Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mönchengladbach. Neonazi Marcel K. tot aufgefunden. Selbstmord?

150 Beiträge, Schlüsselwörter: Selbstmord, Hogesa, Captain Flubber

Mönchengladbach. Neonazi Marcel K. tot aufgefunden. Selbstmord?

21.09.2018 um 15:25
Wir können alle nur spekulieren:

Suizid? Mord im kriminellen Milieu? Fememord in Nazikreisen? Militante Antifaschisten? Finstere Islamisten? Gedungene Staats-Killer?

Um das mögliche Motiv beurteilen zu können, fehlen mir detaillierte Kenntnisse über das Opfer und sein Umfeld. Aber offenbar wissen hier einige deutlich mehr.


melden
Anzeige

Mönchengladbach. Neonazi Marcel K. tot aufgefunden. Selbstmord?

21.09.2018 um 15:26
@Dennis75
Was Inhaltliches? Zu kruden Verschwörungstheorien, deren Quellen Du leider nicht verlinken kannst, da sie hier verboten sind? Es sich aber unter anderem um Gerüchte handelt, die in den sozialen Medien verbreitet werden? Mach Dich nicht lächerlich, mit solchen threads heizt man nur zusätzlich die Stimmung an, so als "besorgter Bürger", ist doch schliesslich wichtig etwas zu diskutieren, was laut Obduktion ausgeschlossen ist. Aber naja, die lügen ja vielleicht, ist zumindest vorstellbar oder so und dann waren es sicher Salafisten. Ich meine, wurde keiner gesehen, Fremdeinwirkung ausgeschlossen, aber was soll's. Man MUSS ja diesen widerlichen Theorien noch mehr Plattform bieten, ist klar.

Das ist weder ein Kriminalfall noch hat es was in Politik zu suchen. Es ist eine billige VT, sonst nix.


melden

Mönchengladbach. Neonazi Marcel K. tot aufgefunden. Selbstmord?

21.09.2018 um 15:32
Dennis75 schrieb:Ist es anzunehmen dass jemand sich mehrere Stichverletzungen in die Brust zufügen muss, um sich zu töten?
Ich meine, ich persönlich könnte mein Herz leicht mit dem ersten Stich treffen. Ob ich nach dem ersten Stich noch die Kraft zu mehreren weiteren Stichen hätte, halte ich bei mir selbst für wenig wahrscheinlich.
Hier kann ich dem TE nur zustimmen. Es ist prakrtisch unmöglich, sich mit so vielen Stichen selbst umzubringen, weil einem während des Prozedere einfach die Kraft fehlt, bis zum Ende weiterzumachen. Die einzige relativ "sichere" SM-Methode mit Messer oder Dolch ist
Wikipedia: Seppuku - und selbst das ist schon eine extrem schwierige Übung, die eine Selbstdisziplin verlangt, wie sie wohl kaum ein normaler Europäer aufbringen könnte. Zumal der schlimmste Ausgang eines solchen Autodafé für den Selbstmörder ist, zu überleben, und dies in verheerendem Zustand, bspw. querschnittsgelähmt. Deshalb nutzt der "normale" Selbstmörder auch "sichere" Methoden, die nur eine einzige Initialbewegung erfordern und danach nicht mehr rückgängig zu machen sind, also z.B. Sprung von der Brücke, sich aufs Bahngleis legen, wenn der Zug herangerauscht kommt, Schuss in den Rachen, tödliches Gift.

Ich gehe daher von einem Mord aus.


melden
Dennis75
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mönchengladbach. Neonazi Marcel K. tot aufgefunden. Selbstmord?

21.09.2018 um 15:34
@Tussinelda

Deine Meinung dass allein das Reden über das Thema Wasser auf den Mühlen der Rechten ist, beweist schon mal meine Annahme dass es in der Tat gute Gründe gibt einen Mord als Selbstmord darzustellen.


melden

Mönchengladbach. Neonazi Marcel K. tot aufgefunden. Selbstmord?

21.09.2018 um 15:34
hier ist die Pressekonferenz zu lesen

Pressekonferenz


melden

Mönchengladbach. Neonazi Marcel K. tot aufgefunden. Selbstmord?

21.09.2018 um 15:36
Realo schrieb:Ich gehe daher von einem Mord aus.
ja, mach Du auch noch mit bei der VT.....
Dennis75 schrieb:Deine Meinung dass allein das Reden über das Thema Wasser auf den Mühlen der Rechten ist, beweist schon mal meine Annahme dass es in der Tat gute Gründe gibt einen Mord als Selbstmord darzustellen.
ich schrieb es heizt die Stimmung an, wo schrieb ich was von Wasser auf den Mühlen der Rechten? Wäre nett, wenn Du wenigstens mich betreffend keine VT anleierst, Danke.

Das ist ja widerlich hier, wirklich.


melden

Mönchengladbach. Neonazi Marcel K. tot aufgefunden. Selbstmord?

21.09.2018 um 15:38
Tussinelda schrieb:ja, mach Du auch noch mit bei der VT....
Ich hab bisher nur die ersten 3, 4 Posts gelesen und wusste nicht, ob danach irgendwelche VT kamen. Kann nur das schreiben, so wie ich es einschätze.


melden

Mönchengladbach. Neonazi Marcel K. tot aufgefunden. Selbstmord?

21.09.2018 um 15:38
aus der PK:
Ermittler Ingo Thiel: Opfer lag in großer Blutlache. Verletzungen an Unterarmen. Es drängte sich schnell der Verdacht eines Suizids auf. Zahlreiche Stiche auch im Bereich des Oberkörpers.
Obduktion ergab zweifelsfrei, dass die Messerstiche selbst zugefügt wurden. Anzahl wird nicht preisgegeben.
Alle Schnitte und Stiche seien in Bereichen festgestellt worden, die er selbst erreichen konnten.
und:
Kamera gegenüber des Museums wurde ausgewertet. Marcel K. betrat um 15:27 Uhr den Ort.
17.10 Uhr fand ein Arzt den Leichnam.
Den abgetrennten Bereich habe keine andere Person betreten.


melden

Mönchengladbach. Neonazi Marcel K. tot aufgefunden. Selbstmord?

21.09.2018 um 15:40
Realo schrieb:Ich hab bisher nur die ersten 3, 4 Posts gelesen und wusste nicht, ob danach irgendwelche VT kamen. Kann nur das schreiben, so wie ich es einschätze.
der EP reicht doch.......ansonsten kann man sich auch selbst informieren ;) insbesondere, bevor man so ein statement
Realo schrieb:Ich gehe daher von einem Mord aus.
abgibt.


melden

Mönchengladbach. Neonazi Marcel K. tot aufgefunden. Selbstmord?

21.09.2018 um 15:43
Die Bewegung braucht Märtyrer. Das kennt man von allen Fanatikern.


melden
Dennis75
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mönchengladbach. Neonazi Marcel K. tot aufgefunden. Selbstmord?

21.09.2018 um 15:43
Zwischenstand:

Entgegen meiner ersten Behauptung war die Kamera NICHT kaputt, ich werde versuchen die Quelle wiederzufinden die behauptet hat, die Polizei hätte zunächst von einer kaputten Kamera gesprochen.

Demnach zeigt die Kamera dass K. als einzige Person den Bereich betreten hat wo er gefunden wurde, und nach ihm erst wieder der Zeuge der die Polizei verständigte.

Der Tote hatte nicht nur zahlreiche Stichverletzungen in der Brust, sondern AUCH an Ober- und Unterarmen.


melden

Mönchengladbach. Neonazi Marcel K. tot aufgefunden. Selbstmord?

21.09.2018 um 15:44
Auch aus der pk
Jetzt noch mal Ingo Thiel: Krankheitsbild des Marcel K. deutet auf Psychose hin. Er habe jahrelang Drogen genommen.

Marcel K. sei aus seinem Haus schnurstracks zu dem Ort gegangen und habe sich dort umgebracht.

Soll ein geschützer Ort sein, an dem er sich aufhalten kann, ohne gesehen zu werden.

Tatwaffe: Ein handelsübliches Klappmesser. Klingenlänge: 12 Zentimeter.

Antidepressiva seien schmerzlindernd. Marcel K. soll dies in einer größeren Menge genommen haben. Es senke die Hemmschwelle.

Er fügte sich die Verletzungen an dem Ort zu, an dem er auch verstarb.


melden

Mönchengladbach. Neonazi Marcel K. tot aufgefunden. Selbstmord?

21.09.2018 um 15:46
@Dennis75
gib Dir keine Mühe.....wir können alle selbst die PK lesen.......und unsere Schlüsse daraus ziehen, dass Du eine VT hier ins Forum getragen hast, mit Belegen die Du nicht verlinken kannst, da die Quellen hier verboten sind.


melden

Mönchengladbach. Neonazi Marcel K. tot aufgefunden. Selbstmord?

21.09.2018 um 15:47
Doors schrieb:Die Bewegung braucht Märtyrer.
Ja, aber Märtyrer wird man nur, wenn man von fremder Hand umgebracht wird.
Mit SM wird man allerhöchstens ein Todesmutiger.


melden

Mönchengladbach. Neonazi Marcel K. tot aufgefunden. Selbstmord?

21.09.2018 um 15:49
@Realo

Darum beginnt man ja auch hier schon finstere Verschwörungstheorien zu entwickeln.


melden
Dennis75
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mönchengladbach. Neonazi Marcel K. tot aufgefunden. Selbstmord?

21.09.2018 um 16:10
Das offizielle Statement der Polizei ist draußen, die Mehrzahl der Fragen der Journalisten sind für mich aufgrund der schlechten Tonqualität kaum zu verstehen.

Ich halte fest, dass die Polizei einerseits einräumt: K. hatte einige Zeit vor dem Ereignis gegenüber der Polizei die Befürchtung geäußert, dass jemand ihm nach dem Leben trachtet. Man sei der Sache nachgegangen und kam zu der Einschätzung dass das nicht stimmt.

Er wurde bei der polizeilichen Befragung als psychisch labil eingeschätzt, jedoch nicht als selbstmordgefährdet. Zugleich räumt die Polizei ein, dass dies keine qualifizierte Einschätzung war (denn dazu sind Polizisten nicht ausgebildet). Seine Lebensgefährtin schätzte seinen Gesundheitszustand ebenfalls für labil ein und hielt darüber hinaus einen Selbstmord für möglich.

Man besorgte ihm eine Überweisung in eine psychiatrische Klinik wo er sich freiwillig hätte auf seinen Gesundheitszustand hätte untersuchen lassen können, doch hat er das leider nicht getan.

Er beging die Tat offenbar unter Einfluss einer erheblichen Menge von Antidepressivika.

Besonders zur ungewöhnlichen Vielzahl der Verletzungen wird gesagt, dass es nicht ungewöhnlich sei wenn Selbstmörder sich zunächst eine gewisse Anzahl ungefährlicher Verletzungen zufügen würden, beginnend mit Ritzern, oberflächlichen (eher ungefährlichen) Stichen und so weiter. Ich nehme an, das muss man so stehen lassen.

Zugleich handelt es sich beim Tatort, obwohl in der Innenstadt, um einen relativ "geschützten" also wenig einsehbaren Ort, was zu der Behauptung passt dass K. für seinen Tod keine "öffentliche Bühne" wünschte.

Die Kamera ist nicht so aufgestellt dass sie den Ort der Tat direkt zeigt, aber so dass sie jede Person zeigt die diesen Bereich betreten konnte. Demnach ist auszuschließen dass sich eine andere Person ihm unbemerkt nähern konnte. Die erste Person die nach K. auf der Videoüberwachung zu sehen ist, ist der Zeuge der ihn leblos fand.

Insbesondere verweist die Polizei darauf, von der Lebensgefährtin selbst die Aussage erhalten zu haben dass sie oder die Tochter nicht zur Tatzeit in seiner Nähe waren. (Im Hinblick auf die Behauptung, man sei auf einem gemeinsamen Familienausflug gewesen.)

Abschließend komme ich für mich zu dem Ergebnis, dass es egal wäre ob man auch andere Motive oder andere Tathergänge vermuten könnte.
Die vorgebrachte Erklärung zeigt, dass egal welche Gründe einen Zweifel an der Erklärung rechtfertigen, ein Selbstmord plausibel erklärt werden kann.

Soweit ich keine anderen Quellen finde, die zeigen dass es direkt von der Polizei zunächst andere Angaben gab, gibt es wohl keine Basis für weitere Spekualtionen.


melden

Mönchengladbach. Neonazi Marcel K. tot aufgefunden. Selbstmord?

21.09.2018 um 16:34
Realo schrieb:Es ist prakrtisch unmöglich, sich mit so vielen Stichen selbst umzubringen, weil einem während des Prozedere einfach die Kraft fehlt, bis zum Ende weiterzumachen.
Es ist praktisch möglich.
Oder weißt du schon genaueres über die Stiche?
Vielleicht trafen die ja immer eine Rippe, waren also schmerzhaft, aber nicht gefährlich.
Ich sehe da kein äh Problem.
Realo schrieb:Deshalb nutzt der "normale" Selbstmörder auch "sichere" Methoden, die nur eine einzige Initialbewegung erfordern und danach nicht mehr rückgängig zu machen sind, also z.B. Sprung von der Brücke, sich aufs Bahngleis legen, wenn der Zug herangerauscht kommt, Schuss in den Rachen, tödliches Gift.
Geht auch oft genug schief.


melden

Mönchengladbach. Neonazi Marcel K. tot aufgefunden. Selbstmord?

21.09.2018 um 16:36
@Dennis75
und das war alles gestern Nachmittag schon klar, nachdem die Obduktion stattgefunden hatte, aber man muss sich ja daran
Der Tod eines Menschen wird derweil bereits politisch instrumentalisiert: In sozialen Netzwerken wie Facebook kündigen rechte Szenemitglieder Selbstjustiz an: Sie wollen den „Mörder“ jagen. Andere verspotten indes in Foren linksextremer Gruppen den Tod von Marcel Kuschela.
https://www.derwesten.de/region/leiche-moenchengladbach-neonazi-nazi-suizid-id215373535.html
unbedingt beteiligen und VTs auch noch verbreiten, um dann dies
Dennis75 schrieb:Soweit ich keine anderen Quellen finde, die zeigen dass es direkt von der Polizei zunächst andere Angaben gab, gibt es wohl keine Basis für weitere Spekualtionen.
zu verlautbaren. Furchtbar.


melden

Mönchengladbach. Neonazi Marcel K. tot aufgefunden. Selbstmord?

21.09.2018 um 16:43
Dennis75 schrieb:Soweit ich keine anderen Quellen finde, die zeigen dass es direkt von der Polizei zunächst andere Angaben gab, gibt es wohl keine Basis für weitere Spekualtionen.
Die brauchst du gar nicht suchen, weil sie mit den Angaben in der PK sowieso überholt wären. Ganz billige VT, die hier gestrickt werden sollte um Stimmung zu machen.


melden
Anzeige
Dennis75
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mönchengladbach. Neonazi Marcel K. tot aufgefunden. Selbstmord?

21.09.2018 um 16:58
@Photographer73
Wenn du für oder gegen irgendwas hier Stimmung machen willst ist das ja wohl DEIN Problem und nicht meins.


melden
811 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Haben wir das Recht?49 Beiträge