Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Barack Obama hat heute den Notstand ausgerufen

109 Beiträge, Schlüsselwörter: Obama, Schweinegrippe, Neue Weltordnung, H1n1, Notstand

Barack Obama hat heute den Notstand ausgerufen

28.10.2009 um 20:51
hm wenns so dramatisch wäre wie es hier geschrieben wird, würde man in den fernsehnachrichten auch mal was davon hören, nich ?


melden
Anzeige

Barack Obama hat heute den Notstand ausgerufen

28.10.2009 um 21:02
die medien kann man manipulieren


melden

Barack Obama hat heute den Notstand ausgerufen

28.10.2009 um 21:11
solang etwas bei mir net ankommt ist es nix weltbewegendes. ^^


melden

Barack Obama hat heute den Notstand ausgerufen

28.10.2009 um 23:04
@mae_thoranee
Damit wollte ich eigentlich sagen, das sie Krise iniziiert war/ist.


melden

Barack Obama hat heute den Notstand ausgerufen

29.10.2009 um 01:50
Bei Bush wars die Waffen, öl, Bank und Baulobby und bei Obama Bank und Pharmalobby und wohl auch ne Prise Waffen. Alle reden von Sozialismus wenn man Obama im Zusammenhang mit den Krankenversichrungen erwähnt, dabei lacht er sich nen Schranz, weil die überlegung dahinter, nicht kaptialistischer sein könnte.
Wenn die Leute versichert sind, rennen sie öfters zum Arzt und konsumieren mehr Pharmazeutika. Eine obligatorische Krankenversicherung würde auf Jeden die Umsätze antreiben.
Und das ganze Schweinegrippe Theater ist in diesem Sinne durchaus ein Verbündeter. Ich sag nicht, dass sie künstlich hervorgerufen wurde, jedoch markttechnisch sehr effizient ausgeschlachtet wird... wie ne Sau eben.


melden
ohmeingott2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Barack Obama hat heute den Notstand ausgerufen

30.10.2009 um 23:15
mir ist wurscht wer was irgendwie manipuliert usw....


ich lasse mich nicht impfen. bin kein versuchskaninchen :)
und mit der zweiten klasse impfung schon garnicht. ein politiker macht beim kaka genauso die knie krum wie ich und kocht auch nur mit wasser....

den billigladen mit 1000 nationalitäten meide ich, wer weiß woher fatma und raschied herkommen :)

wasche mir einigemale die hände mit antibakterieller seife. sakrotan ist auch immer am start und öffendliche ansammlungen sind tabu.
meine mietzen werden mich schon nicht anstecken, zumal die couchtiger sind :)


lg^^


melden

Barack Obama hat heute den Notstand ausgerufen

31.10.2009 um 00:24
@ohmeingott2
Ich finde es gut das du dich nicht impfen willst, aber ich finde man sollte es auch nicht übertreiben mit den vorsichtsmaßnahmen.
Ich wasche mir eigentlich schon immer oft die Hände usw, aber ich hatte nie Angst vor der Ansteckung.
Ein normaler Mensch kann so ne Grippe wegstecken.


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Barack Obama hat heute den Notstand ausgerufen

31.10.2009 um 08:17
http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/0,1518,658356,00.html

& das wohlgemerkt in unsrem `überimpfen´ Deutschland?!?


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Barack Obama hat heute den Notstand ausgerufen

31.10.2009 um 08:18
`tschuldigt Bitte wollt nur noch anfügen, daß es natürlich `überimpften´ hätte heißen sollen!!


melden

Barack Obama hat heute den Notstand ausgerufen

31.10.2009 um 11:48
@Werwie
Wir erleben grad die zweite Welle und die ist bei solchen Viren immer stärker als die erste. Das war bei der spanischen Grippe auch nicht anders. Blos war der Erreger da tödlicher. Ausserdem hat man mit Aspirin die Todesfälle noch angeheizt. Aspirin ist Blutverdünnend und bei einer Krankheit wie der spanischen Grippe bei der es zu Lungenblutungen kommen kann, ist Aspirin nun mal tödlich. Ausserdem war die Medizin im Allgemeinen nicht auf dem heutigen Stand.
Nun sind beinahe 6k Menschen gestorben an der aktuellen Schweinegrippe. Möglich das die Zahl noch in die 10'000e steigen wird. Sehrwahrscheinlich sogar. Aber sie wird käumlich in die 100'000 ansteigen. Das nehm ich aufgrund der ersten Welle einfach mal an.
Und dann wird die Krankeheit wieder verschwinden. Tat die spanische Grippe auch.. und dies ohne Impfungen.
Das ist bei dieser Form irgendwie normal. Sie taucht auf, meistens auf amerikanischen Militärbasen *lol*. schlägt n paar Wellen und verschwindet dann wieder um Jahre später in neuer Form aufzutauchen.


melden
shadowsurfer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Barack Obama hat heute den Notstand ausgerufen

31.10.2009 um 13:00
heut ist Halloween da taucht zur Abwechslung nur das Spukgespenst auf :)


melden

Barack Obama hat heute den Notstand ausgerufen

01.11.2009 um 08:48
https://www.youtube.com/watch?v=b31MG1yBaNs

bin ich heute drüber gestolpert....

es scheint mir immer mehr, dass der schweinegrippen hype, ist nur vorwand.....

bin kein verschwörungsfreak, not at all, aber irgendwas hinkt an der ganzen sache.....


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Barack Obama hat heute den Notstand ausgerufen

01.11.2009 um 11:24
...und die panikmache ist perfekt. :D


melden
BunterPilz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Barack Obama hat heute den Notstand ausgerufen

09.11.2009 um 19:38
Was mich wundert ist immer der Gedanke das es heute noch Menschen gibt die sich geißtig Führen lassen.
Ich verstehe das nicht.
Um dem Vorzubeugen habe ich keinen Kabelanschluss mehr somit kein Fernseprogramm.
Da regen sich manche auf wie ich das den könnte. LOL Das haben wir Tausende Jahre nicht gebracuht aber bei manchen Menschen die vor 100 Jahren abends um 8 noch gebetet haben wurde das einfach durch den PC ersetzt.

Für mich ist das nichts anderes als Gehirnwäsche.
Eine Studie hat auch bewießen das der Geißteszustand beim Fernsehen mehr dem eines Schlafenden als eines Wachenden Menschens gleicht.
Da sollte man sich mal Gedanken drüber machen.
Natürlich wissen die Werbemenschen das , und JA natürlich nutzen diese ds aus.
..Ja es gibt auch Werbeentwickler für Ärzte und Apotheken.

Wenn von 300 000 000 Menschen in Jahr 1000 Sterben wegen Grippe sollte mann da nicht auch den Notstand wegen Alkohol oder Zigaretten ausrufen ?
Immerhin beläuft sich das in der USA im Jahr sicher auf über 1 000 000 Menschen.
ich finde es einfach "Hetze".


melden

Barack Obama hat heute den Notstand ausgerufen

09.11.2009 um 20:19
Ich glaube irgendwer sagte mir, man wird über das Internet immer Informationen bekommen, selbst wenn der Notstand genutzt wird um die Leute in Fema-Camps zu stecken. Leider weiss ich nicht mehr wer das war...... Aber er wird es ja wissen. Das ist extra nur für dich, du Besserwisser...
----------------------------

Die Schweinegrippe bedroht nach Ansicht von US-Behörden nun auch das Internet. Das U.S. General Accountability Office will das Internet in den USA im Falle einer Pandemie drosseln oder stark besuchte Seiten sogar sperren lassen. Begründung: Wenn zu viele Kranke im Net surfen, bricht es zusammen. Durchführen soll die Aktion die Heimatschutzbehörde.

Was zunächst wie ein verspäteter Aprilscherz klingt, ist tatsächlich ernst gemeint.
Ein aktueller --->Report des General Accounting Office (GAO, Bundesrechnungshof) empfiehlt, das Internet in den USA im Falle einer Pandemie zu drosseln oder stark besuchte Seiten sogar sperren lassen.

Dies schlägt die Behörde in der 71 Seiten starken "Empfehlung"vor, die nun den Kongress-Abgeordneten vorgelegt wurde. Darin mahnen die Aufpasser, dass die Abgeordneten im Falle einer schweren Pandemie nur unzureichend Vorsorgemaßnahmen getroffen hätten.
Die GAO zielt dabei speziell auf das US Department of Homeland Security (DHS, Heimatschutzministerium) und wirft den Heimatschützern vor, nicht nur keine Pläne für ein solches Szenario in der Schublade zu haben, sondern noch nicht einmal ansatzweise über das Problem nachgedacht zu haben. “Das DHS hat keine Strategie entwickelt, um eine potentielle Internet-Blockade aufzulösen”.

Eine der größten Bedrohungen der Schweinegrippe sei der Datenverkehr im Internet, - so die GAO - weil der Traffic bei stark ansteigenden Krankenzahlen ebenfalls zunehmen würde und so lebenswichtige Verbindungen blockieren könnte. Begründung: Kranke würden zuhause vermehrt das Internet nutzen, was zu Leitungsengpässen führen könnte - mit lebensbedrohlichen Folgen für Staat und Wirtschaft.

Wörtlich heisst es in der Studie:

Die vielen an der Schweinegrippe erkrankten "Schüler und Studenten, Arbeiter sowie ihre Familienangehörigen" würden durch ihre intensive Internetnutzung "Staus erzeugen, weil die aktuellen Kapazitäten der Netzwerkstrukturen der Internetprovider in Wohngebieten überschritten würden".

Wenn Schulen und andere Bildungseinrichtungen wegen der Schweinegrippe geschlossen werden, würden die Schüler und Studenten "wahrscheinlich Unterhaltung im Internet suchen, das heißt Videos herunterladen oder online anschauen, Onlinespiele spielen oder anderen Aktivitäten nachgehen, die hohen Bandbreitenbedarf haben".

Als mögliche Folge eines verstopften Internets führt die Behörde das Beispiel an, dass Broker bei zu starkem Traffic von Privatpersonen nicht mehr richtig handeln könnten und damit sogar eine Schließung der Börse drohe, wenn keine entsprechenden Maßnahmen getroffen würden. Auch das Bankensystem sei davon betroffen. Als Abhilfe sollten die Kongress-Abgeordneten eine Verfügung erlassen, den Datenverkehr von Privatpersonen im Ernstfall drosseln zu können und stark frequentierte Seiten ganz zu sperren.
Die GAO schlägt vor, dass im Ernstfall die US-Regierung einschreiten und aktiv Maßnahmen gegen die Internetverstopfung ergreifen müsste. Zuständig wäre in diesem Fall das US-Heimatschutzministerium (DHS).

So fordert der Report der GAO: Eine denkbare Gegenmaßnahme wäre es, dass die Internet-Provider "die Verstopfung dadurch verringern, dass sie die Bandbreite von Endnutzern... reduzieren". Damit könnten die Provider allerdings "die Nutzungsverträge mit ihren Kunden verletzen". Aus diesem Grunde bräuchten die Internet Provider "Anweisungen von der Regierung, um zu handeln".

Die GAO steht mit ihrer Drohkulisse in den USA nicht alleine da. Auch private Unternehmensberatungen teilen die Einschätzungen der Behörde. So warnt das US-Beratungs-Unternehmen Gartner, dass viele Unternehmen auf den Internetstau durch die Schweinegrippe nur unzureichend vorbereitet seien. (--->Computerworld).

Während einer Pandemie könnten bis zu 40 Prozent der Arbeitskräfte nicht an ihrem Arbeitsplatz sein. Die bisherigen Telearbeitsstrategien der Unternehmen würden versagen, wenn das Internet zu stark in Anspruch genommen würde. Gartner-Analystin Roberta Witty empfiehlt den Unternehmen, sich auf den Pandemie-Fall vorzubereiten.


melden

Barack Obama hat heute den Notstand ausgerufen

09.11.2009 um 20:39
1. Wie wärs mit der Quallenangabe zu deinem reinkopierten Text?

Sonst könnte man ja noch zu der Auffassung gelangen, du hättest alles selbst geschrieben.


Oder ist es etwa Zufall, dass hier: wortwörtlich genau das gleiche steht?




2. Hast du dir den Report, auf den hier Bezug genommen wird, selbst mal genau durchgelesen?

Oder hast du diesen Artikel einfach ungeprüft übernommen, weil es einer Meinung entspricht? :|



Wenn ich mir den Report anschaue, so sehe ich am Ende nur die folgenden Empfehlungen:

To better ensure that securities market participants as well as organizations in other critical sectors of the economy will continue to have access to the Internet during a pandemic, we recommend that the Secretary of Homeland Security take the following four actions:

• develop a strategy outlining actions that could be taken to address potential Internet congestion,

• coordinate with other relevant federal and private sector entities about actions that could potentially reduce Internet congestion,

• work with other federal partners to determine if sufficient authority exists for one or more relevant agencies to take any contemplated actions to address Internet congestion, and

• assess the effectiveness and feasibility, and undertake if warranted, a public education campaign to reduce such congestion.

(Page 47)



Klingt für mich nicht nach einer bevorstehenden Sperrung des Internets, wie schon die Überschrift des Artikels suggeriert...



Interessant auch folgender Abschnitt:

So fordert der Report der GAO: Eine denkbare Gegenmaßnahme wäre es, dass die Internet-Provider "die Verstopfung dadurch verringern, dass sie die Bandbreite von Endnutzern... reduzieren".

"Fordert"? Es wird eine mögliche Gegenmaßnahme aufgezeigt... und für den Autor des Artikel wird daraus plötzlich eine Forderung :|


Sehr glaubwürdig.


melden

Barack Obama hat heute den Notstand ausgerufen

09.11.2009 um 22:29
@Tommy137

Na ganz tolle Wiederlegung bzw. auch Gegenmaßnahme. Diese kann er aber leider nicht durchsetzen, da er dafür die Gesetze (die momentan sowieso nicht gültig sind -- Notstand!) verletzen würde. Überleg mal bitte.

Quellenangabe war ja nicht notwendig, hast es ja gefunden.


PS: Habe ich gesagt, dass die Sperre schon beschlossen ist ? Das wüsste ich.


melden

Barack Obama hat heute den Notstand ausgerufen

09.11.2009 um 23:58
Reason schrieb:Quellenangabe war ja nicht notwendig
Eine Quellenangabe ist immer notwendig. Die gehört einfach dazu, wenn man sich schon nicht selbst die Mühe macht, etwas Ordentliches zu schreiben.

Als ob es so schlimm wäre, dann noch eben den Link mit hinzukopieren :|



Und dazu:
Reason schrieb:Habe ich gesagt, dass die Sperre schon beschlossen ist ?
Natürlich hast du das nicht gesagt... dein Beitrag enthält ja auch überhaupt keine Aussage von dir, sondern nur einen kopierten Artikel.

Auf diesen bezogen sich dann natürlich auch meine Äußerungen.


melden
ohmeingott2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Barack Obama hat heute den Notstand ausgerufen

17.11.2009 um 10:42
@Ahiru

angst habe ich auch nicht. ein gewisses maß an vorbeugung in form von händewaschen, menschenmassen meiden usw. finde ich schon wichtig.

:)


melden
Anzeige
Braveheart17
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Barack Obama hat heute den Notstand ausgerufen

17.11.2009 um 15:03
Die Normale Grippe ist doch viel gefährlicher und wegen der Schweinegrippe wird so ein Wirbel gemacht, das ist doch krank.

Ich frage mich, wozu?

Die ganze Welt tickt doch nicht richtig.
Leute verarschen steht wohl heutzutage wo die Welt so ein hohen Informationsgehalt durch Internet usw hat, ganz oben.


melden
361 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt