weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie funktioniert Geld? (Betrug, Ausbeutung)

81 Beiträge, Schlüsselwörter: Geld, Betrug
snoogans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie funktioniert Geld? (Betrug, Ausbeutung)

16.09.2008 um 14:26
@ gläubiger

Die Idee mit der GmbH finde ich nicht schlecht, denn wenn eine Bank nicht als Kreditgeber fungiert, sondern als Anteilseigner, dann hat sie eine wesentlich größeres Interesse daran, daß es dem Kunden gut geht. Nicht etwa aus Menschenliebe, sondern aus puren Eigennutz, denn sie will ja möglichst lange "Dividende" beziehen.


melden
Anzeige

Wie funktioniert Geld? (Betrug, Ausbeutung)

16.09.2008 um 14:33
An Gläubiger:

Aber viel wichtiger wäre es doch endlich mal an den Umweltschutz zu denken. Und so billig ist Benzin zumindest auch nicht, was die Zapfsäulen bestätigen. Ich bin mir sicher, dass es Alternativen gibt, nur wenn man damit zukünftig nicht mehr so viel Geld verdienen kann, warum sollte ich dann in dieser Richtung forschen. Bzw. gibt es Gerüchte, wie z.B. von der niemals durchbrennenden Glühbirne. Wenn es so etwas auf dem Markt geben würde, würde Chaos ausbrechen. Man braucht nur noch eine Glühbirne kaufen und danach nie wieder, es sei denn man schmeißt das Ding auf den Boden. Damit wäre die gesamte Glühbirnenindustrie fast auf einen Schlag wegrationalisiert. Da hängen natürlich auch wieder Menschen hinter, die Froh sind einen Job zu haben und den dann los wären, aber das ist ja auch nur ein Beipiel von vielen. Aber letzten Endes würde das die Menschheit viel weiter nach vorne bringen in ihrer Entwicklung. Deshalb bleibt mein Fazit bestehen: Solange es ums Geld geht, werden wir uns weniger schnell weiter entwickeln, als wenn es nicht ständig ums Geld gehen würde. Ich möchte nicht wissen, wie viele Ideen in irgendwelchen Schublanden verschwunden sind, weil sie a) eventuell unlukrativ sind oder b) eine andere große Einnahmequelle versiegen lassen würden...


melden
gläubiger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie funktioniert Geld? (Betrug, Ausbeutung)

16.09.2008 um 14:55
nasir@
nasir schrieb:Ich möchte nicht wissen, wie viele Ideen in irgendwelchen Schublanden verschwunden sind, weil sie a) eventuell unlukrativ sind oder b) eine andere große Einnahmequelle versiegen lassen würden...
Genau, und wann werden sie aus der Sch.-Lade gezogen? Wenn man mit ihnen Geld verdienen kann! Geld beeinflußt nicht unbedingt die Geschwindigkeit, sondern nur den Zeitpunkt!

snoo@: Ja, das GMBH Modell würde sicherlich auch bei "christlichen" Kunden anklang finden. Liegt das Wohl des Kunden aus purem Eigenutz der Bank am Herzen! Das hast du richtig erkannt.


melden
snoogans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie funktioniert Geld? (Betrug, Ausbeutung)

16.09.2008 um 14:59
@ gläubiger

Ich gehe einfach mal von Eigennutz der Bank aus, denn das ist es doch, was den BWLer im Bankgewerbe umtreiben sollte. Auf jeden Fall ist purer Eigennutz besser kalkulierbar, denn andere Faktoren, wie Status, Prestige, Weltverbesserertum oder ähnliches.


melden

Wie funktioniert Geld? (Betrug, Ausbeutung)

16.09.2008 um 15:01
Wie stand es so schön in einer Kinderzeitschrift? "Mama/Papa, warum benutzen wir Geld?" Antwort: "Weil es so schön praktisch ist!" Geld ist eine Mittel, den Tauschhandel effektiver zu machen. Geld ist leicht und passt in jede Hosentasche. Tauschhandel ist die einzige Alternative zu Geld und sehr unpraktisch.

@ Nasir: Wegen einer Glühbirne würde wohl kaum Chaos ausbrechen. Warum auch? Genauso wenig würde Chaos ausbrechen, wenn es das "Wasserauto" geben würde. Oder ist nach der Erfindung der Dampfmaschine die Welt untergegangen? Nein.

@ Diskussionsleiter: Ich sage mal vorsichtig über die Idee mit den Aliens: "Gutes Märchen - viel Fantasie." Außerdem würde ich die Menschen nicht als halbintelligent bezeichnen.

mit-münzen-klappernde Grüße, Ronny


melden

Wie funktioniert Geld? (Betrug, Ausbeutung)

16.09.2008 um 15:02
Mit Schublade könnte man auch Rundablage oder schlicht und einfach auch den Mülleimer meinen. Es gibt übrigens auch Gerüchte darüber, dass Erfinder von bahnbrechenden Dingen einfach um die Ecke gebracht werden, weil sie denen, die Geld mit bestimmten Sachen verdienen auf einmal den Boden unter den Füssen wegreißen würden.

Erinnert ihr euch z.B. an die Erfindung Daten auf einer einfachen Tesafilmrolle zu speichern? Was ist aus dieser Erfindung geworden? Das war ein Speichermedium, was die BlueRay-Disk aber sowas von blass aussehen lassen würde. Aber Tesafilm ist superbillig in der Herstellung und entsprechend unlukrativ. Und schon ist eine gute Erfindung im Nirvana gelandet...


melden
gläubiger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie funktioniert Geld? (Betrug, Ausbeutung)

16.09.2008 um 15:02
Klar ist es Eigenutz, sonst wäre es keine Bank, sondern....sondern.......eigentlich fällt mir nichts ein was Selbstlos handeln würde. Das ist schon etwas erschreckend findest du nicht auch?


melden

Wie funktioniert Geld? (Betrug, Ausbeutung)

16.09.2008 um 15:04
An Ronnymue:

Die Dampfmaschine hat aber auch kein Wasser als Kraftstoff, sondern erhitzt nur Wasser, welches dann in Energie umgewandelt wird. Und zum Erhitzen wurde Holz oder was auch immer benutzt. Das Arugment zählt also nicht...

Wenn zig Leute auf einmal ihren Job verlieren würden in der heutigen Zeit, würde das glaube ich schon zu einigem Chaos führen...


melden
gläubiger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie funktioniert Geld? (Betrug, Ausbeutung)

16.09.2008 um 15:06
Es verlieren doch ständig zig Leute ihren Job, wo bleibt das Chaos?


melden

Wie funktioniert Geld? (Betrug, Ausbeutung)

16.09.2008 um 15:07
@ Nasir

Denk mal über deine eigene Aussage nach. Die Tesarolle ist billig, stimmt. Die Herstellung einer DVD "verschlingt" sicherlich auch so einige wenige Cent. Aber sie wird benutzt und verkauft. Scheint ja doch lukrativ zu sein. Ein Problem der Tesarolle könnte sein, das die Haltbarkeit aufgrund des Klebers nicht gegeben ist. Oder die Lichtempfindlichkeit ist zu hoch oder die Speicherung der Daten zu kompliziert oder ... . Ich vermute mal, dass technische Hindernisse den Einsatz der Rolle als Speicher aufgehalten haben. Müsste man sich mal informieren.

fortschrittliche Grüße, Ronny


melden

Wie funktioniert Geld? (Betrug, Ausbeutung)

16.09.2008 um 15:14
Als das Speichermedium Tesafilm damals präsentiert wurde, wurde es als extrem billige alternative dargestellt. Und letztendlich muss ich ja nicht direkt Tesafilm als Speichermedium benutzen, sondern etwas gleichwertiges, wobei der Kleber eine total unwichtige Rolle bei der Ganze sache spielt. Wichtig waren dabei die vielen dünnen Schichten der Tesafilmfolie. Und ich habe nie behauptet, dass DVDs oder BlueRayDisks unlukrativ wären. Das ist es ja worüber ich mich aufrege. Solange etwas lukrativ ist wird weiter daran geforscht. Ist etwas unlukrativ aber besser --> weg damit...


melden
snoogans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie funktioniert Geld? (Betrug, Ausbeutung)

16.09.2008 um 15:14
@ gläubiger

Das mit der Selbstlosigkeit ist so ein Ding..... Ich weiß nicht, ob ich es erschreckend finden sollte, denn ich habe mir angeeignet die Dinge aus mehreren Perspektiven zu betrachten, so daß bestimmte Taten durchaus mehrere Komponenten haben können, ohne dabei eine zu präferieren.... so kann man z.B. die Investition in Kunstgemälde oder Skulpturen sowohl als Investition in eine Wertanlage sehen, aber auch als eine Form des Mäzenatentums, aber auch als Bildung einer Coporate Identity, oder aber als Verschönerung von Räumen oder aber als Schaffung von Prestige oder als Schaffung eines bestimmten Images. Die Wirkung ist also vielfältig. Das gleiche gilt auch für die Vergabe von Krediten oder für den Bau von Sozialstationen oder Krankenhäusern. Bei allen scheint mir der Eigennutz seinen Anteil mit zu haben, oder aber vllt auch nur auslösende Triebfeder zu sein. Die Frage ist doch dann, zu guter Letzt, wie wird es genutzt und wahrgenommen.


melden
snoogans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie funktioniert Geld? (Betrug, Ausbeutung)

16.09.2008 um 15:15
"wie wird es genutzt und wahrgenommen" WERDEN

wichtiges Wort vergessen... :)


melden

Wie funktioniert Geld? (Betrug, Ausbeutung)

16.09.2008 um 15:20
@ nasir: Aber warum soll Tesa (oder ein ähnlicher Kunststoffspeicher) unlukrativ sein? Man muss doch nur einen Preis festsetzen?

gerollte Grüße, Ronny


melden

Wie funktioniert Geld? (Betrug, Ausbeutung)

16.09.2008 um 15:21
Das frage ich mich auch wo das Chaos bleibt, wenn die Leute ihre Jobs verlieren. Das Chaos geht wohl erst los, wenn es sich um ein globales Jobproblem handeln würde. Aber es betrifft ja immer nur relativ kleine Gruppen und dann auch nur in einzelnen Ländern...


melden

Wie funktioniert Geld? (Betrug, Ausbeutung)

16.09.2008 um 15:23
Aber darin besteht ja das Problem. Ich kann für ein superbilliges Medium nicht horrende Preise nehmen. Das macht den Hersteller unglaubwürdig, bzw. erweckt es den Eindruck, als wolle er Geld scheffeln. Wobei die Nachfrage immer den Preis bestimmt. Je größer die Nachfrage, desto höher der Preis, aber irgendwann ist auch eine Schmerzgrenze beim Kunden erreicht und die Nachfrage sinkt. Solange ich also nachweisen kann, dass etwas einen bestimmten Preis verdient hat, läuft die Sache...


melden
snoogans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie funktioniert Geld? (Betrug, Ausbeutung)

16.09.2008 um 15:25
@ gläubiger

Nehmen wir z.B. die derzeitige sogenannte Bankenkrise.... Aus meiner Sicht handelt es sich hauptsächlich um eine Konsolidierung des Marktes mit den meist unangenehmen Folgen, die aber meist durch andere eschäft wieder ausgeglichen werden. Wesentlich störender empfinde ich eher eine andere Entwicklung... nämlich das sinkende Nettolohnaufkommen in den USA. Aus meiner Sicht ein viel gefährlicherer Indikator der Gesellschaft. Banken können aufgekauft, umstrukturiert werden. Das geht mit den Nettolöhnen nicht.


melden

Wie funktioniert Geld? (Betrug, Ausbeutung)

16.09.2008 um 15:32
@nasir

dann gehe ich recht in der annahme, dass du ein system von gleicher verteilung ohne rücksicht auf die leistung des einzelnen bevorzugen würdest?
genau das hat man nämlich, wenn man waren und dienstleistungen nicht mehr mit einem wert ausgleichen kann.

nehmen wir mal dein eigenes beispiel:
öl geld oder nicht, das fördern und verarbeiten von öl erfordert eine gewisse arbeitsleitung und macht dem produzenten umstände.
der handel mit öl macht also nur sinn, wenn man dafür auch etwas bekommt, wobei man nicht nur den aufwand der prosuktion wieder reinholen muss, sondern auch noch etwas oben drauf schlägt, um andere posten zu tilgen. natürlich hast du völlig recht, dass es für den ölproduzenten äußerst dumm wäre, andere kraftstoffe zuzulassen, aber das ist schon eine frage vom jeweiligen einfluss der öl-lobby und hat relativ wenig mit dem geld selbst zu tun. es wäre ja nicht unmöglich, dass sich alternative stoffe etablieren, doch ernsthafte konkurrenz würde die lobby bekämpfen. sicher, man will nicht einfach weniger geld verdienen, weil man sein treibstoff-monopol verloren hat, aber ohne geld würde man nicht mal fördern.

Denn wenn ich für meine anstrengungen beim fördern und verarbeiten nicht entschädigt werde, weil ich dafür kein geld verlangen kann, wieso sollte ich es überhaupt tun?!
man wäre auf den guten willen der anderen angewiesen, die einem aus reiner solidarität und nicht als ausgleich für das produkt(das wär tauschhandel, die nieder form von geld) ihre erzeugten naturalien oder dienste anbieten.

das ganze würde also nur funktionieren, wenn alle menschen der selben idee folgen, was dann doch sehr utopisch ist.

oder aber, alle menschen unterwerfen sich einer zentralen führung, die für die verteilung von rohstoffen zuständig ist. damit man aber nicht wieder dem bösen geld verfällt müsste man den dingen ihren wert absprechen bzw. die leistung des einzelnen im vergleich zu anderen nicht mehr oder weniger honorieren. wenn ich also einen bauarbeiter wegen seiner tätigkeit schlechter versorge(auf welche art auch immer), als einen arzt, messe ich seiner leistung ja einen geringeren wert zu, als der des arztes. entweder akzeptiert man das, oder verzichtet auf geld und werte allgemein, was aber die konsequenz hätte, dass man arzt und arbeiter gleich bezahlen würde.
dann gibt es aber keinen grund mehr, sich durch ein langes studium, seminare etc. zu quälen, wenn man am ende genau so viel verdient, wie der typ, der nach der hauptschule einfach angefangen hat und sich nur 2 wochen einarbeiten musste.

dass bestimmte produkte nicht auf den markt kommen, die andere preiswert ersetzen würden, hat nur damit zu tun, dass wir diesen dingen allgemein einen wert zuschreiben.wäre es, wie ich es oben beschrieben habe, dann gäbe es dieses problem nicht, aber auch erst dann.


melden

Wie funktioniert Geld? (Betrug, Ausbeutung)

16.09.2008 um 15:38
Aliens haben das Geld erfunden? Was für ein Quatsch, Geld war lediglich die Weiterentwicklung von Naturalien als Eintauschmittel gegen benötigte Waren. Geld ansich ist sinnvoll, natürlich wird es missbraucht aber ohne ginge es schlichtweg nicht. Das wurde aber schonmal in einem anderen thread diskutiert wenn ich mich richtig erinnere. der dürfte sogar " Leben ohne Geld" oder so geheißen haben.


melden
Anzeige

Wie funktioniert Geld? (Betrug, Ausbeutung)

16.09.2008 um 15:44
Link: www.allmystery.de (extern)

Habs gefunden


melden
94 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden