Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie

Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie

03.04.2020 um 14:53
qlogic
schrieb:
Meint ihr jeder "Verschwörungstheoretiker" ist rechtsradikal/rechts/konservativ oder sogar Nazi?
Die meisten politischen Lager haben einen blinden Fleck, was Verschwörungstheoretiker aus der eigenen Richtung betrifft. Zeigt sich unter anderem auch daran, dass diese normalerweise nicht mit dem Begriff "Verschwörungstheoretiker" bezeichnet werden, sondern mit einem eigenen Sonderbegriff, der weniger abwertend ist bedacht werden.


melden

Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie

03.04.2020 um 15:01
qlogic
schrieb:
Meint ihr jeder "Verschwörungstheoretiker" ist rechtsradikal/rechts/konservativ oder sogar Nazi?
Nö, gibt auch Linke, religiöse Deppen, russische Propagandisten ...


melden

Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie

05.04.2020 um 07:50
qlogic
schrieb:
Meint ihr jeder "Verschwörungstheoretiker" ist rechtsradikal/rechts/konservativ oder sogar Nazi?
Klar sind alle Nazis. Besonders wenn es stimmt, was sie aufdecken. Ist doch klar. Deswegen werden sie ja auch mit allen möglichen dümmlichen Vokabeln beworfen, von Leuten, die sich an ihren Illusionen festbeissen wollen, oder eben bisschen denkfaul-opportunistisch unterwegs sind oder einfach simpel gestrickt oder medial-vertrollt - und natürlich ganz besonders von denen, die wissen dass sie diejenigen sind, die hinter den Realitäten der VTs stecken.


melden

Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie

05.04.2020 um 07:53
GhOuTa
schrieb:
Besonders wenn es stimmt, was sie aufdecken
Wann hat denn bitte ein VTler mal was aufgedeckt?
Bitte Belege.

EDIT: Jetzt aber bitte nicht Investigativ-Journalisten mit VTlern verwechseln.


melden

Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie

05.04.2020 um 08:07
https://www.tagesanzeiger.ch/kultur/diverses/wahre-verschwoerungstheorien/story/26337873

Ausser dem ist für z.B. den NSU, das Breitscheidplatz-Attentat 2016, das Attentat in Barcelona, Las Rambas 2017 belegt dass die ermittelnden Polizei-Behörden im Vorfeld durch Geheimdienste ihrer Länder gehindert wurden, die Anschläge zu verhindern.
Wie Du die Menschen nennst, die das rausgefunden haben, ist dabei nicht wirklich von Bedeutung.


melden

Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie

05.04.2020 um 08:22
GhOuTa
schrieb:
Wie Du die Menschen nennst, die das rausgefunden haben, ist dabei nicht wirklich von Bedeutung.
Natürlich ist das von Bedeutung wenn du mit so einem Satz kommst:
GhOuTa
schrieb:
Besonders wenn es stimmt, was sie aufdecken.
Oder sind mit dem 'sie' nicht VTler gemeint?

Journalisten haben schon eine Menge aufgedeckt, VTler noch nie irgendetwas.

Doch, es ist ziemlich wichtig, wem man da eine Aufdeckung zuschreibt.
So wie ich das in deinem link sehe, waren es eher Journalisten (von Snowden mal abgesehen) die Verschwörungen aufgedeckt haben.


melden

Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie

05.04.2020 um 08:28
@groucho
Journalisten und VTler ist kein Unterschied an sich. Viele Verschwörungen wurden durch Journalisten aufgedeckt und viele Journalisten wurden und werden als Verschwörungstheoretiker beschimpft. Journalist ist ausserdem auch kein geschützer Beruf oder zwingend ein Ausbildungsberuf. Journalist ist jemand der was schreibt und veröffentlicht und sich als Journalist bezeichnet.
Mir ist es egal was Du Dir für Kategorien zurecht legst, aber ich teile die Unterscheidung nicht, weil sie willkürlich ist .
"Verschwörungstheoretiker" ist ausser einer Beschimpfung inhaltlich überhaupt nichts, ausser einer absurden Kategorie.


melden

Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie

05.04.2020 um 08:33
GhOuTa
schrieb:
Journalisten und VTler ist kein Unterschied an sich.
Doch, die sind sogar diametral.
GhOuTa
schrieb:
Mir ist es egal was Du Dir für Kategorien zurecht legst, aber ich teile die Unterscheidung nicht, weil sie willkürlich ist .
Du teilst die Unterscheidung nicht, weil du als VTler dabei schlecht weg kommst.
Und nur aus diesem Grund behauptest du, es wäre kein Unterscheid zwischen Journalist und VTler. (Dass es durchaus Journalisten gibt, die schlechte Arbeit abliefern und Dinge erfinden, ist kein Beleg für deine Behauptung).
Grundsätzlich ist deine Behauptung eine Beleidigung für jeden ernsthaften Journalisten.

So durchsichtig, wie falsch.


melden

Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie

05.04.2020 um 17:55
groucho
schrieb:
Du teilst die Unterscheidung nicht, weil du als VTler dabei schlecht weg kommst.
Und nur aus diesem Grund behauptest du, es wäre kein Unterscheid zwischen Journalist und VTler. (Dass es durchaus Journalisten gibt, die schlechte Arbeit abliefern und Dinge erfinden, ist kein Beleg für deine Behauptung).
Grundsätzlich ist deine Behauptung eine Beleidigung für jeden ernsthaften Journalisten.
Da es viele Journalisten gibt, die sich mit Zusammenhängen beschäftigen, die auf eine Verschwörung hindeuten, wie 9/11, der Tod von Barschel, Olof Palme, JFK, Morde an Journalisten wie Daphne Caruana Galizia, Ján Kuciak oder die Fälle Skripal, Liwinenko usw. ist es für denkende Menschen offensichtlich, dass Deine Unterscheidung entweder "VTler" - um den Trollterminus mal zu verwenden - oder Journalist, als exklusives Oder (falls dir Boolsche Operatoren ein Begriff sind aber vermutlich sind sie das nicht) - absurd ist, weil die beiden Gruppen überlappen.
Das ist Mengelehre, es gibt eine grosse Schnittmenge. Das wurde in der Schule in Klasse 1 gelehrt. Bei Dir nicht? Du Armer.

Deine Trennlinie VTler vs Journalist ist willkürlich, Du ziehst sie weil Dir offenbar das Argumentieren leichter fällt wenn Du übersimplifizierte, primitive Schwarz-Weiss-Muster verwenden kannst, die zwar nicht der Realität entsprechen, aber die dir dein Auftreten in Foren erleichtern, weil Du dann so tun kannst als ob Dein schlichten Thesen wertvoll wären.
Sinnlos sich damit auseinanderzusetzen.


melden

Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie

05.04.2020 um 18:26
GhOuTa
schrieb:
Da es viele Journalisten gibt, die sich mit Zusammenhängen beschäftigen, die auf eine Verschwörung hindeuten, wie 9/11, der Tod von Barschel, Olof Palme, JFK, Morde an Journalisten wie Daphne Caruana Galizia, Ján Kuciak oder die Fälle Skripal, Liwinenko usw. ist es für denkende Menschen offensichtlich, dass Deine Unterscheidung entweder "VTler" - um den Trollterminus mal zu verwenden - oder Journalist, als exklusives Oder (falls dir Boolsche Operatoren ein Begriff sind aber vermutlich sind sie das nicht) - absurd ist, weil die beiden Gruppen überlappen.
Nein, deine "Mengenlehre" ist absurd.

Ein Journalist recherchiert, bis er Ergebnisse (also Fakten) hat, die seine Vermutung einer Verschwörung untermauern. Der Verschwörungstheoretiker spekuliert, behauptet, "stellt nur Fragen", liefert aber keine handfesten Ergebnisse.

Es gibt Journalisten, die Verschwörungen aufgedeckt haben (bspw. Bernstein und Woodward, die Watergate aufgedeckt haben).
Und es gibt Journalisten, die (ohne es selbst zu merken?) Verschwörungstheoretiker geworden sind (wie bspw. Mathias Bröcker) und obwohl sie keine Fakten haben, dennoch an ihrer VT festhalten.

Und genau da wird aus dem Journalisten ein Verschwörungstheoretiker, wenn er nämlich keine Fakten findet, die seine VT belegen und er dennoch weiter daran festhält.

Insofern ist deine "Mengenlehre" und die von dir abgeleitet Schnittmenge reine Phantasie.


melden

Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie

05.04.2020 um 20:07
groucho
schrieb:
Nein, deine "Mengenlehre" ist absurd.
Nope Da es Journalisten gibt, die von anderen als Verschwörungsthoretiker geschmäht werden, weil die deren Rechercheergebnisse nicht hören wollen, ist Deine Unterscheidung Bullshit. Weil es etliche Journalisten gibt die zu Verschwörungen recherchieren bzw diese aufdecken und dann eben als VTler beschimpft werden.
Checkst Du halt nicht, hast Du jetzt 3x beweisen.
Wen interessiert das?
groucho
schrieb:
Ein Journalist recherchiert, bis er Ergebnisse (also Fakten) hat, die seine Vermutung einer Verschwörung untermauern. Der Verschwörungstheoretiker spekuliert, behauptet, "stellt nur Fragen", liefert aber keine handfesten Ergebnisse.
AE911Truth recherchieren akribisch und wissenschaftlich ohne Ende, Paul Schreyer, Dirk Pohmann recherchieren akribisch ohne Ende , Daniel Ganser ebenso
2 davon sind Journalisten, die anderen Wissenschaftler. Und werden von Trollen gerne VTler genannt.
Deine Unterscheidung ist ein Witz. Vll lacht ja wenigstens einer drüber.


melden

Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie

05.04.2020 um 20:21
GhOuTa
schrieb:
Da es Journalisten gibt, die von anderen als Verschwörungsthoretiker geschmäht werden, weil die deren Rechercheergebnisse nicht hören wollen
Kannst du mal ein Beispiel eines Journalisten nennen, dessen Reputation herabgestuft wurde, weil er entsprechende Rechercheergebnisse veröffentlicht hat?
Vorweg, Rechercheergebnisse sind natürlich Fakten, Fakten welche die VT untermauern. Diese bitte benennen.


melden

Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie

05.04.2020 um 21:11
behind_eyes
schrieb:
Kannst du mal ein Beispiel eines Journalisten nennen, dessen Reputation herabgestuft wurde, weil er entsprechende Rechercheergebnisse veröffentlicht hat?
Vorweg, Rechercheergebnisse sind natürlich Fakten, Fakten welche die VT untermauern. Diese bitte benennen.
Seymour M. Hersh ( Pulitzerpriesträger) für sein Recherchen zu Giftgas-Transporten (Sarin) seitens der CIA MI6 MIT aus Libyen (also die NATO das Land zerlegte) nach Syrien zur Al Nusra, damit diese einen False-Flag-Giftgas-Anschlag in GHOUTHA verübt (2013).
Ziel den Anschlag Assad in die Schuhe zu schieben und damit Obama dann zum militärischen Eingreifen zu bewegen. Da der das als "Red Line" zuvor definiert hatte.
Laut Hersh mit Wissen von Hillary Clinton.
Der Anschlag fand statt im August 2013, Tote zwischen 330 und 1800 je nach Quelle. Obama war auch kurz davor Bodentruppen zu senden.
Allerdings bekam er zu guter Letzt aus dem Chemiewaffen-Labor in Porton Down England die Info dass das verwendete Sarin keines von Assad gewesen sein kann. Dann unternahm Obama ein politischen Trick, um die Intervention nicht zu starten.

Ein grösserer Teil der Info dazu hier:
http://www.ossietzky.net/2016&textfile=3353
http://www.ossietzky.net/2-2016&textfile=3373


Weitere Fälle:
Außerdem Matthias Bröckers bzgl der vielen Rechercheergebnisse die er zu 9/11 veröffentlicht hat.

Auch bei Gerhard Wisnewski (der schreibt/redet jetzt endlos viel Mist, aber war bis zum Rauswurf beim WDR ein seriöser, preisgekrönter Journalist) für seine Bücher/Recherchen zu RAF 3G/Bad Kleinen/Herrhausen und ebenso zu 9/11.
Seine 9/11-Recherchen haben ihm dann den Job gekostet. Sein Buch "Operation 9/11" und der Film "Aktenzeichen 11.9" der im WDR lief war zu erfolgreich (in puncto Einschaltquoten und Anfragen ihn in andere Sprache/Länder zu übersetzen/auszustrahlen)
https://www.heise.de/tp/features/Ein-Film-ueber-den-11-9-und-seine-Folgen-3431735.html

Danach wurde er gegangen weil VT, obwohl alles bestens recherchiert.

Daniele Ganser ist zwar kein Journalist, aber dessen Karriere als ETH-Geschichts-Professor, wurde auf Intervention der us-amerikanischen Botschafterin der Schweiz, Carol J. Urban, jäh beendet, nachdem er die Aussagen vieler Baustatitker/Architekten/Ingenieure zum Einsturz von WTC 7 in Frageform aufgenommen hatte.

Selbst der heute rechtsverblödet-patriotische Jürgen Eläsasser hatte vor etlichen Jahren sehr viel Lichte Momente.
Ein Buch das große Anerkennung verdient ist "Wie der Dschihad nach Europa kam" von 2003. Da hat er eben die ganzen Verstrickungen von Dschihadisten und wie sie nach Bosnien und Kosovo eingeschleust wurden mit sehr viel Fleissarbeit aufgedeckt. Und natürlich hat ihm das auch den Ruf de VTlers eingebracht, weil es eben die lieben USA und Briten waren die auch hier Al-Kaida und andere unterstützten zusammen mit Saudi-Arabien, dem Iran usw. Und die Leute auf US-Seite solche aus der PNAC-Ecke wie Douglas J. Feith und Richard Perle waren, die wenige Jahre später eben in der Bush-Regierung waren und der Welt erzählten man würde Al Kaida bekämpfen wo immer es möglich ist und wo erster direkt persönliche für die Fake Story die Colin Powell im UN-Sicherheitsrat erzählte als inszenierten Kriegsgrund (von wg WDMs von Saddam usw).


melden

Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie

05.04.2020 um 21:25
GhOuTa
schrieb:
Seymour M. Hersh ( Pulitzerpriesträger)
gilt und galt nicht als Verschwörungstheoretiker.
GhOuTa
schrieb:
Gerhard Wisnewski
GhOuTa
schrieb:
Seine 9/11-Recherchen haben ihm dann den Job gekostet
Welche belegten Fakten hat er gebracht die ihm dann den Job gekostet haben?
GhOuTa
schrieb:
Daniele Ganser ist zwar kein Journalist, aber dessen Karriere als ETH-Geschichts-Professor, wurde auf Intervention der us-amerikanischen Botschafterin der Schweiz, Carol J. Urban, jäh beendet, nachdem er die Aussagen vieler Baustatitker/Architekten/Ingenieure zum Einsturz von WTC in Frageform aufgenommen hatte.
Wie könnte ein Nichtfachmann solch folgenschweren Rückenschlüsse ziehen, wie es Ganser macht?
Oder hat er Belege gebracht, wenn ja welche?

Und Elsässer, bin jetzt kein Elsässer-Experte, aber er war im ersten Teil seines Lebens Extremist, ein Linksextremist dessen Äußerungen weit weg von journalistischer Arbeitsweise waren.
Heute ist er Rechtsextremist.
Ich gestehe solchen Leuten auch wie du Lichte Momente zu, muß mich aber weigern dies als Messlatte oder Beispiel aufzunehmen.

Ich frage deshalb, ich bin schon sehr lange in der VT Szene unterwegs. Ich kenne so gut wie jede VT und an einige hab ich sogar mal geglaubt.
Irgendwann hab ich gemerkt, daß es in jeder VT an Substanz fehlt, es gibt entgegen jeder Logik keine Belege.
Mir ist ebenfalls aufgefallen, daß VTler ihren Ruf ja nicht bekommen, also von irgendwem, den verdienen sie sich ja. Durch ihre Arbeitsweise.

Gäbe es denn Beispiele aus jüngster Vergangenheit, seit der Flüchtlingskrise ist die VT Anhängerschaft ja ziemlich gross geworden.
Gibt's da was?


melden

Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie

05.04.2020 um 21:42
GhOuTa
schrieb:
Weil es etliche Journalisten gibt die zu Verschwörungen recherchieren bzw diese aufdecken und dann eben als VTler beschimpft werden.
Nenn' mir nur einen (1), der eine Verschwörung aufgedeckt hat und weiter als Verschwörungstheoretiker bezeichnet wird.

EDIT: Wie sich sehe, bist du gerade dabei.

Beim Überfliegen habe ich noch nichts gesehen, was ein Beleg für deine Behauptung wäre...
GhOuTa
schrieb:
AE911Truth recherchieren akribisch und wissenschaftlich ohne Ende, Paul Schreyer, Dirk Pohmann recherchieren akribisch ohne Ende , Daniel Ganser ebenso
2 davon sind Journalisten, die anderen Wissenschaftler. Und werden von Trollen gerne VTler genannt.
Um es mal mit deinen Worten zu sagen: Das
GhOuTa
schrieb:
ist ein Witz
Bislang hat weder Ganser noch haben AE911Truth irgendwas aufgedeckt.

Die spinnen nur weiter ihre VT


melden

Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie

05.04.2020 um 21:42
GhOuTa
schrieb:
Seymour M. Hersh ( Pulitzerpriesträger)
behind_eyes
schrieb:
gilt und galt nicht als Verschwörungstheoretiker.
Da Syemour Hersh als Verschwörungstheoretiker beleidigt wird, weil seine Recherchen ungern gehörte hässliche Realität us-amerikanischen Regime-Change-Operationen offen legen, kann man das, so wie Du es sagst, nicht stehen lassen:

Hier ZB
"Seymour Hersh's bizarre new conspiracy theory about the US and Syria"
https://www.vox.com/2015/12/21/10634002/seymour-hersh-syria-joint-chiefs

Hier von OSF-NED-MI6 Bellingcrap (ironischerweise mit Bezug auf die OPCW :D )
"The OPCW Just Trashed Seymour Hersh’s Khan Sheikhoun Conspiracy Theory"
https://www.bellingcat.com/news/mena/2017/07/04/opcw-just-trashed-seymour-hershs-khan-sheikhoun-conspiracy-theory/
behind_eyes
schrieb:
Welche belegten Fakten hat er gebracht die ihm dann den Job gekostet haben?
Guck selbst :
Aktenzeichen 11.9. ungelöst - Lügen und Wahrheiten zum 11.9.2001 - WDR Doku
behind_eyes
schrieb:
Wie könnte ein Nichtfachmann solch folgenschweren Rückenschlüsse ziehen, wie es Ganser macht?
Oder hat er Belege gebracht, wenn ja welche?
Er beziehst sich auf mehrere wissenschaftliche Studien zum Einsturz von WTC 7 die relativ schlüssig und zweifelsfrei nahelegen, dass der Einsturz erfolgte, weil alle Säulen gleichzeitig einbrachen. Das kann nur durch Sprengung stattfinden. Aber er hat es anfangs eher dezent formuliert und es in Frageform präsentiert.
Heute gibt es ja noch mehr Studien mit eben diesem Ergebnis da sagt er es berechtigterweise nicht mehr in Fargeform.
behind_eyes
schrieb:
Und Elsässer, bin jetzt kein Elsässer-Experte, aber er war im ersten Teil seines Lebens Extremist, ein Linksextremist dessen Äußerungen weit weg von journalistischer Arbeitsweise waren.
Ein Buch bewertet man indem man es liest. Das hast Du ja nicht. Also ist Deine Einschätzung klug? Eher nicht.
Das Buch ist bestens recherchiert übervoll von Quellenangaben, die man soweit aus dem Inet, auch nachvollziehen kann.


melden

Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie

05.04.2020 um 22:04
GhOuTa
schrieb:
Guck selbst :
Echt jetzt, ich soll mir 45min reinziehen, obwohl du mir die Frage beantworten kannst?
GhOuTa
schrieb:
Er beziehst sich auf mehrere wissenschaftliche Studien zum Einsturz von WTC 7 die relativ schlüssig und zweifelsfrei nahelegen, dass der Einsturz erfolgte, weil alle Säulen gleichzeitig einbrachen. Das kann nur durch Sprengung stattfinden.
Genau das ist ein Problem.
Relativ und zweifelsfrei. Widerspruch.
Zugegeben, Ganser ist ein rethorisches Ass. Belege hat er keine.
GhOuTa
schrieb:
Ein Buch bewertet man indem man es liest. Das hast Du ja nicht. Also ist Deine Einschätzung klug? Eher nicht.
Eine allgemeine Klugheit in meiner Antwort würde ich mir nie zusprechen. Eher eine persönliche.
Das heisst, Elsässer kann publizieren was er will, ich bin da raus. Dieser Mensch ist mir zu extrem.

Hersh war von Anfang an raus. Er konnte sehr gut belegen.
Das einzelne Medien gibt, nun ja...USA halt. Aber das weisst du ja selber.


melden

Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie

05.04.2020 um 22:09
behind_eyes
schrieb:
Belege hat er keine.
Nicht nur das! Er lügt, verschweigt und verdreht erwiesenermaßen.

Aber was soll's? Das begreift ghouta nicht. Oder will es nicht begreifen.


melden

Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie

05.04.2020 um 22:13
@Schwuppdiwupp
Die Herausforderung bei Ganser ist, das er exakt einzelne wahre Sachverhalte in einen von ihm nicht belegten Zusammenhang bringt. Das schafft er durch sein sehr professionelles, rethorisch sehr wirksames Auftreten.
Grundlegend ist das die Machart jeder VT.
Am Ende muss man glauben, mehr nicht.


melden
131 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt