weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

1.322 Beiträge, Schlüsselwörter: Verschwörung, Skeptiker, Gwup
maxtron
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

04.02.2010 um 21:54
Dann komme ich mal zu den versprochenen Texten von Gwup... ;)

Ein Auszug aus einem Text über Wahrnemungstäuschungen:
Wahrnehmungstäuschungen spielen bei vielen wissenschaftlich umstrittenen Behauptungen eine Rolle, etwa wenn die individuelle Wahrnehmung irrtümlich als Abbild der Außenwelt gedeutet wird. So lässt sich etwa ein großer Teil der Ufo- und Monstersichtungen durch Wahrnehmungstäuschungen erklären. Umgekehrt bergen Wahrnehmungstäuschungen die Gefahr, dass Forscher Befunde ignorieren, die nicht in ihr Weltbild passen. Die Wissenschaften haben deshalb eine Reihe von Methoden entwickelt, um dennoch zu verlässlichen Aussagen über die Welt zu kommen.
Inge Hüsgen, Dr. Rainer Wolf
http://www.gwup.org/infos/themen/47-Wahrnehmungstäuschungen

Wir halten fest, ein grosser Teil der Ufos sind also Wahrnemungstäuschung...
...laut Gwup.

Ein Auszug aus einem Text über Ufos:
Der überwiegende Teil der Ufo-Sichtungen lässt sich auf bekannte Auslöser zurückführen, wie etwa beleuchtete Miniaturheißluftballons/Himmelslaternen, Meteore, Skytracker (Lichteffekt-Geräte von Diskotheken), die Internationale Raumstation ISS, Wetterballons oder dem hellen Planeten Venus bzw. den Stern Sirius. Ferner spielen bei manchen Ufo-Berichten Wahrnehmungstäuschungen, bewusste Ausschmückungen und Übertreibungen eine Rolle.
Inge Hüsgen, Werner Walter
http://www.gwup.org/infos/themen-nach-gebiet/60-ufos/77-ufos

Hier widerlegt sich Gwup selber und auf einmal sind es die üblichen Verdächtigen
des Lampenonkels...oder Er hat Wahrnemungstäuschungen und sieht überall
Reislampen, das könnte natürlich auch sein... ;) ....Wiki erzählt zum Thema
Wahrnemungstäuschung natürlich was ganz anderes, ist doch klar.... ;)
http://de.wikipedia.org/wiki/Wahrnehmungstäuschung
Komisch...da steht bei Wiki nichts über Monster und Ufos... ;) ...Schaaaadeeeee....


melden
Anzeige
Groschengrab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

04.02.2010 um 22:01
Hi,

@maxtron
Wo ist jetzt dein Problem oder ist der Begriff Wahrnehmungstäuschung für dich problematisch?
Aber was hat das jetzt mit dem Ufo Thema der GWUP zu tun?

-gg


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

04.02.2010 um 22:03
@maxtron

Du solltest dich doch nochmal mit Widerlegungen beschäftigen, dazu mit Widersprüchen, vermeintlichen und richtigen. ;)


melden
maxtron
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

04.02.2010 um 22:03
@geeky
In einem Internet-Medium wird ein Autor als Troll bezeichnet, dessen Beitrag nicht zu dem Thema beiträgt, sondern der vor allem das Ziel hat, weitere Reaktionen hervorzurufen, ohne am eigentlichen Thema interessiert zu sein. Die Beiträge selbst werden meist als Troll, Trollbeitrag, Troll-Post, Troll-Posting oder Flamebait bezeichnet.
Wikipedia: Troll_(Netzkultur)

Damit Du weisst was genau ein Troll ist, beantworte doch meine Frage:
Gibt es Wissenschaftliche Grundlagen für Farblichttherapie oder nicht?
Oder willst Du weiter von Dir darauf schliessen das allgemein niemand
auf Rot reagiert? Genau das wolltest Du doch suggerieren, wenn Dich
Rot nicht Agressiv macht dann kann die Farblichttherapie nicht Funtionieren?
Ansonsten kann man alle Deine Beiträge in die Tonne treten und der
Troll wärst dann eher Du.... ;)


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

04.02.2010 um 22:05
Was denkst du was es ist wenn man die Erscheinung von: "eleuchtete Miniaturheißluftballons/Himmelslaternen, Meteore, Skytracker (Lichteffekt-Geräte von Diskotheken), die Internationale Raumstation ISS, Wetterballons oder dem hellen Planeten Venus bzw. den Stern Sirius" fehlinterpretiert?
Es ist eine Wahrnehmungstäuschung, @maxtron!
Mensch maxtron. Lass es bleiben und fang an die Dinge zu verstehen die du liest!


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

04.02.2010 um 22:11
@maxtron
maxtron schrieb:Wir halten fest, ein grosser Teil der Ufos sind also Wahrnemungstäuschung...
...laut Gwup.
Übe mal ein wenig verstehendes Lesen statt selektives Zitieren.
Ein großer Teil der Ufo- und Monstersichtungen läßt sich durch Wahrnehmungstäuschungen erklären. Man interpretiert das Wahrgenommene falsch.
maxtron schrieb:Hier widerlegt sich Gwup selber und auf einmal sind es die üblichen Verdächtigen des Lampenonkels...
Wieso auf einmal? Wenn du nicht von allein den Zusammenhang erkennst dann lasse ihn dir von jemandem erklären, der etwas weniger verblendet ist.


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

04.02.2010 um 22:17
ahebn = haben

Also, wirklich, was fürn Mist hab ich denn da geschrieben.


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

04.02.2010 um 22:25
@maxtron
maxtron schrieb:Damit Du weisst was genau ein Troll ist, beantworte doch meine Frage
Du unterstellst mir (und anderen, deren Meinung dir nicht gefällt) am laufenden Band Dinge, die du dir aus den Fingern saugst, und ignorierst stur alle diesbezüglichen Nachfragen.
Mittlerweile dürfte jeder verständige Leser erkannt haben, was von dir zu halten ist.
Spare dir also deine Nebelkerzen.


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

04.02.2010 um 22:28
@geeky
geeky schrieb:Mittlerweile dürfte jeder verständige Leser erkannt haben, was von dir zu halten ist.
Das ging mir schon so, nach den ersten drei Seiten! ;)


melden
maxtron
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

04.02.2010 um 22:33
Nächste:
09.12.2009 (GWUP) - Das Voynich-Manuskript gilt als das rätselhafteste Buch der Welt. Es ist in unbekannten Buchstaben verfasst, und bisher hat es niemand geschafft, den Sinn dieses seltsamen Werks zu entziffern - falls es überhaupt einen Sinn gibt. Auch die im Manuskript enthaltenen Bilder haben bisher mehr Fragen als Antworten ergeben. Der Autor ist ebenfalls nicht bekannt. Da der Besitzer des Voynich-Manuskripts - die Beinecke-Library in Connecticut (USA) - bis vor kurzem keine Untersuchung mit naturwissenschaftlichen Methoden zuließ, war auch das Alter des Buchs lange Zeit unbekannt.
http://www.gwup.org/infos/nachrichten/940-neue-datierung-voynich-manuskript-vermutlich-aus-dem-15-jahrhundert

Widerlegt, das soll von dem jungen Da vinci stammen....
I give examples to show that the code used in the Voynich Manuscript is probably a series of Italian word anagrams written in a fancy embellished script. This code, that has been confusing scholars for nearly a century, is therefore not as complicated as it first appears.

All attempts over the past century to decode this mysterious manuscript have met with failure. This is probably due to the initial error made by Voynich and his followers attributing the authorship of the manuscript to Roger Bacon, the 13th century British scientist, monk and scholar. As I showed in a previous paper on my Website, The Voynich Manuscript, was the author left handed?, Roger Bacon could not have written this manuscript and I suggested that a young (around 8 to 10 years old) Leonardo da Vinci was a likely author. Using this premise I proceeded to consider what would be required to decode this manuscript and reached the following conclusions:
Determine the language used in writing the manuscript
Correlate the Voynich alphabet with the modern English alphabet
Decipher the code
Quelle und die Übersetzung:
http://www.edithsherwood.com/voynich_decoded/image_list.php?page=2


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

04.02.2010 um 22:36
@maxtron
maxtron schrieb:Widerlegt, das soll von dem jungen Da vinci stammen....
Quatsch! Was du da als "widerlegt" präsentierst ist auch nur eine Theorie, kein handfester Beweis.

I suggested that a young (around 8 to 10 years old) Leonardo da Vinci was a likely author.


melden
maxtron
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

04.02.2010 um 22:39
@woogli @geeky @onuba
Evt. schaut Ihr mal bei Wiki was Wahrnemungstäuschungen sind,
Ufos sind keine....dann haben die sich selber widerlegt, entweder
sind es ein grosser Teil oder in dem anderen Text ein kleiner Teil.... ;)
Und wenn mir noch einer von euch irgendetwas unterstellt,
weiss ich wo der Melde Button ist, provozieren lassen
muss ich mich nicht.... ;)


melden
maxtron
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

04.02.2010 um 22:42
@onuba
onuba schrieb:Quatsch! Was du da als "widerlegt" präsentierst
Ach, schau im Link, der hat den Text übersetzt....Italienische Anagramme... ;)


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

04.02.2010 um 22:50
@maxtron
Weisst du überhaupt, was UFO bedeutet? Wenn ja, dann wirst du ja selbst wissen, dass es eine Wahrnehmungstäuschung sein kann, das Objekt ist lediglich (noch) nicht indentifiziert.
maxtron schrieb:Und wenn mir noch einer von euch irgendetwas unterstellt,
weiss ich wo der Melde Button ist, provozieren lassen
muss ich mich nicht....
Dann tu das! Ich bezweifle aber, dass du damit Erfolg haben wirst, denn ich kann nirgendwo eine Unterstellung oder gar eine Beleidigung sehen. Gib mir doch bitte mal ein Beispiel!


melden
maxtron
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

04.02.2010 um 23:10
Nächster:
Grundsätzlich können elektromagnetische Felder bei genügend hohen Feldstärken Wirkungen entfalten, indem sie Körpergewebe erwärmen. Zur Vermeidung von Schäden durch thermische Effekte werden seit Jahren gesetzliche Grenzwerte vorgeschrieben, die regelmäßig von nationalen und internationalen Behörden überprüft werden. Niederfrequente elektromagnetische Felder treten vor allem im Umkreis von Starkstromanlagen, Hochspannungsleitungen und Induktionsherden auf. Hochfrequente Felder werden u.a. von Radio-, TV-, Radar- und Mobilfunksendern erzeugt. Auch Mobiltelefone, WLAN- und Bluetooth-Geräte sowie Schnurlostelefone und Mikrowellenherde sind hochfrequente Strahlungsquellen.
http://www.gwup.org/infos/themen-nach-gebiet/66-gesundheit/633-elektrosmog
Nach Meinung unserer Gwup "Experten" scheint Elektrosmog ja
richtig Gesund zu sein....Das ist widerlegt, nach Meinung richtiger
Wissenschaftler sind Elektromagnetische Wellen aus Handys
verantwortlich für Hirntumore, dies hat eine grössere Studie
ergeben. Es sind nicht die Thermischen Effekte, wie unsere
selbsternannten "Experten" meinen sondern Ioniesierende
Effekte in den Zellen, wie richtige Wissenschaftler das erklären..... ;)
Head of the INTERPHONE study, Elisabeth Cardis, and scientists in Israel link mobile phones to parotid gland tumors. Dr. Siegal Sadetski, testifies at US Senate

HearingOther reports back up this study.

A study conducted by the Israeli Dental Association between 1970 and 2006 reports a large increase in cancers of the salivary gland in Israel which may related to use of cell phones (cited in the daily Haaretz July 2009).
http://www.magdahavas.com/2009/12/30/interphone_parotid_gland_tumors_brain_tumor/


melden
maxtron
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

04.02.2010 um 23:19
Eine Wahrnehmungstäuschung liegt vor, wenn die subjektive Wahrnehmung (Perzept) von einer physikalisch erklärbaren und reproduzierbaren Messung abweicht. Ein Beispiel ist die Mondtäuschung, die den Mond nahe dem Horizont größer erscheinen lässt als im Zenit.

Die Abgrenzung zwischen Täuschung und Realität fällt schwer. Unsere Augen nehmen zweidimensionale Bilder der Umwelt wahr, dennoch haben wir das Gefühl, dreidimensional zu sehen. Farbeindrücke erhalten wir nur von einem kleinen Ausschnitt des elektromagnetischen Lichtspektrums. Schattierungen im Infraroten oder UV-Bereich bleiben uns verschlossen.

Wahrnehmungstäuschungen betreffen alle Wahrnehmungssinne wie hören, sehen oder schmecken
Und was hat das mit der ISS, Reislampen oder Ufos zu tun.... ;)
http://de.wikipedia.org/wiki/Wahrnehmungstäuschung
Und wieder versuchen Gwup-Skeptiker uns ein X als U vorzumachen..... ;)


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

04.02.2010 um 23:23
@onuba
@maxtron

das ist die letzte warnung an euch beide hört dieses rumgezicke nciht auf gibs 12 std für euch beide


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

04.02.2010 um 23:24
@maxtron
Du hast recht! GWUP ist eine Verschwörung! Jetzt hast du erreicht, dass du hier wohl nur noch Selbstgespräche führen wirst! Viel Spass!


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

04.02.2010 um 23:57
@maxtron

Du konstruierst Dir hier ganz offensichtlich und für alle nachlesbar eine ganz eigene Realität, denn die Schlüße die Du aus den Texten ziehst, die Du hier einkopierst, sind dort nicht im Ansatz ersichtlich! Du kreierst Gegensätzlichkeiten und Widersprüche, wo keine sind.

Dein Beispiel mit der Wahrnehmungsstörung, sagt nichts weiter aus und zwar ganz ohne Widerspruch, dass viele Sichtungen unbekannter Flugobjekte sich als ganz natürliche, dem Beobachter zu diesem Zeitpunkt, der Beobachtung nämlich, nicht bekannte Objekte, oder Erscheinungen zurückführen lassen, was man, bezogen auf den Moment der Wahrnehmung, eben auch als Störung einer Solchen bezeichnen kann.

Also Widerspruch gleich Null.

Dein nächstes Beispiel mit den Handystrahlen und dem Elekrosmog, gibt ebenfalss nicht das her, was Du dort herausgelesen haben möchtest. Dort werden Handystrahlungen und Elektrosmog nicht verharmlost, sondern darauf verweisen, dass es innerhalb von Europa Grenzwerte und Richtlinien gibt, deren Einhaltung für eine Freigabe für den Markt zwingend erforderlich ist. Also auch hier kein Widerspruch zu der Studie, die nachgeweisen hat, das eine vermehrt auftretende Krebserkrankungs -und Tumorrate mit dieser Strahlung und den Wellen in Zusammenhang gebracht werden kann.

Dann das Voynich Manuskript.
Es gibt etliche Leutchen, die sich daran versucht haben, ein eindeutiges, alles entschlüsselndes Ergebnis liegt bis heute nicht vor, auch der mensch den Du hier verlinnkt hast, setzt selbst ein Fragezeichen hinter seine Arbeit und hat auch nur, wenn überhaupt, einen kleinen Teil übersetzt, wobei er/sie selbst sagt, dass das eine zwar stimmige Übersetzung (sunbjektiv) ist, aber da sicher noch etliches getan werden muß.

Also ist es nicht falsch, hier weiter davon zu sprechen, dass eine Übersetzung und Enträtzelung des Manuskriptes bis heute aussteht!

Auch hier wieder kein Widerspruch.

Wenn das alles ist was Du vorzubringen hast und wie ich lesen konnte war das auf den vorhergehenden Seiten dieses Threads nicht anders, dann hast Du im Grunde nur eine Wahrnehmungsstörung, deren Bedeutung Du ja mittlerweile auswendig kennen müsstest, so wie Du Dich daran festgeklammert hattest.

Ich muss mich da einigen meiner Vorschreiber anschließen, Du betreibst hier aus irgendeinem Grund eine Kampagne, die niemand außer Dir, mit den von Dir vorgebrachten Argumenten nachvollziehen kann. Vielleicht gibt es ja wirklich einige Ansatzpunkte, die Deine Behauptungen belegen, die aufzeigen, dass es stimmt was Du sagst. Bisher hast Du da aber leider nicht vorlegen können.


melden
maxtron
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

05.02.2010 um 00:22
@schmitz
schmitz schrieb:Dein Beispiel mit der Wahrnehmungsstörung
Schon falsch, es geht um Wahrnemungstäuschung...das ist ja wohl
laut Definition was anderes als die Sichtung von Reislampen als
Raumschiff zu interpretieren..... ;)
Im Zentrum der öffentlichen Elektrosmog-Diskussion stehen hauptsächlich die flächendeckenden Mobilfunk-Sendeanlagen. In vielen Städten und Gemeinden gibt es seit Jahren Bürgerinitiativen, die sich wegen gesundheitlicher Bedenken gegen die Errichtung von Sendemasten wenden. Als Beweis für mobilfunkbedingte Gesundheitsstörungen dienen vielfach subjektive Schilderungen von Betroffenen, die vor allem über Beschwerden wie Schlaf- und Konzentrationsstörungen, Kopfschmerzen und Allergien klagen. Sie bezeichnen sich oft auch als „elektrosensibel“. Allerdings konnte bisher in keinem Frequenzbereich ein Nachweis für eine spezielle Elektrosensibilität erbracht werden. Auch für Gesundheitsstörungen oder Krankheiten bis hin zu Krebserkrankungen konnte bisher in zahlreichen Studien kein Zusammenhang mit Elektrosmog, insbesondere im Mobilfunkbereich, gesichert werden. Das ist auch das Ergebnis des 2008 veröffentlichten Deutschen Mobilfunk Forschungsprogramms, das vom Bundesamt für Strahlenschutz durchgeführt wurde und als eines der weltweit größten Studienprojekte zum Thema Mobilfunk und Gesundheit gilt.
Wie, kein zusammenhang? Die Studie weisst aber was anderes nach, oder... ;)

Und das Voynich ist ja wohl mehr als nicht entschlüsselt, ob es komplett
übersetzt wurde spielt dann keine Rolle mehr, wenn wir schon Haare
spalten wollen.... ;)


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

05.02.2010 um 00:29
maxtron schrieb:Schon falsch, es geht um Wahrnemungstäuschung...das ist ja wohl
laut Definition was anderes als die Sichtung von Reislampen als
Raumschiff zu interpretieren.....
Fluglaternen und Boliden werden hier monatlich im Dutzend als Alieninvasion gepostet...sogar schon Fluglaternen deren abschweben ich selbst ansichtig wurde,aber nein,nein,es müssen ähh Reptiloiden sein,kann nur so sein...anstatt mal genauer hinzuschauen


melden
Anzeige

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

05.02.2010 um 00:36
@maxtron
Es gibt viele widersprüchliche Studien zu diesem Thema, deshalb steht auch da "konnten nicht gesichert werden". Das negiert die Gefahr die von dieser Strahlung ausgehen kann nicht. Außerdem kann eine Studie außerhalb eines Raumes in dem die erwähnten Richtlinien und Grenzwerte eingehalten werden müssen natürlich ganz andere Ergebnisse liefern als innerhalb dieses Kreises. Ich verstehe Deine Art der Auffassungsgabe wirklich nicht.


melden
321 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden