weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Konzentrationslager in den USA und die FEMA

504 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Amerika, Fema

Konzentrationslager in den USA und die FEMA

04.07.2006 um 02:45
In einem anderen Thread ereifert sich al-chidr darüber, dass der Nationalsozialismusund
damit auch der 2. WK als eigenes Schulfach eingeführt werden sollte. Was erHIER
absondert und vor allem was dieser "enomine" da zum Besten gab lässt denVorschlag zur
Einführung eines solchen Schulfachs als notwendig erscheinen!

Nirgendwo in
US-amerikanischer Verantwortung sind 2/3 aller deutscher Gefangenerums Leben gekommen.
Unbestritten sind aufgrund desolater organisatorischerFehlleistungen, aber auch aufgrund
eines Erlasses des US-amerikanischenOberkommandierenden, der den deutschen Gefangenen
den Status des Kriegsgefangenenabsprach, (aus heutiger Sicht wohl auch ein
Kriegsverbrechen) tausende deutscheSoldaten in den Rheinwiesenlagern verhungert und an
Krankheiten gestorben. Die Zahlallerdings die HIER genannt wurde ist entschieden zu hoch
gegriffen. Das istvergleichbar der Debatte um die Toten von Dresden. Rechtsgerichtete
Kreise "berechnen"generell immer das 10 -20-fache der deutschen Opfer und minimieren das
der Opfer desNS-Staats gerne um einen vergleichbaren Faktor.

linkks zu Bad
Kreuznach:

http://www.koblenz.de/sehenswertes/erlebt/text98/mathern2.htm


http://www.bretzenheim.de/Lager/lager.html

hier heisst eszutreffend:


Das weite, bis zu den Weinbergen reichende Gelände hinter undbeiderseits des
Mahnmals, eine Fläche von ca. 210 - 220 ha, aufgeteilt in 24Cages(Käfige) war zeitweise
mit über 100 000 Gefangenen belegt und stand von EndeApril bis 10. Juli 1945 unter dem
Kommando der US-Army, von Juli 1945 bis 31.Dezember1948, auf 32 ha verkleinert,unter
der Regie der Franzosen als Kriegsgefangenenlagerund ab Oktober 1945 als Durchgangslager
(Depot de transit Nr.1).
HunderttausendeGefangene durchliefen dieses Lager, teils um
in die Heimat entlassen oder aber nachFrankreich zur Zwangsarbeit transportiert zu
werden. Eine erschreckend große AnzahlGefangener überlebte das Lager nicht, starb den
Hungertod, oder fiel Seuchen undKrankheiten zum Opfer. Ihre genaue Zahl wird sich nicht
mehr ermitteln lassen.Zahlenangaben sind Spekulation.

Mahmal Feld des Jammers
Bretzenheim


melden
Anzeige
dukeofkent
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Konzentrationslager in den USA und die FEMA

06.07.2006 um 13:41
Geht die Aufarbeitung der deutschen Vergangenheit nicht ein wenig am Thema vorbei?


melden
gunman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Konzentrationslager in den USA und die FEMA

19.02.2007 um 20:06
Ich habe mir nicht alles durchgelesen, aber das die FEMA Camps exestieren kann niemandleugen! Es ist ein Fakt und keine Verschwörungstheorie!

Ich lese hier oftwidersprüche und schlechte Argumente, wie Ihr glaubt auch jeden Scheiss und solcheSachen!

Klar ist die bauen nicht umsonst so viele Camps, das heisst zugleich dassie was planen oder ahnen! Und ich sage euch sie planen was ganz dickes und das ist dieausrufung des Kriegsrechts!

Das ist harte realität, selbst wenn dem nicht sowäre ist es nicht verkehrt dies in erwägung zu ziehen! Jemanden als Spinner zu bezeichnenist leicht, aber mal nach recherchieren ist so schwer das es nicht lohnt, denn World ofWarcraft oder Fußball gucken ist sinnvoller!
Verarscht euch nicht selbst Leute, sonaiv sollte man nicht sein!





http://video.google.de/videoplay?docid=2907102333925773725&q=FEMA+Camp

http://das-gibts-doch-nicht.info/seite3061.php


melden

Konzentrationslager in den USA und die FEMA

19.02.2007 um 21:05
ich habe mal gelesen, die deutschen wolten die juden zuerst garnicht ermorden, sonderneinfach nur in diese lager stecken, um sie dann nach osteuropa umzusiedeln. als derwinter kam und sie merkten, dass sie nicht genug mittel haben um die menschen zuversorgen, haben sie mit der vergasung begonnen, weil es 'humaner' wäre als die menschenverhungern zu lassen. aber die seite, wo ich das gelesen habe war glaube ich nicht soganz sauber...


melden
gunman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Konzentrationslager in den USA und die FEMA

19.02.2007 um 23:07
Hitler wollte sie vernichten, das hat er selbst gesagt und geschrieben!


melden

Konzentrationslager in den USA und die FEMA

19.02.2007 um 23:13
Naja - weil sich hier fast niemand die vorhergehenden Seiten durchliest dann eben nochmalvon Seite 1:

<"@alle
Es sind dies eindeutig Seite und Stellungnahmenamerikanischer Fundamentalisten.
Beleg:

1.)Wie sie beklagt sich derVerfasser des links über jede Form von Waffenkontrollgesetzen.

2.) DieUN-Paranoja. Nach den Verschwörungs-Theorien dieser Leute soll die UNO
die USAbeherrschen wollen. Die UNO wird , deren Meinung nach von dunklen Mächtenvergleichbar denIlluminati (dort sind das aber eher Europäer und Deutsche) kontrolliert.

3.) ZurUNO gehört auch die NATO in diesem Szenario.

Das ganze war auch noch aktuellerehe G.W. Bush an die Regierung kam. Der steht diesen Kreisen wesentlich näher, als dievorhergehenden Präsidenten.

Ich nehme mal an man befürchtete zu diesen Zeitentatsächlich so etwas wie einen Bürgerkrieg in den Staaten. Einen Aufstand eben derer, diesich so wortreich über "Verfolgung" und "Unterdrückung" beklagen. Es sind jene Kreise,die ihre Kinder nicht mehr in Schulen schicken, weil dort die Evolutionslehre gelehrtwird und anderes, was deren christlich-fundamentalistischem Weltbild widerspricht . ..


melden

Konzentrationslager in den USA und die FEMA

01.02.2009 um 15:48
*altenthreadrauskramm*

es so still geworden um dieses thema... hier aber was neues!!!

Neue Legislatur authorisiert FEMA-Internierungslager in den USA
"Zentren für nationale Notstände" in Militärbasen sollen amerikanische Bürger beherbergen"



also, im falle von notständen wird nach plan eingegriffen und entsprechend gehandelt!

da fragt man sich natürlich auch, wie die regierungen in europa auf derartige bürgerliche aufstände reagieren wird!? ob die eu-staaten nach dem vorbild der usa agieren würden, sobald die wütende meute loszieht...?


melden
Johnny_X
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Konzentrationslager in den USA und die FEMA

01.02.2009 um 16:21
Konzentrationslager in den USA
das gehörte doch zu den Projekt Rex84?


melden

Konzentrationslager in den USA und die FEMA

02.03.2009 um 01:45
sorry aber es is 0:40 (bei mir in england) und ich muss morgen frueh raus also les ich nich alles. Aber ich hab mir die Seite mal angeguckt und hab das ueber handzeichen gelesen. Da faellt mir nur ein :WTF ? was fuer eine scheise, von wegen wenn jemand nach oben zeigt meint er oder sie das die befehle von oben kommen. Man man man, das sind ganz normale handzeichen. Als ob die nich jeder Mensch mal macht... das zeigt mir schon die glaubwuerdigkeit der Seite


melden

Konzentrationslager in den USA und die FEMA

02.03.2009 um 01:47
@Truth_Finder

Was von "infokrieg" kommt ist mit Vorsicht zu geniessen ...


melden

Konzentrationslager in den USA und die FEMA

02.03.2009 um 01:48
...und selten wirklich geniessbar! :D


melden

Konzentrationslager in den USA und die FEMA

02.03.2009 um 02:27
Meistens ist es einfach nur zum Kotzen


melden

Konzentrationslager in den USA und die FEMA

04.03.2009 um 10:14
Viel schlimmer denke ich das wir Deutschen nichts aus unserer Geschichte gelernt haben........

Denn noch kurz vor dem Fall der Mauer wurden in der DDR Pläne ausgearbeit wer bei einen Kriegsausbruch als Staatsfeind inhaftiert werden sollte....

Quelle: "Kriegsbereit" von Otto Wenzel

Dort wird aufgelistet wer,wann und wo vom wem verhaftet werden sollte......
In Ost und West....


melden

Konzentrationslager in den USA und die FEMA

04.03.2009 um 12:53
NWO... das ist gar keine Theorie mehr. Das ist Wirklichkeit.. ist doch ganz logisch. Sie machen dir Angst durch Terror, nicht nur in den USA, sondern auch in Europa. Natürlich war es in Europa nicht so schlimm wie in den USA (9/11).. warum? Weil dort muss man mehr Angst machen, da dort ein sehr freies Waffengesetz herrscht. In Europa kommt man viel schwerer an eine Waffe, daher muss man hier den Terror nicht so verbreiten. Also macht man der Bevölkerung Angst = Reaktion ist das alle nach Sicherheit schreien. Dann versprechen die Sicherheit durch Überwachung... RFID Chips und halt strengere Waffenkontrolle. Durch die Chips können sie dich überall finden, und wenn sie dich gefunden haben hast du keine Waffen um dich zu verteidigen & wirst in die FEMA Camps gesteckt. Da wird jetzt jeder von euch verrückt.. aber mal ne Frage. Früher bei der GESTAPO.. was hat die denn gemacht wenn die Leute gegen den Staat sind? Richtig, sie eingesperrt und gefoltert. Was macht die Polizei denn jetzt? Genau das gleiche. Ist zwar nicht mehr so brutal und man wird nicht einfach so eingesperrt wenn demonstriert wird, aber das ist alte Suppe in neuen Dosen.. und mit den FEMA Camps wirds halt genauso sein wie in den KZs. Außerdem wollte Hitler ja auch Globalisation. Eine Rasse, ein Aussehen (arisch), ein Land, eine Bank, eine Religion. Hat er nicht geschafft, egal wird ja 70 Jahre später nochmal versucht.


melden

Konzentrationslager in den USA und die FEMA

29.06.2009 um 22:25
Die Fema Camps finden erfüllen bald wohl tatsächlich ihre Aufgabe!?

_________________________________

Österreichische Journalistin und FBI erheben Anklage gegen WHO

Wegen geplanten Massenmordes erhob die österreichische Journalistin Jane Bürgermeister gemeinsam mit dem FBI Anklage gegen die Weltgesundheitsorganisation, die Vereinten Nationen sowie Hochrangige Politiker, zu denen unter anderen Barack Obama sowie Alois Stöger gehören.

Bürgermeister will Beweise haben, dass die Schweinegrippe inszeniert wurde, um eine Pandemie zu erzeugen, die zu Zwangsimpfungen führen würde, welche laut Bürgermeister zum Tod von vielen Menschen beitragen könnte. Die Schweinegrippe- sowie die Vogelgrippe-Viren seien von der Baxter AG entwickelt worden.

Der Erreger der Schweinegrippe ist eine Mischung aus Schweine-, Vogel-, und Menschen-Influenza, welche nach Experten nur in Laboren geschaffen werden kann. Im Falle einer Pandemie der Stufe 6 droht eine Übernahme der USA durch UN und WHO, was dann zur Zwangsimpfung der Amerikaner führen würde.

Quelle: http://www.shortnews.de/start.cfm?id=772699




Und dessen Quelle:



Österreichische Journalistin erhebt Anklage gegen die WHO und UN und wirft ihnen Bioterrorismus und versuchten Massenmord vor

Posted on 27 Juni 2009 by exopol

gg5872,1246307128,billederflu-2dlab1-300x204

Während für Juli ein Impfstoff der Firma Baxter gegen den A/H1N1-Erreger erwartet wird, warnt eine österreichische, investigative Journalistin vor dem größten Verbrechen in der Geschichte der Menschheit.

Gemeinsam mit dem FBI erhob Jane Bürgermeister kürzlich Anklage gegen die Weltgesundheitsorganisation WHO, gegen die Vereinten Nationen (UN) , gegen hochrangige Politiker und gegen öffentliche Körperschaften. Die Anklage lautet auf Bio-Terrorismus und versuchten Massenmord. Zugleich erwirkte sie eine einstweilige Verfügung gegen Zwangsimpfungen.

Ihre Forderungen folgen einer Anklage, die sie bereits im April gegen die Baxter AG und Avir Green Hills Biotechnologie Österreich wegen Produktion von kontaminiertem Vogelgrippe-Impfschutz erhoben hatte mit der Behauptung, daß diese Unternehmen die Krankheitserreger dazu benutzten, um aus der Pandemie Profit zu schlagen.

In der Übersicht ihrer und des FBI Ansprüche und Behauptungen präsentiert Bürgermeister Beweise des Bio-Terrorismus in den USA, unter der Leitung einer Gruppe internationaler Banker, die die Federal Reserve Bank, die WHO, die UN und die NATO kontrollieren. Diese Gruppe sitzt in den ranghöchsten Regierungsbüros in den USA.

Dieser Bio-Terrorismus soll dem Zweck eines Völkermordes an der amerikanischen Bevölkerung dienen. Ein genetisch veränderter Influenza-Virus wird dazu benutzt, den Tod zu bringen.

Namentlich listet die Anklage Barack Obama, Präsident der USA, David Nabarro, UN System Koordinator für Influenza-Erkrankungen, Margret Chan, Generaldirektorin der WHO, Kathleen Sibelius, Sekretärin der Gesundheits- und Hygieneabteilung, Janet Napolitano, Generalsekretärin der Heimatschutzbehörde, David de Rotschild, Bankier, David Rockefeller, Bankier, George Soros, Bankier, Werner Faymann, österreichischer Bundeskanzler und Alois Stöger, österreichischer Gesundheitsminister, als Mitglieder eines international tätigen Verbrechersyndikats auf, das biologische Waffen entwickelt, produziert, gelagert und eingesetzt hat, um die Bevölkerung der USA und anderer Nationen zu töten, und um finanzielle und politische Vorteile zu erlangen.

Die Anklage impliziert, daß die Angeklagten miteinander in konspirativer Weise die Endphase eines heimlichen, internationalen Biowaffen-Programms geplant, finanziert und davon profitiert haben. Bei diesem Biowaffen-Programm waren die Pharma-Unternehmen Baxter und Novartis beteiligt.

Sie taten dies mit Hilfe der Biotechnologie und setzten anschließend tödliche, biologische Erreger der Vogel- und Schweinegrippe frei. Damit war der Vorwand für Zwangsimpfungen gegeben, wobei diese Zwangsimpfungen erst recht zum Tod und zu Krankheiten in der amerikanischen Bevölkerung geführt hätte. Solch eine Tat verstößt gegen das Anti-Terrorgesetz von biologischen Waffen.

Burgermeister´s Anklage beinhaltet Beweise dafür, daß die Baxter AG (ein österreichisches Tochterunternehmen von Baxter International) absichtlich 72 Kilo des aktiven Vogelgrippevirus freigesetzt hat. Diese Vogelgrippeviren wurden von der WHO im Winter 2009 an 16 weitere Laboratorien in vier Ländern verschickt. Sie (Bürgermeister) behauptet, daß dieser Beweis eindeutig dafür spricht, daß sowohl Pharma-Unternehmen, als auch internationale Regierungsstellen selbst an der Produktion, Entwicklung und Verteilung biologischer Krankheitserreger als auf der Welt tödlichste Form der Biowaffen beteiligt sind und eine Pandemie auslösen, die ein Massensterben verursacht.

In ihren Anklagepunkten vom April, gab sie an, daß im Labor der Firma Baxter in Österreich, das als eines der sichersten Biolabore der Welt galt, die elementarsten Sicherheitsrichtlinien nicht eingehalten wurden, so daß 72 Kilo als Biowaffe eingestufte, pathogene Keime nicht strikt von anderen Materialien ferngehalten wurden, sondern, daß diese Keime mit normalem Human Influenza Virus vermengt und von Orth an der Donau versandt wurden.

Im Februar testete ein Angestellter von Bio Test in der Tschechoslowakei das für eine Impfung vorgesehene Material an einem Frettchen. Das Frettchen starb. Dieser Zwischenfall wurde weder von der WHO, noch von der EU, noch von der österreichischen Gesundheitsbehörde untersucht.
Es wurde keinerlei Untersuchung über das Virus-Material geführt, und es wurden keine Daaten über die Gensequenz des Virus´ veröffentlicht.

Aufgrund einer parlamentarischen Befragung (Fragestunde im Parlament) am 20. Mai, erklärte der österreichische Gesundheitsminister Alois Stöger, daß dieser Vorfall nicht als eine Verfehlung gegen die Sicherheit bei biologischen Stoffen behandelt wurde (wie es hätte sein sollen), sondern als Verstoß gegen die tierärztliche Vorschrift. Ein Tierarzt wurde in das Labor gesandt für eine kurze Inspektion.

Bürgermeister´s Akte zeigt, daß die Freisetzung des Virus einen entscheidenden Schritt für die Auslösung einer Pandemie darstellt, der es der WHO erlaubt, die Stufe 6 einer Pandemie zu erklären. Sie zählt die Gesetze und Verordnungen auf, die es der UN und WHO erlauben, die USA im Falle einer Pandemie zu übernehmen.

Darüber hinaus verlangt die Gesetzgebung bei Zwangsimpfungen in den USA, daß die Bedingungen einer Pandemie gegeben sein müssen.

Sie (Bürgermeister) beklagt, daß die ganze Schweinegrippen-Angelegenheit auf einer massiven Lüge beruht, und daß kein natürlicher Virus diese Bedrohung für die Bevölkerung darstellt.
Sie legt Beweise vor, die nahe legen, daß die Vogelgrippe- und Schweinegrippe-Viren tatsächlich durch Biotechnologie gewonnen wurden, bezahlt von der WHO, Regierungsstellen und anderen.

Der Erreger der Schweinegrippe ist eine Kreuzung aus Viren der Schweine-Influenza, Human-Influenza und Vogel-Influenza, etwas, das laut Expertenmeinung nur aus einem Labor entstammen kann.

Die Behauptung der WHO, daß sich die Schweinegrippe als Pandemie verbreitet, entbehrt jeder Grundlage und verdreht die Tatsachen, denn die Viren wurden erst mit Hilfe der WHO geschaffen und verbreitet, und die Beweise sind erdrückend, daß die WHO in erster Linie für die „Pandemie“ verantwortlich ist.
Darüber hinaus sind die Symptome der so genannten Schweinegrippe nicht von denen einer normalen Erkältung zu unterscheiden. Die Schweinegrippe fordert nicht mehr Todesopfer als die normale Grippeerkrankung.
Bürgermeister merkt an, daß sich die Zahlenangaben der Todesfälle, die angeblich auf die Schweinegrippe zurück zu führen sind, widersprechen. Zudem herrscht keine Klarheit darüber, ob und unter welchen Umständen diese Todesfälle dokumentiert worden sind.

Es gibt keine potenzielle Pandemie, es sei denn, es würden Massenimpfungen als Waffe benutzt unter dem Vorwand, die Bevölkerung zu schützen. Es gibt nachvollziehbare Gründe anzunehmen, daß Zwangsimpfungen vorsätzlich mit Krankheitserregern kontaminiert werden, die ausschließlich zu dem Zweck hergestellt wurden, um zu töten.

Ein Hinweis darauf ist der von Novartis patentierte Impfstoff gegen die Vogelgrippe, der im Sommer 2008 21 obdachlose Menschen in Polen tötete. Als sozusagen Hauptwirkung (im Gegensatz zu einer Nebenwirkung) hatte der Impfstoff einen ungünstigen Effekt, der nach Definition der US-Regierung den Impfstoff als Bio-Waffe kennzeichnete. Die Definition für Bio-Waffe ist ein Erreger, der dazu geschaffen wurde, um negative Effekte (Tod oder Verletzung) mit Hilfe eines Abgabe-Systems (Injektion) herbei zu führen.

Sie behauptet, daß der Komplex aus international agierenden Parma-Unternehmen und Regierungsstellen, die Seuchenmaterial entwickelt und verbreitet haben, sich in die Lage versetzt haben, dadurch zu profitieren, daß sie zuerst eine Pandemie auslösen, um dann anschließend mit Verträgen Impfmaterial zu verkaufen.

Die Medien, die von der Gruppe kontrolliert werden, die die Schweinegrippe-Agenda steuert, verbreiten Falschinformationen, um die Menschen in den USA einzulullen, damit sie die gefährliche Impfung nehmen.

Die Menschen in den USA würden erhebliche und irreparable Schäden und Verletzungen davon tragen, wenn sie ohne ihr Einverständnis zu einer Impfung mit ungeprüftem Wirkstoff gezwungen würden, wie es (neuerdings) die Richtlinien mehrerer Gesetze und Verordnungen vorschreiben (es folgt an der Stelle eine Aufzählung der entsprechenden Hinweise auf Gesetze).

Bürgermeister beklagt in ihren Anschuldigungen, daß diese genannten Gesetze und Verordnungen dahingehend geändert oder neu geschaffen worden sind, um jene Gesetze und Regularien zu beschleunigen, die den amerikanischen Bürgern ihre verfassungsmäßigen Rechte nehmen, eine Impfung zu verweigern.

Diese Leute haben Voraussetzungen dafür geschaffen oder ermöglicht, daß es zukünftig ein Verbrechen darstellt, wenn man sich gegen eine Pandemie-Impfung zur Wehr setzt.

Sie haben überzogene und grausame Strafen verhängt wie Inhaftierung oder Quarantäne in FEMA-Lagern, während sie auf der anderen Seite Entschädigungszahlungen für die Schäden einer Zwangsimpfung ausschließen. Dies steht im krassen Gegensatz zu föderalen Regierungsgesetzen und ist eine Korrumpierung und ein Amtsmißbrauch ebenso, wie ein Verstoß gegen die Verfassung und gegen die Grundrechte. Die zuvor genannten Angeklagten haben somit den Grundstein für einen Massen-Völkermord gelegt.

In dem sie die Schweinegrippe als Vorwand benutzen, planten sie im voraus den massenhaften Mord an der amerikanischen Bevölkerung mittels einer Zwangsimpfung. Sie haben ein weitläufiges Netzwerk von FEMA-Konzentrationslagern errichtet und Massengräber ausgewiesen. Dazu schmiedeten sie ein Komplott, um die Macht über Amerika in die Hände ihres kriminellen Syndikats zu legen.



http://www.exopol.net/osterreichische-journalistin-erhebt-anklage-gegen-die-who-und-un-und-wirft-ihnen-bioterrorismus-un...


melden
FiatLuxFan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Konzentrationslager in den USA und die FEMA

26.08.2010 um 00:30
Wens interessiert: Hier das neueste Alex Jones Epos in Überlänge:

POLICE STATE 4:THE RISE OF FEMA




Teilweise sehr langatmig,aber manche Dinge geben einem schon zu denken.
Die ehemalige VT der"Fema Camps" ist seit Anfang 2009 keine mehr.
Eine Legislatur,die verabschiedet wurde erlaubt die Internierung von US-Bürgern im Falle von Notständen.
Was Notstände sind bestimmt natürlich die Regierung,das können Naturkatastrophen sein,aber auch Aufstände etc.

Die internierten Menschen können dabei auch zu Zwangsarbeit verpflichtet werden.

Einfach"National Emergency Centers" googeln,dann kommen unzählige Links nur kein Wiki-Eintrag... ;)

Dafür gibts den Eintrag im Rational Wiki:
http://rationalwiki.org/wiki/FEMA_concentration_camps

Besonders toll daran:Im Wiki rühmt man sich damit das Glenn Beck(FOX-News) die Camps debunkt habe,Alex Jones zeigt in den letzten Minuten des Films wie er das tat,nämlich durch eine dreiste Täuschung zusammen mit James Meigs(Popular Mechanics/ein Mann für alle Desifo-Fälle ;) )


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Konzentrationslager in den USA und die FEMA

26.08.2010 um 00:47
Dass sie Alex Jones nicht abholen, ist der Beweis, dass es in den USA keine Diktatur der FEMA gibt.

@FiatLuxFan
Sind in den 2 Stunden 20 Minuten (nein, so lange halte ich Alex Jones nicht mehr aus) wieder die Kanalrohre von Enis (TX) FEMA-Särge?


melden
FiatLuxFan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Konzentrationslager in den USA und die FEMA

26.08.2010 um 01:08
voidol schrieb:Sind in den 2 Stunden 20 Minuten (nein, so lange halte ich Alex Jones nicht mehr aus) wieder die Kanalrohre von Enis (TX) FEMA-Särge?
Ich sehe mir seine Dokus normalerweise auch nicht an,und 2:20 sind wirklich seehr lange...
Aber dieses mal kommen weder Särge oder sonstiges vor.(ich weiss nicht ob in den ersten 3 Teilen so war,aber wahrscheinlich schon)

Wenn der Mist gekommen wäre hätte ich das Video nicht verlinkt,ich kann mich schon noch daran erinnern das du das widerlegt hast.
Ich finde die letzten 15 Minuten einfach so gut,weil dort schön gezeigt wird wie FOX arbeitet.
Der Rest des Films ist das übliche,was ich von Jones schon kannte.

Aber diese Camps testete man angeblich jahrelang im verborgenen(ohne Häftlinge),um herauszufinden ob die Öffentlichkeit etwas mitkriegt.


melden

Konzentrationslager in den USA und die FEMA

26.08.2010 um 01:10
@F7S
F7S schrieb:NWO... das ist gar keine Theorie mehr. Das ist Wirklichkeit.. ist doch ganz logisch. Sie machen dir Angst durch Terror, nicht nur in den USA, sondern auch in Europa. Natürlich war es in Europa nicht so schlimm wie in den USA (9/11).. warum? Weil dort muss man mehr Angst machen, da dort ein sehr freies Waffengesetz herrscht. In Europa kommt man viel schwerer an eine Waffe, daher muss man hier den Terror nicht so verbreiten. Also macht man der Bevölkerung Angst = Reaktion ist das alle nach Sicherheit schreien. Dann versprechen die Sicherheit durch Überwachung... RFID Chips und halt strengere Waffenkontrolle. Durch die Chips können sie dich überall finden, und wenn sie dich gefunden haben hast du keine Waffen um dich zu verteidigen & wirst in die FEMA Camps gesteckt. Da wird jetzt jeder von euch verrückt..
klar.
F7S schrieb:Was macht die Polizei denn jetzt? Genau das gleiche
Ääh wie das denn bitte?
F7S schrieb:Hat er nicht geschafft, egal wird ja 70 Jahre später nochmal versucht.
Jo, du hast die Welt durchschaut^^
Warum wirst du denn für sowas hier nicht abgeholt? Freut euch doch einfach mal alle, dass es euch besser geht als jeh zuvor in der Weltgeschichte, und dass ihr in einem der freiesten und sichersten Länder der Welt lebt.


melden
Anzeige
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Konzentrationslager in den USA und die FEMA

26.08.2010 um 02:04
@FiatLuxFan

Ich habe mir mal die letzten 15 Minuten über die FEMA-Camps gegeben.

Debunk-Claim 1:
Beech Grove ist eine AMTRAK-Wartungsanlage.

Infowars heute noch immer:
It seems that this is indeed a death camp, for those on the red and blue list. It can process 26,000 people every 24hrs.



Debunk-Claim 2:
Camp Grayling ist eine Trainingseinrichtung für das US-Militär.

Infowars heute noch immer:
Almost certainly this is preparation for a roundup after the next 9/11 for Mid-Easterners, Muslims and possibly dissenters


Alex Jones bleibt dabei: sie lügen von einem Skript. Daher weiter mit der Recherche.


Claim 1: In Beech Grove gibt es sowas wie Gaskammern.

Screenshot mit den Gaskammern (das Video gibt es auf der infowars-Seite):
gg5872,1282781092,272882.jpeg

Bild von der Amtrak-Homepage:
gg5872,1282781092,beech79.JPG

Bildquelle:
http://www.trainweb.org/chris/beech.html

Bestätigung: es sind Waggons. Die Wahrscheinlichkeit, dass es sich um eine Waggon-Reparaturanlage handelt, geht gegen 100%.


Claim 2: Camp Grayling
Die Homepage des Camps ist zwar down, aber auf Wikipedia findet sich kein Hinweis, dass es ein Konzentrationslager sei, sondern der Hinweis, dass es sich seit 1913 um ein Trainingslager der Michigan National Guard handelt:
Wikipedia: Camp_Grayling


Fazit:
Nicht die Debunker lügen, infowars.com hat Lügen auf ihrer Homepage, dass es mir die Haare aufstellt. Dreist ist nicht der Typ von Popular Mechanics, dreist ist Alex Jones, der die Lügen auf seiner Homepage als Wahrheit anpreist. Gegen besseres Wissen.

@FiatLuxFan
Danke für das Video. Nun halte ich Alex Jones endgültig für die allerletzte journalistische Drecksau. Die falschen FEMA-Särge waren kein Ausrutscher, Lüge ist die Methode, mit der er arbeitet.


melden
146 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden