Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Frieden durch Hess?

124 Beiträge, Schlüsselwörter: Nationalsozialismus, 2. Weltkrieg, Rudolf Hess
korbendallas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frieden durch Hess?

11.08.2004 um 02:22





m Punkt Nr. 14 seiner eidesstattlichen Erklärung vom 25. Januar 1995 schreibt Prof. Spann: "Aus den Photos in Anlage "WS4" [diese Photos] ist zu ersehen, daß es sich eindeutig um keinen Fall von typischem Erhängen handelte. Am Nacken verläuft eine horizontale Zeichnung ohne jede Tendenz nach oben. Vor allem aber ist die Linie überhaupt nicht unterbrochen. Dies beweist, daß eine Strangulationsvorrichtung verwendet worden sein muß, und zwar nicht nur flüchtig, sondern lange genug, um diese Zeichnung zu verursachen. ..." Auch aufgrund dieser Photos leitete das berühmte Scotland Yard in London im Frühjahr 1989 eine Morduntersuchung ein. Die Ermittlungen wurden im August 1989 auf Weisung des englischen Generalstaatsanwaltes eingestellt. Zurück zum Archiv.

welcome in dallastown....


melden
Anzeige
jever
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frieden durch Hess?

11.08.2004 um 02:29
Ich sagte, dass ich die Seite kenne, also musst Du sie nicht zitieren...

MfG jever

Verwirrt mich nicht mit Tatsachen!


melden
korbendallas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frieden durch Hess?

11.08.2004 um 03:29
wer sagt denn das ich die bilder für dich gepostet habe fühlst du dich immer angesprochen?

welcome in dallastown....


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frieden durch Hess?

11.08.2004 um 09:55
@jever

Nehmen wir an,England hätte einen Sonderfrieden mit Großbritannien geschlossen,wäre der Krieg trotzdem verloren gewesen.
Denn der historische Wendepunkt war Stalingrad.

Die Nordmeergeleitzüge,welche die Sowjets von Amerika aus versorgten,konnten von den Deutschen damals nicht wirkungsvoll bekämpft werden(dabei spielte die Royal Navy keine große Rolle)Sicherlich hätte die Entlastung der U-Bootwaffe im Atlantik zu einem Anstieg der Verluste geführt aber eine merkliche Veränderung hätte sich nicht ergeben. Die Deutschen wären der zahlenmässigen Übermacht der Sowjets,die zusätzlich die riesige Weite des Raumes zu nutzen wussten,kaum gewachsen gewesen.

Desweiteren hatte Hitler bereits vor Stalingrad mehrere strategishe Fehler an der Ostfront begangen:

Sein erster Fehler:
Er hat zu spät angegriffen. Er hätte im Frühjahr 1941 angreifen müssen um zu verhindern,das sein Angriff im frühen Russischen Winter stecken bleibt. Oder halt im Frühjahr 1942

Er hat es nicht geschafft den Hafen von Murmansk einzunehmen....den einzigen -das ganze Jahr über- eisfreien Nordmeer Hafen. Ohne diesen,wären die Russen genauso schlecht dran gewesen,wie die Deutschen im Winter.

Die unnötige Belagerung von Leningrad war nciht nur grausam,sondern Band auch viele Deutsche Truppen.

Stalingrad - Er hat seinen Gegner masslos unter- und seine Kräfte überschätzt.

Wäre es ihm gelungen die Russen vor Moskau entscheidend zu schlagen,hätte er ihnen einen ähnlich harten Frieden,wie bei Brest-Litowks aufzwingen können. Dann hätte er Zugriff auf riesige Industrielle Reserven und hätte Zugriff auf das Russische Öl gehabt. Zusammen mit den Arabischen Erdölquellen hätte die Wehrmacht der US Army die Stirn bieten können.

Aber so wie es 1943 aussah....war der krieg schon verloren. Selbst wenn es keine Invasion in Frankreich gegeben hätte,ständen die Russen trotzdem schon in Preussen.

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frieden durch Hess?

11.08.2004 um 09:56
Kriegsgeschichte war mein Hobby^^

Oder um es kurz zu machen:Hess hätte nach Moskau fliegen sollen:)Satlin war nämlich fast genauso bescheuert wie Hitler.

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frieden durch Hess?

11.08.2004 um 09:57
Stalin...aaaah(es ist noch so früh am morgen)

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden
korbendallas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frieden durch Hess?

11.08.2004 um 10:33
zitat Raknarök
"Nehmen wir an,England hätte einen Sonderfrieden mit Großbritannien geschlossen"

was will mir dieser satz sagen.....hmm :)

welcome in dallastown....


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frieden durch Hess?

11.08.2004 um 10:43
Oooops!

ersetze bitte England durch Deutschland im ersten Satz*gg*

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden

Frieden durch Hess?

11.08.2004 um 11:22
@77 und solch ein kommentar mal wieder von einer 77, einfach nur belustigend, was ist dein statement zum thema! Andersrum ist jevers frage so unpräziese das man nicht weiss worauf er hinaus will!

Gedanken sind deine wahre Macht. Wenn du Gedanken anderer verstehst, bist du wahrhaft mächtig! DENKT doch was IHR WOLLT!

Rechtschreibfehler sind gewollt u. dienen der allgemeinen belustigung!


melden
siegfried
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frieden durch Hess?

11.08.2004 um 12:54
Diese Sendung ist schon des öfteren bei NTV gelaufen, auch erst letztes Wochenende wieder. Schaut sie euch mal an, hier werden die neusten Enthüllungen zum Heß-Flug gezeigt. Ihr braucht E-Mule oder E-Donkey zum Runterladen.

ed2k://|file|NTV.-.Die.Friedensfalle.Unglaublichkeiten.wmv|160816448|4FBFB95362915F9FF88FAEA18E1CCAEE|/

"Ich fühle es: ein großer Sturm steht bevor und überrollt die Schatten, die das Dunkel der Wolfszeit bilden."


melden

Frieden durch Hess?

11.08.2004 um 13:28
ich habs sie gesehen, war klasse!

Gedanken sind deine wahre Macht. Wenn du Gedanken anderer verstehst, bist du wahrhaft mächtig! DENKT doch was IHR WOLLT!

Rechtschreibfehler sind gewollt u. dienen der allgemeinen belustigung!


melden

Frieden durch Hess?

11.08.2004 um 13:37
ich glaube aber nicht, dass es auf welche art und weise auch immer zu einem frieden mit großbritannien gekommen wäre, dazu wurden einfach zu viele europäische länder von deutschland überfallen und waren zum besagten zeitpunkt besetzt, auch hatte gerade die englische rüstungsindustrie auf kriegswirtschaft umgestellt.
Seit jeher war england an der "balance of power" in europa interessiert, daher kam es auch währen der weimarer zeit zu verstimmungen mit frankreich, da dieses land sich nach dem allierten sieg über deutschland doch recht selbstherrlich zeigte. eine hegemonialstellung deutschlands auf dem kontinent hätte england also auf keinen fall tollerieren können.

Außerdem befanden sich die allierten im technischen aufschwung gegenüber deutschland und waren dabei deutschland zu überflügeln. man denke nur an den enigmacode, radar und das asdic horchgerät gegen die u-bootwwaffe
(diese konnte nicht mehr die noch 1940 eingefahrenen erfolge wiederholen)
durch das pacht und leih gesetz gelang england zu unmengen an kriegsmaterial.Außerdem war der kriegseintritt der usa fast schon absehbar.

schon damals war die flugzeugtechnik der allierten überlegen (beispiel b17- dagegen gab es keinen deutschen 4 motorigen bomber in ansatzweise ausreichender stückzahl, auch die spitfire war den deutschen pendants gegenüber überlegen)

ich möchte hier nicht die entwicklungen der deutschen techniker schmälern, aber meiner meinung nach haben diese sich in typenvielfalt verzettelt, während nämlich die allierten standartbewaffnungen besaßen (Usa -Sherman panzer,
udssr t34, england churchill tank) gab es unzählige deutsche typen, die zwar überlegen, aber aufgrund der vielfalt nicht in solchen massen produziert und noch viel schlimmer im kampf nicht durch aus 3 macht 1 repariert werden konnten(tiger 1, königstiger-oft noch mit porsche turm und fahrwerk, panther...).

Somit war eigendlich schon ende 1941 das ende für deutschland absehbar- besonders nach dem ins stocken gekommenen Rußland-feldzug!

keiner will was werden, alle wollen nur was sein!


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frieden durch Hess?

11.08.2004 um 13:59
Die Düsenjäger waren aber überlegen...aber davon gab es zu wenige...

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden

Frieden durch Hess?

11.08.2004 um 14:08
@mcbain>>>>
ich glaube aber nicht, dass es auf welche art und weise auch immer zu einem frieden mit großbritannien gekommen wäre, dazu wurden einfach zu viele europäische länder von deutschland überfallen und waren zum besagten zeitpunkt besetzt, auch hatte gerade die englische rüstungsindustrie auf kriegswirtschaft umgestellt.
Seit jeher war england an der "balance of power" in europa interessiert, daher kam es auch währen der weimarer zeit zu verstimmungen mit frankreich, da dieses land sich nach dem allierten sieg über deutschland doch recht selbstherrlich zeigte. eine hegemonialstellung deutschlands auf dem kontinent hätte england also auf keinen fall tollerieren können.

-----------------------------------------------------------------
ganz meine rede, es wäre weiter gegangen die usa hätte trotzallem in den krieg eingekriffen allein schon wegen polen und ungarn, ohne noch weitere länder zu nennen die besetzt waren aber in guter position der assimilerung zu entgehen!

@ragnar
...du hast die reichsdeutschen untertassen vergessen...wie kannst du nur ;)

Gedanken sind deine wahre Macht. Wenn du Gedanken anderer verstehst, bist du wahrhaft mächtig! DENKT doch was IHR WOLLT!

Rechtschreibfehler sind gewollt u. dienen der allgemeinen belustigung!


melden

Frieden durch Hess?

11.08.2004 um 14:09
ja klar da geb ich dir recht und die paar die es gab hatten keinen sprit!

keiner will was werden, alle wollen nur was sein!


melden
jever
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frieden durch Hess?

11.08.2004 um 18:07
So, jetzt die Auflösung:

Vieles wurde bereits richtig geschrieben, aber ein paar Dinge will ich zunächst noch anführen, bevor ich zum eigentlichen Punkt komme:

Durch die fehlende Beanspruchung im Westen hätte Deutschland weiter in Russland eindringen können. Ebenso wäre die Treibstoffversorgung wesentlich verbessert worden. Ein grosser Teil der Flotte hätte schliesslich nicht gebaut werden müssen und man hätte einige Ölfelder besetzen können.
Also wäre die Wehrmacht vielleicht bis zum Ural vorgedrungen. Weiter jedoch nicht, da dieses Gebirge eine natürliche Maginot-Linie bildet.
Russland hätte in der Zeit die Panzerproduktion massiv ausgeweitet, da diese ja bereits zu Kriegsbeginn hinter den Ural verlegt worden war.
Deutschland wäre also zurückgetrieben worden, weil ihm schlicht die wichtigste Kriegsreserve ausging: Soldaten.

Russland hätte also, unbeachtet der Forderungen UKs oder der USA, Osteuropa einverleibt und hätte Deutschland komplett erobert.
Folgende Zahlen verdeutlichen, was dies bedeutet hätte:
Deutschland hatte 3,5Mio Gefallene insgesamt. Allein im Jahr 1942 gab es eine halbe Million Gefallene an der Ostfront
An der Westfront hingegen gab es gerademal etwas mehr als 1-2 Mio Soldaten. Die meisten kamen in Kriegsgefangenschaft.
Man kann sagen, dass von den 3,5 Mio Gefallenen höchstens 500.000 an der Westfront starben.
Hätte Russland ganz Deutschland erobert, hätte es auch in Frankreich einmarschieren müssen. Ebenso wären die Verluste wohl nochmals um 1-2 Mio Soldaten nach oben gegangen.
Der Bombenkrieg der Briten forderte ca. 500.000 Tode. Sonstige Kampfhandlungen vielleicht noch ein paar. Insgesamt starben jedoch fast 2,87Mio deutsche Zivilisten. Diese Zahl wäre nochmals nach oben gegangen um 1-2Mio mindestens.
Gesamtdeutschland wäre zum russischen Vasallenstaat geworden, weder Wirtschaftswunder noch Marshallplan hätte es gegeben. Durch Flüchtlinge in Frankreich hätte es wohl noch mehr Spannungen gegeben, soweit die Russen nicht gleich bis Spanien durchmarschiert wären.

Insgesamt kann man also folgendes sagen: Gott sei Dank hat GB keinen Frieden gemacht. Deren Teilnahme und die der USA hat den Deutschen eine Menge Leid erspart.

MfG jever

Verwirrt mich nicht mit Tatsachen!


melden

Frieden durch Hess?

11.08.2004 um 18:40
Hallo Jever..


Du schriebest:

--------------------------------------------
Insgesamt kann man also folgendes sagen: Gott sei Dank hat GB keinen Frieden gemacht. Deren Teilnahme und die der USA hat den Deutschen eine Menge Leid erspart.
----------------------------------------------


Das würde ich so nicht unterschreiben. Auch das Gegenteil wäre durchaus denkbar...

Ich möchte daran erinnern, daß Stalin unter dem Eindruck der Erfolge der Wehrmacht schon 1941 Frieden mit Hitlerdeutschland schließen wollte.

Hierbei sollte man nicht diese gewisse persönliche Affinität zwischen Stalin und Hitler (aller ideologischer Unterschiede und Rivalität zum Trotz) außer Acht lassen. Beide hatten persönlich hohen Respekt voreinander, beiden gemein war, daß sie nur das jeweilige Berliner bzw Moskauer Pendant als "gleichwertig" ansahen und voller Verachtung auf die demokratischen Politiker herabsahen. Beide kamen aus armseligen Verhältnissen und hatten sich ungeachtet aller Widerstände zur Macht emporgearbeitet.

Bedenkt man die in dem (für Hitler selbst übrigens völlig widersinnigen und sinnlosen) Westkriege eingesetzten militärischen Resourcen, so kann an einem Friedenschluß ähnlich dem von Brest-Litowsk wohl kaum gezweifelt werden.
Man sollte ferner bedenken, daß schon das kaiserliche Deutschland 1914 bis 1917 militärsich sehr erfolgreich gegen das zaristische Russland (all dessen menschlicher und materieller Reserven zum Trotz) im Feld stand.

Mitunter ist ein rascher Friedensschluss bei weitem die bessere Alternative (siehe Frankreich 1940).

Im Übrigen sagte schon W.Churchill, daß es, im Nachhinein betrachtet, ein Riesenunglück für Europa gewesen sei, daß die USA seinerzeit in den ersten!!! Weltkrieg eingetreten seien.


Viele Grüße, Höllenhund...


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frieden durch Hess?

11.08.2004 um 19:03
@jever

Hui!Dann lag ich ja richtig*jipieeh*

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden

Frieden durch Hess?

11.08.2004 um 19:38
@jever auch deine wahrheit beruht nur auf deinen interpretationen!

Gedanken sind deine wahre Macht. Wenn du Gedanken anderer verstehst, bist du wahrhaft mächtig! DENKT doch was IHR WOLLT!

Rechtschreibfehler sind gewollt u. dienen der allgemeinen belustigung!


melden
Anzeige
jever
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frieden durch Hess?

11.08.2004 um 20:51
@Höllenhund: Der Frieden von Brest-Litowsk ist in keinster Weise mit dem WK2 zu vergleichen. Der WK1 in Russland wurde durch die Oktoberrevolution massivst beschleunigt. Russland war kriegsmüde und hatte massivste innenpolitische Probleme. Dies war im WK2 so nicht gegeben.

Ob Stalin ohne die Westfront einen Frieden gemacht hätte, ist zweifelhaft. Ebenso ist zweifelhaft, ob Hitler zu einem so frühen Zeitpunkt bereits den Vormarsch gestoppt hätte. Es sah schliesslich alles so aus, als ob die Deutschen Russland tatsächlich erobern könnten. Das Hitler auf die Einnahme Moskaus verzichtet hätte, wage ich ebenfalls stark zu bezweifeln.

Mehr später...

MfG jever

Verwirrt mich nicht mit Tatsachen!


melden
354 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt