weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bibelcode doch wahr?

356 Beiträge, Schlüsselwörter: Verschwörung, Bibel, Mathematik, Bibelcode, Torah-codes, Bibelkodex

Bibelcode doch wahr?

14.01.2008 um 18:24
Bibelcode????? Was isn dess?????


melden
Anzeige

Bibelcode doch wahr?

17.01.2008 um 17:09
Das ist ne fixe Idee von Leuten die zu viel Langeweile haben und sich deshalb mal was ausgedacht haben.
Gemäss der Theorie wird der ganze Schinken so gelesen, das nur jedes sounsovielte Wort herausgenommen wird. Daraus kann man dann irgendwas erkennen.
Das ganze wird Bibelcode genannt und man kann daraus angeblich den Golfkrieg, die Wiedervereinigung was weiß ich nicht noch alles erkennen.
Geht bestimmt auch mit Harry Potter oder dem Herrn der Ringe wenn man ihn rückwärts liest...


melden

Bibelcode doch wahr?

21.01.2008 um 03:30
ja da wurde ja ein atomares holocoast von mike drosnan vorausgesagt


melden

Bibelcode doch wahr?

21.01.2008 um 03:30
2006 !!


melden

Bibelcode doch wahr?

21.01.2008 um 11:05
da soll es ja auch den Moby Dick Code geben!


melden

Bibelcode doch wahr?

27.01.2008 um 16:24
Für mich ikann der Fakt das das ganze nur mit computern dekodoierbar ist auf zwei Arten gedeutet werden.

Einerseits könnte man Argumentieren das man aus einem beliebigen Text mithilfe eines Computers wirklich alles deuten kann.. irgendein System lässt sich mithilfe morderner Rechenpower eigl. immer finden.. selbst wenn es nur Zufall ist.

Andereseits könnte man darauf hinweisen das gerade die Komplexität des angeblichen Codes ein Bewies für die übernatürliche Natur des Codierenden ist.

Das ganze lässt sich, wie immer in Glaubensfragen, auf die eine rein subjektive Einstellung zum Thema reduzieren.

Will ich glauben oder will ich logisch denken. :P


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Bibelcode doch wahr?

27.01.2008 um 17:12
Ich will Spass,das schliesst beides aus


melden

Bibelcode doch wahr?

27.01.2008 um 17:19
Noe xD


melden
astronom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bibelcode doch wahr?

27.01.2008 um 17:27
Der Bibelcode ist nichts weter als eine mathematische Spielerei in Verbindung mit den üblichen Funktionen eine Internet -Suchmaschine.

Wie funktionierts - was steckt dahinter?




Zunächst wird der (geprüfte) Thora -Text ab CD-Rom in einen Computer eingelesen. Dabei werden alle Leerstellen zwischen den Wörtern und Kapiteln eliminiert. Auf diese Weise entsteht eine "zweidimensionale Reihe" von insgesamt 304'805 hebräischen Buchstaben . Nun werden daraus neue Buchstabenketten gebildet, indem alle x-ten Buchstaben ( also beispielsweise jeder vierte oder jeder zwölfte oder auch jeder 2'378. Buchstabe) "herausgepickt" und aneinandergereiht werden.

Diese Buchstabenreihen werden per Computer, mit bereits erwähntem Algoryhtmuss darauf abgesucht, ob in ihnen bestimmte vorgegebene Wörter zusammenhängend auftreten, also beispielsweise die achtbuchstabige Sequenz J-Ts-Ch-Q- R-B-J-N für "Jitzhak Rabin". Allein zum Suchen dieses Namens stehen somit ausser der Grundreihe noch 38'100 weitere Buchstabenreihen mit einem Inhalt von 8 bis 152'402 Zeichen als Ausgangsfeld zur Verfügung.

Eine ganz erhebliche Erweiterung des Suchfeldes besteht nun darin, dass eine beliebige Zeilenlänge zwischen 2 und 152'402 Buchstaben festgelegt wird. Am Ende jeder Zeile wird der restliche Datenstrang abgeknickt und gegenläufig unter der jeweils vorangehenden Zeile plaziert. Das Ergebnis ist jeweils eine bustrophedone Matrix ( Zickzackband) mit stets 304'805 Buchstaben Inhalt, die sich jedoch bei jeder neuen Zeilenlänge in ihrer vertikalen Zusammensetzung vollständig verändert. Die letzte Zeile wird jeweils vom verbleibenden Rest gebildet. Jeder Buchstabe besitzt in einer solchen Matrix ein kleines quadratisches Feld wie in einem Kreuzworträtsel. Deshalb kann nun ein vorgegebenes Suchwort zusätzlich auch noch vertikal oder diagonal zu finden sein und das jeweils noch vor- oder rückwärts sowie auch hier mit konstanten Zwischenräumen. Das Suchfeld erweitert sich auf diese Weise ins schier Unermessliche.

Schliesslich wurde noch ein Sonderfall konstruiert, um die Suchfeld-Möglichkeiten nahezu vollständig auszureizen . Hierbei wird die Oberfläche wie ein Blatt Papier zylindrisch derart zu einer Röhre geformt, dass sich der rechte und der linke Rand berühren. Damit können nun Suchbegriffe auch noch "über den Rand hinaus" aufgespürt werden.

Das hebräische Alphabet besteht aus lediglich 22 verschiedenen Buchstaben, die ausnahmslos Konsonanten sind. Durch die Reduktion der Suchbegriffe auf Konsonanten verringert sich die Buchstabenzahl erheblich, was den Sucherfolg begünstigt. Dazu kommt als weiterer Vorteil, dass unsere Buchstabengruppen Sch, Ch, Ph, Th usw. im Hebräischen durch ein einziges Zeichen ausgedrückt werden. Unter diesem Aspekt und angesichts eines unvorstellbar grossen Suchfeldes ist die Wahrscheinlichkeit eines Sucherfolges für beliebige hebräische Wörter mit 4 bis 8 Buchstaben praktisch unbegrenzt!

Das gilt ebenfalls für das Auffinden bestimmter Kalenderdaten " in der Nähe" des gefundenen Suchwortes. Denn jedem hebräischen Buchstaben entspricht ein bestimmter Zahlenwert und jede Buchstabenmatrix verkörpert damit zugleich auch ein riesiges Zahlenmeer.
Nach dieser Methode kann man in jedem besseren chinesischen Text das komplette Rezept für 'Ente à l'orange' entdecken.

Es gibt also wenig Grund, an der statistischen Korrektheit der präsentierten Ergebnisse zu zweifeln, ganz im Gegenteil:

Wenn ich nun einen beliebigen Namen nennen würde, zb. "Fred Feuerstein", dann wird der sogenannte Bibelcode diesen Namen mit allem was dazu gehört ausspucken und zwar genau so, wie wenn man bei Google eine Begriff in die Suchmaske einpflegt.


Damit wird deutlich, dass der Gegenbeweis zum "Bibel Code", nicht auf statistischer Ebene angetreten wird, sondern mit einfacher Mathematik als Unfug entlarvt werden kann und damit sind wir wieder an der Stelle angekommen, wo vermeindliche "Wissenschaftler", welche den Bibelcode für existent, richtig und wahr halten einzuordnen sind:

...und zwar unter der Rubrik: Leute-veräppler!


melden
orbis-avolo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bibelcode doch wahr?

27.01.2008 um 18:34
das ist wohl wahr


melden
jalla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bibelcode doch wahr?

27.01.2008 um 20:11
Womit wir diesen Thread wohl endgültig zu Grabe tragen können!


melden

Bibelcode doch wahr?

26.03.2008 um 15:12
Auch wenn der Thread erledigt ist, eine Lästerei noch:

"es gibt immer ca 3 ereignisse und eins trifft immer ein"
Das entspricht zwei Richtigen beim Lotto, und damit gewinnt man nix...


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bibelcode doch wahr?

27.03.2008 um 00:36
das geht mit jedem anderen buch auch,,,
ich wäre mal auf die vorraussage von irgendwelchen billig romanen gespannt


melden

Bibelcode doch wahr?

27.03.2008 um 01:09
Wenn jemand einmal etwas aus dem bibelcode oder sonst was für zukunftskram vorhersagt, BEVOR es passiert, dann glaub ichs .

bis dahin ......... bibelcode und prophezeiungen sind bullshit !!!!!


melden
ashavan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bibelcode doch wahr?

27.03.2008 um 14:06
Bibelkot wäre passender. Dieser Code/Kot Ist einfach nur Schwachsinn.


melden
madmaxx99
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bibelcode doch wahr?

27.03.2008 um 15:42
Bibel code,

Der Autor sagt selbst, er glaube nicht an Gott, somit ist er ein falscher Prophet, und diese Buch solle man besser wgschmeissen.


melden

Bibelcode doch wahr?

27.03.2008 um 16:42
Wer ist den ein richtiger Prophet?


melden

Bibelcode doch wahr?

27.03.2008 um 16:49
grundsätzlich werden echte propeten ja nur ausgenutzt


melden

Bibelcode doch wahr?

27.03.2008 um 16:51
ich meine man muß denoch unterscheiten

zwischen denen die nur etwas prophezeien
und denen die anhebeln ziehn können das das prophezeite auch wirklich eintrifft


melden
Anzeige
armaghedon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bibelcode doch wahr?

28.03.2008 um 20:44
der bibelkode ist ein zufallsgenerator
das gleiche zufallsergebnis kann man mir jedem anderen buch ausprobieren
irgend eine hiobspotschaft ist immer zu finden


melden
291 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden