weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

1.322 Beiträge, Schlüsselwörter: Verschwörung, Skeptiker, Gwup

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

15.02.2011 um 22:03
@führerbunker

Ich schlage vor du legst Dir einen anderen Nick zu!


melden
Anzeige

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

15.02.2011 um 22:06
Prof.nixblick schrieb:Ich schlage vor du legst Dir einen anderen Nick zu!
Ist er das wieder, wie ja schon erwartet wurde?

tschüssi
Zäld


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

15.02.2011 um 22:07
@zaeld

Ich weiß es nicht.... Schon der Nick sagt alles!


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

15.02.2011 um 22:37
@Esowatschn

Hallo Herr Beidenwusch. Da ihnen auch hier nach kürzester Zeit eine Sperre auferlegt wurde, würde ich echt mal über Dinge nachdenken die in ihrem Leben scheinbar schief gelaufen sind....
Esowatschn schrieb:Dipl. Ing. Klaus Ramstöck und sein Esowatch -> http://www.eselwatch.com/index.php?title=Hauptseite will die krebskranken kinder vor placebopillen schützen und sponsert zu diesem zweck einen bekannten pädophilie server -> http://www.wissenschaft-frontal.de/screen.php?Lang=Fra&Text=2
Dazu mal das Impressum von "Eselwatch" das von Personen gegründet wurde welche sich als Opfer von "Esowatch" betrachten....
emanon schrieb:Eselwatch ist ein gemeinsames Projekt von Opfern der anonymen kriminellen Vereinigung Esowatch. Es sind bereits rechtliche Bestrebungen im Gange, die Anonymität der Esowatch-Betreiber aufzuheben. Es hat sich jedoch gezeigt, dass dies eine sehr zeitaufwendige Prozedur ist.
Deshalb nehmen wir bis dahin den Notwehrparagrafen § 32 StGB für uns in Anspruch:
Eselwatch wird vom gleichen Internet-Anbieter gehostet, bei dem Esowatch Kunde ist. Dieser Anbieter garantiert die Anonymität seiner Kunden. Dieses Angebot nutzen auch wir, indem wir - zumindest vorerst - anonym bleiben.
http://www.eselwatch.com/index.php?title=Eselwatch:Impressum

Also seid auch IHR pädophil?
Esowatschn schrieb:so kann man also verstehen, warum esowatch anonym postet, denn in deutschland kann garantiert jeder seine meinung vertreten, solange sie wahr ist
Wenn man bedenkt, dass die Gruppierung der Esos gerne mit körperlichen Übergriffen drohen und diese auch umsetzten ist das nicht verwunderlich! Sollte es stimmen was auf Esowatch über Sie steht (ihre Drohungen und die Hausdurchsuchung bei ihnen) ist es nur verständlich!

Btw. auch ich schreibe bei Esowatch.....


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

15.02.2011 um 22:50
Was schreibt Günther Pointner?



Sehr geehrter Herr Beidenwusch

Nach Vorführung und Besichtigung Ihres Ruhebeschleunigers kommt die Fachschaft der Technischen Universität München, vertreten durch Herrn Ulrich Bauer, einstimmig zu folgendem Schluß:
Die Fachschaft sieht es als erwiesen an, daß der Ruhepunktbescheuniger die uneingeschränkte Gültigkeit des Impulserhaltungssatzes außer Kraft setzt. Die Fachschaft ist des weiteren der Ansicht, daß eine schlüssige Beweisführung ausschließlich im Raum möglich ist, wobei die sich daraus ergebende Beweislast zweifelsfrei auf Seiten der konventionellen Physik anzusiedeln ist.

Es ergibt sich daher, daß bis zur Durchführung des beschriebenen Versuchs im Raum, die uneingeschränkte Gültigkeit des Impulserhaltungssatzes ausgesetzt werden muß.

Diese, in Anwesenheit von mehreren Personen, getätigten Aussagen, bestätigen wir Ihnen hiermit gerne in schriftlicher Form.

Mir freundlichen Grüßen
i. A. G. Pointner

http://www.esowatch.com/media/Beidenwusch/PM/PM_Thread_13119.pdf




Was schreibt Ulrich Bauer, in dessen Auftrag dieser Günther Pointner in vertrautem Stil "die uneingeschränkte Gültigkeit des Impulserhaltungssatzes außer Kraft" setzte?


Von unserer Seite existiert kein schriftliches Gutachten. Eine Tätigkeit als Gutachter ist von mir nicht ausgeübt worden, Herr Beidenwusch hat uns lediglich sein Gerät vorgeführt. Des weiteren wird der Impuluserhaltungssatz von mir nicht in Frage gestellt.
Ausserdem habe ich Herrn Beidenwusch aufgefordert (email vom 11.Mai.2004), keine "sogenannten Gutachten" in meinem Namen und im Namen der TU München zu veröffentlichen. Sollte dies dennoch geschehen, wird Herr Beidenwusch mit rechtlichen Konsequenzen zu rechnen haben.

Herzlichst,
Ulrich Bauer




Wer ist Günther Pointner?



1. Herr Beidenwusch beruft sich auf ein Internet-Peer-Review-Magazin www.wissenschaft-frontal.de, das laut Impressum von einem Herrn Günther Paintner, Bürgermeister-Franz-Straße 32, 85464 Frinsing, Deutschland, betrieben wird. Halter der Domain wissenschaft-frontal.de ist ein gewisser Herr Hans Beidenwusch. Die Adresse existiert offenbar nicht, da Bürgermeister-Franz-Straße 32 auf freiem Feld liegt (die höchste Hausnummer in der Bürgermeister-Franz-Straße ist die Nummer 6).

Logischer Schluss: Einen Herrn Günther Paintner gibt es nicht, nur einen Herrn Beidenwusch, der auch die Seite www.wissenschaft-frontal.de betreibt. Die Adresse im Impressum ist falsch.

2. Ein HolgerM taucht hier auf um die Thesen von Herrn Beidenwusch zu verkünden. Seine beiden Threads werden von der Moderation geschlossen.

3. HolgerM taucht wieder auf um zu verkünden, dass die Adresse im Impressum gar nicht so lautet, wie im Beitrag geschrieben. Tatsächlich steht im Impressum nun eine andere Adresse. Ein Irrtum? Nein, eine kurze Suche mit Google bringt an den Tag, dass die Adresse früher so gelautet hat, wie es im Beitrag steht.

Logischer Schluss: HolgerM, der mit Herrn Beidenwusch identisch ist, hat den Beitrag mit der alten Adresse gelesen, festgestellt, dass es sich nicht gut macht, wenn der Betreiber auf freiem Feld residiert und die Adresse im Impressum kurzerhand geändert. Jetzt ist die Adresse nicht nur verdächtig, sondern überhaupt nicht mehr existent.

Alles klar HolgerM aka Beidenwusch aka Paintner?

http://www.relativ-kritisch.net/forum/viewtopic.php?p=21470




Alles klar Esowatschn aka HolgerM aka Beidenwusch aka Paintner aka ... ?




[du widerst mich an]


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

15.02.2011 um 23:07
Beidenwusch mißbraucht regelmäßig auch Henning von Bassewitz vom EADS als Bürgen seiner Redlichkeit. Der schreibt jedoch:



Herr Beidenwusch hatte uns im August 2003 besucht, seine Apparatur per Video vorgeführt und seine Theorien dargelegt. Per annum wenden sich durchschnittlich zwei derartige Erfinder bei uns, die uns ihre mehr oder weniger hahnebüchenen Theorien und Erfindungen nahelegen wollen. Erfahrungsgemäß bedeutet es für uns den geringsten Aufwand, wenn wir jeweils eine Anhörung durchführen und dann den Kontakt diplomatisch beenden. Sie sehen aus den Internet-Diskussionen, daß es sonst kein Ende gibt. Herr Beidenwusch hatte auch politischen Einfluß seines Bruders, des CDU-Landtagsabgeordneten, geltend gemacht.

Unser Schreiben, das Sie Ihrer mail anhängten, ist in der Tat Wort für Wort von uns. Das ist aber weder ein Gutachten noch eine Anerkennung, sondern lediglich unsere höfliche aber bestimmte Aussage, daß wir mit dem Ruhepunktbeschleunigers nichts anfangen können und uns auch nicht damit befassen wollen.

Ich denke, Sie tun sich den größten Gefallen, wenn Sie die Sache einfach aus Ihrem Gedächtnis streichen, sie ist Unsinn.

Kürzlich sah ich auf der ILA ein erstaunliches Perpetuum Mobile: ein großes Rad, das sich scheinbar antriebslos drehte und dabei Arbeit leistete. Aber natür lich hatte es einen kleinen Elektromotor in der Nabe. Dann ärgert man sich immer wieder, daß man so einem Kram wertvolle Minuten der Aufmerksamkeit widmete.

Herzlichst
Ihr
Henning von Bassewitz



Hier das Schreiben, das der mail anhing:



Sehr geehrter Herr Beidenwusch,

Wir danken Ihnen nochmals sehr für Ihren Besuch und die beeindruckende Präsentation Ihrer Erfindung in unserem Hause am 05.08.03.
Wir haben seither Ihre Videoaufnahmen des Versuchsaufbaues in mehreren Gremien unseres Hauses begutachtet und das Prinzip des Ruhepunktbeschleunigers diskutiert. Ein wesentliches Element Ihrer Erfindung scheint uns die Tatsache zu sein, daß Sie die Gültigkeit des Impulserhaltungssatzes außer Kraft setzen. Andererseits würde eine Berechnung der Aparatur mit Hilfe des Impulserhaltungssatzes sofort zu dem Schluß führen, daß eine stetige Vorwärtsbewegung, wie sie Ihr Gerät in drei Schritten auf dem Video zeigt, schlichtweg nicht möglich sei.

Schließlich dürfen wir betonen, daß wir als industriell ausgerichtetes Unternehmen keine physikalische Grundlagenforschung betreiben; eine In-Frage-Stellung des Impulserhaltungssatzes und daraus abgeleitetete Anwendungen fallen also nicht in unseren Tätigkeitsbereich.

Wir könnenn Ihnen nur empfehlen, sich mit Ihrer durchaus erstaunlichen Erfindung, an physikalische Institute von Gesellschaften (Fraunhofergesellschaft, Max Planck Gesellschaft, Deutsches Centrum für Luft- und Raumfahrt, Bayerische Forschungsstiftung) und Universitäten zu wenden, wie Sie dies bereits begonnen haben, oder an entsprechende Ministerien wie "Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Verkehr und Technologie",
"Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst" und "Bundesministerium für Bildung und Forschung".
Wir danken nochmals für Ihr Interesse an unserem Hause und wünschen Ihnen viel Erfolg.

Mit freundlichen Grüßen
Henning von Bassewitz
Dr. Hans Immich
EADS Space Transportation
Propulsion & Equipment
Business Development
81663 Munich, Germany


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

16.02.2011 um 04:55
Prof.nixblick schrieb:auch ich schreibe bei Esowatch
nicht dein Ernst oder? ..so sehr ich Aufklärung schätze ist die GWUP weit davon entfernt neutral& objektiv zu sein.. achja übrigens hatt unser maxtron diesen thread erstellt weil er meinte gew. user gehören einer verschwörung an.. es ist aber Richtig dass in diesen Pseudodebunkerforen auch nicht objektiv sachlich plausible sachen in denen nach gläubigenmontur wenn substanz auftreten sollte (was ja das ganze gefüge&weltbild zerstören würde *zitter*) genauso selektiert oder gedoktort wird mit holzhammer damits passt. dies wird natürlich dann auch auf div. Seiten "publiziert" und hier dann als "erklärungslink-pseudowaffe" benutzt.....


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

16.02.2011 um 05:39
@smokingun
smokingun schrieb:genauso selektiert oder gedoktort wird mit holzhammer damits passt.
Wie sowas von Scharlatanen praktiziert wird hat die GWUP vielfach dokumentiert und nachgewiesen. Wenn die jetzt eingeschnappt "selber" rufen ist das verständlich, aber ebensowenig fundiert wie fast alles, was Scharlatane von sich geben. Sollen sie doch die Widerlegung ihrer Thesen ihrerseits widerlegen, wenn die einfach so zurechtgedoktort wurde wie sie behaupten, statt sich bei der Zielgruppe auszuheulen.

Aber das bringen sie nicht fertig, also bleibt doch nur Ausheulen.
smokingun schrieb:dies wird natürlich dann auch auf div. Seiten "publiziert" und hier dann als "erklärungslink-pseudowaffe" benutzt.....
Wie blamabel für die Scharlatane, daß sie sogar angeblichen Pseudowaffen nichts entgegenzusetzen haben.


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

16.02.2011 um 10:21
@geeky

Es ging mir dabei nicht um die scharlatanerie..es ist gut dass Wissenschaft sich endlich wehrt nur ist diese Bewegung nicht mehr nur dass... sondern selbst ein Dogma geworden. Es wird dann projeziert und manche Widerlegungen sind tatsächlich auch Schwachsinn..ein gutes bsp. ist der WW von CENAP. Ausserdem sind sie befangen denn sie müssen skeptisch sein selbst wenn etwas eher dagegen spricht. Eigenskepsis findet man da nicht.. die andere Seite der Medaille ist ja gut das man aufdeckt.. aber smpathisch ist da keiner .Manche sind voller Hass geprägt ..


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

16.02.2011 um 10:45
@smokingun

Unwissenschaftliche Arbeitsweise findet man immer wieder mal auch bei gelernten Wissenschaftlern; die faulen Früchte einer solchen Arbeitsweise werden durch ihre Kollegen aber immer recht schnell erkannt und aussortiert. Dieses Regulativ fehlt bei den Scharlatanen, die wissen ganz genau (wenn sie nicht gerade außergewöhnlich dumm sind), daß der eigene Erklärungsansatz auf ebenso tönernen Füßen steht wie der des quacksalbernden Kollegen.

Von "genauso" zu reden ist also grob irreführend. Und wenn du keinen sympathischen Skeptiker kennst, dann kennst du sie vielleicht nur nicht gut genug... ;)


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

16.02.2011 um 15:23
Sehr geehrte Teilnehmer

auf Veranlassung durch Herrn Henning v. Bassewitz darf ich aufgrund der erfolgten Zitate folgendes klarstellen :

Das hier veröffentlichte Mail ( Herr Beidenwusch hatte uns im August 2003 besucht, ... ) ist nicht von Herrn v. Bassewitz autorisiert und Herr v. Bassewitz distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieser fingierten Mail.

Das im selben Beitrag zitierte Schreiben der EADS entspricht der Wahrheit und in der Tat sind mehrere Gremien der EADS nach Begutachtung zu dem Schluss gelangt, dass die von Herrn Beidenwusch im Hause präsentierte Apparatur namens "Ruhebeschleuniger" den Impulserhaltungssatz außer Kraft zu setzen scheint.

Gestützt wurde diese Erkenntnis durch eine entsprechende eindeutige Stellungnahme von Herrn Prof. Dr. Ulrich Schollwöck, seinerzeit LMU München, dessen Tenor ebenfalls eine offensichtliche Verletzung des Impulserhaltungssatzes war.

Herr v. Bassewitz hat aufgrund dieser fingierten Mail obigen Sachverhalt bereits mehrfach bestätigt und wird die auch weiterhin tun.

Kontakt zu Herrn Henning v. Basewitz unter EADS Space-Transportation, Tel. 089 - 607 28 601,
Ansprechpartner Frau Pohl.

Mit freundlichen Grüßen

I. A. Heidelinde Buchner


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

16.02.2011 um 15:25
Yeah right. :D


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

16.02.2011 um 15:27
@HvBassewitz
Hans (ich darf Sie doch Hans nennen, oder?), finden Sie nicht, dass die ganze Sache jetzt schon etwas affig wird?


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

16.02.2011 um 15:30
"Frau Buchner" braucht dringend einen Tippkurs. :D


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

16.02.2011 um 15:34
@Esowatschn
@HvBassewitz
@etc.

Was wohl der Herr von Bassewitz sagt, wenn er erfährt, dass Sie wieder seinen Namen für ihre Lügen benutzen?


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

16.02.2011 um 18:18
@ww

er redet Hans ab sofort mit "Heidelinde" an und wimmelt ihn nicht mehr an physikalische Institute ab, sondern an medizinische? :D

Als Paintner hat er auch "i.A." unterschrieben, ohne daß der abgebliche Auftraggeber etwas davon wußte...


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

16.02.2011 um 19:43
@Esowatschn
HvBassewitz schrieb:Herr v. Bassewitz hat aufgrund dieser fingierten Mail obigen Sachverhalt bereits mehrfach bestätigt und wird die auch weiterhin tun.
Das ist aber ein recht ungewöhnliches Verhalten. Statt immer wieder über extra dafür eingerichtete Accounts speziell zugeschnittene Beteuerungen abzugeben wäre es für ehrliche Menschen viel einfacher, den oder die Urheber ermitteln zu lassen und für ihre frechen Unterstellungen zur Verantwortung zu ziehen. Ist dir das noch nie passiert? Dann kannst du es natürlich nicht wissen.
HvBassewitz schrieb:Das im selben Beitrag zitierte Schreiben der EADS entspricht der Wahrheit und in der Tat sind mehrere Gremien der EADS nach Begutachtung zu dem Schluss gelangt, dass die von Herrn Beidenwusch im Hause präsentierte Apparatur namens "Ruhebeschleuniger" den Impulserhaltungssatz außer Kraft zu setzen scheint.
Daß das zitierte Schreiben der EADS der Wahrheit entspricht geht aus "dieser fingierten Mail" doch eindeutig hervor, warum sollte der echte Henning v. Bassewitz das erneut so eindringlich versichern? Kein Wort dagegen zum Tenor "dieser fingierten Mail". Betrachtet er dein Kunstwerk nun als "durchaus erstaunliche Erfindung" im unverfänglichsten Sinne dieser Worte oder zählt er es doch zu den "hahnebüchenen Theorien und Erfindungen"?

Warum läßt er den Leser ausgerechnet über diese entscheidende Frage im Unklaren, wenn er sich schon die Mühe einer Richtigstellung macht?




Nochmal zur Vertiefung, Hans-Heidelinde-Holger-Günther-Peter Esowatschn:

"Unser Schreiben, das Sie Ihrer mail anhängten, ist in der Tat Wort für Wort von uns. Das ist aber weder ein Gutachten noch eine Anerkennung, sondern lediglich unsere höfliche aber bestimmte Aussage, daß wir mit dem Ruhepunktbeschleunigers nichts anfangen können und uns auch nicht damit befassen wollen."


Dich selber kannst du so intensiv belügen wie es dir gefällt, das Ergebnis kann auf gut vorbereitetes Publikum manchmal durchaus erheiternd wirken. Andere zu belügen ist jedoch ab einem bestimmten Punkt nicht mehr lustig. Diesen Punkt hast du längst überschritten.


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

16.02.2011 um 19:56
geeky schrieb:Betrachtet er dein Kunstwerk nun als "durchaus erstaunliche Erfindung" im unverfänglichsten Sinne dieser Worte oder zählt er es doch zu den "hahnebüchenen Theorien und Erfindungen"?
Wahrscheinlich würde sich Hans über ein Arbeitgeberzeugnis freuen, in dem drin steht "Herr Beidenwusch überraschte uns immer wieder mit seinen Ergebnissen"...

tschüssi
Zäld


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

20.02.2011 um 09:53
Da informiert man sich mal etwas... trifft unterhaltsame geschichten über den Herrn Beidenwusch...

http://www.scienceblogs.de/kritisch-gedacht/2010/08/ich-gratuliere-hans-Beidenwusch.php


Und nebenher finde ich dann das hier,, der thread hatte sich gerade mal beruhigt, wird hier mit einer ganz neuen Qualität getrollt.


melden
Anzeige

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

20.02.2011 um 12:45
Transparent-Scheibenwischer ftw! :D

Ich zitire mal aus Legion´s Link.
Aber um Ihr perpetuum mobile geht es mir gar nicht. Ein Ding, das sich ewig und immergleich bewegt, wird ja spätestens nach zwei Wochen langweilig. Sowas braucht niemand.

Was die Menschheit wirklich braucht - und das ist es, wozu ich Ihnen aufrichtig gratulieren möchte - ist Ihre geniale Erfindung, die endlich Schluss macht mit der bei regnerischen Autofahrten immens störenden und auch sehr gefährlichen Ablenkung durch dicht vor den Augen tanzende dunkle Metallarme! Ihre Erfindung namens


Transparentscheibenwischer


melden
167 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden