Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Zeitgeist Movie

505 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel, 9/11, Astrologie, Zeitgeist, FED, IRS, Zeitgeistmovie

Zeitgeist Movie

18.12.2007 um 16:20
Der Film ist sehr interessant, wenn auch an vielen Stellen nicht korrekt. Er kann sicher in einigen Teilen zum Nachdenken anregen, jedoch muss man wieder einmal das Wirrwarr von richtigen und falschen Infos auseinander puzzeln. Hier wird man ein weiteres Mal zur Eigenkritik und Differenzierung angehalten.


melden
Anzeige

Zeitgeist Movie

21.12.2007 um 01:46
@ snafu
snafu schrieb am 17.12.2007:Ich würde es nicht so benennen,
es ist nicht wirklich ein Infragestellen.
Stimmt! Ein Infragestellen ist es nicht!

Es ist eine Widerlegung, der uns aufgetischten Darstellung!

-------

@ la_fee_verte
la_fee_verte schrieb:jedoch muss man wieder einmal das Wirrwarr von richtigen und falschen Infos auseinander puzzeln.
Bitte erspar uns das bei Deinen Posts und zähl bitte auf, was Du "interessant" und was Du "nicht korrekt" findest! :)

Dann hätten wir nämlich ein paar Punkte, um weiter zu diskutieren! ;)


melden

Zeitgeist Movie

21.12.2007 um 15:59
@niurick: interessant sind in jedem Fall die Analogien zwischen den Religionen, wenn auch nicht immer ganz richtig dargestellt. Das wurde hier auch schon zum Teil besprochen. Leider backt man wieder mal verschiedene Themenbereiche in einem Film zusammen. Mit schneller Schnittfolge zusammen entsteht, trotz der Länge des Films der Eindruck eines Trailers...
Einzelne Themen würde ich mir eingehender und besser recherchiert wünschen, wie beispielsweise das oben Erwähnte. Schade, dass hierdurch einige Sachverhalte verwässert werden, wo es doch dem Betrachter die Augen öffnen soll....;)


melden

Zeitgeist Movie

21.12.2007 um 21:40
@la-fee-verte
Betrachte es als Motivation
selbst weiter zu forschen & zu recherchieren.

Außerdem gehts in dem Film um die Botschaft
& nicht um die Qualität oder wie er gemacht ist.

Die Botschaft ist, wir werden seit Jahrtausenden manipuliert & falsch informiert,
& zwar so gewaltig & umfangreich, daß ein Film darüber wie ein Trailer erscheint....
egal, ob es sich um Religion oder Politik & sonstiges Weltgeschehen handelt.

Lieben Gruß snafu


melden

Zeitgeist Movie

27.12.2007 um 01:22
Als Motivation zum weiter forschen ist er sicher auch gedacht. Ich befürchte allerdings, daß er nur jene motiviert, die schon motiviert sind. Kritiker und anders Denkende wird er wohl in dieser Form nicht überzeugen. Er dient lediglich jenen, die diese Inhalte bereits für wahr empfinden, ein weiteres Mal, sich bestätigt zu fühlen. Mit nicht "Eingeweihten" und neutralen Fachleuten oder gar Kritikern findet man keine Grundlage zur Diskussion. Wer den Vorwurf der Desinfo erhebt, sollte selbst über diesen erhaben sein. Das sind keine kleinen Ausrutscher. Dieses Dilemma findet man leider bei den meisten Filmen dieser Thematik.
Auch von mir einen lieben Gruß lfv.


melden

Zeitgeist Movie

27.12.2007 um 02:01
la-fee-verte

Du hast vollkommen recht.
Besonders deine letzten 3 Sätze.


melden

Zeitgeist Movie

27.12.2007 um 02:26
Es ist ja auch gar nicht so, dass ich den Aussagen des Films nicht zustimme. Ich würd halt nur gern öfter mit neutralen Menschen oder unbedarften Fachleuten darüber reden. So trau ich mich kaum das mal zur Einstimmung vor zu führen. Die gucken mich dann an, wie begossene Mondkälber.
Das frustriert mich immer an dem Punkt, denn ich lege auf neutrale Meinungen großen Wert, vor allem wenn ich mein Gegenüber einzuschätzen weiß. Das war mir immer ein nützliches Hilfsmittel zur Verifikation.
GlG lfv


melden

Zeitgeist Movie

28.12.2007 um 16:29
http://www.bandoli.no/nooriginaljesus.htm

die verschiedenen vom werdegang her gleiche oder ähnliche "menschen" wie jesus


melden
slavemusic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitgeist Movie

02.01.2008 um 20:23
schade das di im ersten teil nur ägyptische mythen und nur den gilgamash epos aus sumer als beispiel nemen
aus sumer gibt es meiner meinung nach noch zehnfach soviel an paraellen
was das judentum betrifft auch die reform religionen vom vedismus
aufs parsische buddhistische janistische einflüsse


melden
melden
2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitgeist Movie

09.03.2008 um 15:12
Ich habe mir den Film gestern Abend mal reingezogen...
Und ich finde ihn echt genial!

Sollte sich jeder mal antun... :)


melden

Zeitgeist Movie

09.03.2008 um 18:11
Hallo
Auch ich habe ZEITGEIST vor einigen Wochen gesehen. Die Analogien zwischen den Religionen waren schon interessant - wenn auch wie bereits erwaehnt - teilw. ungenau dargestellt.
Doch ich kann euch was faszinierendes berichten>
Im Moment bin ich im Urlaub in Aegypten. Im National-Museum in Cairo war ich vor einigen Tagen. Dort waren original Sarkophage, Steinfiguren und mit Hyroglyphen versetzte Steinplatten aus den Pyramiden und anderen alt-aegyptischen Heiligtuemern zu sehen.
Zufaelligerweise stiess ich im Alleingang - getrennt von der Reisegruppe - auf eine Steinplatte: Und siehe da inmitten antiker Zeichen offenbarte sich EIN CHRISTENKREUZ!! Etwa doppelt so gross wie meine Handflaechen.
Da Kameras im National-Museum verboten sind, konnte ich keine Aufnahme machen. Diese Abbildung (mindestens einige Jahrtausende alt) haette aber in jede europaeische Kirche gepasst. Ein wohlgeformtes, braunes Kreuz ...
Schon seltsam, ich musste sofort an ZEITGEIST denken.
Ich persoenlich vermute - ohne archaelogische Vorkenntnis - dass das "Christenkreuz" seinen Ursprung aufgrund folgender Tatsachen im alten Aegypten hat:

Die alten Aegypter stellten die Strahlen der Sonne (der Sonnengoetter) mit langen Linien dar, aus denen am Ende lebensspendende Haende heraustreten. Diese Haende formen sich zu einem seltsamen Bogen. Diesem Bogen wurde spaeter noch ein Kreuz hinzugefuegt. Ich versuche bald ein passendes Foto aufzutreiben.
Aus diesem Kreuz konnte darauffolgend das heute als Christen-Kreuz bekannte Kreuz entstanden sein.

These> Oder die Religionen wurden wirklich von einer jahrtausendealten zentralen Geheimmacht gestiftet, die ihren Einfluss in allen Kulturkreisen geltend machen wollte.


melden

Zeitgeist Movie

09.03.2008 um 20:36
Was Zeitgeist an Parallelen aufführt ist zum überwiegenden Teil leider erstunken und erlogen. Der brüller ist schon am Anfang, als der Sonnengott Re als Horus vorgestellt wird - peinlich peinlich.

Die "Übereinstimmungen" die zwichen Horus und Jesus aufgeführt werden sind durch die bank falsch.

Sorry, dem Film kann man nicht weiter treuen als bis zu seiner Nasenspitze - und schon da wäre ich mißtrauisch.


melden

Zeitgeist Movie

11.03.2008 um 20:31
Also ich muss sagen, ich finde das Video sehr interessant und ich denke auch dass sich einige sachen so zugetragen haben wie es dort gerichtet wird. Alles bis auf die Bibel.

Die haben auch viele sachen weggelassen, ich hab mal iwo gelesen, wie einige aussagen bei religionen falsch waren. Es macht für atheisten aber wohl arg sinn...

noch zum 25.12 , da wurde jesus gar nicht geboren, das geben eigentlich alle zu.
Wir feiern ja den 25.12 nur weil, damals einige Priseter das sonnenwendsfest von den germanen einfach übernommen haben und gesagt haben, dass dort einfach Jesus geboren worden ist.


melden

Zeitgeist Movie

13.03.2008 um 08:46
Wer von allen aus Gruppe 1 hier glaubt, dass die einzige VT zu 911 die Regierungsversion ist, sollte auch den Zeitgeist-Film kritisch sehen. Er säht das Gedankengut, welches nie nächste Krise keimen lässt.

Es genügt doch sich im ganzen Spektakel alle Profiteure des Attentats anzusehen, sowohl die Direkten, als auch die Indirekten. Außerdem die Urheber und die potentiell Eingeweihten. Dann sollte einem irgendwann klar werden, dass das „Böse“ im Wesen des Menschen liegt. Nicht in einem, sondern in falschen Ideologien, verzerrten Weltanschauungen und Mangel an Nächstenliebe! Ohne Christ zu sein muss man doch bekennen, dass allein die strikte Einhaltung der 10 Gebote all diese Dinge unmöglich machen würde. Für alle, die es mit der Gesetzesauslegung nicht so haben, die sich gerne Freiheiten einreden, die nüchtern betrachtet dieses Gesetzt nicht bietet, gibt es fantastische Interpretationen dessen und darüber hinaus philosophische Weisheiten im neuen Testament, in Form von Jesus-Zitaten. Allein davon lenkt diese „Aufklärung“ ab – wem nützt es zu wissen, ob ein Symbol den Ursprung in Ägypten nahm? Dazu sage ich nur: „Die drei Siebe Sokrates“ oder besser ein Zitat aus der Bibel: „…nur das Gute behaltet!“

Die Entscheidung für die Bibel kann eine des Glaubens sein (Jesus = Sohn Gottes), es könnte anfangs aber auch eine der puren Vernunft sein!

Welche Staatsform könnte existieren, in der es keine Korruption geben würde, in der sich Macht- & Geldgierige nicht wieder die Ämter erschleichen, in der diese nicht wieder um jeden Preis ihre Macht zu sichern suchten, in der zur Aufrechterhaltung von Armut und Klassen nicht Kriege stattfinden müssten? Demokratie???

Alle Menschen, die hier im Forum erschrocken über die Böswilligkeit der Menschen heutzutage sind, sollten die Erkenntnis anders kanalisieren. Denn mein Eindruck verstärkt sich zunehmend: Die Welt war so oder ähnlich schlecht schon immer. Aus der Geschichte und den regelmäßigen Untergängen von erstaunlichen Hochkulturen lernen wir, wie solche Verfehlungen gipfeln. Und das Spiel beginnt aufs Neue…

Allerdings sehe ich gewisse Inhalte im alten Testament und deren Interpretation auch kritisch: Besonders da sich daraus eine breite Masse Fehlgeleiteter entwickelt hat, die Israel bedingungslos gewähren lassen. Aber auch dazu steht geschrieben, dass es eine große Anzahl falscher Propheten geben wird und nur ein Bruchteil der Gläubigen den richtigen Weg beschreitet.

Staatsformen gänzlich ohne Religion haben in der Geschichte übrigens die größten Tragödien erlebt…

Vielleicht wird Obama auch zum 2. Martin Luther King, erkennt die Lügen seiner Nation, erkennt die, die Europa aufgebürdet wurden, entlarvt die wahren, supranationalen Schurken und gibt damit der Welt zum ersten mal die Chance, die hässliche Fratze des Bösen ungefärbt zu betrachten, damit sie wirklich ein für alle male Lehren aus ihrer dann neu geschriebenen Geschichte zieht. Und wir leben alle glücklich, bis die Sonne ex-/implodiert…


melden
jalla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitgeist Movie

13.03.2008 um 21:21
> dazu steht geschrieben, dass es eine große Anzahl falscher Propheten geben wird
> und nur ein Bruchteil der Gläubigen den richtigen Weg beschreitet.

Das scheint aus dem Kontext gerissen. Steht auch geschrieben, wer da nach welchen Kriterien in "richtig" und "falsch" einteilt?


melden

Zeitgeist Movie

22.03.2008 um 04:45
Alte Mythen dermaßen zu verstümmeln ist eine Unverschämtheit...

Hours (Horos, Harueris).
Bezeichnung „Sonnengott“ ist nicht ganz richtig. Jeder, der sich mal mit der ägyptischen Mythologie beschäftigt hat (so wie ich – habe schon als Kind sehr viele Bücher darüber gelesen), der weiß, dass der ägyptische Sonnengott Ra heißt (manchmal Re). Hours wurde nur in bestimmten Regionen als Sonnengott angesehen. In diesen Regionen war er Sohn von Atum oder Re, von Geb oder Nut.

Wenn Hours als Sonn von Isis und Osiris betrachtet wird, dann gehört er zum Osiriskult.
Laut Mythos war Isis bereits längst mit Osiris verheiratet, als sie mit Hours schwanger wurde. Es gibt keinen Grund für die Annahme, dass sie sich in Abstinenz geübt haben. Gezeugt wurde Hours entweder nach einer Selbstbefruchtung von Isis (sie sammelte den von Seth zerstückelten Osiris wieder zusammen, da jedoch seinen Phallus ein Krokodil gefressen hat, hat sie einen selbst gebastelt und sich damit befruchtet) oder laut anderen Quellen: „Über Osiris schwebend, fächelt sie ihm den Odem des Lebens zu. Dieser lebensspendende Hauch reicht soweit, daß die Zeugung gelingt.“ Jedenfalls keine jungfräuliche Empfängnis.

Sein Geburtstag ist entweder der 15.Juni oder 15.Juli oder 15.November. Der 25.12. wird nirgendwo erwähnt.
Keine 12 Jünglinge, keine Taufe, keine Kreuzigung, keine Auferstehung!
Er wurde nie „Lamm Gottes“ oder „Guter Hirte“ genannt.
Quellen:
http://www.humboldtgesellschaft.de/inhalt.php?name=aegypt
http://www.isis.li/goetter/horus.html
http://www.aegypten-geschichte-kultur.de/horus-sohn-der-isis
http://www.selket.de/goetter.htm
http://www.mythologie.de/home/voelker/vframe.html
http://www.aegyptische-mythologie.de/html/egypt6.html
http://www.hermetik.ch/ath-ha-nour/site/khemkalender.htm
http://www.museumsart.de/$WS/museumsart/websale-museumsart/Kolumne/Schilm2_2001_11Nov.htm

Attis (Bock)
Seine Mutter Nana war eine Flussnymphe, Tochter des Flussgottes Sangarios. Keine einzige Quelle berichtet von ihrer Jungfreulichkeit.
Schwanger wurde sie dadurch, dass sie Früchte eines Mandelbaumes aß, welcher an der Stelle wuchs, an der entweder Zeus oder Dionysus den von Zeus abstammenden Dämon Agdistis entmannte. Aus dem Blut oder gar aus dem Geschlechtsorgan von Agdistis erwuchs dann der Mandelbaum, welcher seine Samen in den Früchten trug. Agdistis selbst wurde durch die Kastration zur Großen Mutter Kybele. Kybele verliebte sich später in Attis (ganz schön pervers). Als Attis eine Andere heiraten wollte, erschien ihm während der Hochzeit Agdistis/Kybele und trieb ihn in den Wahnsinn, wonach sich Attis selbst entmannte und starb. Aus seinem Blut entstand dann ein Pinienbaum (oder andere Bäume und Blumen, je nach Version). Zeus versprach Kybele, dass die Leiche des Attis nie verwesen wird. So sah er für immer wie lebendig aus. Nach einer älteren Version wurde Attis von einem Eber getötet… - Sieht nicht gerade nach einer Kreuzigung und Auferstehung aus…
Attis ist auch nicht am 25.Dezember geboren, darüber gibt es nirgendwo was zu finden.
Der Attis-Kult kam nach Rom aus Asien und ging sogar so weit, dass Männer am Tag des Blutes sich selbst entmannten und die Hoden der Großen Mutter Kybele als Opfer brachten.
Attis wurde nie alleine verehrt, sondern war jederzeit verbunden mit Kybele, während für diese wieder Kulte bestanden, in denen Attis gar keine Rolle spielte.
Jedenfalls wird Attiskult immer mit dem Kastrationskult assoziiert.
Quellen:
„Die orientalischen Religionen im Römerreich“ von Maarten Jozef Vermaseren: http://books.google.de/books?id=_9IUAAAAIAAJ&printsec=frontcover
„Theologische Realenzyklopädie“ von Gerhard Krause, Gerhard Müller, Siegfried M. Schwertner:
http://books.google.de/books?id=jwd_lhDN9b4C&printsec=frontcover
http://www.igw-resch-verlag.at/lexikon/a/at.html
http://library.thinkquest.org/26264/myths/tales/gods/site012.htm
http://www.univie.ac.at/latein/lerg/frames.htm##1=http://www.univie.ac.at/latein/kultur/myth.htm
http://www.sphinx-suche.de/goetter/attis.htm

Mithra (persisch: Mithras) war ein arischer Kriegergott. Zu einem Sonnen- und Lichtgott wurde er vermutlich erst später. Andere Quellen besagen, dass er zuerst Lichtgott war und erst dann zum Gott der Finsternis und des Nachthimmels wurde (da sein Kult bei den Römern im 1.-2.Jahrhundert hach Christus verboten war und alle Rituale nachts stattfanden).
Aus den vorchristlichen Zeiten gibt es kaum Informationen über Mithras. Die meisten Erzählungen kommen etwa aus dem 4.Jahrhundert nach Christus. Zu dieser Zeit adaptierten Römer einen heidnischen Kult nach dem anderen. Orientalische Gottheiten waren in Mode.
Die meisten Forscher und Historiker betrachten den römischen Mithra völlig getrennt von dem persischen Mithras, da diese offensichtlich nicht identisch sind.
Jedenfalls – egal, ob der persische oder der römische Mithra – entstand er aus einem Felsen (mit einer Fackel in einer Hand - siehe Parallelen zur Freiheitsstatue - und einem Ährenbündel oder Dolch in der anderen), er wurde NICHT von einer Jungfrau geboren.
Da die Glaubensinhalte des Mithrakults geheim waren, gibt es darüber überhaupt keine Schriften. Die Überlieferungen sind hauptsächlich den archäologischen Relikten und auf Steinen gemeißelten Kultbildern entnommen. Es gibt daher nur gewisse Vermutungen und Thesen, über die sich Forscher nicht einig sind.
Quellen:
http://homepage.ruhr-uni-bochum.de
http://www.sphinx-suche.de/goetter/mithras.htm
http://www.univie.ac.at/latein/lerg/frames.htm##1=http://www.univie.ac.at/latein/kultur/myth.htm
http://idw-online.de/pages/de/news8214
http://www.ubi-erat-lupa.org (Funde aus den Römer-Zeiten)

Es wird meistens angenommen, dass Mithra nie starb. Die Geschichte mit seiner Kreuzigung und Auferstehung ist komplett aus dem Finger gesogen.

Mithra ist zwar am 25.12. einem Felsen entsprungen, wir wissen jedoch auch, dass in der Bibel das Datum 25.12. an keiner Stelle erwähnt wird. Weihnachten wird erst seit 330 Jahren an diesem Tag gefeiert, weil es die Katholische Kirche so festgelegt hat, nicht die Bibel. Der Vatikan hat in der Tat einiges aus dem Mithrakult übernommen. Aber es ist ohnehin bekannt, dass der Vatikan insgeheim okkult ist und all die geheimen Organisationen wie Freimaurer, Jesuiten und Rosenkreuzer in die Welt gesetzt hat, um das Christentum zu bekämpfen – dafür gibt es zahlreiche Beweise.

Dionysos (Dionysus, Bacchus, ) war ein Gott des Weines, der Ekstase und des Rausches, der jüngste Gott auf dem Olymp, kein König der Könige, kein Alpha und Omega. Manchmal wird er als wahnsinniger Gott bezeichnet, denn er machte alle Menschen betrunken und trieb sie in den Wahnsinn, so dass sie sich völlig vergaßen und zügellose Sexorgien veranstalteten. In diesem Wahn zerfleischten sie Rehen und aßen das rohe Fleisch. Dionysos erschien dabei in der Gestalt eines Bocks oder Stiers.
Dionysos wurde immer von einem lauten Gefolge aus Satyrn und Nymphen begleitet.

Er ist nicht am 25.12. geboren – keine einzige Quelle sagt das.
Er ist eine Reinkarnation von Zagreus, den die Titanen zerrissen, gekocht und gegessen haben. Nur das Herz von Zagreus (in anderen Quellen den Phallus) hat Athene oder Rhea versteckt und Zeus gegeben.
Die Mutter von Dionysos Semele war keine Jungfrau, denn sie trieb es ordentlich mit Zeus. Hera, die Frau von Zeus, wurde eifersüchtig und sorgte dafür, dass die im 6.Monat schwangere Semele stirbt. Zeus nähte den noch nicht für eine Geburt ausgereiften Dionysos in seine Hüfte ein und trug ihn darin die restlichen 3 Monate bis zu seiner Geburt.

Noch weniger wurde Dionysos gekreuzigt. Auf dem lustigen Bild aus „Zeitgeist“ sieht es zwar so aus, aber dieses Medaillon stammt sowieso aus dem 3.Jahrhundert NACH Christus, und das beste ist (Das ist ja eine richtige Verarsche von Peter Joseph) – es ist nicht Dionysos drauf abgebildet, sondern Orpheus Vakhikos, der an einen Anker gebunden ist – lest die Aufschrift selbst:
http://img524.imageshack.us/my.php?image=orpheuspt4.jpg

Quellen:
http://www.sungaya.de/schwarz/griechen/dionysos.htm
http://www.mythologica.de/dionysos.htm
http://www.klassphil.uni-muenchen.de/~waiblinger/giebel_dionysos.html
„Homo Necans: Interpretationen altgriechischer Opferriten und Mythen“ von Walter Burkert http://books.google.de/books?id=hOmWTTQiBn4C&printsec=frontcover
http://www.pantheon.org/articles/d/dionysus.html

Krishna (="der Schwarze") war der achte Sohn von Devaki und Vasudeva (Sohn von Surasena aus der Yavada-Dynastie). Es war keine Wundergeburt, und jemand soll mir erklären, wie eine Frau mit sieben Kindern zur Jungfrau geworden sein soll.
In manchen Versionen kommt Krishna auf die Welt mit vier Armen…
Er hatte 16.000 Ehefrauen, mit denen er 180.000 Kinder zeugte.

Es gibt an keiner Stelle in den Schriften eine Erwähnung des Stars im Osten.
Getötet wurde Krishna durch einen Jägerpfeil. Der Jäger Jaras hielt ihn für eine Gazelle und schoss den Pfeil in seine einzig verwundbare Stelle – die Fußsohle (Parallelen zum griechischen Achilles). Es gab keine Auferstehung – Krishnas Geist ging in den Himmel ein und nahm seine göttliche Gestalt an.
Quellen:
Der Hinduismus: Religion und Gesellschaft im heutigen Indien von Helmuth von Glasenapp:
http://books.google.de/books?id=krHDTJdyEHUC&printsec=frontcover
Geschichte des Alterthums von Max Duncker:
http://books.google.de/books?id=EVYOAAAAQAAJ&printsec=toc
http://www.rajasthan-indien-reise.de/hinduismus/gotterwelt/krishna.html
„Vom rezitierten Purana zur gemalten Bildergeschichte“ von Carina Stefanie Back:
http://books.google.de/books?id=B6llxosWZroC&printsec=frontcover
http://krishna.avatara.org

Das ist noch nicht alles!
Es gibt noch mehr Falschaussagen in dem Film...


melden
madmaxx99
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitgeist Movie

22.03.2008 um 06:03
* Zusammenfassung

Jesus hat nie existiert und Religionen existieren nur um die Menschheit zu kontrollieren und zu versklaven



1.Timotheus 4,1
Der Geist aber sagt deutlich, dass in den letzten Zeiten einige von dem Glauben abfallen werden und verführerischen Geistern und teuflischen Lehren anhängen.


melden
jalla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitgeist Movie

24.03.2008 um 11:24
Link: www.forum.infokrieg.tv (extern)

@ Akela

> Alte Mythen dermaßen zu verstümmeln ist eine Unverschämtheit...

Einen kompletten Forenbeitrag von Praemunitus ohne Quellenangabe hierher zu kopieren ebenfalls.


melden
Anzeige

Zeitgeist Movie

24.03.2008 um 18:30
@jalla

Woher willst Du wissen, dass ich nicht Praemunitus bin? ;)


melden
181 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt