weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gefälschte Nasa-Informationen?

91 Beiträge, Schlüsselwörter: Nasa, Informationen, Gefälscht, Gefälschte Nasa Informationen
viking
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Nasa-Informationen?

29.04.2003 um 17:04
Hi,
Ich hab vor kurzem mal ein bisschen über den Mars und die Viking-Sonden recherchiert und bin bei der Beschreibung der Landung der Viking-Sonde etwas ins grübeln geraten:

[Von einer anderen Site, woher hab ich vergessen]
"Für die Landung wird der Lander vom Orbiter abgesprengt. Der Lander dreht sich um 180° und dann bremsen Düsen ihn während 24 min um 160 m/s ab, so das er planetennächste Punkt an der Oberfläche liegt. Der Lander dreht sich dann erneut um 180°. Nun sind noch 3 Stunden bis zum Eintritt in die Atmosphäre. Diese erfolgt in einer Höhe von 244 km, knapp 9 Minuten vor der Landung. In 5.8 km Höhe wird ein Fallschirm von 16 m Durchmesser entfaltet und kurz danach die Schutzhülle abgetrennt. In 1200 m Höhe wird der Fallschirm bei einer Geschwindigkeit von 61 m/s abgetrennt und mittels der Raketendüsen während 30 Sekunden die Sinkgeschwindigkeit auf 2.4 m/s gesenkt. Die Entfernung zum Boden wird durch einen Radarhöhenmesser bestimmt. Mit dem Berühren des Bodens durch die Landebeine ergeht das Abschaltsignal und die Restenergie wird durch Wabenstrukturen in den Beinen aufgefangen."

Wie will man eine Sonde, die etwa eine halbe Tonne wiegt, in einer Atmosphäre, die nur 6/1000 so dicht ist wie die Erdatmosphäre, an einem nur 16m großen Fallschirm auf eine Geschwindigkeit von 61 m/s abbremsen? Klar würde der ein bisschen bremsen, aber doch nicht so!

Gib die NASA falsche Daten über Dichte der Marsatmosphäte an?
Und wenn ja warum?

Gibt es eine Formel für die nötige Größe von Fallschirmen, abhängig von Gewicht des Objekts, Dichte der Atmosphäre, Gravitation u.s.w. mit der man diese Daten überprüfen kann?
Wenn jemand meint, dass ich hier unrecht habe, dann soll er seine Position auch ausreichen begründen, mit Rechnungen ect...

cu VIKING


melden
Anzeige
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Nasa-Informationen?

29.04.2003 um 17:09
Dazu kann ich nur sagen (da ich keine Rechnungen oder so kenne), dass es wahrscheinlich nicht das erste Mal wäre, dass die NASA falsche Informationen weitergibt bzw. Informationen zurückhält.
Ich sag nur: MONDLANDUNG

I want to believe!


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Nasa-Informationen?

29.04.2003 um 17:09
Dazu kann ich nur sagen (da ich keine Rechnungen oder so kenne), dass es wahrscheinlich nicht das erste Mal wäre, dass die NASA falsche Informationen weitergibt bzw. Informationen zurückhält.
Ich sag nur: MONDLANDUNG

I want to believe!


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Nasa-Informationen?

29.04.2003 um 17:11
Ach Mist! jetzt geht's zwei Mal rein... :(

I want to believe!


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Nasa-Informationen?

29.04.2003 um 17:28
Das erinnert´mich an die frühere Marssonde Phobos.Phobos1 jedoch verschwand auf unerklärliche Weise.Phobos 2 erreichte den Mars und begann ´Fotos seiner Oberfläche zu funken.Auf einem Bild ,das die Infrarotkamera machte,war ein netzartiges Muster zu sehen,als gäbe es Städte unter der Marsoberfläche.Auf einem anderen Foto erschie ein riesiger elliptischer Schatten auf der Planetenoberfläche-der Schatten von etwas was nicht dort sein dürfte,erkärten die Russen.Dann wurde die Sonde abgeschossen von irgend etwas. Sie geriet ins Trdeln,als sei sie von etwas getroffen worden,so die Russen.Dann schwieg sie für immer.Auf dem letzten foto der Sonde sieht man im Hintergrund den Mars und vorne ein längliches Objekt,das sich auf die Sonde zubewegt.

Von der Erde an den Himmel :Friede sei mit euch!


melden
viking
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Nasa-Informationen?

30.04.2003 um 17:48
Hi,
@galatea: Ja das mit Phobos war auch so eine Sache, vor allem weil die Russen die restlichen Fotos bis heute geheimhalten. Da wurde wohl auch was entdeckt was dem Rest der Menschheit verborgen bleiben sollte....

Da fällt mir grad noch ein dass die Viking-Sonden auch ein Biolabor an Bord hatten. Dort wurde Marsstaub mit einer Nährlösung versetzt und es wurde gewartet, ob Gase von eventuellen Mikroorganismen austreten. Und tatsächlich entstanden Gase! Und das nicht nur kurzzeitig, wie man das bei einer chemischen Reaktion erwarten würde, sondern über einen Zeitraum von 9 Wochen lang! Eine chemische Reaktion hätte nie so lange angehalten....

Wie üblich verschwanden diese Ergebnisse in den NASA-Archiven und kamen mehr oder weniger zufällig an die Öffentlichkeit.

cu VIKING


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Nasa-Informationen?

30.04.2003 um 18:04
hmmmmmm.

Wenn die das Geheim halten.

Woher wissen wir das ?

Ich meine wenn die das nicht zeigen dann frage ich warum.
Unddie müsstend endweder sagen das sie nicht Geheim halten oder sie würden nicht antworten.

Also wenn die nicht darauf Antworten, dann finde ich das von der Menschheit zimlich Dumm das zu zulassen.

Simultana Simulierender Simulierter
______________________________



melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Nasa-Informationen?

01.05.2003 um 09:50
Ich denke mal, dass die solche Ergenisse (wenn das stimmt mit Phobos) nicht erwartet haben.
Es gibt ja solche und solche.
Ich meine, einige Wissenschaftler oder was auch immer, die denken, dass die Menschheit ruhig erfahren soll, was im Weltall so los ist und dann kommen andere, mächtigere, die es ihnen verbieten!
Die Arbeiten kommen dann irgendwo in ein staubiges Archiv mit einer schönen Nummer drauf und werden wahrscheinlich nie mehr gefunden.

Trotzdem gibt es immer noch die Aussage der Forscher, die die Wahrheit ans Licht bringen möchten, ganz am Anfang.

So könnte ich mir das erklären.
Aber ich hab die Bilder ja auch nicht gesehen.
Vielleicht wars so, vielleicht aber auch nicht.

I want to believe!


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Nasa-Informationen?

01.05.2003 um 10:16
ich glaube kaum das die jungs von der nasa uns das verheimlichen würden, wenn irgendwelche mikroben oder änliches auf dem mars existieren würden.
aus welchem grund auch, wird deswegen wohl kaum ne massen hysterie auf der erde ausbrechen.;-)

aber zum thema, da hat viking schon recht was die atmosphäre/fallgeschwindigkeit anbelangt.
eine genau berechnung kann ich jetzt nicht aufstellen, aber nach rein logischer ansicht würde ich sagen das ein fallschirm bei den atmosphärischen bedingungen überhaupt keinen sinn macht, unabhängig von der größe.

alles ist machbar


melden

Gefälschte Nasa-Informationen?

12.04.2015 um 18:29
Sorry das ich diesen alten Beitrag wieder ausgrabe, aber ich kann mir auch nicht vorstellen das die Daten der NASA über die Atmosphäre des Mars stimmen.
Angeblich etwa 7 Millibar, das entspricht der Erdatmosphäre in ca 30 km - 40 km Höhe.
Wie man hier sieht ist aus 35 km Höhe der Himmel schwarz ( Ähnlich wie auf dem Mond ), und so müsste dem nach auch der Himmel auf dem Mars aussehen.
16794251 420

Aber was sehen wir auf den Bildern des Marsrover ?
mera p2211
PIA11051
PIA16099
Eindeutig kein klarer schwarzer Himmel.
Bei den nächsten Bildern ist auch eindeutig eine blaue Atmosphäre mit weißen Wolken zu sehen.
mars atmosphere wide
Mars
print
PIA00003

LG


melden

Gefälschte Nasa-Informationen?

12.04.2015 um 21:55
Der Marsrover sendet Bilder von der Marsoberfläche, nicht aus einer Umlaufbahn.
Daher kann man die beiden Bilder "Erdatmosphäre aus Weltraumnähe gesehen" und "Marsatmosphäre vom Boden aus gesehen" wohl eher nicht vergleichen.


melden

Gefälschte Nasa-Informationen?

12.04.2015 um 22:54
@Alek-sandr

Warum sollte die NASA falsche Informationen verbreiten?


melden

Gefälschte Nasa-Informationen?

13.04.2015 um 13:18
@Alek-sandr

Da der Mars eine geringere Gravitation als die Erde hat, nimmt die Dichte in der Atmosphäre nach oben hin langsamer ab als bei der Erde.
Also: Die Gasmasse in der Erdatmosphäre von "7mbar bis unendlich" ist kleiner als die entsprechende Gasmasse in der Marsatmosphäre

Gruß
DerRing


melden

Gefälschte Nasa-Informationen?

13.04.2015 um 19:14
Wie man hier sieht ist aus 35 km Höhe der Himmel schwarz ( Ähnlich wie auf dem Mond ), und so müsste dem nach auch der Himmel auf dem Erde aussehen.

16794251 420

Aber heute hab ich was merkwürdiges bemerkt. Der Himmel sieht gar nicht so aus!!!!!!!!!!
Hier das Beweisfoto das ich heute geschossen (bzw. von einer seriösen Quelle) habe:



Kein schwarzer Himmel ist da zu erkennen! Das ist ein Fake!


melden

Gefälschte Nasa-Informationen?

13.04.2015 um 20:30
Das ist schon hart ein Bild aus dem Erdorbit(wenn es ISS ist dann ist sie aber keine 35km sondern ca.400km) mit einem Foto des Marsrovers von der Oberfläche zu vergleichen. Da existieren die gleichen physikalischen Gesetze wie auf der Erde. Zudem ist die Marsatmosphäre sehr staubig, was das Licht noch enorm streut.


melden

Gefälschte Nasa-Informationen?

13.04.2015 um 20:35
leader schrieb:wenn es ISS ist dann ist sie aber keine 35km sondern ca.400km
Das Foto wurde von einer Kamera an einem Wetterballon aus 35km Höhe gemacht.


melden

Gefälschte Nasa-Informationen?

13.04.2015 um 21:23
@Alek-sandr

Ja ok, aber es ändert ja nichts am oben genannten


melden
HeurekaAHOI
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Nasa-Informationen?

19.04.2015 um 17:30
Angebliche Landestellen von Apollo Missionen auf dem Mond hier

Wikipedia: Lunar_Reconnaissance_Orbiter


melden

Gefälschte Nasa-Informationen?

19.04.2015 um 17:55
@HeurekaAHOI

Wieso angeblich?


melden
Anzeige
HeurekaAHOI
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Nasa-Informationen?

19.04.2015 um 18:03
ja, es gibt ja nun bitteschön genug Meinungen das die Mondlandung von 1969 gefälscht sein könnte. Und dieser Thread hier " Gefälschte Mondlandung " ist ja auch nicht umsonst unter Verschwörungen.

Ich halten Harald Lesch für einen größeren Spinner, als die Leute die ausgelacht werden, wenn sie was über gefälschte Mondlandung sagen.



melden
290 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden