Wegstrecke durch Polen wirft für Russland logistische Probleme auf..
Zitat von deti
deti
schrieb:
die oder an der deutschen grenze, könnte aber relativ schnell umgangen werden.
Na du hast auch noch die Oder. Allerdings unterschätzt du den Faktor zeit.
Zitat von deti
deti
schrieb:
immer daran denken russland könnte eine grosse armee losschicken. sagen wir mal 500000 mann, wohl die hälfte der gesamtstärke.
Ohne Mobilmachung können sie das nicht...
Zitat von deti
deti
schrieb:
truppen würden kommen aus frankreich england, italien, niederlande. also eher die westlichen länder.
wo würden die sich erstmal sammeln ?
d
https://augengeradeaus.net/2019/06/noble-jump-revisited/
Zitat von deti
deti
schrieb:
der anmarschweg, ist der so lang ?
Wenn Russland in den Westen will durchaus. Immerhin startete die UDSSR ihre Spiel direkt vor Fulda, jetzt hat man Polen/Weißrussland und die Ukraine im weg.
Zitat von deti
deti
schrieb:
nocheinmal natotruppen sind weit verteilt, zu teilen auch im einsatz. der krieg "gegen terror" läuft weltweit.
Nein die sind nur bedingt Verteilt, vor allem nicht die schweren Brigaden..
Zitat von deti
deti
schrieb:
dann ein manöver im westen russlands, wo man ausversehen die grenze überschreitet.
Die Grenze wohin? Die Baltischen Staaten?



melden

BER - Unterirdische Bunkeranlage oder Hauptstadtflughafen?

01.10.2019 um 15:00
Macht ihr euch wirklich Gedanken, "die Russen" kommen? Die machen zum einen prima Geschäfte hier, die Deutschen sind auch dort beliebte Touristen... und zum anderen haben wir nicht 1982.



melden

BER - Unterirdische Bunkeranlage oder Hauptstadtflughafen?

01.10.2019 um 17:17
Zitat von abberline
abberline
schrieb:
Macht ihr euch wirklich Gedanken, "die Russen" kommen? Die machen zum einen prima Geschäfte hier, die Deutschen sind auch dort beliebte Touristen... und zum anderen haben wir nicht 1982.
Geanu deswegen ist die Annahme in diesem Thread abera auch Unsinnig. Es ging aber nur um das ARgument das man wie 1982 erst am Rhein halt macht... ist ja nicht als hätten sich die Landkarten etwas geändert.



melden

BER - Unterirdische Bunkeranlage oder Hauptstadtflughafen?

03.10.2019 um 15:36
Zitat von deti
deti
schrieb:
allgemein zum bunker selber, wäre ich regierung
Der Trend zum Bunker ist vorbei. Heute wird ein Langstreckenflugzeug bestiegen und weg ist deine Regierung.
Zitat von abberline
abberline
schrieb:
Macht ihr euch wirklich Gedanken, "die Russen" kommen?
Dieser Gedanke ist besonders in Westdeutschland noch immer weit verbreitet. Der Ami hat damit jahrzehntelang Angst verbreitet, das sitzt noch tief drin.
Leider kann mir keiner dieser Angsthasen sagen, warum der Russe einmarschieren sollte?

Zweitens wissen wir alle, sollte die Nato oder der Russe losgehen, wird von der anderen Seite die Atombombe gezündet. Andersrum ebenfalls. Und das wissen beide Seiten. Da wird nicht erst lange Krieg gespielt, weil man ja selbst mit der Atombombe rechnen muss. Da wird rechtzeitig gedrückt.
Zitat von Fedaykin
Fedaykin
schrieb:
Argument das man wie 1982 erst am Rhein halt macht.
Das stammt noch aus DDR Zeiten, als die Freizeitarmee Bundeswehr Freitag Mittag zur Nato Rallye nach Hause aufbrach und übers We die Kasernen leer waren und die NVA der DDR auch Sonntagfrüh um 4 Uhr in voller Mannstärke immergefechtsbereit gewesen ist.
Die hätten genau dann Sonntag 4 Uhr den Marschbefehl erhalten und die paar stationierten Ami Soldaten hätten die wirklich erst am Rhein gestoppt.

Die Bundeswehr hätte damals im kalten Krieg zwischen USA & UDSSR gar keine militärische Rolle gespielt.



melden

BER - Unterirdische Bunkeranlage oder Hauptstadtflughafen?

03.10.2019 um 17:05
Zitat von C4ISR
C4ISR
schrieb:
Dieser Gedanke ist besonders in Westdeutschland noch immer weit verbreitet. Der Ami hat damit jahrzehntelang Angst verbreitet, das sitzt noch tief drin.
Nee, eher weniger, weswegen die Westdeutschen ja auch gerne mal Putin Fans sind.

Und nein der Ammi musste damit nicht Angst verbreiten, die Angst war den Deutschen schlichtweg bewusst und auch begründet.

angesichts der Konventinellen Überlegenheit des WP von 3 zu 1 zur Nato "Mitteleuropa"
Zitat von C4ISR
C4ISR
schrieb:
Leider kann mir keiner dieser Angsthasen sagen, warum der Russe einmarschieren sollte?
Ich wüsste nicht wer das sag, die Angst der Balten und Polen ist da allerdings wesentlich realer.
Zitat von C4ISR
C4ISR
schrieb:
Zweitens wissen wir alle, sollte die Nato oder der Russe losgehen, wird von der anderen Seite die Atombombe gezündet. Andersrum ebenfalls. Und das wissen beide Seiten. Da wird nicht erst lange Krieg gespielt, weil man ja selbst mit der Atombombe rechnen muss. Da wird rechtzeitig gedrückt.
Nein, wie kommst du darauf das Atomwaffen ein Muss sind? Vor allem wenn wir über Begrenzte Konflikte reden.
Zitat von C4ISR
C4ISR
schrieb:
Das stammt noch aus DDR Zeiten, als die Freizeitarmee Bundeswehr Freitag Mittag zur Nato Rallye nach Hause aufbrach und übers We die Kasernen leer waren und die NVA der DDR auch Sonntagfrüh um 4 Uhr in voller Mannstärke immergefechtsbereit gewesen ist.
LOL, die Gefechtsbereitschaft und Klarstand der NVA war ja alles andere als vorbildlich, naja es macht dem jetzt Zustand der Bundeswehr entsprechen.
Zitat von C4ISR
C4ISR
schrieb:
Die hätten genau dann Sonntag 4 Uhr den Marschbefehl erhalten und die paar stationierten Ami Soldaten hätten die wirklich erst am Rhein gestoppt.
Wenn denn ihre Sachen angesprungen wären, wobei die NVA eh nicht dafür Zuständig ist..

und was heißt paar Statonierte Ammis Soldaten? 2 Korps sind 2 Korps
Zitat von C4ISR
C4ISR
schrieb:
Die Bundeswehr hätte damals im kalten Krieg zwischen USA & UDSSR gar keine militärische Rolle gespielt.
Auch das ist leider völlig Falsch, die BW war sogar entscheident für die NATO Planung, spätestesn als man ab 1962 von der Massiven Vergeltung abrückte..



melden

BER - Unterirdische Bunkeranlage oder Hauptstadtflughafen?

03.10.2019 um 17:40
Zitat von Redan
Redan
schrieb am 23.07.2019:
Mit irgendeiner Verschwörungstheorie hat das ganze nichts zu tun.
Vielmehr ist das ganze in erster Linie ein Mahnmal für grenzenlose Unfähigkeit und Korruption.
Die ganze BER-Situation ist nur noch eine einzige unfassbare Peinlichkeit, die kein Ende nehmen will und bereits in anderen Ländern der Welt bekannt ist(dem deutschen Ruf hat es also definitiv bereits geschadet).
Ja, es ist echt eine peinliche Vorstellung. Zeigt aber auch, daß wir Großbauten gar nicht so gut können wir wir vielleicht immer meinen. Da muss man sich ja schon mit Glanz in den Augen die Eröffnung in Peking reinziehen.
https://www.ingenieur.de/technik/fachbereiche/verkehr/pekings-giga-flughafen-stellt-alles-in-den-schatten/

Und was offensichtlich auch nie klappt (und das komischerweise jedesmal) ist eine anständige Kostenkalkulation. Die läuft ja ständig aus dem Ruder :-)
https://www.welt.de/politik/deutschland/gallery13503860/Deutschlands-Grossbaustellen.html



melden

BER - Unterirdische Bunkeranlage oder Hauptstadtflughafen?

03.10.2019 um 18:30
Zitat von Fedaykin
Fedaykin
schrieb:
LOL, die Gefechtsbereitschaft und Klarstand der NVA war ja alles andere als vorbildlich
Die Gefechtsbereitschaft war zu jeder Zeit gegeben. Wer was anderes erzählt, hat keine Ahnung.
Zitat von Fedaykin
Fedaykin
schrieb:
Wenn denn ihre Sachen angesprungen wären, wobei die NVA eh nicht dafür Zuständig ist..
Du behauptest ernsthaft, die NVA hätte mangelhafte Militärtechnik gehabt?
Hahaha die Bundeswehr ist der Laden mit dem ganzen Schrott 😂😂 du verwechselst da scheinbar was.

Wir müssen jetzt aber zurück zum Thema, der BER wird sicher bald eröffnet und dann gleich wieder dichtgemacht, weil nichts im Echtbetrieb funktioniert.



melden

BER - Unterirdische Bunkeranlage oder Hauptstadtflughafen?

03.10.2019 um 20:14
@steff74

Das ist einfach nur unglaublich bekloppt.
Denen sind die Steuerzahler einfach nur noch scheißegal.

Realer Irrsinn: Das Regierungsterminal des BER | extra 3 | NDR



melden

BER - Unterirdische Bunkeranlage oder Hauptstadtflughafen?

03.10.2019 um 20:42
@Redan
Ja das ist wirklich Wahnsinn. Hauptsache der Regierungsterminal steht schonmal in Alpha-Version. Die paar Milliönchen machen das Kraut ja auch nicht mehr fett werden die sich denken.
Mir wird da echt schlecht mittlerweile und so lachen wie das Publikum kann ich über sowas auch schon lang nicht mehr.



melden

BER - Unterirdische Bunkeranlage oder Hauptstadtflughafen?

03.10.2019 um 21:07
Nur mal für alle, die "Flughafen Berlin"-bashing betreiben. Kann man sich lustig drüber machen, klar- Aber Bauvorschriften sind dafür da, den Bums sicher zu halten, für Millionen von Passagieren jährlich. Ich erinnere mal an Düsseldorf: Wikipedia: Brandkatastrophe_am_Düsseldorfer_Flughafen_1996

Klar könnnen die Chinesen einen Flughafen schneller bauen, habe die Bilder vom neuen Peking-Airport im Hinterkopf. Aber was passiert, wenn es da mal ein Feuer gibt? Oder sonstwelche Unfälle? Ist man dort für alle eventuell auftretenden Katastrophenszenarios vorbereit? Also von der baulichen Seite her.



melden

BER - Unterirdische Bunkeranlage oder Hauptstadtflughafen?

04.10.2019 um 08:42
Zitat von C4ISR
C4ISR
schrieb:
Die Gefechtsbereitschaft war zu jeder Zeit gegeben. Wer was anderes erzählt, hat keine Ahnung.
WEnn du das sagst... ich habe genug Berichte gesehen.
Zitat von C4ISR
C4ISR
schrieb:
Du behauptest ernsthaft, die NVA hätte mangelhafte Militärtechnik gehabt?
Klar, das meiste war veraltetes Wehrmaterial, man hat woh lin den 80er noch ein paar Einheite modernisiert
Zitat von C4ISR
C4ISR
schrieb:
Hahaha die Bundeswehr ist der Laden mit dem ganzen Schrott 😂😂 du verwechselst da scheinbar was.
Ich sagte ja so kann man sich die NVA vorstellen.
Zitat von mightyrover
mightyrover
schrieb:
Klar könnnen die Chinesen einen Flughafen schneller bauen, habe die Bilder vom neuen Peking-Airport im Hinterkopf. Aber was passiert, wenn es da mal ein Feuer gibt? Oder sonstwelche Unfälle? Ist man dort für alle eventuell auftretenden Katastrophenszenarios vorbereit? Also von der baulichen Seite her.
Die haben vermulich den Branschutz nach plan gebaut und nicht vergessen wie die T...el.. in Ber.



melden