Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

1.322 Beiträge, Schlüsselwörter: Verschwörung, Skeptiker, Gwup
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

11.06.2015 um 23:11
@Pan_narrans

Fledermauskot ist ein hervoragendes Blondierungsmittel, weil er neben Harnstoff auch viel Ammonika enthält. True story.


melden
Anzeige

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

11.06.2015 um 23:15
Sagt mal??

Ist jetzt langsam mal gut mit dem OT hier, oder?


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

12.06.2015 um 08:06
@waterfalletje
Du hast leider das Thema der Diskussion verfehlt. Es geht hier nicht um Wissenschaft contra Glauben, oder neue nützliche Denkansätze für die Wissenschaft. Bitte lies Dich ein wenig in die Diskussion ein, wenigstens aber den Eingangsbeitrag, bevor Du sie mit off-topic sprengst.


@alle anderen auch: War lustich jewesen, aba jetzte is Schluss mit lustich.
Back to topic, sonst landet dieser Thread in Unterhaltung oder wird geschlossen.
Eine Mod-Ansage sollte genügen, hier ist die zweite, und jetzt auch eindeutig kenntlich gemacht.


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

13.06.2015 um 14:32
Die Leute, die meistens andere als Skeptiker bezeichnen sind im Grunde genommen selber Skeptiker, da sie selber offizielle Fakten und Theorien anzweifeln. Dieses Anzweifeln hat meistens nur einen Haken. Die alternative Theorie oder These beruht meistens auf Fakten, die man nicht nachprüfen kann oder die man leicht widerlegen kann, wenn man mit der Materie des Themas vertraut ist. Sollte man sich mit diesem Thema jedoch nicht auskenne, so kann man sich leichter von alternativen Erklärungen beeinflussen lassen, da diese durchaus einfacher zu verstehen sind.

Kritik an dieser Theorie kann man einfach damit abwälzen, indem man sagt das die Skeptiker dafür bezahlt werden die alternative Wahrheit nicht gelten zu lassen oder diese sogar zu widerlegen. Doch dies dient eigentlich nur dazu, die neu gewonnen Schafe weiter zu indoktrinieren damit sie nur noch die eigenen Theorien glauben und dafür auch bereit sind Geld auszugeben. Hat man erstmal einen gewissen Zweifel an den offiziellen Versionen gesät, so kann man seine Theorien weiter auf den neunen Erwachten einwirken lassen, so das er auch diese weiter glauben wird.
Diese Theorien halten auch sehr gut, wenn man nur noch einen kleinen Kreis an Quellen hat. Sollte man aber weitere Quellen benutzen, die auch wissenschaftlich sind, so kommt die Theorie wieder sehr schnell ins wanken. Doch genau an diesem Punkt, an dem Zweifel aufkommen, setzt das Argument der gekauften Skeptiker an. Dadurch das man sagt, dass jegliche Kritik einfach nur gekauft ist, kann man denjenigen wieder beruhigen, der grade Zweifel hatte.


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

23.06.2015 um 12:28
Im Endeffekt will man in "Verschwörungskreisen" einfach möglichst am Weltbild festhalten, egal wie absurd es anderen Erscheinen mag, weil es scheinbar irgendwo "Halt" gibt. Ob nun im negativen oder positiven Sinne.

Ich habe durchaus auch sachliche Debatten in Videos und Co verfolgen können. Zumindest sachlich seitens jener, die nicht an manche Theorien und Aussagen glauben und versuchen jene relativ sachlich zu widerlegen und andere Ansichtspunkte zu bieten.

Leider kommt meist reflexartig, ja fast wirr fast immer von Seiten des "typischen Verschwörungsanhängers" sofort irgendeine Diskreditierung, die andere Person wird als Troll / Schaf / bezahlter Systemling betitelt oder auch ignoriert. Oder es wird der Inhalt oder die Qualität der Aussage letztendlich ignoriert, weil sonst könnten ja einige von genau diesen Leuten aufwachen.

Weil ja letztendlich nicht sein kann, was nicht sein darf. Ja, den Satz kann man genau so auf Verschwörungsbereiche beziehen.


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

23.06.2015 um 14:47
@Warden
Warden schrieb:weil es scheinbar irgendwo "Halt" gibt
Ist doch auch viel schöner wenn die Welt böse ist, als wenn man sich eigene Defizite eingestehen muß...


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

23.06.2015 um 17:32
Um es kurz zu machen: geheime Gruppen erkennt man gar nicht, weil genau das mit dem Wort "geheim" ausgedrückt wird. In dem Moment, in dem man sie dann entlarvt hätte, sind sie auch schon nicht mehr geheim.

Von daher sollte man sich jetzt fragen, gab es in der Vergangenheit tatsächlich irgendwelche Geheimgesellschaften,
1) die als solche später aufgedeckt wurden und
2) deren geheimes Ziel es war, in irgend einer Form irgend einer anderen Gruppe oder Ideologie skeptisch entgegen zu wirken? Und das im Geheimen?

Wobei es an und für sich schon mal keinen Sinn ergibt, seine Skepsis geheim zu äußern ...


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

166 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden