Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Massensterben hat begonnen...

1.334 Beiträge, Schlüsselwörter: Massensterben
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Massensterben hat begonnen...

01.04.2011 um 11:57
@caviaporcellus
caviaporcellus schrieb:Bist du auch Zeitreisender?
Quasi. Baujahr 1944. Still going strong. :)

Zum Thema: Im Prinzip hat damals das Massensterben schon eingesetzt. Naja, eigentlich schon früher - wir haben fast alle unsere natürlichen Feinde besiegt, die unsere Population im Zaum halten hätten können. So bleiben nur wir selbst. Und wir machen in dieser Hinsicht einen guten Job :(


melden
Anzeige
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Massensterben hat begonnen...

01.04.2011 um 12:01
@bonita
bonita schrieb:aber da liegen keine Toten Käfer auf dem Boden, sammeln die sich an einem Platz um zu sterben ?
Doch, die liegen da. Schau mal genau - der Gehsteig zeigt auch bei den weiter entfernten Laternen einen dunkleren Schatten - bei der Auflösung siehst Du natürlich keine einzelnen Käfer mehr.

Und die Käfer auf dem Boden dürften auch nicht tot sein, die haben nur Schwierigkeiten, sich aufzurappeln. Wenn die auf dem Rücken landen dauert es meistens ziemlich lang, bis sie es schaffen, sich umzudrehen.


melden

Das Massensterben hat begonnen...

01.04.2011 um 12:17
@OpenEyes
ich dachte das sind die Schatten die immer zwischen den Lampen entstehen, die gehen bis ganz nach hinten, die hell erleuchteten stellen sehen sauber aus.


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Massensterben hat begonnen...

01.04.2011 um 12:38
@bonita
bonita schrieb:ich dachte das sind die Schatten die immer zwischen den Lampen entstehen, die gehen bis ganz nach hinten, die hell erleuchteten stellen sehen sauber aus.
Vielleicht habe ich mich verschaut - ich schau es mir nochmal an, aber erst am Nachmittag.


melden

Das Massensterben hat begonnen...

01.04.2011 um 12:41
@OpenEyes
wann immer du möchtest :)


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Massensterben hat begonnen...

02.04.2011 um 13:55
@bösezicke
bösezicke schrieb:was stirbt als nächstes???
Beitrag von bösezicke, Seite 65

In den USA gibt es eine Zikadenart, die alle 17 Jahre in solchen Massen auftaucht, daß es jedes Mal für Verwirrung sorgt.

Das eigentliche Leben dieser Zikaden besteht aus dem Larvenstadium. Nachdem sie sich verpuppt haben und an die Oberfläche kommen, paaren sie sich, legen die Eier ab und sterben.

Da dieses nur alle 17 Jahre stattfindet, können sich jüngere Leute nicht daran erinnern und es sieht aus, wie ein Zeichen der biblischen Plagen.
Die Invasion der USA steht kurz bevor: Milliarden von Zikaden krabbeln nach 17-jähriger Reifezeit aus dem Erdreich und ergießen sich über die Vereinigten Staaten.
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,300647,00.html


melden

Das Massensterben hat begonnen...

02.04.2011 um 18:34
@klausbaerbel
Hier wird man ja noch richtig schlau! Danke für die Infos!


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Massensterben hat begonnen...

02.04.2011 um 18:35
@klausbaerbel

Die Zikanden kannte ich nicht - danke. Ich kannte eben nur die Maikäfer ais meiner Kindheit - sie waren eine richtige Plage alle vier Jahre (Maikäfer - Jahr).


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Massensterben hat begonnen...

02.04.2011 um 18:56
@OpenEyes

Hier kamen jedes Jahr extrem viele Mai oder Junikäfer.

Letztes Jahr wurden sie, nachdem sie eben zum Käfer wurden im großem Maße vergiftet, so daß es 2010 Jahr kaum welche gab.

Die Aktion hatte zu großem Unmut geführt, weil die Bevölkerung der anliegenden Gemeinden nicht ausreichend informiert wurde. Und ein verbreiten des Giftes in bewohnte Gebiete nicht verhindert werden kann.
Die Bürger von Pfungstadt müssen nun Folgeschäden durch das Gift in Kauf nehmen. Beim Ausbringen von Pflanzenschutzmitteln durch einen Hubschrauber ist eine Vermeidung von Abdrift unmöglich. Das Gift trifft also nicht nur Maikäfer und vor allem Nutzinsekten und Bienen, sondern auch die Anwohner und Besucher des Pfungstädter Waldes. Hinsichtlich der Ignoranz von kostengünstigen Alternativen bei der Schädlingsbekämpfung ist die Stadt Pfungstadt nicht vor Schadensersatzklagen geschützt. Auch eine Genehmigung einer Pflanzenschutzstelle ist kein Freibrief für gesetzeswidriges Handeln, wie es an der Bergstrasse praktiziert wird.
http://www.umweltbund.de/artensterben.htm
Der Biologe Eppler fordert das für die Genehmigung eines Gifteinsatzes zuständige Regierungspräsidium Gießen auf, die Begiftung des Pfungstädter Waldes zu untersagen. „Wenn wir die zukunftsfähige Idee einer nachhaltige Entwicklung ernst nehmen, müssen wir den langfristigen Rhythmen in der Natur Rechnung tragen“, erklärt Eppler. Der Waldmaikäfer zeige alle drei bis vier Jahre ein Massenauftreten, um sich erfolgreich vermehren zu können. Nach 30 bis 40 Jahren breche die gesamte Population in einem Gebiet zusammen. „Jetzt im 28. Jahr des langjährigen Zyklus sollten wir mehr Geduld aufbringen und nicht mit der chemischen Keule herumhantieren“, so Eppler.
http://hessen.nabu.de/presse/pressemitteilungen/index.php?popup=true&show=299&db=presseservice_hessen


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Massensterben hat begonnen...

02.04.2011 um 19:00
@klausbaerbel

Also um die Folgen hat sich in meiner Jugend kein Schwein gekümmert. Auch nicht darum, ob wir Kinder in Müllhaufen nach glänzenden Gegenständen suchten.

Zumindest ich hab's halbwegs gut (und ohne Allergien) überstanden :D

Das ist allerdings nur anekdotisch. Wissenschaftlich bewiesen ist damit absolut nichts. Und das meine ich ernst, ihr Esos, Homöopathen et al.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Massensterben hat begonnen...

02.04.2011 um 19:04
@OpenEyes

Meine Vermutung ist, daß Elsterblut durch Deine Adern fließt. ;)

Zum Glück wird so langsam das Bewußtsein der Menschen, wieder mehr in Richtung sinnvoller Umgang mit der Natur, größer.

Wie oft hat der Mensch an einem Ende etwas bekämpft, was ihn störte, und als Folge brachen an anderer Stelle neue Probleme auf.


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Massensterben hat begonnen...

02.04.2011 um 19:09
@klausbaerbel
bennamucki schrieb:Wie oft hat der Mensch an einem Ende etwas bekämpft, was ihn störte, und als Folge brachen an anderer Stelle neue Probleme auf.
Jetzt werd ich sarkastisch (nicht gegen Dich).

Die Menschheit hat ihre natürlichen Feinde (Raubtiere, Krankheiten) bekämpft und zum großen Teil ausgerottet. Und was ist das Ergebnis? Der Öko - Parasit Mensch vermehrt sich unkontrolliert.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Massensterben hat begonnen...

02.04.2011 um 19:47
@OpenEyes

LOL.

Ja, da hast Du wirklich Recht.

Seitdem wir nicht mehr vor dem Säbelzahntiger oder Ähnlichem auf die Bäume flüchten müssen, gings rapide Bergauf mit der Krone der Schöpfung.

Youtube: Survival of the Fittest - Raptors


melden

Das Massensterben hat begonnen...

02.04.2011 um 20:12
Jetzt flüchten wir vor bösen Terroristen auf Bäume... und vor bösen Grippen. Jetzt, da die natürlichen Feine ausgerottet sind, muss man sich halt welcher erschaffen.


melden
darkExistence
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Massensterben hat begonnen...

05.04.2011 um 00:04
Das Massensterben hat begonnen... 02.04.2011 um 19:09

@klausbaerbel

klausbaerbel schrieb:
Wie oft hat der Mensch an einem Ende etwas bekämpft, was ihn störte, und als Folge brachen an anderer Stelle neue Probleme auf.

Jetzt werd ich sarkastisch (nicht gegen Dich).

Die Menschheit hat ihre natürlichen Feinde (Raubtiere, Krankheiten) bekämpft und zum großen Teil ausgerottet. Und was ist das Ergebnis? Der Öko - Parasit Mensch vermehrt sich unkontrolliert.
Anders ist aber leider auch kaum möglich, das eine Spezies "Intelligenz" erlangt
Spezies die sich ihrer Feinde, Krankheiten und der Aufgabe der Beschaffung von Nahrung / Trinken nicht entledigen können, kommen einfach nicht in den Luxus einer solchen Entwicklung.
Solche Spezies sind einfach zu beschäftigt mit der Ausbildung niederer Anpassungs und Abwehrmechanismen und der harten Welt des Überlebens.

Sorgenfreie Spezies sind die einzigen die "Intelligenz" entwickeln können, wobei das was wir als Intelligenz bezeichnen, eine intelligente Art sein könnte die sich schneller kollektiv ins Jenseits verabschiedet, als jede "unintelligente" Art in der Erdgeschichte zuvor.

Was dann wohl letztlich wirklich intelligent ist....


melden
schimbaa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Massensterben hat begonnen...

17.04.2011 um 12:22
@locutus
Um hier nur einige Ursachen zu nennen die für das Sterben der Vögel verantwortlich sind... Das Haarpprojekt, der Pohlsprung ( Erdmagnetfeld ändert sich) Chemtrails, Silvester, der mensch, Funknetze....
In Deiner Aufzählung ist nur ein Grund zutreffend.

Der Mensch.

Woran die Vögel gestorben sind ist inzwischen bekannt.

Das Haarpprojekt, der Pohlsprung, Chemtrails, Silvester, Funknetze waren es nicht.

Hier im Thema wird es erläutert.
Diskussion: 1000 Vögel fallen tot vom Himmel


melden
darkExistence
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Massensterben hat begonnen...

18.04.2011 um 00:27
Ich denke man kann diesen Thread schließen. Ein Massensterben hat nachweislich nicht begonnen, der Titel war reißerisch und auch ein wenig ironisch gemeint, aber viele coole Antworten.
Bedankt...


melden
mensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Massensterben hat begonnen...

23.05.2011 um 01:55
hier noch ein video das beweist das die tierwelt verrückt spielt.......



http://www.hornoxe.com/bambi-hat-einen-komischen-geschmack/


ein bambi frisst einen vogel o mein gott.....


melden
Anzeige

Das Massensterben hat begonnen...

23.05.2011 um 03:30
Hey ääiigghhhtt äääiii Bööööööörrrwwddd. Lol.


melden
292 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt