Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Alois Irlmaier - "Die drei Hochgestellten"

431 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Prophezeiung, Alois Irlmaier ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Alois Irlmaier - "Die drei Hochgestellten"

01.03.2022 um 22:36
https://schauungen.de/Sonstiges/Prophezeiungsindex/index.html Quelle . Da stehen alle Prophezeihungen von allen sehern drin, und ich bin mir ziemlich sicher, dass es sich auf jetzt bezieht, Monster Putin hat den 3. Weltkrieg begonnen


melden

Alois Irlmaier - "Die drei Hochgestellten"

02.03.2022 um 01:59
Zitat von CookeyCookey schrieb am 26.02.2022:Der ungarische Außenminister Peter Szijjarto hat Budapest als Ort für eine Friedenskonferenz vorgeschlagen. Budapest soll der Ort, laut Irlmaier, sein wo eben jenige Friedenskonferenz stattfinden soll und dort würde dann ein "Hochgestellter" ermordet werden und dann geht es "über Nacht" los und russische Truppen würden am Morgen in Bayern schon in die Wirtshäuser hereinschauen.
Diesen Passus finde ich sehr interessant.

Beweist er doch ziemlich eindeutig, dass Herr Irlmaier den Zerfall der Sowjetunion und damit auch des Warschauer Paktes, nicht "auf dem Zettel" hatte.

Denn das zeitnahe einrücken russischer Truppen nach Bayern, wäre ja nur möglich wenn russische Truppen, wie vor 1990 direkt am ehemaligen "Eisernen Vorhang" stünden, die damals die Staaten der Nato und des Warschauer Paktes trennte.


melden

Alois Irlmaier - "Die drei Hochgestellten"

02.03.2022 um 11:44
Russische Truppen im Konvoi bräuchten Wochen um hunderte oder tausende Kilometer zurück zu legen. Selbst wenn sie freie Fahrt hätten und von niemandem angegriffen werden sollten. Wieviel länger muss es dann dauern, wenn dieser von unserem Bündnis ständig von allen Seiten angegriffen wird? Ich schätze mal, dass das Bündnis diesem Vorstoß nicht einfach zusehen würde…Auch Luftstreitkräfte würden durch das Bündnis bekämpft werden. Also dass Soldaten Tags darauf in bayerische Wirtshäuser schauen ist praktisch ausgeschlossen. Der Russe ist heute nur noch ein Papiertiger der die Zähne fletschen und maximal verbal drohen kann. Und einen Atomkrieg der unsere schöne Erde zerstört, auf der kein Geschöpf mehr leben kann wird, unser Herrgott verhindern. Das glaube ich ganz fest.


melden

Alois Irlmaier - "Die drei Hochgestellten"

04.03.2022 um 20:06
@Martial
@EDGARallanPOE
Ganz so wir ihr schreibt, ist es leider nicht. Irlmaier sagte, dass es VOR dem Überfall Russlands nämlich noch zu anderen unerfreulichen Ereignissen kommt. Und das wären Inflation, Revolution und dann erst der russische Überfall.

Und die Zutaten dazu werden gerade gemacht: die Inflation beginnt gerade und wird leider durch den jetzigen Krieg in der Ukraine ein für unsere Generation noch nie dagewesenen Ausmaß erreichen. Denn es geht nicht nur um wichtige Rohstoffe, sondern vor allem um Weizen, vom dem Russland und Ukraine zu den größten Exporteuren der Welt gehören. Das wird der eigentliche Inflationstreiber werden.

Große Inflation wiederum bedeutet Wohlstandsverlust und Verelendung. Und wenn bedenkt, wie sich die Gelbwesten in Frankreich aufgeführt haben als die Welt noch einigermaßen "normal" war, kann man sich vorstellen, was da an Unruhen auf uns zukommen könnte. Und diese Unruhen könnten auch vor den USA nicht haltmachen, ein Land das heute schon zutiefst gespalten ist.

Es könnte also passieren, dass die USA dermaßen mit der Bekämpfung von Unruhen im eigenen Land beschäftigt sind und Europa ebenfalls von diesen erschüttert wird, dass Putin das als die Chance zum Überfall auf Europa sehen wird.

Bleibt noch die Frage der geographischen Entfernung. Belarus kann man faktisch bereits als Teil Russlands betrachten. Bleibt also nur noch Polen dazwischen. Sollte bei einer Invasion in Polen die amerikanische Hilfe aus den genannten Gründen ausbleiben, wird es keinesfalls so ablaufen wie jetzt in der Ukraine. Die polnische Armee ist weit schwächer als die ukrainische und Polen wird relativ schnell durchquert sein. Und von der Verteidigungsfähigkeit Deutschland brauchen wir gar nicht erst reden. In einen richtigen Krieg mit waffentechnischer Unterlegenheit ziehen sieht zwar im Fernsehen spannend aus, in der Realität wäre da die Hose beim westlichen Wohlstandsbürger wohl zu voll.


2x zitiertmelden

Alois Irlmaier - "Die drei Hochgestellten"

04.03.2022 um 23:30
Zitat von Mr.BrainMr.Brain schrieb:Sollte bei einer Invasion in Polen die amerikanische Hilfe aus den genannten Gründen ausbleiben,
Polen ist NATO-Mitglied. Im Falle einer Invasion greift der Bündnisfall. Warum sollte also amerikanische Hilfe ausbleiben?


1x zitiertmelden

Alois Irlmaier - "Die drei Hochgestellten"

06.03.2022 um 19:22
Zitat von sidnewsidnew schrieb:Polen ist NATO-Mitglied. Im Falle einer Invasion greift der Bündnisfall. Warum sollte also amerikanische Hilfe ausbleiben?
Diese Frage habe ich bereits beantwortet. Lies bitte mein Kommentar noch einmal.


3x zitiertmelden

Alois Irlmaier - "Die drei Hochgestellten"

06.03.2022 um 19:26
Zitat von Mr.BrainMr.Brain schrieb:Diese Frage habe ich bereits beantwortet. Lies bitte mein Kommentar noch einmal.
Muss ich nicht, ich sehe da nicht mal den Ansatz eines plausiblen Grundes.
Zusammenfantasierter Quatsch ist das, jenseits der Realität.


melden

Alois Irlmaier - "Die drei Hochgestellten"

06.03.2022 um 19:30
Zitat von Mr.BrainMr.Brain schrieb:Diese Frage habe ich bereits beantwortet. Lies bitte mein Kommentar noch einmal.
Nur besteht die NATO nicht nur aus Polen, USA und D.
Schau mal wie schwer sich Russland miT der Ukraine tut. Deren Waffenarsenal ist noch um Welten schwächer als das der BW.
Und die sollen dann locker flockig F, I, UK, D etc überrollen? Ehrlich?
Russland gibt weniger Geld für sein Militär aus als die o.g. Länder. Klar, haben noch ne Menge Panzer und so. Masse ist nicht gleich Klasse. Ohne die Atomwaffen wäre Russland keine Weltmacht mehr.


melden

Alois Irlmaier - "Die drei Hochgestellten"

15.03.2022 um 11:22
Zitat von Mr.BrainMr.Brain schrieb am 04.03.2022:Bleibt noch die Frage der geographischen Entfernung. Belarus kann man faktisch bereits als Teil Russlands betrachten. Bleibt also nur noch Polen dazwischen. Sollte bei einer Invasion in Polen die amerikanische Hilfe aus den genannten Gründen ausbleiben, wird es keinesfalls so ablaufen wie jetzt in der Ukraine. Die polnische Armee ist weit schwächer als die ukrainische und Polen wird relativ schnell durchquert sein. Und von der Verteidigungsfähigkeit Deutschland brauchen wir gar nicht erst reden. In einen richtigen Krieg mit waffentechnischer Unterlegenheit ziehen sieht zwar im Fernsehen spannend aus, in der Realität wäre da die Hose beim westlichen Wohlstandsbürger wohl zu voll.
Ja, nur hier übersiehst du was. Nicht nur Polen grenzt an Deutschland. Auch Tschechien. Und hier sagt Irlmaier, dass erst Prag in Schutt und Asche liegt, bevor Deutschland über Nacht angegriffen wird. Und zwar aus Tschechien und nicht aus Polen.
Außerdem rüstet die Nato in Tschechien und Polen auf. Deswegen glaube ich, dass wir gar nicht angegriffen werden. Jedenfalls nicht so, wie Irlmaier es beschreibt. Außerdem soll er ja zu der Caritasschwester Maria Luise Bender gesagt haben, dass sie es noch erlebt. Aber so weit ich weiß, ist die Dame leider schon verstorben.
Zitat von Mr.BrainMr.Brain schrieb am 06.03.2022:sidnew schrieb:
Polen ist NATO-Mitglied. Im Falle einer Invasion greift der Bündnisfall. Warum sollte also amerikanische Hilfe ausbleiben?
Diese Frage habe ich bereits beantwortet. Lies bitte mein Kommentar noch einmal.
Und auch hier @Mr.Brain :
Wie schon von Cachalot beantwortet, besteht die Nato nicht nur aus Polen, D und USA. Selbst wenn die USA mit sich selbst beschäftigt sind (wovon ich aber nicht ausgehe, warum sollten sie auch? Denn es ist nirgends gesagt worden, dass es in den USA auch Unruhen geben soll!) kann ich mir nicht vorstellen, dass sie sich nicht mehr dafür interessieren, was Putin so treibt.
Zitat von Mr.BrainMr.Brain schrieb am 04.03.2022:Es könnte also passieren, dass die USA dermaßen mit der Bekämpfung von Unruhen im eigenen Land beschäftigt sind und Europa ebenfalls von diesen erschüttert wird, dass Putin das als die Chance zum Überfall auf Europa sehen wird.
So ein Blödsinn habe ich noch nie gehört. Mit was soll der denn angreifen? Mit veralteten Panzern und Raketen? Wo soll er die Leute hernehmen? Es desertieren doch jetzt schon russische Soldaten. Und Putin wird nicht so bekloppt sein und ein Nato-Mitglied einfach so angreifen. Davon mal abgesehen, dass er ja erst Polen und Tschechien angreifen muss. Und beide sind in der Nato.


1x zitiertmelden

Alois Irlmaier - "Die drei Hochgestellten"

15.03.2022 um 19:37
Zitat von uhurauhura schrieb:Und hier sagt Irlmaier, dass erst Prag in Schutt und Asche liegt, bevor Deutschland über Nacht angegriffen wird. Und zwar aus Tschechien und nicht aus Polen.
Dass zuerst Prag in Schutt und Asche liegt sagt er zwar nicht, dafür aber, dass das ganze von der "Goldenen Stadt" ausgeht. Diese kann man mit hoher Wahrscheinlichkeit mit Prag gleichsetzen, aber auch Kiew ist eine Stadt, in der es eine Kathedrale mit goldenen Kuppeln gibt. Ich habe Polen lediglich als Beispiel genannt, weil das vorher schon jemand gepostet hat.
Zitat von uhurauhura schrieb:Außerdem rüstet die Nato in Tschechien und Polen auf. Deswegen glaube ich, dass wir gar nicht angegriffen werden.
Glauben ist nicht wissen. Ja, sie rüsten jetzt eilig dort auf, aber allzu stark sind die Armeen dieser Länder nicht. Die verlassen sich ganz auf die USA.
Zitat von uhurauhura schrieb:Außerdem soll er ja zu der Caritasschwester Maria Luise Bender gesagt haben, dass sie es noch erlebt.
Ich denke, auch ein Seher interpretiert sehr viel hinein in das was er intuitiv sieht. Auch er ist nur ein Mensch mit einem Ratio, das ihm Lösungen anbietet. Konkret hat Irlmaier zum Zeitpunkt des Gesehenen etwas mit "drei Striche" gesehen, die er aber nicht genau deuten konnte. Und irgendwann kam er dann darauf, dass das drei Neuner sein müssen. Nur was, wenn er nur gesehen hat, dass es sich um eine Jahreszahl, die drei gleiche Ziffern enthält, gesehen hat? 2022 lag für ihn in utopischer Ferne, so schlussfolgerte er 1999, sagte es aber nie konkret, da er sich dabei nicht sicher war.
Zitat von uhurauhura schrieb:Selbst wenn die USA mit sich selbst beschäftigt sind (wovon ich aber nicht ausgehe, warum sollten sie auch? Denn es ist nirgends gesagt worden, dass es in den USA auch Unruhen geben soll!) kann ich mir nicht vorstellen, dass sie sich nicht mehr dafür interessieren, was Putin so treibt.
Nur weil du es dir nicht vorstellen kannst, heißt das nicht, dass es nicht so sein kann. Wir wissen noch nicht, was die derzeitige Inflationsspirale noch alles auslösen wird, also warten wir erst einmal ab. Und noch bedenklicher als die Rohstoffknappheit ist das Problem des Weizens, von dem Russland der größte Weltproduzent ist und die Ukraine viertgrößte. Das wird meiner Meinung nach noch das eigentliche Problem werden.
Zitat von uhurauhura schrieb:Mit was soll der denn angreifen? Mit veralteten Panzern und Raketen? Wo soll er die Leute hernehmen? Es desertieren doch jetzt schon russische Soldaten.
Ich möchte es hier zunächst einmal aus Platzgründen sparen, etwas über die schlechte Kampfkraft und Ausrüstung der Bundeswehr zu verlinken. Dazu findest du genug im Internet, werde aber bei Bedarf gerne noch was reinstellen.

Wir müssen auch folgendes Bedenken: 1. die ukrainische Armee hat bereits acht Jahre Kampferfahrung durch den Konflikt im Donbass, die deutschen Soldaten kennen Krieg nur vom Hörensagen. Das macht einen Riesenunterschied in der Kampfkraft.
2. die russische Armee agiert in der Ukraine bisher sehr zurückhaltend, ihre schlimmsten Waffen haben sie bisher nicht eingesetzt, denn damit wäre das eigene Narrativ, dass man das ukrainische Volk befreien muss zerstört. Bei einem allfälligen Feldzug gegen den Westen gäbe es keinerlei Veranlassung, auch so zurückhaltend zu agieren.
3. die Kampfmoral gegen ein Brudervolk mit nahezu gleicher Sprache wird halt nicht die Größte sein. Das wäre gegen einen "echten" Feind, gegen den man lange genug aufgehetzt wurde sicher anders.


2x zitiertmelden

Alois Irlmaier - "Die drei Hochgestellten"

16.03.2022 um 08:36
Zitat von Mr.BrainMr.Brain schrieb:Glauben ist nicht wissen. Ja, sie rüsten jetzt eilig dort auf, aber allzu stark sind die Armeen dieser Länder nicht. Die verlassen sich ganz auf die USA.
Ich gehe mal nicht davon aus, dass Putin so doof sein wird und die Nato angreift. Aber man weiß ja nie. Wir wollen mal hoffen, dass er vernünftig bleibt.
Zitat von Mr.BrainMr.Brain schrieb:Ich denke, auch ein Seher interpretiert sehr viel hinein in das was er intuitiv sieht. Auch er ist nur ein Mensch mit einem Ratio, das ihm Lösungen anbietet. Konkret hat Irlmaier zum Zeitpunkt des Gesehenen etwas mit "drei Striche" gesehen, die er aber nicht genau deuten konnte. Und irgendwann kam er dann darauf, dass das drei Neuner sein müssen. Nur was, wenn er nur gesehen hat, dass es sich um eine Jahreszahl, die drei gleiche Ziffern enthält, gesehen hat? 2022 lag für ihn in utopischer Ferne, so schlussfolgerte er 1999, sagte es aber nie konkret, da er sich dabei nicht sicher war.
Also, von drei Strichen habe ich noch nie was gehört. Wo hast du das denn her? Ich kenne nur die Version, dass er drei Achten und eine Neun gesehen haben soll. Falls deins richtig ist, dann kann es aber auch jedes andere Datum in der Zukunft sein.
Zitat von Mr.BrainMr.Brain schrieb:Nur weil du es dir nicht vorstellen kannst, heißt das nicht, dass es nicht so sein kann. Wir wissen noch nicht, was die derzeitige Inflationsspirale noch alles auslösen wird, also warten wir erst einmal ab. Und noch bedenklicher als die Rohstoffknappheit ist das Problem des Weizens, von dem Russland der größte Weltproduzent ist und die Ukraine viertgrößte. Das wird meiner Meinung nach noch das eigentliche Problem werden.
Das würde aber bedeuten, dass es in den USA auch eine erhebliche Inflation geben wird. Davon hat unser lieber Irlmaier aber nichts gesagt. Bei ihm ging es mehr um Deutschland. Also ist alles andere reine Spekulation und Spinnerei.
Zitat von Mr.BrainMr.Brain schrieb:Ich möchte es hier zunächst einmal aus Platzgründen sparen, etwas über die schlechte Kampfkraft und Ausrüstung der Bundeswehr zu verlinken. Dazu findest du genug im Internet, werde aber bei Bedarf gerne noch was reinstellen.
Hier war ja auch nicht unsere Bundeswehr, sondern die russische gemeint.
Zitat von Mr.BrainMr.Brain schrieb:2. die russische Armee agiert in der Ukraine bisher sehr zurückhaltend, ihre schlimmsten Waffen haben sie bisher nicht eingesetzt, denn damit wäre das eigene Narrativ, dass man das ukrainische Volk befreien muss zerstört. Bei einem allfälligen Feldzug gegen den Westen gäbe es keinerlei Veranlassung, auch so zurückhaltend zu agieren.
Und welche sollen das deiner Meinung nach sein?
Zitat von Mr.BrainMr.Brain schrieb:3. die Kampfmoral gegen ein Brudervolk mit nahezu gleicher Sprache wird halt nicht die Größte sein. Das wäre gegen einen "echten" Feind, gegen den man lange genug aufgehetzt wurde sicher anders.
Dagegen habe ich keine Einwände. Es geht halt nur darum, dass nicht alle Russen sich von Putin unterdrücken bzw. ihm nicht glauben und vielleicht doch vernünftig genug sind, sich ihm entgegen zu setzen.

Ich bin der Meinung, man kann es so oder so auslegen. Warum sollte man sich verrückt machen, wenn sich im Moment nur alles in der Ukraine abspielt? Ich gehe mal davon aus, dass der liebe Putin so vernünftig sein wird und die Nato-Staaten nicht angreift. Obwohl ich schon gehört habe, dass die Ukraine nur das Vorspiel sein soll. Aber da er es sich mit der Eroberung der Ukraine ein wenig einfacher vorgestellt hat, kann ich mir nicht vorstellen, dass er auch uns angreifen wird. Und wenn, dann können wir kleinen Bürger doch nichts machen. Ich brauche keinen Krieg und andere sicherlich auch nicht. Sei zu hoffen, dass er gefunden und verurteilt oder, so schlimm es klingen mag, ermordet wird. Alles andere ist im Moment nur Spekulation.
Ich möchte hier niemanden angreifen. Jeder darf denken und interpretieren, wie es ihm beliebt.


melden

Alois Irlmaier - "Die drei Hochgestellten"

16.03.2022 um 11:58
Allgemein Plätzchen

Beliebig interpretierbar, das klappt immer.

Nicht ein Name, nicht ein spezifischer Ort.
Zitat von CookeyCookey schrieb am 26.02.2022:Truppen würden am Morgen in Bayern schon in die Wirtshäuser hereinschauen.
Ah ja..
Zitat von Mr.BrainMr.Brain schrieb:Glauben ist nicht wissen. Ja, sie rüsten jetzt eilig dort auf, aber allzu stark sind die Armeen dieser Länder nicht. Die verlassen sich ganz auf die USA.
Stimmt nicht so ganz.

Bleib das Problem wo du die rote Armee 1986 herzauberst für den Visionsquatsch


melden

Alois Irlmaier - "Die drei Hochgestellten"

23.03.2022 um 12:22
Irlmaier ist 1959 gestorben.

Seitdem kann man jeden beliebigen Doomsday da rauslesen, Kubakrise, Mondlandung, Mauerfall, 9/11, lokale Konflikte zwischen Drogenbaronen in Südamerika oder Stammesfehden und Völkermord in Afrika.

Jetzt mit der Ukraine zu kommen entspricht halt dem Zeitgeist, Konflikte wird es wohl unter Menschen leider immer geben.

Meiner Meinung nach gibt es keinen Zusammenhang.


melden

Alois Irlmaier - "Die drei Hochgestellten"

23.03.2022 um 16:17
Mit Irlmaiers Prophezeiungen gibt es ein paar Schwierigkeiten.

Erstens ist es unbestritten, dass seine Aussagen nicht immer zutrafen.
Zweitens sieht es mit Nachweisen zu den nachgesagten Aussagen generell schlecht aus.
Sprich: Ob er wirklich das gesagt hat, was ihm nachgesagt wird, ist fraglich.
Drittens: Gibt es Interpretationsspielraum.

Das sind gravierende Unsicherheiten.

Ob es sich trotzdem lohnt, sich mit ihm zu befassen? Ich denke schon. Ganz einfach weil es zu viele Indizien, Hinweise, vielleicht sogar Nachweise dafür gibt, dass er tatsächlich viele erfolgreiche Aussagen treffen konnte. Gibt es da irgendwelche soliden Nachweise?

Es gibt natürlich heute noch Menschen, die ihn persönlich kannten und denen er Dinge prophezeit hatte, auch solche, die sich auf heute beziehen. Nur viele von denen kennt niemand und wenn man darüber liest, muss man schauen, wie glaubwürdig das ist.

Ich persönlich habe, relativ unaufgeregt, die folgende "Vorstellung" im Kopf:
(reine Spekulation basierend auf aktuellen Ereignissen, Prognosen und diversen Aussagen Irlmaiers)

- Der Ukraine Krieg spitzt sich zu und entwickelt sich für Putin zu einer verheerenden Niederlage.
- Schließlich steht er vor einem Desaster und hat nur 2 Optionen: Nachgeben oder die Situation mit einem Überraschungsschlag doch noch zu seinen Gunsten drehen.
- Da die Kosten und Verluste immens sind und das ganze Land in Form einer schweren Entwertung des Rubels und einer nie dagewesenen Rezession zahlen muss, sieht er sich außer Stande, nachzugeben. Er braucht den Erfolg und das Land, um sein Gesicht zu wahren, Stärke zu zeigen und die Kosten durch gewonnene Ressourcen des Landes wettzumachen. Andernfalls war alles umsonst und zur Strafe wird er in aller Welt geächtet, wird sich mit Forderungen zur Entschädigung konfrontiert sehen und die Schwäche des Landes könnten andere Menschen als Einladung zu einem Angriff betrachten. Der Hass auf ihn wird riesig sein.
- In dieser ausweglosen Situation sieht er sich also gezwungen, seine Überlegenheit auszuspielen. Er schickt eine seiner Hyperschallraketen an einen Ort in der Ukraine, wo der geringstmögliche Schaden entsteht - mit dem kleinstmöglichen Atomsprengkopf. Niemand kann ihn daran hindern, niemand ist vorbereitet. Der Schaden hält sich zwar in Grenzen aber die ganze Welt ist schockiert, entsetzt und man ist sofort zu Verhandlungen bereit.
- So treffen sich also Putin, Selenskyi und eine dritte, wichtige Person - vielleicht in Budapest oder an einem anderen Ort im Balkan zu einer Friedenskonferenz.
- Dort wird Putin dann vor laufender Kamera abgeknallt.
- Bereits am darauffolgenden Tag wird Deutschland von zahllosen Panzern überrollt.
- Diese waren längst zum Transport per Zug für diesen Angriff vorbereitet und der Startschuss war die Ermordung Putins.

Alles weitere siehe Irlmaier.

Noch ein paar Links dazu:

Youtube: Changing bogies of the train Praha/Wien - Moscow at Brest
Changing bogies of the train Praha/Wien - Moscow at Brest
Externer Inhalt
Durch das Abspielen werden Daten an Youtube übermittelt und ggf. Cookies gesetzt.


Hier sieht man am Bahnhof Brest ein System, das es erlaubt, Zügen aus Russland auf das westliche Gleissystem zu wechseln. Möglicherweise gibt es noch mehr Bahnhöfe mit diesem System. Die könnten dann die vorbereiteten Züge aus Russland schnell zu uns transportieren.

https://www.navalnews.com/naval-news/2022/02/unusual-russian-navy-concentration-seen-in-eastern-mediterranean/
All The Ships In One Place

This is the concentration of essentially the entire Russian Navy in the Mediterranean, in one place. Ordinarily these vessels would be operating in distinct groups. Them being where they were showed that, for a moment, neither of the Kilo class submarines were on patrol. Neither the cruisers which are likely causing NATO significant concern.
„Alles ruft Friede, Schalom! Da wird’s passieren. Ein neuer Nahostkrieg flammt plötzlich auf, große Flottenverbände stehen sich im Mittelmeer feindlich gegenüber – die Lage ist gespannt. Aber der eigentliche zündende Funke wird im Balkan ins Pulverfass geworfen: Ich sehe einen ,Großen‘ fallen, ein blutiger Dolch liegt daneben. Dann geht es Schlag auf Schlag. Zwei Männer bringen einen dritten Hochgestellten um. Sie sind von anderen bezahlt. Dann ist Krieg.“
Quelle: https://www.tz.de/bayern/unheimlichen-prophezeiungen-alois-irlmaier-423987.html

Tatsächlich hat sich zu Kriegsbeginn die (im wesentlichen) komplette Marine Russland im Mittelmeer eingefunden. Komisch, oder?

Tatsächlich wird in aller Welt für Frieden demonstriert. Alles ruft Friede! Ist es nicht so? Und das dürfte sich mit fortlaufender Eskalation des Konfliktes deutlich steigern.

Da gibt es also recht auffällige, ungewöhnliche Übereinstimmungen bei Ereignissen, die so und vor allem gleichzeitig eigentlich nicht so normal sind, oder?

Dann aber (gleiche Quelle) Aussagen, die garnicht passen:
Dem Krieg voraus geht ein fruchtbares Jahr mit viel Obst und Getreide. Ich sehe ganz deutlich drei Zahlen, zwei Achter und einen Neuner. Was das bedeutet, weiß ich nicht, eine Zeit kann ich nicht sagen. Ganz schwarz kommt eine Heersäule herein von Osten. Es geht alles sehr schnell. Einen Dreier seh’ ich, weiß aber nicht, sind’s drei Tage oder drei Wochen.“
Das letzte Jahr war in Deutschland kein fruchtbares Jahr mit viel Obst und Getreide. Es war im Gegenteil eher schwierig.

Das ist aber auch kein "Beweis", denn wie gesagt, wir wissen nicht, was er wirklich gesagt hat und selbst wenn es so war, kann eben genau das falsch, aber das andere richtig gewesen sein.

Zuletzt noch ein interessanter Punkt (wieder die gleiche Quelle):
Selbst General Clay, Chef der US-Besatzungszone in Deutschland, soll Rat bei Irlmaier gesucht haben – und sogar Konrad Adenauer! Der Freilassinger Wachtmeister soll davon ganz schockiert gewesen sein: „Womit müssen wir noch alles rechnen, wenn selbst der Kanzler den verrückten Hund besucht?“
Und weiter:
Schier unglaublich aber ist die Tatsache, dass Irlmaiers seherische Fähigkeiten sogar vor Gericht bestätigt wurden! 1947 musste er sich vor dem Amtsgericht Laufen wegen „Gaukelei“ verantworten. Irlmaier sagte zum Richter: „Ihre Frau ist jetzt grad daheim. Ein rotes Kleid hat’s an, und a Herr ist bei ihr. Lassen’s nachschauen, ob’s stimmt.“ Es stimmte! Wörtlich lautete dann auch das Urteil: „Die Vernehmung der Zeugen hat so verblüffende Zeugnisse über die Sehergabe des Angeklagten erbracht, dass dieser nicht als Gaukler bezeichnet werden kann.“
Jeder kann sich dazu seine eigenen Gedanken machen. Ich weiß nicht, wie ihr das seht, aber mittlerweile traue ich Putin alles zu. Von daher würde ich nichts ausschließen. Aber es bringt auch nichts, sich verrückt zu machen. Vielleicht ist es ja nicht falsch, dem Rat einer Krisenvorsorge zu folgen, was so in letzter Zeit immer wieder mal vorgeschlagen wurde. Ein paar Kerzen, etwas Trockenfutter und 2 oder 3 Pakete Wasser, so dass man wenigstens für 2 Wochen einen Blackout ohne fremde Hilfe überleben könnte, ist doch kein großer Aufwand und sicher kein Fehler, oder seht ihr das anders?


4x zitiertmelden

Alois Irlmaier - "Die drei Hochgestellten"

23.03.2022 um 19:15
@Nobody.121212
Sehe ich in etwa auch so. Bis auf das hier:
Zitat von Nobody.121212Nobody.121212 schrieb:- So treffen sich also Putin, Selenskyi und eine dritte, wichtige Person - vielleicht in Budapest oder an einem anderen Ort im Balkan zu einer Friedenskonferenz.
- Dort wird Putin dann vor laufender Kamera abgeknallt.
- Bereits am darauffolgenden Tag wird Deutschland von zahllosen Panzern überrollt.
- Diese waren längst zum Transport per Zug für diesen Angriff vorbereitet und der Startschuss war die Ermordung Putins.
Da wird jemand von den westlichen Politikern ermordet. Denn wenn die Russen auf Knopfdruck für die Invasion im Westen vorbereitet sind, muss der Anlassfall, der Mord, ihnen ja schon im Vorhinein bekannt sein. Demnach kann es sich nur um einen von den Russen veranlassten Mord an einem westlichen Politiker handeln. Die westliche Kriegserklärung für das Offensichtliche ist dann der Anlassfall für den Überraschungsangriff. Denn niemand ahnt in diesem Fall, dass die schon Gewehr bei Fuß stehen. Da ja ohnehin bereits große Truppenteile in und um die Ukraine da sind, ahnt niemand, dass die sich plötzlich gen Westen wenden.


melden

Alois Irlmaier - "Die drei Hochgestellten"

26.03.2022 um 15:14
Irlmaier sagte ja, dass es sich um 3 hochgestellte handelt, dies kann alles sein. Es können die Generäle sein, wo aktuell schon 2 umgekommen sind. Es könnten Politiker sein z.B. selensky und die klitschkow Brüder. Es können aber auch 3 hochgestellte sein welche in der Öffentlichkeitswahrnehmung keine Rolle spielen.

Da auch hier auch darauf eingegangen wird, dass Russland erst durch Polen oder Tschechien müsste und dies den Bündnissfall ausrufen würde.
Wäre der NATO Bündnissfall denn tatsächlich auch gegeben wenn z.B. Polen oder Tschechien sich im Alleingang dazu entschließen sollte Russland direkt oder indirekt militärisch anzugreifen? Auszuschließen wäre es ja nicht.

Ich kann mir vorstellen, dass die NATO ein nicht eingreifen damit begründen würde, dass man keinen Atomkrieg riskieren würde weil ein NATO Staat im Alleingang vorgehen würde.

Generell denke ich, wenn diese Vorhersage sich in irgendeiner Weise bewahrheiten sollte, dann kann es nur jetzt passieren. Denn nach diesem Krieg in der Ukraine wird Russland nie wieder die Möglichkeit die westliche Welt anzugreifen. Die westliche Welt ist ja aktuell im vollen Umfang dabei Russland wirtschaftlich zu zerstören.


melden

Alois Irlmaier - "Die drei Hochgestellten"

26.03.2022 um 18:05
Vielleicht waren es Che, Castro und Kennedy. Oder Akiwe, Didikiwe und Irokawe von den Yanumami. Oder es war halt mal wieder wildes Rumorakeln mit dankbaren Zuhörern und Lesern. Warum sich da nie mal einer erbarmt und die Lottozahlen vom Samstag raushaut... Das würde mehr Sinn machen. Mich persönlich konnte noch keiner der selbsternannten Propheten überzeugen.


melden

Alois Irlmaier - "Die drei Hochgestellten"

12.04.2022 um 23:16
Heute hieß es in einer Schlagzeile, ich weiß nicht mehr wo, "drei hochgestellte Parlamentarier" reisen nach Kiew. Wenn man die Prophezeiungen hier kennt, liest sich das schon komisch...


melden

Alois Irlmaier - "Die drei Hochgestellten"

12.04.2022 um 23:36
Unabhaengig von Irlmaiers Sehungen wuerde es mich nicht wundern, wenn bei dem derzeitigen Hochbetrieb bei der Besucherei in Kiew auf einen Politreisenden in irgendeiner Form ein Anschlag veruebt wird.
Aus russischer Sicht "um dem Treiben ein Ende zu setzen".


melden

Alois Irlmaier - "Die drei Hochgestellten"

13.04.2022 um 10:29
Den gleichen Gedanken hatte ich gestern Abend auch, wobei man da unterscheiden muss. Irlmaier sprach nicht davon das die drei Hochgestellten gleichzeitig ermordet werden sondern einzelnd und an verschiedenen Tagen!

Zurzeit sind ja alle richtig geil darauf sich in Kiew ablichten zu lassen und dass dies in Moskau genau zur Kenntnis genommen wird und das sich auf ukrainischen Gebiet mehrere russische Spezialagenten sich befinden die undercover unterwegs sind müsste auch jedem klar sein!

Vielleicht wird dies die rote Linie über die dann die Nato springt bzw. springen muss? Bei 2 ermordeten Hochgestellten lässt man es vielleicht noch durchgehen und beim dritten wird der Druck bei den Politikern dann wahrscheinlich so groß sein das man eingreifen muss?

Bei der Lethargie des Westens könnte ich mir gut vorstellen das man 2 Ermordete noch hinnehmen würde um den direkten militärischen Eingriff zu vermeiden.


melden