Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

GELD - gesetzliche Höchstgrenze setzen!

374 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geld, Euro, NWO ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

GELD - gesetzliche Höchstgrenze setzen!

31.03.2009 um 05:19
Ordnung??? naja.. in ordnung is es ertst wenn sich die ganze welt vereint... =) ohne Geld würde der mensch kein ansporn haben wie du es auch anscheinend meinst aber ohne geld würde der Krieg nicht so sein wie er heute ist... Frieden... gab es nie , unsere rasse ist zu aggresiv dafür


melden

GELD - gesetzliche Höchstgrenze setzen!

31.03.2009 um 05:25
wie ich schon in einem anderen thread geschrieben habe, menschen sind auch tiere und einfach nur arrogant sich von denen abzuheben... aber menschen verhalten sich wie tiere... sie wollen ihr terretorium verteidigen und es auch vergrössern.. genau wie andere raubtiere.

in der tierwelt gibt es eben keinen frieden. und ohne geld würde es weiterhin kriege geben, denn die güter braucht der mensch dennoch weiterhin... für das öl, würde amerika auch ohne geld in den irak einmarschieren... ohne geld würden auch andere staaten andere angreifen um deren resourcen zu bekommen...

unsere rasse mag aggressiv sein, aber nicht aggressiver wie andere tiere, die ihr terretorium verteidigen und oder vergrössern wollen...


melden

GELD - gesetzliche Höchstgrenze setzen!

31.03.2009 um 09:07
Ich verstehe die ganze Diskussion nicht so richtig. Jeder Mensch in der zivilisierten Welt hat die gleichen Chancen. Jeder kann in der Schule aufpassen, studieren und viel Geld verdienen. Es liegt doch nur an einem selber.

Ich kann dies mit ruhigem Gewissen sagen. Ich komme aus einem nicht mit Geld gesegneten Haus. Wir waren arm. Ich habe in den Ferien gearbeitet während meine Freunde im Freibad lagen. Ich habe gelernt während meine Freunde auf dem Fußballplatz waren. Nicht jeden Tag, ich hatte auch meinen Spaß mit Freunden. Dann war ich recht gut in der Schule, habe studiert (4 Studiengänge) und alle abgeschlossen.

Nun bin ich zwar nicht Reich, jedoch auch nicht arm. Und warum soll ich dann anderen etwas neiden?

Wenn der Threadersteller selber über einige Millionen Barvermögen verfügen würde käme er/sie dann auch auf die Idee Reichtum zu begrenzen?

Wenn wir hingehen und den Reichtum der Menschen staatlich oder weltstaatlich begrenzen können wir auch den Kommunismus einführen.

Oft werden in solchen Diskussionen die Drittländer herbeigezogen... Aber mal drüber nachdenken... Deutsche Industrielle schenken einer Region in Afrika 16 Traktoren und Zubehör um Felder zu bestellen. Liefern (kostenlos) Samen und Dünger, helfen dabei Wasserleitungen zu bauen um die Felder zu bewässern... Eine Idee wie in einem Märchen, toll.

Und was machen die Idioten in Afrika??? Zerlegen die Traktoren, verkaufen die Einzelteile um sich Autos, Stereoanlagen und Handys zu kaufen... Nach 3 Monaten wieder arm. Die armen Menschen...

Andere Geschichte, mein Onkel ist Sozialhelfer in Deutschland. Er betreut Flüchtlinge und Asylanten. In einem dieser Heime werden gebrauchte (2 Monate alt) Kühlschränke geliefert. Was machen die Deppen? Stechen mit Messeren rein, sagen Kaputt muss Neu... Es kommen neue Kühlschränke, was passiert? Einen Tag später sind die Dinger weg. Was stellte sich raus? Die Deppen haben die Kühlschränke unter der Hand verkauft und die Kohle dafür in die Heimat geschickt. Was haben die mit der Kohle gemacht? Sich nen Fernseher gekauft, anstatt mal ne ordentliche Portion Fleisch oder so was....

Das kann nicht verallgemeinern, aber wollen wir wirklich das die dritte Welt aufhört zu existieren? Ich denke das jeder halbwegs denkende Mensch dies nicht will. Wenn alle Menschen, alle Länder gleich reich wären würde die Weltwirtschaft zusammenbrechen...


melden

GELD - gesetzliche Höchstgrenze setzen!

31.03.2009 um 09:48
glaubst Du nicht auch, daß es Schwächere gibt und schon immer gegeben hat?
Die es nicht so leicht haben vorwärts zu kommen und die sogar gewollt sind, denn sonst gäbe es ja absolute Gleichheit. Schon mal drüber nachgedacht, daß sich der "Bessere" gar nicht vom Schlechteren abhöbe, wenn es letzteren nicht gäbe?
Das gilt auch wenn es sich nicht um Verweigerung und persönliches Versagen handelt, denn hier versagt ja dann die übrige erfolgreiche Gesellschaft in ihrem sozialen Zusammmenhang!
Früher sind Schwache dem Feudalismus zum Opfer gefallen. Heute haben wird eigentlich einen verdeckten Feudalismus!
Es ist noch nicht lange her, da lobte man Deutschland für seinen Sozialstaat und es ist klar, daß dieser nicht zum Selbstbedienungsladen verkommen durfet. Aber trifft nicht immer mehr die Schwächeren, was sich an Abgründen auftut?
Nicht die Grenze nach oben ist ausschlaggebend, sondern, daß jeder ohne Ausnahme, genug hat um menschenwürdig leben zu können.
Von da ab kann und darf er dann meinetwegen seine Fähigkeiten steigern um Milliardär zu werden.


melden

GELD - gesetzliche Höchstgrenze setzen!

31.03.2009 um 10:13
@kore

Natürlich gibt es stärkere und schwächere Menschen. Das ist die natürliche Auslese ohne die unsere Welt nicht funktionieren würde.

Du plädierst für einen Staat der Menschen auffängt welche nicht in der Lage sind Leistungen zu bringen um den Staat oder die Welt weiter zu bringen. Ich spreche hier nicht von behinderten Menschen, das diese gestützt werden müssen steht außer Frage.

Jedoch bin ich definitiv dagegen das der Staat mit allen Mitteln seinen Bürgern Wohlstand beschaffen muss. In Deutschland gibt es das Sozialrecht was es jedem Menschen ermöglicht zu wohnen, sich zu kleiden und zu ernähren. Es kommt immer auf den einzelnen darauf an was er als Menschenwürdig versteht. Wenn Du darunter verstehst das ein Sozialhilfeempfänger unbedingt ein Handy, Auto, Playstation und einen LCD Fernseher braucht muss ich Dir sagen dies ist falsch... In Deutschland hat JEDER genug um menschenwürdig zu leben.

Auch schwache Menschen können Leistungen vollbringen, dazu kann ich auch gerne zwei Beispiele aus meinem direkten Umfeld bringen. Im Nebenhaus ist mit mir ein Junge aufgewachsen der 6 Monate jünger ist als ich. Nennen wir in einfach mal Peter. Peter war unterdurchschnittlich begabt. Er wurde mit mir eingeschult und wurde nach drei Wochen zurück in den Schulkindergarten versetzt. Während seiner Schulzeit ist er drei mal sitzen geblieben. Er hat dann nach dem 9ten Jahr die Hauptschule mit einem Abgangszeugnis verlassen. Nach einigen Monaten hat er dann in eine Supermakrt als Lagerarbeiter angefangen und fast 10 Jahre lang NUR Leergut sortiert. Nun ist er Lagerleiter geworden, hat eine Familie, eigene Wohnung und verdient relativ gut...

Beispiel 2 ebenfalls aus der Nachbarschaft. Nennen wir sie einmal Jutta. Jutta war das dritte Kind von normalen Eltern. Jutta war schon in der Grundschule eine absolute Niete. Da ich mit ihr aufgewachsen bin kann ich sagen, und ich tue ihr damit nicht unrecht, die war zu blöd um ein Loch in den Schnee zu pinkeln. Jutta ist dann auf eine Hilfsschule gekommen und hat in einem "Heim" den Beruf der Näherin erlernt. Endlich war mal etwas da was Jutta konnte und hat sich in diesem Betrieb zur Vorarbeiterin hochgearbeitet. Jutta hat zwar heute immer noch keinen Führerschein weil sie diesen nicht schafft, verdient jedoch mehr als 2000 Euro im Monat netto, hat eine Familie eine schöne Wohnung und ist glücklich.

Also diese beiden Beispiele verdeutlichen doch sehr genau was alles in Deutschland möglich ist. JEDER kann was werden, wenn er nur den Biss hat und es schaffen WILL....

Wenn deine These richtig wäre würden die beiden sich nun den Hintern vom Sozialamt schaukeln lassen, oder????


melden

GELD - gesetzliche Höchstgrenze setzen!

31.03.2009 um 10:22
Nein ich glaube nicht, daß man um menschenwürdig zu leben einen LCD eine Playstion etc. braucht, es ist sogar eher das Gegenteil der Fall! Aber mal ehrlich, wer gibt das denn vor! Und sind das nicht zum Teil die "großen" Errungenschaften dieser unserer Gesellschaft, wobei deren Besitz jetzt durch eine Hintertür Schwächeren angekreidet werden soll. Hat nicht gerade dieser Konsum auf der einen Seite viel Geld auf der anderen evtl. sogar eine Leistungsunfähigkeit gebracht?


melden

GELD - gesetzliche Höchstgrenze setzen!

31.03.2009 um 10:24
von natürlicher Auslese will ich hier nichts lesen. Auch hier glaubt man etwas bereits überwunden zu haben, daß sich durch die Hintertür wieder hereinschleicht!


melden

GELD - gesetzliche Höchstgrenze setzen!

31.03.2009 um 10:29
und was sollen diese Beispiele sie zeigen doch allenfalls, daß JEDER Mensch ein besonderes individuell zu wertendes Wesen , mit dem Recht auf eine eigene Entwicklung und kein unter einer deterministischen Notwendigkeit, die man ihm gerne einreden würde, stehendes Lebewesen ist . Dieses sollte geschützt und nicht zeredet werde.


melden

GELD - gesetzliche Höchstgrenze setzen!

31.03.2009 um 10:40
@kore

Die natürliche Auslese war und ist noch nie überwunden worden. Du darfst dies nicht mit narzistischer Auslese verwechseln. Die natürliche Auslese ist nichts anderes als die Evolution in allen Bereichen.

Meine Beispiele zeigen doch ganz deutlich das diese beiden Menschen etwas auch sich gemacht haben und nicht geschützt werden müssen. Und ich glaube nicht, das den beiden jemals etwas eingeredet worden ist.

Ich gebe Dir recht das Konsum wichtig ist, jedoch nicht um jeden Preis. Ich weiß was es bedeutet sich eine Markenjeans als Jugendlicher selbst zu erarbeiten weil die Eltern dies nicht bezahlen konnten. Ich habe aber auch gelernt das ich dies nicht brauchte um mich zu verwirklichen. Schau Dir doch mal den überwiegenden Anteil der Solzialhilfeempfänger an, wie diese ausgestattet sind. Meine Ex hat im Sozialamt als Beamtin gearbeitet und kannte die Situationen nur zu gut. Mehr als 90% aller Sozialhilfeempfänger (In Deutschland) haben ein Handy. Das sind Tatsachen die nicht wegdiskutierbar sind.

Meine Rechnung ist ganz einfach. Wenn ich keine Kohle habe kann ich mir auch nichts kaufen. Wenn ich mir Geld leihe muss ich es auch zurück zahlen. Ohne Arme keine Kekse. PUNKT...


melden

GELD - gesetzliche Höchstgrenze setzen!

31.03.2009 um 10:42
@austrian
räusper, narzistische Auslese? Die haben wir vielleicht sogar! :)


melden

GELD - gesetzliche Höchstgrenze setzen!

31.03.2009 um 10:44
die Evolution in allen Bereichen, so,so! Was stellst Du Dir denn unter allen Bereichen vor? Auch eine geistige Welt? Oder bist Du Materialist?


melden

GELD - gesetzliche Höchstgrenze setzen!

31.03.2009 um 10:46
Ansonsten verbreitest Du fast Doppelmoral? Ein Sozialhilfeempfänger darf nicht gut eingerichtet sein? Wieso nicht? Schon mal darüber nachgedacht, wieviele HartzVI- empfänger bereits gearbeitet haben?


melden

GELD - gesetzliche Höchstgrenze setzen!

31.03.2009 um 10:50
@kore

Ich finde Deine Aussagen sehr grenzwertig. Ich denke nicht das wir eine narzistische Auslese in den zivilisierten Ländern haben. Beschäftige Dich doch erst einmal mit dieser Begrifflichkeit.

Leider kann ich Deinem letzten Beitrag nicht folgen. Was hat denn die geistige Welt mit Materialismus zu tun?

Wenn Du meinen Worten gefolgt wärst, hättest Du festgestellt, das ich aus einem NICHT vermögenden Haus komme, sondern mir alles selbst erarbeitet habe. Ich denke auch mich in der geistigen Welt ein wenig auszukennen. Ich habe u.a. Germanistik und Theologie studiert.


melden

GELD - gesetzliche Höchstgrenze setzen!

31.03.2009 um 10:52
deine Sicht ist sehr einseitig aber leider kein Einzelfall. Sie orientiert sich am "modernen" Sozialdarwinismus und hat mit einer für die Zukunft zu entwickelnden nötigen Menschlichkeit nichts zu tun. Da gilt nämlich: das schwächste Glied zieht die anderen heraus! So wie eine teure Kette genau dort reißt wo sie schwach ist.
Dies hat durchaus mit allgemeiner Menschenliebe zu tun, die natürlich nichts mit Almosen zutun haben kann. Aber das müssen wir alle erst nocht lernen.


melden

GELD - gesetzliche Höchstgrenze setzen!

31.03.2009 um 10:57
So eine Höchstegrenze bis 10.000.000 Euro könnte man doch setzten!... um im Luxus zu Leben wirds ja wohl reichen! :D


melden

GELD - gesetzliche Höchstgrenze setzen!

31.03.2009 um 11:04
@kore

Ich glaube nicht das Du aus diesen wenigen Aussagen meine Sichtweise lesen kannst.

Ich verwehre mich auch zutiefst davor eine Orientierung nach z.B. Spencer zu haben und sein Paradigma als Gut zu befinden.

In einer Leistungsgesellschaft, in welcher wir leben, hat Menschlichkeit leider keinen Platz mehr oder nur einen geringen. Dies liegt aber in der Natur des Menschen. Next Generation Ansätze sind zwar durchaus nett anzusehen, jedoch nicht durchsetzbar. Auch nicht durch eine Begrenzung von privatem Kapital. Dieses private Kapital hält unsere Gesellschaft erst am leben.

Noch einen letzten Satz zu Deinen Vorstellungen zur Sozialhilfe. Die Sozialhilfe nach Hartz IV ist eine Grundsicherung nichts anderes. Das man davon keine Luxusobjekte anschaffen sollte sagt einem schon der gesunde Menschenverstand. Dies hat nichts damit zu tun das man "gut" eingerichtet ist. Auch Deinen Hinweis das diese Leute schon gearbeitet haben ist in diesem Zusammenhang unsinnig. Wenn man arbeitet kann man auch Geld sparen. Wenn man Geld spart kann man sich auch Luxus erlauben. Spare in der Not... Das kennst Du wahrscheinlich...

Deine Argumentationskette ist nicht schlüssig und zeigt auf welcher Seite des Lebens Du derzeit stehst, aus welchen Gründen auch immer...

Ja, wir alle müssen lernen eine soziale Verantwortung zu übernehmen. Das tue ich auch täglich und spende regelmäßig Geld, etc.

---

Noch ein Bitte. Es wäre leichter Deinen Posts zu folgen wenn Du alle Fragen in einem beantwortest anstatt diverse Antworten zu setzen.


melden

GELD - gesetzliche Höchstgrenze setzen!

31.03.2009 um 11:06
@The_Styx

Da muss ich Dir widersprechen. Ich kenne einige wirklich vermögende Menschen. Diese nutzen ihr Geld zum Teil um in Projekte zu investieren. VC Gelder...

Ohne diese VC´s währen einige Projekte gar nicht realsierbar weil keine Bankd diese Projekte finanzieren will. So würde viel mehr Stillstand in der Wirtschaft entstehen...

Eine Begrenzung ist nicht Sinnvoll


melden

GELD - gesetzliche Höchstgrenze setzen!

31.03.2009 um 11:35
Ich will mich in diese sinnfreie Diskussion gar nicht weiter einmischen, aber kurz meinen Senf dazugeben.

Hätte jeder, der für so eine "Begrenzung des Vermögens" ist, das Vermögen eines Bill Gates, würde er solch eine Diskussion nicht führen.

So sind wir nun einmal, wir Menschen........

The Saint


melden

GELD - gesetzliche Höchstgrenze setzen!

31.03.2009 um 11:43
@The_saint


Danke für die Worte. Das bringt es auf den Punkt....


melden

GELD - gesetzliche Höchstgrenze setzen!

01.04.2009 um 11:58
@austrian

diese deine Antwort grenzt an Unverschämtheit! Du warst es der den Begriff "narzistisch" einbrachte,.. entschulgige wenn ich mich darüber lustig machte. Das beruhte aber darauf, daß ich den Begriff kenne und nicht mich da kundig machen müsste. Es scheint ja wenig genutzt zu haben das Theologiestudium, dennoch würde mich interessieren ob es katholische oder andere Theologie gewesen ist.
Wo ich stehe wirst Du kaum beurteilen. Jedenfalls gebe ich keine Almosen sondern greife aktiv in die Entwicklung ein!


melden