Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Freimaurer

32.685 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschen, Glaube, Licht ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Freimaurer

Freimaurer

23.03.2007 um 22:34
In meiner auch.
Sie heißt unter dem Regenbogen.
Dort sind aber nur Frauendrin.

Irgendwie komisch, eine feministische Loge.
Naja was solls. :)


melden
De.ja.vu Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Freimaurer

23.03.2007 um 22:35
" Macht der Schützenverein um die Ecke das auch? "

@ elohim

Keineahnung,geh doch mal hin und frag,dann sind wir beide schlauer.


melden

Freimaurer

23.03.2007 um 22:37
" Macht der Schützenverein um die Ecke das auch? "

Das war eher als rethorischeFrage gedacht.
Und nein sie machen das nicht.


melden

Freimaurer

23.03.2007 um 22:39
@De.ja.vu

Also hast du ja quasi schon den ersten Schritt getan. Ich kann dir nurempfehlen den Kontakt zu suchen und ihn aufzubauen, wenn du natürlich eher eineablehnende Haltung gegenüber der Freimaurerei hast, dann wird man dir keine Gelegenheitgeben, einen Gästeabend zu besuchen.

Die Aufnahme in eine Loge oder der Besuchvon Gästeabenden ist ein ständiges prüfen von Besuchern aber auch von Logenmitgliedern,man muss eben sehen ob der Besucher in das Gefüge der Loge passen würde.

Daherwird vom Interessierten schon ein wenig Wille abverlangt, dies ist meist auch ein Zeichenvon ernsthaften Interesse.

Meine Empfehlung, suche den Kontakt und wenn man dirdie Gelegenheit gibt, so besuche einen Gästeabend. Du wirst überrascht sein.


melden

Freimaurer

23.03.2007 um 22:41
"Die Aufnahme in eine Loge oder der Besuch von Gästeabenden ist ein ständiges prüfen vonBesuchern aber auch von Logenmitgliedern, man muss eben sehen ob der Besucher in dasGefüge der Loge passen würde."

Da sehe ich irgendwie ein Problem.
Was solldenn das heißen?
Muss ich meine Meinung bzw mein eigenes Gedankengut für die Logeopfern?
Der Preis dafür wäre mir irgendwie zu hoch.


melden

Freimaurer

23.03.2007 um 22:51
@elohim

nein, um himmels willen. logenmitglieder unterhalten sich anGästeabenden mit besuchern um einen ersten eindruck von ihnen zu bekommen. gleichzeitigmöchte man natürlich etwas über die beweggründe erfahren, warum sich jemand für diefreimaurerei interessiert.

wenn in solchen gesprächen zb. unüberbrückbaredifferenzen festgestellt werden, wird man wohl beiderseitig schnell zur überzeugungkommen, dass ein beitritt zur loge nicht möglich ist.

als beispiel: wenn einbesucher an einem gästeabend alle freimaurer als weltverschwörer bezeichnet und als grundfür das interesse an der freimaurerei verschwörungstheorien oder wirtschaftliche vorteilenennt, so sind dass keine guten voraussetzungen um in die loge zu gelangen.

umehrlich zu sein, natürlich besitzt auch nicht jeder den nötigen geistigen tiefgang um diefreimaurerei voll zu erfassen, man spricht hier gerne von einem offenen geist. man möchteeinfach sehen, ob ein offener geist interesse an der freimaurerei hat oder nicht.


melden

Freimaurer

23.03.2007 um 22:56
"wenn in solchen gesprächen zb. unüberbrückbare differenzen festgestellt werden, wird manwohl beiderseitig schnell zur überzeugung kommen, dass ein beitritt zur loge nichtmöglich ist."

Klingt logisch ja.


melden

Freimaurer

23.03.2007 um 22:57
@elohim & de.ja.vu

eine loge hat im durchschnitt ca. 30 bis max. 200 mitglieder.davon sind nicht alle aktiv im logenleben. das bedeutet bei der sogenannten tempelarbeitsind meist weniger anwesend als mitglieder in der loge eingeschrieben sind.

hier ist auch ein grund zu sehen, warum die aufnahmegesuche vorher geprüft werden.man möchte einfach von seite der loge sehen, ob der "suchende" der richtige für die logeist und den festen willen besitzt die freimaurerei zu leben (zb. durch aktives bilden derfreimaurerischen ansichten in belangen der humanität), schließlich schließt man einenbund für´s leben. ein austritt ist zwar möglich, sollte aber die ausnahme bleiben.

um fehlentscheidungen oder spätere probleme zu vermeiden, räumt man den suchenden wieauch der loge eine zeit des kennenlernens ein. meist ein zeitraum von ca. 6-12 monaten,stellt man innerhalb dieses zeitraumes ein beiderseitiges interesse fest, so steht eineraufnahme nichts entgegen.


melden
De.ja.vu Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Freimaurer

23.03.2007 um 23:10
" eine loge hat im durchschnitt ca. 30 bis max. 200 mitglieder. davon sind nicht alleaktiv im logenleben. das bedeutet bei der sogenannten tempelarbeit sind meist wenigeranwesend als mitglieder in der loge eingeschrieben sind. "

@ Oragenton

Ich dachte es besteht "Anwesenheitspflicht"?

Wieviele mitglieder hat danneine Großloge im schnitt?


Gruß De.ja.vu


melden

Freimaurer

23.03.2007 um 23:12
Mhm dann müsste man ja arbeiten.
Ich für meinen Teil stelle mir die Frage ob es dasdenn Wert ist.
Was bringt mir denn der 1ste oder 2te Grad?
Ich denke alles wasman in der Maurerei finden kann, kann man auch allein.
Tut mir leid zu Fragen, aberwas ist denn Tempelarbeit?
Naja schönen Gruß.
Elo.


melden

Freimaurer

23.03.2007 um 23:12
http://www.leuchte-im-norden.de/


melden

Freimaurer

23.03.2007 um 23:14
"http://www.leuchte-im-norden.de/"

Schönes Gebäude, der Baustil gefällt mir.


melden

Freimaurer

23.03.2007 um 23:20
@De.ja.vu

eine pflicht besteht grundsätzlich nicht, allerdings ist das sache derjeweiligen loge und wie es gehandhabt wird. wenn trifftige gründe privater oderberuflicher natur vorliegen, wird es wohl keinen logenbruder geben, der die abwesenheitverurteilt. für mich jedoch gehört eine regelmäßige teilnahme an den sitzungen zum gutenton, zudem, wenn man an der sache und thematik wirklich ernsthaft interessiert ist,möchte man auch keine tempelarbeit verpassen.

übrigens wie in jedem verein, gibtes auch bei den freimaureren sog. karteileichen.

großlogen sind dachverbände,ein überblick hierüber wäre zu umfangreich. allerdings kann man die aufgliederung aufwww.freimaurerei.de nachlesen.

die größte großloge ist die a.f.u.a.m.v.d (altefreie und angenommene maurer von deutschland) mit ca. 10.000 mitgliedern, wobei dassimmer schwer zu sagen ist, da doppelmitgliedschaften möglich sind.


melden

Freimaurer

23.03.2007 um 23:25
@elohim

tempelarbeit ist eine bezeichnung für treffen von logenbrüdern, beiwelchen die öffentlichkeit ausgeschlossen ist. in solchen treffen wird die eigentlichefreimaurerische arbeit ausgeführt. der inhalt solcher TA´s bleibt allerdings nur denFreimaurern vorbehalten :-)


melden

Freimaurer

23.03.2007 um 23:26
Mhm also bestimme Rituale zum Beispiel, wenn ich das richtig sehe.


melden

Freimaurer

23.03.2007 um 23:27
@De.ja.vu

Es besteht Anwesenheitspflicht dahin gehend, dass erwartet wird, dassdie Brüder am Logenleben teilhaben. D.h. wenn die Brüder nach Lust und Laune teilhaben,wird die Loge kurzfrisitg zerfallen. Stell Dir einen Sportverein vor, wo die Mitgliederkommen und gehen wann sie wollen, wie soll da ein Spiel zustande kommen. Vergleiche dieAnwesenheitspflicht wie in einem Verein.
Eins ist aber ein ungeschriebenes Gesetzt,Beruf, Famielei und Gesundheit gehen immer vor! Wenn man also aus diesen Gründen nichtteilnehmen kann, so entschuldigt man sich halt und bleibt fern. Es gibt auch Brüder diesich eine Auszeit aus dem aktiven Logenleben nehmen, weil sie es mit ihrem Leben momentannicht in einklang bringen können.
Wenn ein Bruder erkennt, dass er nicht mehr ineiner Loge Mitglied sein will, so steht ihm jeder Zeit der Austritt zu. Er geht danneinfach. Nur im geiste wird er immer Maurer bleiben, einmal Maurer immer Maurer! Es seidenn er würde all seine Erfahrungen über Bord werfen und neu zu denken anfangen. Aber wiesoll das gehen und wer würde das wollen.


melden
De.ja.vu Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Freimaurer

23.03.2007 um 23:28
" für mich jedoch gehört eine regelmäßige teilnahme an den sitzungen zum guten ton "

@ Oragenton

Anscheinend bist du selber Freimaurer,oder täusche ich mich da?


melden

Freimaurer

23.03.2007 um 23:32
@Elo

Rituale findest Du überall, wie würdest Du es nennen wenn ein katholischerPriester das Abendmahl feiert und den Leib Christi verteilt und sein Blut trinkt. Das istein Ritual! Genau so ist es bei uns, nur mit anderen Inhalten. Es finden Wechselgesprächestatt, die Inhaltlich fest definiert sind, wie ein gemeinsames Gebet in der Kirche.
Was man dabei fühlt ist individuell, genauso vergleichbar wie ein Besuch in derKirche. Der eine geht hin und sieht sich das an, der andere hat ein spirituellesErlebniss.


melden

Freimaurer

23.03.2007 um 23:33
@all

Guten Abend übrigens! :)


melden

Freimaurer

23.03.2007 um 23:34
@Eloh

Arbeiten in der Loge, im herkömmlichen Sinn, ist nicht anderes alsVereinsarbeit, das fällt in allen Vereinen an. Was Tempelarbeit genannt wird, ist dieArbeit an Dir selbst.


melden