weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Onlinedurchsuchung

312 Beiträge, Schlüsselwörter: Überwachung, Datenschutz, Big Brother, Schäuble, Onlinedurchsuchungen
alphaomega
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Onlinedurchsuchung

30.08.2007 um 20:33
sueddeutsche.de: Das Bundesinnenministerium meint, dass die Onlinedurchsuchung zu keiner Krise der E-Society führt, also die Bürger das Vertrauen in Online-Anwendungen dadurch nicht verlieren.

Constanze Kurz: Wir bekommen täglich viele Anrufe von besorgten Bürgern, die aufgrund der Diskussion um den Bundestrojaner sehr verunsichert sind und uns fragen, wie sie den Eingriff in ihre Grundrechte verhindern. Wir setzen darauf, dass das Bundesverfassungsgericht im Herbst die Verfassungsbeschwerden gegen die Online-Durchsuchung ernst nimmt.


melden
Anzeige

Onlinedurchsuchung

30.08.2007 um 20:41
Jeder Rechner, der im Netz hängt, ist doch sowieso ein offenes Buch. Hier geht es nur noch darum, ob der Staat die so gewonnen Beweismittel auch vor Gericht verwenden kann, was ja zum Teil sinnvoll wäre, z.B. im Kampf gegen das organisierte Verbrechen.

Andererseits geht halt auch fast jeder Internet-User mehr oder weniger illegalen Beschäftigungen nach, was diese Vorstellung nicht sonderlich schmackhaft macht.

Aber wie das Innenministerium die ganze Sache präsentiert, ist in der Tat sehr lächerlich.


melden

Onlinedurchsuchung

30.08.2007 um 20:50
Bundesinnenministerium beantwortet Fragen zum Bundestrojaner

Allgemeine Forumlierungen sollen viel Spielraum lassen

Auf rund 20 Seiten nimmt das Bundesinnenministerium (BMI) zu Fragen rund um Online-Durchsuchungen Stellung. Veröffentlicht wurden die Antworten auf Fragen des Bundesjustizministerium und der SPD-Bundestagsfraktion allerdings nicht vom BMI, sondern von Netzpolitik.org, denen die Dokumente zugespielt wurden.


http://www.golem.de/0708/54369.html


melden

Onlinedurchsuchung

30.08.2007 um 20:55
laut bmi sollen die daten auf dem zielrechner verschlüsselt werden und dann zu dem server der behörde geschickt werden

ich frage mich immernoch wie sie es schaffen wollen firewalls und antiviren programme zu umgehen :D

ich meine nach spätestens 2 - 3 monaten ist die signatur entdeckt und kann blockiert werden um so vorzutäuschen das man keine inetverbinung verfügt

für mich ist das teil reine utopie und ein sehr tiefer einschnitt in die privatsphäre


melden

Onlinedurchsuchung

30.08.2007 um 21:29
@iljechu


<<<Jeder Rechner, der im Netz hängt, ist doch sowieso ein offenes Buch.<<<

dann machst du irgendwas falsch


melden

Onlinedurchsuchung

30.08.2007 um 21:43
@UffTaTa

Warum? Hast Du auf meinen Rechner etwas Kompromitierendes gefunden? Dann war ich wohl unvorsichtig :)


melden
Conquestus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Onlinedurchsuchung

31.08.2007 um 04:40
"Hi!

Was denkt Ihr über Staatliche-Onlinedurchsuchungen?

Hier ein linkzu Heise:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/87132"



Hach ja... ich bin für Krieg. Krieg gegen die Unterdrücker. Siegen oder sterben... wer macht mit? So eine nette kleine Revolution bringt immer Verbesserung.

Allein das sie es versuchen, ist es wert, diesen Idioten den Schädel einzuschlagen.


melden

Onlinedurchsuchung

31.08.2007 um 05:09
Conquestus schrieb:So eine nette kleine Revolution bringt immer Verbesserung.
Dann nenn uns mal Deine Beispiele für Revolutionen, die IMMER Verbesserungen mit sich gebracht haben!

Deine letzte Zeile deutet ja sowieso eher auf Anarchie, als auf Revolution hin!
Zum Glück wirst Du für beides keine Anhänger finden!

Trotzdem schade, dass Du solche "Ideen" hast!


melden
Conquestus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Onlinedurchsuchung

31.08.2007 um 06:10
Wenn ich einfach mal "Kuba" rein rufe und die französische Revolution nenne, reicht das schon.

Meine letzte Zeile deutet einen berechtigten Gedanken an. Nicht mehr und nicht weniger. Du interpretierst falsch.

Leb du in deiner Illusion von heiler Welt (die verdammt kaputt sein muss), während andere danach streben, der Gerechtigkeit und der Verbesserung wieder eine Bedeutung zu verleihen.

Es gibt Dinge die zu groß sind, für den Kleinen. Aber das ist noch lange kein Grund traurig zu sein.


melden

Onlinedurchsuchung

31.08.2007 um 12:09


@fregman
es sei den die Antiviren/Firewall Firmen sitzen im Boot !


melden
alphaomega
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Onlinedurchsuchung

31.08.2007 um 13:04
Link: www.tagesschau.de (extern)

Hehe...

Google im Jahr 2040

gg35163,1188558294,google+2040+screenshot




Hier was zu den Antiviren und Firewall Herstellern:

Online-Durchsuchungen sind nicht nur politisch umstritten, auch technisch gibt es viele offene Fragen. tagesschau.de hat dazu Hersteller von Anti-Viren-Software befragt. Ihre Einschätzung: Das Projekt "Bundestrojaner" wird scheitern - selbst dann, wenn der Staat die Hersteller zur Zusammenarbeit zwingt.

http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,1185,OID7370486_TYP1_NAV_REF,00.html


melden

Onlinedurchsuchung

31.08.2007 um 13:09
Vielleicht hab ich ja was verpaßt, aber wieviele Terrorattentate gabs es jetzt eigentlich in Deutschland, das man Onlineüberwachung, biometrischen Paß, flächendeckende Videoüberwachung und Terrordatei einführt?

Nicht falsch verstehen, ich denke das es eine reale Terrorgefahr gibt, die bekämpft und überwacht werden muß, aber genauso groß ist die Gefahr, das reaktionäre Politiker dies als Anlaß nehmen den freiheitlichen Rechtsstaat zu unterhöhlen.

Die Verhältnismäßigkeit der Mittel ist hier nicht mehr gewahrt.


melden

Onlinedurchsuchung

31.08.2007 um 15:51
@ darthhothmk2
darthhotz schrieb:Die Verhältnismäßigkeit der Mittel ist hier nicht mehr gewahrt.
Woran machst Du die Verhältnismässigkeit denn fest?
Soll man die Mittel der "Arbeitsweise" von Kriminellen/-Terroristen angleichen?

Wie macht man so Vorsprung wett?


Vergleich das mal mit einem Überholvorgang!
Versuch mal jemanden zu überholen, indem Du das gleiche Tempo fährst! ;)


melden
sailor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Onlinedurchsuchung

31.08.2007 um 18:13
Wer sich der gleichen Mittel bedient wie der kriminelle, macht sich selbst kriminell und steht damit um keinen deut besser da, sondern begibt sich auf die gleiche Stufe. Auf der einen Seite Spionage verurteilen und auf der anderen Seite selber betreiben, reimt sich wirklich gut zusammen...


melden
sailor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Onlinedurchsuchung

31.08.2007 um 18:18
@niurick: Zur Verhältnismäßigkeit: Schon mal was von "mit Kanonen auf Spatzen schießen gehört"? - Ein ganzes Volk von über 80 Millionen Menschen zu potentiellen Verbrechern erklären die es zu Überwachen gilt, weil sie ja so gefährlich sind, wegen einiger weniger echter Verbrecher die sich möglicherweise hier aufhalten könnten, ist das noch ein gesundes Verhältnis?

Die größte Sicherheit vor dem gefährlichen Leben bietet übrigens der Tod, eine todsichere Sache. Soll man besser zum Massensuizid aufrufen? Danach kann uns bestimmt nichts mehr passieren?


melden
einfluch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Onlinedurchsuchung

01.09.2007 um 17:25
darthhotz schrieb: ….wieviele Terrorattentate gabs es jetzt eigentlich in Deutschland, das man Onlineüberwachung…..
na da gab es doch die trotteligen kofferbomber….ähm sorry, hätte auch böse enden können….aber mehr hab ich aus dem terrorgefährdeten -deutschland nicht wirklich gehört.

man muss sich ja fragen, wann man denn zum terrorverdächtigen wird.
wer ist denn terror verdächtig, menschen die aus den sogenannten schurken-staaten stammen, menschen die mit einem aus solch schurken-staat stammenden zusammen leben, oder verheiratet sind?
wer entscheidet denn, wann und wer ein terrorist sein könnte?

ich hab mir vorhin im baumarkt salzsäure, nägel und alurohre gekauft.
und an der tankstelle noch einen reservekanister-5l vollgetankt.
das alles hab ich selbstverständlich mit karte bezahlt.

wenn nun meine ec-karte genauso kontrolliert wird wie das telefon durch echelon, werde ich dann auch als terrorverdächtiger eingestuft und mit dembundestrojaner ausspioniert?
…… immer diese polemik:}


melden

Onlinedurchsuchung

01.09.2007 um 17:37
@ sailor
sailor schrieb:"mit Kanonen auf Spatzen schießen gehört"?
Dabei kommt es auf die Spatzen an! Und deren Absichten! ;)

Denke ich dabei an Alfred Hitchcock's "Vögel", dann sind die Kanonen okay!
sailor schrieb:, wegen einiger weniger echter Verbrecher die sich möglicherweise hier aufhalten könnten
Wie soll man denn Deiner Meinung dagegen vorgehen? Lieber lass ich mich kurzfristig von der Regierung als "potentiellen Kriminellen" betrachten, als mir im Nachhinein Gedanken darüber zu machen, dass der Staat nichts gegen Verbrechensbekämpfung oder Aufklärung unternommen hat, obwohl es seit Jahren die Möglichkeiten dazu gibt!
sailor schrieb:Die größte Sicherheit vor dem gefährlichen Leben bietet übrigens der Tod
Mir reichen schon die Pläne von Schäuble! 8)
Und meine Wünsche richte ich immer noch anhand der Alternativen aus! ;)


melden

Onlinedurchsuchung

01.09.2007 um 17:39
"Woran machst Du die Verhältnismässigkeit denn fest?"


Ich halte es da mit Benjamin Franklin:

"Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit."


Bei privaten Firmen die für die NASA arbeiten gibt es gerade großen Zoff, weil auch die nichts Staatsdiener einen Schnüffelfragebogen ausfüllen sollen.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,503257,00.html


"Zu den Enttäuschten gehört auch Zareh Gorijan, der seit 17 Jahren dem JPL angehört. "Wenn ich dieses Formular angeblich freiwillig unterschreibe, gebe ich staatlichen Ermittlern das Recht, alle Bereiche meines privaten Lebens auszuforschen", sagte Gorijan der "New York Times".

Er habe schon während des Kalten Kriegs für das JPL gearbeitet. "Damals haben wir gegen die Sowjetunion gekämpft", sagte Gorijan. "Sie hatte die Macht, nicht nur in den USA, sondern auf dem gesamten Planeten allesLeben zu beenden. Und wir konnten sie besiegen, ohne zu solch aufdringlichen Taktiken zu greifen.""


So sehe ich das auch.


melden

Onlinedurchsuchung

01.09.2007 um 17:44
@ darthhotzmk2

Dann sei mal so freundlich und erwähn die Mittel!

Oder sehe ich diese Mittel zum Beispiel gerade auf Cuba?
Nicht jedem von uns steht "orange"! ;)


melden
Anzeige

Onlinedurchsuchung

01.09.2007 um 17:56
"Dann sei mal so freundlich und erwähn die Mittel!"

Ich verstehe jetzt die Frage nicht.

Ich bin der Ansicht, das das Instrumentarium, das uns unser Rechtsstaat zur Gefahrenabwehr zur Verfügung stellt, ausreicht. Da reicht ja schon ein Blick in die geschichte der RAF und der dazu entwickelten Rasterfahndung. Mir ist nicht verständlich, warum z.B. der biometrische Paß von Schilly mit der Begründung der Terrorabwehr eingeführt wurde. Wieviele deutsche Staatsbürger haben bitte Terrortaten begangen? Wofür führt man den also ein? Warum müssen Deutsche einen Biopaß haben, wenn Saudi Arabier ins WTC fliegen?

Das ist ja auch das, was den USA im "Krieg gegen den Terror" das moralische Genick gebrochen hat, das man die Werte, die man eigentlich vor dem Terror verteidigen will, bei der Jagd auf Terroristen gebeugt und gebrochen hat.


"Wer mit Ungeheuern kämpft, muß aufpassen, das er nicht selbst zum Ungeheuer wird"

Friedrich Nietzsche


melden
387 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden