Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Eine Stadt in der Antarktis?

453 Beiträge, Schlüsselwörter: Antarktis, Neuschwabenland
ruthless
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Stadt in der Antarktis?

02.11.2004 um 10:51
Kann ich auch nur bestätigen.Schöne Werbeidee von Seitenpark.de!Im Netz ist absolut nichts zu finden.

@aratron

Was ist den der Atlantische Kontinent?Davon hab ich ja noch nie was gehört!


melden
Anzeige
relict
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Stadt in der Antarktis?

02.11.2004 um 11:55
Link: www.freenet.de (extern)

@ruthless
Du weisst nichts über Atlantis? Kennt doch eigentlich jeder.

Hier mal paar Links:

http://www.freenet.de/freenet/wissenschaft/paranormal/geschichtsbild/atlantis/

http://www.unglaublich-phantastisch.de/Theorien/Atlantis/body_atlantis.html

eventuelle Leerzeichen und %20 wie immer aus den Links entfernen. ;)


oder einfach mal in google "atlantis kontinent entdeckt" usw. eingeben.

Alle Menschen sind klug: Die einen vorher - die anderen nachher.
Wir haben die DDR überstanden und werden auch die BRD überstehen.


melden
tahua
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Eine Stadt in der Antarktis?

02.11.2004 um 11:56
Naja, stehen wir also immer noch am Anfang. Es geht nicht darum ob es Atlantis gab oder nicht, wie gesagt, wie ich schrieb bzw. das was ich gefunden habe, wie es Plato beschrieb könnte durchaus als Metapher gelten. Als Metapher für die Vormulierung des idealen Staates.
Genauso gut hätte ich wenn ich den thread Atlantis genannt hätte eine weitere interessante These hier gepostet, ähnlich wie tao es erwähnte.


Aber der thread heisst Antarktis und einer möglichen Hochkultur in dieser Region.
Es ist sicherlich müssig sich zu freuen, wer den nun die Fake von Seitenpark als erstes aufgedeckt hat. Eine Möglichkeit keinen link zu veröffentlichen meinerseits war diese unseriöse stark kommerzielle Seite.
Und gerade das führt dazu, das sich viele von euch dazu hinreissen lassen sich nicht mehr bemühen weiter zu forschen, da sie sich zu sehr von seitenpark haben vereinnehmen lassen.

Nur leider bleibe ich zur Zeit dabei, was mich betrifft, ich habe nichts seriöses bisher entdeckt was uns wirklich weiterführt, einen Beweiss für das eine oder andere anzutreten.


______________

Nochmals, weiter vorne hat einer die Antarktis Expedition 36/38 erwähnt, was ist mit Bildern, weiss jemand mehr?
Schlummern gar irgendwelche Schätze in den Archiven, die vielleicht sogar z7ugänglich sind?
Tatsache ist jedenfals, in amerikanischen Archiven bzw. nach Satelitenbilder die Mühe kann man sich sparen, denn die bilder wären sicherlich zensiert.

Einen schönen tag


melden
ruthless
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Stadt in der Antarktis?

02.11.2004 um 15:46
@relict

Atlantis kenne ich natürlich.Ich weiss auch wo es lag.
Ich dachte nur das währ eine Insel gewesen.Nicht das es ein ganzer Kontinent war.


melden
lebowski
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Stadt in der Antarktis?

02.11.2004 um 16:45
die ähnlichkeit mit der handlung der geschichte lovecrafts "berge des wahnsinns" ist zu eindeutig um nicht abgekupfert worden zu sein.....


l.


melden
mindmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Stadt in der Antarktis?

02.11.2004 um 16:55
Es heißt in der Antarktis haben sich die NS Chef sammt gefolge zurück gezogen.
Siehe NeuSchwabenland
;) :( :| :)

Leg dich mit dem besten an
und du stirbst wie alle dann


melden
kermit1999
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Stadt in der Antarktis?

04.11.2004 um 11:22
Hallo Folks,

kann es sein das da einer zuviel Alien vs. Predator gesehen hat???????
Da wird durch einen Satelitten eine Pyramide unterm Eis gefunden und
Forscher brechen daraufhin zur Antarktis auf.
Kann mir vorstellen das daß ein guter Werbegag wäre.
Kann mir nicht vorstellen das daß Amerikanische Telefonetz zusammenbricht.
Die haben im gegensatz zu uns immer noch Überland Leitungen und da gibt
es bestimmt relaisstationen dazwischen.
Ich könnte mir vorstellen das man Dinos oder dergleichen im Eis findet aber
eine Stadt. Habt Ihr schonmal gesehen wenn ein Flugzeug in den Bergen
abstürtz und dann von einem Kletscher bearbeitet wird. Leute das hält auch nicht ne dicke Mauer aus.Im Tal angekommen sind das nur noch stückchen.
Und vor allem was ist aus der Gruppe geworden und warum wurde das Signal des SOS senders nicht aufgefangen??????
Wohnt da noch jemand .......................................................

B.A


melden
comshock
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Stadt in der Antarktis?

04.11.2004 um 21:53
Ich habe den Film heute gesehen und es stimmt eigentlich alles mit der Geschichte auf der Seite überein.

Nettes Filmchen übrigens.


Rock 'N' Roll


melden
enki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Stadt in der Antarktis?

04.11.2004 um 23:04
Der film ist nicht nett sondern brachial :] Die computer-/videospiele dazu sind auch nicht schlecht

@lex41 & tahua

Ich kenne keine seite, wo viele fotos von NeuSchwabenland zu bekommen sind.
Im Internet findest du´s wahrscheinlich auch (noch) nicht.
Da lob ich mir doch die guten alten vor-internetmethoden zum stöbern, die schneller zum ziel führen ;) : antiquariate, große bibliotheken und datenbanken -da kann man unglaubliches beim investigativem recherchieren unversehens entdecken. So manches verschollen geglaubte buch habe ich da auf einmal gefunden.
Meine 100 NSL fotos, aufgenommen bei den 8 bildflügen, sind aber eher unspektakulär -hat was von Neuseelands Herr der Ringe-Gipfel. Mit einer ausnahme -der "Kubus" - ein wirklich seltsam aussehender Bergzapfen -so quadratisch...aber im Grand Canyon/USA gibts ja auch solch merkwürdige Turmfelsen. Interessanter sind die Routen von beiden Wasserflugzeugen und wo sie ihre flaggen abgeworfen haben, bzw. an welchen stellen sie echolotmessungen vorgenommen haben bei der 1938/39er Expedition. Übrigens -die BRD hat nach dem krieg noch ca. 19 weitere Antarktisexpeditionen unternommen. Das waren aber noch nicht alle. Da gibts doch noch diese britisch-schwedisch-norwegische Expedition in den 50ern im Dronning (Königin) Maud Land, wie die Norweger die deutsche eiskolonie genannt haben; außerdem natürlich all die brüderlichen sowjetisch-amerikanischen gemeinschaftsunternehmungen -im "kalten krieg".....
Nun -von der Georg von Neumayer-Station aus hat man seismologische messungen gemacht, und die auffälligen 3 gebiete in NSL grafisch mit zeichen markiert -es sind radioaktive symbole.

Tahua -was sind denn für dich geistlose NSL-fans.
Wer A sagt muß auch B sagen. Wenn es für dich "schon interessant wäre, zumindest einige Bilder der deutschen Antarktis Expedition mal zu Gesicht zu bekommen", dann läßt sich das Eine nicht vom Anderen trennen.
Versuch doch mal als privatmann auf einem kreuzfahrtschiff (Touristenklasse mit Seeblick) oder mit eigenem seefahrtsunternehmen (Schlauchboot, Kajak, Kutter, Hovercraft) auch nur in die nähe der schirrmacher-seenplatte zu kommen (15° warm, mit grüner vegetation) -auch schön auf den fotos zu sehen. Einfach um dich mal "umzugucken" und dir ein eigenes bild zu machen bzw. ein urteil vor ort zu bilden, z.B. auch um die angrenzenden höhlen und einstiege zu erkunden. Oder weil du dort vielleicht feriensiedlungen bauen könntest...hö hö :P
NO WAY. Alles Sperrgebiet. Warum wohl ?
Nein, nicht wegen zähnefletschender Tux-Pinguine...
Aber das gehört ja alles in den NSL-thread ;)
Verdräng es einfach. Andere werden es wirklich wissen wollen und dahinter kommen. Willste graben, musstn Ami fragen, an Briten und Russen und Norwegern vorbei ins Gebiet eindringen.
Hey -aber da ist doch nur eis, mann -und sonst nichts! Und wir sind doch alle freie menschen , hmm?
Wenn du wissen möchtest, was Japaner dort gesehen haben -aber auch wirklich nur wenn du wissen möchtest, lies doch z.b. mal den bericht der prawda zum thema "Aryan UFOS and Antarctic Bases"
http://english.pravda.ru/main/2002/11/29/40124.html

@taothustra

Die idee, dass die antarktis schon einmal von einer hochkultur bewohnt war
ist wirklich nicht neu -nur, forscht da überhaupt jemand wirklich ernsthaft danach? Antwort scheinbar bekannt. Sicher -"man weiß" (wer denn? Hör dich mal um, wer das wirklich "weiß") auch, daß es durch das mehrmalige kippen der erdachse aufgrund des gravitationssogs eines zu nahe gekommenen und/oder riesigen himmelskörpers polverschiebungen und sintfluten gegeben hat und somit früher klimatisch erträgliche und bewohnte gebiete sich plötzlich in arktischer kälte wiederfanden (u.a. bei Zecharia Sitchin, Velikovsky, Mark Hazlewood und anderen nachzulesen) . Die erdpräzession mit ihrem fast 26.000 jahre umfassenden zyklus als immer wiederkehrendes gewaltiges ereignis ist auch nicht von pappe -es war allen astronomisch hochstehenden völkern bekannt und überliefert (wem in unserer ach so zivilisierten kultivierten gesellschaft ist das noch bekannt...) . Lex41 hat auch auf die sensationelle Piri Reis -Karte von der antarktischen küstenlinie, noch verbunden mit südamerika, hingewiesen -UNTER DEM EIS.
...Es erfreut mich immer wieder, wenn pseudowissenschaftliche Orthodoxe (schaffen sie wirklich noch wissen?) da in erklärungsnot kommen und sich die letzten haare raufen. Und da wäre ja auch noch die erdexpansionstheorie von
Ott Hilgenberg, der zur selben zeit lebte wie Alfred Wegener, dessen plattentektonik-theorie ja einige ganz erhebliche schwächen aufweist. Hilgenberg, und mit ihm auch leute wie Thor Heyerdahl , Helmut Zillmer, Robert M. Schoch ("Die Weltreisen der Pyramidenbauer") und eine anwachsende zahl von Forschern und Autoren später, gehen von ganz selbstverständlichen weltweiten kontakten all der hochzivilisationen der vorantike aus, -da ja auch alles näher zusammen war. Ganz zu schweigen von den sich ähnelnden und aufeinander bezogenen paläo-seti (pre-astronautik) funden weltweit, nicht nur bezüglich der transportmittel gesehen...
Man sieht -alles hängt miteinander zusammen, die puzzleteilchen ergeben ein zunehmend sich verdeutlichendes bild der sich tatsächlich vor jahrtausenden und jahrhunderttausenden von jahren abgespielten ereignisse um versunkene und zerstörte technoide zivilisationen..

Was grönland angeht -es heißt nicht deswegen so, weil man den namen bereits aus uralten überlieferungen mitgebracht hat, sondern weil die wikinger nach der entdeckung und besiedelung islands in ihrer rastlosen art weiter wollten und auf einstmals grüne küsten einer unbekannten rieseninsel stießen und es daher so benannten.
Apropo Riesen... und Thule...und die Bocksaga/Tolkien/Kevala...aber lassen wir das, man kommt ja vom hundersten ins tausendstel :)
Von dort gings dann nach geraumer zeit weiter nach Amerika, wo man auf wikingische siedlungen an den küsten im norden und osten stieß. Einige vermischten sich mit eskimos -noch heute schildern die Innuit in ihren legenden stammesmitglieder mit blonden haaren und blauen asiatischen augen. Da das gen dafür aber rezessiv ist, gibt es sie nicht mehr aufgrund der enklavischen bedingungen, unter denen sie jahrhundertelang lebten.
Nichtsdestotrotz -es ist sehr sehr wahrscheinlich das genauso wie in der Antarktis (man beachte die silbe ANT- und ihre möglichen lautverschiebungen...
Anden, Atlasgebirge, Atlantis, Alt-landis, All land is ice, etc...) ruinen und -pyramiden? -auf der einstmals durchgehend grünen und bewohnten insel zu finden sind...wenn nur endlich jemand mal dahingehen würde , ganz tief bohrt und erdtomographen-satelliten die zone abscannen lassen würde.

Just enuff stuff for the tough ;)

Enki


Die Karawane zieht weiter
Die Ungläubigen und Trägen bleiben zurück
Sie werden unvorbereitet von den Ereignissen überrollt werden


melden
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Stadt in der Antarktis?

04.11.2004 um 23:09
na ja, wenn wir weiter so wirtschaften, sehen wir ja in ein paar jahren, was da unter den polen schlummert :|


melden
enki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Stadt in der Antarktis?

05.11.2004 um 00:19
@yo

Bist du sicher? Dann steht dir das wasser auch bis zu den haarwurzeln und ein paar hundert meter drüber. Mit nass verschleiertem blick ist wenig zu erkennen...Mitm´ u-boot siehste dann vielleicht, was einst von eis bedeckt war. Übrigens -witziger neuer avatar ;)

Gruß Enki

Forget "The day after tommorrow"...if you know what i mean =]



Die Karawane zieht weiter
Die Ungläubigen und Trägen bleiben zurück
Sie werden unvorbereitet von den Ereignissen überrollt werden


melden

Eine Stadt in der Antarktis?

05.11.2004 um 01:11
als die USA den Irak angegriffen soll es (ich bin mir nicht ganz sicher ob es Atombomben waren) Bombenabwürfe über der Antarktis gegeben haben....

und im Lecarta Text wird ja auch über zivilisationen berichtet die es schon vor uns gegeben hat... naja...

warum nicht

Rechtschreibfehler sind ABSICHT!


melden
enki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Stadt in der Antarktis?

05.11.2004 um 01:34
Warum nicht *lol* -auch eine tolerante ansicht, Ar3Z *hihi*
So kann mans auch sehen. Deine sympathische einstellung wünsch ich mir für die beknackten unter sogenannten wissenschaftlern (wissen-schaffen...), die uns einen vom pferd erzählen, aber auf schweinen herumgaloppieren.
Gruß Enki

Die Karawane zieht weiter
Die Ungläubigen und Trägen bleiben zurück
Sie werden unvorbereitet von den Ereignissen überrollt werden


melden

Eine Stadt in der Antarktis?

05.11.2004 um 03:24
Weiss jemand ob "Efodon.ev" ein seriöser Verein ist?


melden

Eine Stadt in der Antarktis?

06.11.2004 um 18:58
mh eine stadt in ewigen eis. daran hab ich schon öfters gedacht. und mögliche wäre es auch. ich meine es ist abgelegen von aller zivilisation und so...
ich werd auch ma schaun ob dieses video irgendwo zu finden ist. irgendwer hat bestimmt ma wieder was mitgeschnitten....

On the Oustide I look fine, but on the Inside I am dying


melden

Eine Stadt in der Antarktis?

16.10.2007 um 13:26
Hey Leute...ich hab zwar keine Ahnung, ob noch irgendjemand vor hat dieses Forum aufrechtzuerhalten, aber ich hätte eine äußerst lesenswerte und logische Theorie bezüglich Atlantis und Antarktis. Der erste Teil der Seite ist etwas dumm angefangen und nicht so wichtig zum Verstehen. Warte gespannt auf Kommentare eurerseits

http://www.graviflight.de/Pyramiden-Raetsel/body_pyramiden-raetsel.html


melden

Eine Stadt in der Antarktis?

16.10.2007 um 16:11
Was ist daran lesenswert, und was ist daran logisch? (das Kosso-Objekt IST übrigedns eine Zündkerze aus den 20ern, und daher ganz definitiv nicht uralt, nur am Rande)


melden

Eine Stadt in der Antarktis?

16.10.2007 um 18:37
@FrankD

Wenn du den Bericht bis ganz zum Schluss gelesen hättest, würde dir alles logisch vorkommen und ob diese Kerze ein Fake ist oder nicht interessiert hier keinen, denn dieses Forum heißt "Eine Stadt in der Antarktis?" und nicht "Ist die Kerze alt oder nicht?", sonst hätte ich den Artikel nicht da reingesetzt.


melden

Eine Stadt in der Antarktis?

16.10.2007 um 19:08
@lexa


<<Weiss jemand ob "Efodon.ev" ein seriöser Verein ist? <<


:-)))

nein, ganz gewiss nicht. Das ist die Privatinstitution vom Gernod Giese und dementsprechender Müll wird da verz7apft.


melden
Anzeige

Eine Stadt in der Antarktis?

16.10.2007 um 19:09
@Offspring

<<Wenn du den Bericht bis ganz zum Schluss gelesen hättest, würde dir alles logisch vorkomme<<

nee du, sorry,. aber das ist noichts als verquirlte Scheiße und "logisch" erscheint das nur, wenn man sehr wenig Ahnung von der Thematik hat, einem aber jeder, aus den Finger gesogener Zusammenhang "logisch" erscheint, solange er nur schräg genug ist.


melden
310 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt