Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Doch keine Mondverschwörung

233 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Verschwörung, Bilder, Mond ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Doch keine Mondverschwörung

30.09.2011 um 21:41
Zitat von Gilbert.WolzowGilbert.Wolzow schrieb:Fotos - guck mal Du hast im Ava auch das Bild eines Astronauten und bist wahrscheinlich keiner.
Non-sense
Zitat von Gilbert.WolzowGilbert.Wolzow schrieb:Außerdem schrieb ich das die Technik auf mich den gefühlsmäßigen Eindruck macht das da was nicht stimmt.
Du bist Raumfahrtingenieur? Nein? Dann überlass denen mal lieber wie so etwas auszusehen hat.


melden

Doch keine Mondverschwörung

30.09.2011 um 21:50
@ HBS
wenn jeder nur mit einer Teilaufgabe beauftragt wäre, wäre der Kreis der tatsächlich Wissenden recht klein.
Bsp. Ich kündige an in die Sahara fahren zu wollen.
Einer packt meinen Koffer, der andere tankt das Auto voll, der dritte macht mit ein Stullenpaket.
Ich steig ein und fahr los.
Unterwegs schicke ich mal ne sms und dann paar schöne Fotos von einer Sandwüste.

"Beweist" das tatsächlich das ich in der Sahara war?
Nee. Aber alle die an den Vorbereitungen beteiligt waren würden es glauben.
Um nochmal auf das Mondgestein zu kommen, wenn ich Dir dann eine Handvoll Sand gebe und sage ich habe die aus der Sahara und Du warst noch nie dort und würdest auch von woanders her keinen Sand aus der Sahara kennen müsstest Du es mir erstmal glauben.

Wenn ich irgendwo der erste bin kann ich wunderbar fälschen schon aufgrund fehlender Vergleichsmöglichkeiten.

Ich betone mal das ich kein Skeptiker oder Verschwörungstherotiker bin aber die Möglichkeiten zur Fälschung sind gegeben.

@ KnutHansen

Ich schrieb auch das es mein subjektiver Eindruck wäre.
Entschuldige bitte ich wusste nicht das hier im Thread nur Raumfahrtingenieure schreiben.
das ist bestimmt ein interessanter Job den Du da machst.
Darf ich trotzdem als Laie leise mitlesen bitte? ;-)


1x zitiertmelden

Doch keine Mondverschwörung

30.09.2011 um 21:58
@Gilbert.Wolzow

Ja, darfst Du. Aber subjektive Eindrücke haben noch kein Gerät gebaut, welches auf dem Mond landete. Deshalb überlassen wir das mal den Ingenieuren wie solche Geräte auszusehen haben. Wenn Du es gerne etwas verschärfter möchtest, dann empfehle ich Science Fiction Filme. Raumfahrgeräte sollten in erster Linie praktikabel für ihre Verwendung sein und sind nicht dafür da um besonders toll auszusehen. Wenn die Ingnieure in den 60ern natürlich gewusst hätten, dass später irgendwelche Leute ankommen, die sagen, dass die Mondlandung niemals wahr gewesen sein könnte, weil die Geräte nicht so aussehen, dann hätten sie bestimmt noch ein paar Blinklichter und polierte Edelstahlgehäuse drangeknaupt.


melden

Doch keine Mondverschwörung

30.09.2011 um 22:08
@KnutHansen

ja am Design hätten sie ruhig mal bissel feilen können ;-)

@ all

Aber wie ist das denn mit dem Mondgestein?
Hat das irgendwelche Eigenschaften das definitiv ausschließt das es auch von der Erde sein könnte?
Gibt es andere Vergleichsproben außer die von den Amerikaner?
Von den Russen vielleicht...aber wenn die auch nicht oben gewesen wären...

Mal generell, das Forum hier ist ja dazu da über Dinge zu diskutieren die merkwürdig sind.
Und die Argumente der Skeptiker sind mitunter gar nicht so dumm.
Obwohl bei den Fotofehlern einiges so krass ist, das es schon wieder zu auffällig wäre.


2x zitiertmelden

Doch keine Mondverschwörung

30.09.2011 um 22:16
Zitat von Gilbert.WolzowGilbert.Wolzow schrieb:Aber wie ist das denn mit dem Mondgestein?
Hat das irgendwelche Eigenschaften das definitiv ausschließt das es auch von der Erde sein könnte?
"Es konnten Mineralien, zum Beispiel Tranquilityit und Armalcolit, das nur bei fehlender Atmosphäre in hohen Mengen auffindbare 3He-Isotop und weitere teilweise vorher unbekannte Isotope wie Neptunium 237Np oder der ungewöhnlich hohe Anteil an Uran 235U, festgestellt werden. Die Mondgesteinsproben unterscheiden sich damit chemisch von auf der Erde zu findenden Gesteinen und zeigen deutliche Einschläge von Mikrometeoriten."

(Quelle: Wikipedia: Moon hoax#Mondgestein )


melden

Doch keine Mondverschwörung

30.09.2011 um 22:22
Zitat von Gilbert.WolzowGilbert.Wolzow schrieb:Gibt es andere Vergleichsproben außer die von den Amerikaner?
"Aus den getrennt durchgeführten Untersuchungen der Mondgesteinsproben der US-amerikanischen Apollo-Missionen mit denen der nur einige hundert Gramm umfassenden sowjetischen Luna-Gesteinsproben haben sich Analogien gezeigt, die mit künstlichen Gesteinsproben nicht möglich wären."

(Quelle: Wikipedia: Moon hoax#Abgleich der Mondgesteinsproben )


melden

Doch keine Mondverschwörung

30.09.2011 um 22:34
@ Knuthansen

Mondgestein gut, so verbissen bin ich nun auch nicht die Analyse Ergebnisse in Frage stellen zu wollen. Obwohl auch das möglich wäre.
Schließlich ginge es wenn/dann ja um eine Jahrtausendfälschung.
Gefälligkeitsgutachten kennt man ja auch aus ganz banalen Branchen.

Und Absprachen zwischen zwei atomaren Supermächten wären auch nicht unmöglich, da man sich genug Stress gegenseitig hätte machen können und Dollars konnten die Russen damals gut gebrauchen.

Was mich aber irritiert sind diese Fotomarkierungen.
Also diese Kreuze die ja immer vor dem fotografierten Objekt sein müssten.
Sind sie aber nicht immer wie ich hier im Forum gesehen habe.
Aber würde man sich solche Fehler erlauben wenn man doch wüsste das die Russen alles an Information genau analysieren würden?
Und das sogar Laien drüber stolpern?

Ich werde mir mal das Bildmaterial hier im Forum genauer anschaun.
Wenn da wer den einen oder anderen link für mich hätte wäre das nett - von Skeptikern und Nichtskeptikern gleichermaßen.


2x zitiertmelden

Doch keine Mondverschwörung

30.09.2011 um 22:38
Zitat von Gilbert.WolzowGilbert.Wolzow schrieb:Und Absprachen zwischen zwei atomaren Supermächten wären auch nicht unmöglich, da man sich genug Stress gegenseitig hätte machen können und Dollars konnten die Russen damals gut gebrauchen.
Merkst Du nicht den Denkfehler in diesem Satz?


melden

Doch keine Mondverschwörung

30.09.2011 um 22:39
nee sag mal


melden

Doch keine Mondverschwörung

30.09.2011 um 22:45
@Gilbert.Wolzow

USA sagt: "Hey Russen, wir waren zwar nicht auf dem Mond, wollen aber von euch, dass ihr bitte bitte ein paar Untersuchungsergebnisse für uns fälscht. Ihr bekommt auch dreifuffzig dafür. Aber psst, sagt nix den Russen, weil die ja das Wettrennen auch gerne gewonnen hätten."

Russen antworten: "Klar, wir können die Kohle gut gebrauchen. Wir verpetzen euch auch nicht weiter an uns."


melden

Doch keine Mondverschwörung

30.09.2011 um 22:54
Naja so banal dürfte es wenn / dann nicht zugegangen sein.
Aber mit Sicherheit ist auf diplomatischen Weg immer so einiges gelaufen.

Aber als Bsp.
Die Weltöffentlichkeit hat ja auch nicht mitbekommen das bei der Kuba Krise im Gegenzug für das einlenken der SU die Raketen der Amerikaner aus der Türkei abgezogen wurden.
Politik ist immer auch Show, beide wussten das ein Krieg zwischen ihnen das Game Over für beide gewesen wäre.
Da ist man schon gesprächsbereiter wenn der eine mit einer Herzensangelegenheit kommt und auch was im Gepäck dafür dabei hat.


1x zitiertmelden

Doch keine Mondverschwörung

30.09.2011 um 22:57
@Gilbert.Wolzow

Du findest es also realistisch, dass die Amerikaner die Russen fragten, ihnen dabei zu helfen die Russen zu bescheißen?

Aber als Bsp.
Bayern und Dortmund sind am letzten Spieltag punktgleich und spielen gegeneinander. Dortmund fragt die Bayern, ob sie nicht gerne mehrere Eigentore schießen möchten, damit Bayern nicht Meister wird.
Klingt logisch?


melden

Doch keine Mondverschwörung

30.09.2011 um 23:12
Nein.
Aber nicht unmöglich.
Es käme drauf an wieviel es den Russen wert gewesen wäre selbst auf dem Mond zu landen und ob sie diese Riesensummen aufbringen wollten und konnten bei dem hohem Risiko zu scheitern.
Denn ein Scheitern der Mission mit Todesopfern wäre fürs Image für beide da fatal gewesen.
Vielleicht haben sie es von vornherein gelassen da sie annahmen das es technisch unmöglich sei.

ggf. haben sie ja das Landemodul gesehen und auch so ein komisches Bauchgefühl gekriegt wie ich ;.)
Und damit ihr eigenes Volk zu bescheißen hatten die Russen keine Probleme.

Das die Amerikaner dieses Risiko mehrmals in Kauf genommen haben obwohl sie durch Vietnam genug Ausgaben und Probleme hatten ist schon beachtlich.

Zum Glück haben sie es und die Menschheit dadurch ihren Fußabdruck auf dem Mond.
Wäre halt mal schön wenn nach 40 Jahren mal wieder einer dazu käme.
Technik ist doch noch da, nachbaun, volltanken und los gehts. ;-)


melden

Doch keine Mondverschwörung

30.09.2011 um 23:14
Ich geb's auf. Wenn einer behauptet, dass die Russen den Amerikanern auch noch dabei geholfen haben, dann is leider Hopfen und Malz verloren. Sorry, aber irgendwo ist es mal genug.


melden

Doch keine Mondverschwörung

30.09.2011 um 23:20
@Gilbert.Wolzow
Mondgestein ist tatsächlich einzigartig. Es ist in seinen Eigenschaften auch heute nicht von irgendeiner Supermacht oder einem Superlabor widerspruchsfrei fälschbar.
Es gab nicht irgendwelche Gefälligkeitsgutachten sondern mehrere tausend Doktorarbeiten auf der ganzen Welt darüber. Und man kann sehr wohl feststellen, ob Minerale Jahrmilliarden ohne Atmosphäre dem Sonnenwind ausgesetzt waren oder sich unter atmosphärenfreier Umgebung gebildet haben. Insbesondere wenn es sich um Minerale handelt, von denen man vorher noch nie etwas wusste.


melden

Doch keine Mondverschwörung

30.09.2011 um 23:30
@ KnutHansen

Ich habe es nicht behauptet. Zeige mir bitte in meinen Posting die Stelle wo ich das tue.
Es geht nur um die Möglichkeit.
Nehmen wir mal an die Russen wären technisch überhaupt nicht in der Lage gewesen an den Wettlauf um die Mondlandung teil zunehmen.
Nehmen wir weiter an sie hätten gemerkt das die amerikanische Mondlandung ein Fake war.
Das hätten sie natürlich rausposaunen können und die Amerikaner hätten alles getan um die Russen als neidvolle Lügner da stehn zu lassen.
Warum sollten sie dann in dem Moment sich ihr Schweigen nicht vergolden lassen?
In der Politik geht es ganz selten um Ehre sondern meist nur um Vorteile.

@ sirlazerus

Das es diese Doktorarbeiten gibt zweifle ich nicht an.
Ich zweifle auch die Mondlandung nicht an, ich wundere mich über die Unregelmäßigkeiten dabei und versuche mir ein Urteil zu bilden.
Da hinterfrage ich auch mal "Selbstverständlichkeiten" wie z.B. ob die Russen nicht doch unter bestimmten Voraussetzungen mit den Amerikaner unter der Hand einig werden konnten.

Wie erwähnt, die Argumente der Skeptiker haben mitunter einiges was mich nachdenklich macht.


melden

Doch keine Mondverschwörung

30.09.2011 um 23:40
@Gilbert.Wolzow
Mal ganz allgemein, da du dich offensichtlich noch nicht besonders mit der Materie beschäftigt hast, würde ich dir raten erst mal die üblichen Verdächtigen unter den Mondlandungsleugnerwiderlegungsseiten durchzulesen.

http://www.apollo-projekt.de/
http://www.mondlandung.pcdl.de/
http://clavius.info/
http://www.clavius.org/

Oder als zentrale Anlaufstelle erstmal
Wikipedia: Verschwörungstheorien zur Mondlandung


melden

Doch keine Mondverschwörung

30.09.2011 um 23:42
@ rambaldi

Danke das werde ich tun.


melden

Doch keine Mondverschwörung

30.09.2011 um 23:45
@Gilbert.Wolzow
Zitat von Gilbert.WolzowGilbert.Wolzow schrieb:Bsp. Ich kündige an in die Sahara fahren zu wollen.
Die Mondlandung war nicht irgend eine Fahrt, sondern bestenfalls vergleichbar mit der ersten Erdumseglung oder dem Erreichen des Südpols. Allerdings mit kompletter Medienbeteiligung in Echtzeit.
Zitat von Gilbert.WolzowGilbert.Wolzow schrieb:Einer packt meinen Koffer, der andere tankt das Auto voll, der dritte macht mit ein Stullenpaket.
Ich steig ein und fahr los.
Es waren 10000 bis 100000 Menschen am Projekt beteiligt.

Z.b. die Piloten und Froschmänner der Schiffe die Wissen das die Astronauten nicht schon auf den Schiffen waren. Wo kamen die her wenn nicht aus den gewasserten Kapsen?

Oder die Techniker die die Signale überwachten. Entweder du weihst alle ein oder brauchst eine gleich starke Mannschaft die das alles faket.
Zitat von Gilbert.WolzowGilbert.Wolzow schrieb:Unterwegs schicke ich mal ne sms und dann paar schöne Fotos von einer Sandwüste.
Man hat, um im Bild zu bleiben, deine Position angepeilt. Und zwar auch von deinen die Neidisch sind das du der erste auf der Reise bist. Du bringst Proben mit die es sonst nirgends gibt. Noch Jahre später findet man deine Spuren im Sand.

Aber trotzdem tauchen Jahrzehnte später Leute auf die von Fälschung und Verschwärung reden und nach Beweisen verlangen. Selber aber keine Beweise vorlegen können. Die Sterne fehlen, die Fahne wackelt? Das ich nicht Lache.
Zitat von Gilbert.WolzowGilbert.Wolzow schrieb:und Dollars konnten die Russen damals gut gebrauchen.
Wer hat wann den Russen Geld dafür gezahlt? Du kannst natürlich keine Zahlung nachweisen.
Zitat von Gilbert.WolzowGilbert.Wolzow schrieb:Die Weltöffentlichkeit hat ja auch nicht mitbekommen das bei der Kuba Krise im Gegenzug für das einlenken der SU die Raketen der Amerikaner aus der Türkei abgezogen wurden.
Doch, das ist inzwischen sehr gut bekannt. Und zwar schon länger. Im Gegensatz zu angeblich gefakten Mondlandung.

Aber wenn der Präsident es mit seiner Praktikantin treibt, das wussten wirklich nur zwei Menschen, kommt das nach 'n paar Monaten raus? Klar.
Zitat von Gilbert.WolzowGilbert.Wolzow schrieb:das sogar Laien drüber stolpern
Ja, als Laie stolpert man manchmal.


melden

Doch keine Mondverschwörung

01.10.2011 um 00:02
@ zodiac68

Ja deswegen bin ich ja auch hier um mir als Laie die Informationen zu holen die mir fehlen und mir dann selbst ein Urteil zu bilden.
Und ich finde es klasse das ihr mir dabei so nett helft ;-)
Ich entschuldige mich aber dafür mir nicht vorher umfangreiche Kenntnisse angeeignet zu haben, davon stand aber nichts in den Forenregeln.

Welcher Präsident treibt es mit der Praktikantin?
Das ist doch wieder eine von diesen Verschwörungstheorien! :-D

Gute Nacht @all.


1x zitiertmelden